Italo-Welt

Brolbo

Mitgliedschaft beendet

21

Montag, 2. Oktober 2006, 16:01

RE: Winterreifen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zitat

Original von CBRXX
Hat sich von euch schon jemand Winterreifen besorgt und wenn ja welche :?:
Werde mich in der kommenden Woche MAL darum kümmern :roll:
Und laut dem ADAC-Winterreifentest fühle ich mich schon fast dazu genötigt den Bridgestone Blizzak LM 20 zu kaufen :!:

Wieso fühlste dich durch den Test genötigt? ^^

Also mein Händler hat ne Datenbank wo au die tests dabei sind für die Reifen...Sprich am ebsten zum händler hingehen und von dem beraten lassen...

du brauchst nunmal nich die besten reifen wenn du vll. 10tkm pro Jahr fährst und dabei nich schnell...

und generell gilt....meist ist selbst der schlechteste WInterreifen besser als der beste Sommerreifen ^^

und wg. den Allwetterreifen...viele bringen immer die Kostenvorteile oO Wenn ich es von der km Leistung her schaffe nen Allwetterreifen in so 1 1/2 Jahren runter zu fahren dann kann ich auch getrost Sommerspezialist und Winterspezialist holen...

meine Mum fährt nur inner Stadt und vll. 10tkm pro jahr...da tuns die Teile, zumal inner Stadt eh meist geräumt is...

und wg. Schmal und Breit....Je trockener umso breiter der Reifen....je nasser/matschiger umso schmaler der Reifen....

beim Winterreifen muss man Kompromisse eingehen....wenns einmal im Jahr bei einem vor der tür schneit und man bei diesem einen MAL durch den Schnee muss könnens breit reifen sein....

wenns bei einem aber regelm. schneit und oft vll sogar aus Erfahrung her der Räumdienst nich hinterher kommt shcmalere Reifen...
und wer sowieso viel Autofährt (auch Autobahn) und shcneller fährt sollte eh die schmaleren wählen wg. Aquaplaning etc...

But...jeder muss es selber wissen und ich finde es krass wie man so nen großen trouble bekommen kann wg. dem Thema oO

Thomi

Punto-Schrauber

  • »Thomi« ist männlich

Beiträge: 230

Aktivitätspunkte: 1 255

Dabei seit: 20.05.2006

Wohnort: Hochschwarzwald

  • Nachricht senden

22

Montag, 2. Oktober 2006, 20:14

:shock:

Zitat

But...jeder muss es selber wissen und ich finde es krass wie man so nen großen trouble bekommen kann wg. dem Thema oO

Na Hölle :evil:
Ich hatte eigentlich nicht vor hier einen Streit anzuzetteln :shock: Bitte glaubt mir :PDT_nunu:

Da ich auf fast 1000 Höhenmetern wohne fällt ein Ganzjahresreifen flach :!:
Muss daher auch oft genug auf einer geschlossenen Schneedecke Berg auf und Berg ab fahren :!:
Ich fahre jährlich zwischen 20.000 und 25.000 km hab zwar die Möglichkeit mich im Winter etwas einzuschränken bin aber dennoch aufs Auto angewiesen :!:
Dazu kommen die Depressionen weil ich im Winter nicht Motorrad fahren kann :wink:

Zitat

Wieso fühlste dich durch den Test genötigt? ^^

Hab mich vielleicht etwas blöd ausgedrückt :oops:
Da ich mit dem ADAC noch keinerlei schlechten Erfahrungen gemacht habe, vertraue ich diesem Reifentest voll und ganz ausserdem habe ich ja keine anderen Bezugsquellen (oder gibt es einen anderen Reifentest wonach der Bridgestone schrott sein soll :?: )

:idea: Also wegen den oben genannten Gründen werde ich mich für den Bridgestone Blizzak in der kleinsten zulässigen Reifengröße 185 auf Stahlfelgen entscheiden, egal was er kosten wird :idea:

Mein Grande Punto: 1,3 JDT 90 PS - Emotion - 5 Türen - "Rock n Roll Blau" abnehmbare Ahk, Standheizung


ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 3. Oktober 2006, 13:52

Re: -

Zitat

Original von GPunto

Zitat

Original von Dieseljunky

Zitat

Was für eine Breite und wieviel Zoll sind empfehlenswert?

Die kleinste Größe am besten...

. . . diese Weisheit ist schon sehr lange überholt ! :wink:
GP

Interressant, also gilt das Physikalische Gesetz: P=F/A nicht mehr?

Komisch auch, daß dann die Breitreifen noch nicht bis zu den Rallye Autos durchgedrungen sind. Speziell die Winterrallyes auf Eis und Schnee finden eher auf schmäleren Reifen statt.
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


Thomi

Punto-Schrauber

  • »Thomi« ist männlich

Beiträge: 230

Aktivitätspunkte: 1 255

Dabei seit: 20.05.2006

Wohnort: Hochschwarzwald

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 3. Oktober 2006, 18:31

Mein Grande Punto: 1,3 JDT 90 PS - Emotion - 5 Türen - "Rock n Roll Blau" abnehmbare Ahk, Standheizung


GPunto

Mitgliedschaft beendet

25

Dienstag, 3. Oktober 2006, 18:40

schmal oder breit

Hallo,
den Bericht hab ich auch gelesen.
Wenn der kleinste Winterreifen z.B. aufm Sport der 185er ist,
seh ich meine 195er :wink: nicht grad als Breitreifen an.

GP
»GPunto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Winter-Alu.jpg

GPunto

Mitgliedschaft beendet

26

Dienstag, 3. Oktober 2006, 18:43

Re: -

Zitat

Original von ricardo

Zitat

Original von GPunto

Zitat

Original von Dieseljunky

Zitat

Was für eine Breite und wieviel Zoll sind empfehlenswert?

Die kleinste Größe am besten...

. . . diese Weisheit ist schon sehr lange überholt ! :wink: GP

Interressant, also gilt das Physikalische Gesetz: P=F/A nicht mehr?
Komisch auch, daß dann die Breitreifen noch nicht bis zu den Rallye Autos durchgedrungen sind. Speziell die Winterrallyes auf Eis und Schnee finden eher auf schmäleren Reifen statt.

Hallo Ricardo,
mein Grande ist kein Rallye-Auto,
die fahren übrigens mit Spikes :grin:

Aber wenn schon ein Vergleich, dann eine Frage ?
Warum fährt die Formlel 1 bei Regen nicht mit ganz schmalen Reifen ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GPunto« (3. Oktober 2006, 18:46)


Brolbo

Mitgliedschaft beendet

27

Dienstag, 3. Oktober 2006, 21:21

Re: -

Weil ein Formel 1 Auto extrem viel Anpresskraft bekommt aufgrund der Aerodynamik...da kann man mit Breitreifen wieder wesentlich mehr rausholen bis zu einer gewissen Grenze....

@CBRXX....war au nich speziell an dich =) aber sowas gibts in jedem Forum immer kurz vorm Winter ^^ jedes Jahr die gleiche Diskussion ^^ ich wohn grad ma auf 300m vll....aber auch wg. der Fahrleistung lohnen da eher die Sommerreifen und Winterreifen als so nen Mischling....

naja...und ich werde mir au den Bridge holen... =)

ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 3. Oktober 2006, 21:43

Re: -

Zitat

Original von GPunto
Hallo Ricardo,
mein Grande ist kein Rallye-Auto,
die fahren übrigens mit Spikes :grin:

Aber wenn schon ein Vergleich, dann eine Frage ?
Warum fährt die Formlel 1 bei Regen nicht mit ganz schmalen Reifen ?

Hallo GPunto!

Magst du meine physikalische Frage vielleicht erstmal beantworten?

Und der Vergleich eines F1 mit einem PKW ist so dermaßen sinnlos, daß ich darauf gar nicht eingehen mag.

ich hätte halt noch gerne eine Erklärung, warum heutzutage auch breitere Winterreifen ganz gut funktionieren, solange kein Tiefschnee auf der Strasse ist. Das INhternet ist dein Freund.

Übrigens: Auch auf normalen PKWs können Spikes sein, wenn man im richtigen Land ist ;-)
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


GPunto

Mitgliedschaft beendet

29

Dienstag, 3. Oktober 2006, 21:46

Pro Winterreifen

Weil ein Formel 1 Auto extrem viel Anpresskraft bekommt aufgrund der Aerodynamik...da kann man mit Breitreifen wieder wesentlich mehr rausholen bis zu einer gewissen Grenze....

@CBRXX....war au nich speziell an dich =) aber sowas gibts in jedem Forum immer kurz vorm Winter ^^ jedes Jahr die gleiche Diskussion ^^ ich wohn grad ma auf 300m vll....aber auch wg. der Fahrleistung lohnen da eher die Sommerreifen und Winterreifen als so nen Mischling....

naja...und ich werde mir au den Bridge holen... =)[/quote]

. . . auch der Sport mit 130 PS hat ein wenig Drehmoment und dann 185er.
Aber egal. Akzeptiere auch andere Meinungen/Ansichten.

Wenn's interessiert kann hier zum Thema mal reinschauen:

http://www.pro-winterreifen.de

Was es nicht alles gibt: . . .

http://www.pro-winterreifen.de/forum.php#

GPunto

Mitgliedschaft beendet

30

Dienstag, 3. Oktober 2006, 21:59

Pro Winterrad

ich hätte halt noch gerne eine Erklärung, warum heutzutage auch breitere Winterreifen ganz gut funktionieren, solange kein Tiefschnee auf der Strasse ist. Das INhternet ist dein Freund.

Übrigens: Auch auf normalen PKWs können Spikes sein, wenn man im richtigen Land ist ;-)[/quote]

Das beist sich jetzt aber sehr mit dem Kommentar vom ADAC:

Breite oder schmale Reifen im Winter?
Für die meisten Pkw sind zwei oder mehrere alternative Reifendimensionen zugelassen. Teilweise sind diese auch mit der Kennzeichnung M+S versehen vom Fahrzeughersteller als Winterbereifung gedacht. Diese Reifen sind meist auch für die Verwendung von Schneeketten geeignet. Sollten in den Fahrzeugpapieren keine M+S-Reifen aufgeführt sein, stellt sich für Winterreifenkäufer die Frage, ob schmale oder breite Reifen für den Winter besser geeignet sind.
Winterliche Straßenverhältnisse können sich sehr unterschiedlich darstellen. Deswegen kann keine allgemein gültige Antwort auf diese Frage gegeben werden. Für häufig schneematschbedeckte und nasse Straßen empfiehlt es sich, die schmaleren Reifendimensionen zu wählen. Breite Reifen können Vorteile auf festgefahrenem Schnee bei sehr niedrigen Temperaturen haben.
Letztendlich empfiehlt der ADAC die für Schneematsch bedeckten und nassen Straßen die besser geeigneten schmaleren Reifen.

Zur Physik - hab schon davon gehört - auch die hat Grenzen :wink:
>Dazwischen gibt es noch ein Pofil<

GP

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »GPunto« (3. Oktober 2006, 22:17)



Yvi

Mitglied

  • »Yvi« ist weiblich

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 03.06.2006

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 3. Oktober 2006, 22:50

RE: Winterreifen

Huhu :wink:

Ich habe es endlich geschafft und habe mir Winterkompletträder besorgt, damit ich sicher mit meinem Liebsten durch den Winter komme.

185/65 R 15 auf Stahlfelge mit Fuldabereifung für EUR 344 *freu* :PDT_ura1:

Ich bin froh das die Lauferei ein Ende hat. Ich war bei sämtlichen Reifenhändler aber unter EUR 450 konnte mir keiner ein Angebot machen. Das Suchen hat sich bei mir gelohnt und der Winter kann kommen. ;-)

LG Yvi

Mein Grande Punto: 1,4l 16V


Tommy

Punto-Fan

  • »Tommy« ist männlich

Beiträge: 44

Aktivitätspunkte: 250

Dabei seit: 04.05.2006

Wohnort: Raum Altenkirchen

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 4. Oktober 2006, 07:35

Hallo alle,
habe am Freitag mit meinem FIAT Händler telefoniert:
185/65 R 15 auf Stahlfelge mit Pirelli Snow Bereifung inkl. Lagerung der Sommerreifen für eine Saison - Preis: 380 Euro
Hab mich allerdings vorher bei einem bekannt Preiswerteren Anbieter erkundigt, der wollte 385€...FIAT wollte erst 440€, die sind dann durch handeln runter bis auf 380€+Einlagerung...da sieht man MAL wieder die Gewinnspanne und das faulheit (auch beim Handeln) MAL wieder bestraft wird...
Gruß

Mein Grande Punto: 1.4 16V Sport - rot -


Thomi

Punto-Schrauber

  • »Thomi« ist männlich

Beiträge: 230

Aktivitätspunkte: 1 255

Dabei seit: 20.05.2006

Wohnort: Hochschwarzwald

  • Nachricht senden

33

Freitag, 6. Oktober 2006, 16:56

Zitat

@CBRXX....war au nich speziell an dich =) aber sowas gibts in jedem Forum immer kurz vorm Winter ^^ jedes Jahr die gleiche Diskussion ^^

Kann ich mir vorstellen :grin:

Zitat

185/65 R 15 auf Stahlfelge mit Fuldabereifung für EUR 344 *freu*

:shock: Das klingt wirklich sehr gut, mein bisher billigstes Angebot liegt bei 484€ ausgewuchtete Stahlfelge mit den Bridgestone Blizzak :roll:

Der Meinung meines Fiathändlers nach sollte man sich den billigsten Winterreifen draufmachen und diesen dann aber nur einen Winter fahren :!:
Also jedes Jahr für den Winter neue Reifen kaufen :idea:
Ist zwar auch ein Gedanke wert, weiß aber auch nicht so recht was ich davon halten soll :017:

Mein Grande Punto: 1,3 JDT 90 PS - Emotion - 5 Türen - "Rock n Roll Blau" abnehmbare Ahk, Standheizung


kris3112

Mitgliedschaft beendet

34

Freitag, 6. Oktober 2006, 17:11

Ich fänd es gut, wenn ihr hier posten würdet, welche Reifen, wo im Internet (stationärer Kauf bringt den Leuten aus einer anderen Ecke ja nichts) und für wieviel ihr die Teile kaufen konntet.

Ich finde die ganzen Angebote recht verwirrend.

GPunto

Mitgliedschaft beendet

35

Freitag, 6. Oktober 2006, 18:05

Winterreifen

Hallo,
habs früher schon MAL erwähnt.
Kaufe keine Reifen aus dem Internet.

Keine Garantie auf ''DOT'' und ''Made in''.

Wenns nicht stört, störts dann auch nicht wenn man
Reifen aus einer Zeit geliefert bekommt,
wo's denn Grande nicht MAL in den Köpfen der Entwickler gab.
Ist vielleicht ein wenig übertrieben, möchte trotzdem neue Reifen
mit aktuellem Profil und keine alten Socken.

GP

PS: Auch beim Reifenhändler kann man ''handeln''

derexo

Mitgliedschaft beendet

36

Montag, 9. Oktober 2006, 17:08

Gefunden auf der Internetseite von Continental:

Auch im Winter bieten breite Reifen im Vergleich zu schmaleren eindeutige Vorteile. Mit zunehmender Reifenbreite verbessern sich Fahreigenschaften wie z.B. Lenkpräzision, Fahrspurwechsel, Lastwechsel und Sportlichkeit sowohl auf trockener als auch auf nasser Fahrbahn.

Daher lautet die Continental-Empfehlung: mindestens gleiche Reifendimension wie im Sommer !

Die verbreitete Auffassung, dass schmale Winterreifen bessere Eigenschaften bieten, gilt nur für bestimmte Fahrbahnzustände:

* Neuschnee/Tiefschnee
* Schneematsch

Durch die hohe Verkehrsdichte werden Autofahrer vor allem festgefahrene Schneedecken vorfinden. Bei diesen Fahrbahnverhältnissen haben breitere Reifen eindeutige Vorteile.

MEIN FAZIT: Die Vorteile überwiegen wohl! Bedenken muss man natürlich, dass Conti auch Reifen loswerden will...

Werde mich auch für 195er 65 / 15" entscheiden - nicht zu breit - und zwar für die

Vredestein 195/65 R15 91 H

Kosten bei reifen.com 62 € und sind laut AutoBild (ich weiß das heißt nix *g*) ganz gut.

Dass im Schein 185/65 R15 drinsteht macht nix, oder?

eXo

kris3112

Mitgliedschaft beendet

37

Montag, 9. Oktober 2006, 17:19

Ich habe mich heute auch MAL erkundigt und war erstaunt über die Unwissenheit der Händler:

ATU hatte nur Alufelgen für die Größe, die in meinem Schein stehen (175/65 R15) - keine Stahlfelgen. Mit Montage (Sommerräder auf Alus, Winterräder auf die FIAT Stahlfelgen) für EUR 638,- ...

Point S und ein ein freier Anbieter liegen bei den Bridgestone Blizzak und Stahlfelgen bei EUR 490,-.

Und mein FIAT Händler hatte noch gar keine Ahnung von Winterrädern. Angeblich warten die seit mehreren Wochen auf Post aus Italien...

Und keiner der Shops konnte mir sagen, welche Größen ich alles für die Winterreifen nehmen kann. Toller Service.:evil:Die brauchen sich alle nicht zu wundern, wenn die Kunden abwandern.

Ich glaube, ich hole mir jetzt die Bridgestones im Internet (sieh Thread Winterkompletträder) für EUR 392,-.
Wollte mich einfach MAL mitteilen.

Grandezzo

Punto-Fahrer

  • »Grandezzo« ist männlich

Beiträge: 94

Aktivitätspunkte: 515

Dabei seit: 19.08.2006

Wohnort: NRW

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

38

Montag, 9. Oktober 2006, 22:27

@derexo

Du nimmst hoffentlich 185/65 R15 oder 195/55 R16.Die 195/65 R15 sind nicht für den GP geeignet.Falls ich mich irre,bitte korrigieren.

Gruß,
Grandezzo

Mein Grande Punto: Grande Punto Sport 1.9 Multijet,Exoticarot,Klimaautomatik,Bluetooth,Hifi-System mit Subwoofer,getönte Scheiben


GPunto

Mitgliedschaft beendet

39

Dienstag, 10. Oktober 2006, 20:37

Winter-Alus

Hallo,

endlich MAL einer Meinung (Ricardo ausgeschlossen)
Wir werden zwar wahrscheinlich keine Freunde mehr . . .

http://www.conti-online.com/generator/ww…_winter_de.html

Es muss nicht immer die schmalste Bereifung im Winter sein.

Die richtige Größe bei einer 6,5 J x 15 Felge wäre entweder:

175/65R15-84, wobei diese Größe schon im Schein eingetragen sein muss,
also beim Sport nicht möglich und absolut zu schmal.
oder
185/65R15-88 = Standardbereifung, na ja . . .
oder
195/60R16-88 = wie auf dem Bild
oder
205/55R15-88 = langsam wirds unwirtschaftlich
oder
215/50R15-88 = total unwirtschaftlich und Auflagen vom TÜV her

Meine Winter-ALUS sind sicher nicht der absolute EyeCatcher,
aber für 520.- EUR kann man nicht meckern,
zumal mit dem DUNLOP SP-Wintersport bestückt.
Ja und BORBET ist kein schlechter Hersteller
und ein alter FIAT-Bekannter :wink:

GP
»GPunto« hat folgendes Bild angehängt:
  • Winterrad.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GPunto« (10. Oktober 2006, 20:40)


acseven

Punto-Professor

  • »acseven« ist männlich

Beiträge: 2 342

Aktivitätspunkte: 12 175

Dabei seit: 15.02.2006

Wohnort: Bad Oeynhausen, NRW

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 10. Oktober 2006, 21:04

Zitat

Original von Dieseljunky
hat schon einer mit Erfahrung vom letzten Winter?

Juhuuuu. :039:

Ich habe im Winter 175/65 R15 von Toyo drauf und letzten Winter keine negativen Erfahrungen gemacht. Lief alles rund. :002:

Ok, einmal hat es mich im Kreisverkehr etwas gedreht, aber da bin auch wie ne besenkte Sau reingefahren. Ist aber nichts passiert.

Die 175er Reifen habe ich genommen, weil es zum einen so im Fahrzeugschein steht und ich keine Lust auf Rennerei mit irgendwelchen Extrabescheinigungen und Eintragungen habe und zum anderen wollte ich im Winter nicht mit breiteren Reifen als im Sommer fahren.

Edith sagt: Gebt nicht soviel auf Reifentests. Die Beurteilungen beziehen sich immer auf das getestete Fahrzeug und deren Fahrwerksgeometrie. Auf anderen Autos können "gut"-getestete Reifen völlig andere Eigenschaften haben.

Mein Auto: Fiat 500 1.4 16V Lounge • Pasodoble Rot und ein paar Extras. Mods: Mittelarmlehne • Eibach Pro-Kit • Dachspoiler • 16"-Speichis • Ragazzon MSD • Ragazzon 2x70mm ESD • K&N Sportluffi


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!