Italo-Welt

hekktor1

Punto-Profi

  • »hekktor1« ist männlich

Beiträge: 412

Aktivitätspunkte: 2 325

Dabei seit: 01.08.2013

Wohnort: Köln

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 29. April 2014, 10:33

Was kann man so an nen kleinen GP machen?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hey,

ich bin mir im klaren, dass bei einem derart kleinem Saugermotor wie den 1.2 8v wenig an leistungssteigerung zu machen ist, aber da geht doch zu 100% irgendwas, ausser Chiptuning?
Nur wie, und was?

GpDriver

Punto-Schrauber

  • »GpDriver« ist männlich

Beiträge: 328

Aktivitätspunkte: 1 740

Dabei seit: 04.09.2012

Wohnort: Bielefeld

F
-
I A T 1 9 9

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. April 2014, 10:50

Kompressorumbau , Turboumbau , Leichtbau und und und :D Aber es ist so teuer da muss man sich echt fragen ob sich das lohnt , aber ich denke wenn man sein Auto liebt und vorhat es lange zu fahren kann man es mal machen..
Liebe Grüße

Daniel

Mein Auto: CUPRA 300!


hekktor1

Punto-Profi

  • »hekktor1« ist männlich

Beiträge: 412

Aktivitätspunkte: 2 325

Dabei seit: 01.08.2013

Wohnort: Köln

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. April 2014, 10:54

Naja, ich meine jetzt natürlich außer Kompressor oder Turbo nachrüstung, ist zu teuer, dafür bekomme ich schon einen Neuwagen Punto :O

steppi

Punto-Fan

  • »steppi« ist männlich

Beiträge: 74

Aktivitätspunkte: 375

Dabei seit: 10.04.2014

Wohnort: 06667

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. April 2014, 10:58

Kannst du nichts machen, was wirklich was bringt. (merkbar)
Klassiches Saugmotortuning ist teuer und steht im keinem Verhältnis zur erzielbaren Leistung. (da wärst du mit Tjet oder Abarth kaufen günstiger)
Am günstigsten wäre möglichst viel Gewicht los werden und besonders leichte Felgen und Reifen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »steppi« (29. April 2014, 11:04)

Mein Grande Punto: Grande Punto Abarth SuperSport


GpDriver

Punto-Schrauber

  • »GpDriver« ist männlich

Beiträge: 328

Aktivitätspunkte: 1 740

Dabei seit: 04.09.2012

Wohnort: Bielefeld

F
-
I A T 1 9 9

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 29. April 2014, 11:03

Naja, ich meine jetzt natürlich außer Kompressor oder Turbo nachrüstung, ist zu teuer, dafür bekomme ich schon einen Neuwagen Punto :O


Genau so ist es :S
Liebe Grüße

Daniel

Mein Auto: CUPRA 300!


grande2012

Punto-Professor

  • »grande2012« ist männlich

Beiträge: 2 251

Aktivitätspunkte: 11 360

Dabei seit: 06.01.2013

Wohnort: ehlscheid

Danksagungen: 361

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. April 2014, 12:50

das einzige was du machen kannst ist ,das auto schnell in kurven zu machen, heißt also wenig ungefederte masse, und wenig masse die beschleunigt werden muss.
dazu noch ein ganz gut abgestimmtes fahrwerk ,und eine breite spur an der vorderachse.

an motorleistung wirst du ohne großen aufwand kaum was rausholen können, was eine option wäre ,allerdings auch recht viel kostet, ist die masse der beweglichen teile zu verringern und die reibung der lager zu verringern.
also ein schwungrad aus leichtem meterial, achswellen aus karbon, leichtlauflager einbauen im getriebe, sowas ist teuer aber bring mit den richtigen teilen bis zu 6PS am rad.

Mein Grande Punto: 1.4 8v in weiß,echt schön


Nexxus

Punto-Profi

  • »Nexxus« ist männlich

Beiträge: 629

Aktivitätspunkte: 3 325

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Hamm (westfalen)

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. April 2014, 20:08

passt zwar nun nicht direkt zum thread aber ich will keine neuen aufmachen. Spiele insgeheim mit dem gedanken meinen Motor rauszuschmeißen um mehr Leistung rauszuholen. Wenn ich das mache mach ichs richtig, also keine Abarth-Maschine sondern eher vom andrem Herrsteller. Hat vielleicht schonmal jemand ein paar hintergrundinfos gesammelt oder den Motor des GP´s gegen den OPC oder GSI Motor vom D-Corsa getauscht? Da die Fahrzeuge ja seeeeeeeeeeeeeeeeeehr ähnlich sind stellt sich mir die frage wie das mit der passgenauigkeit und der sonstigen Umbauten ausschaut die dafür nötig wären und vor allem Tüvbar?
Irmscher!!!!
.....Weil TT fährt ja jeder 2.

Mein Grande Punto: Irmscher ECU, Bastuck, Novitec Body, Mattig, Dotz, Vogtland, EM Phaser, Pioneer, Orciari, InPro, Viel Lack, viel Licht


GpDriver

Punto-Schrauber

  • »GpDriver« ist männlich

Beiträge: 328

Aktivitätspunkte: 1 740

Dabei seit: 04.09.2012

Wohnort: Bielefeld

F
-
I A T 1 9 9

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. April 2014, 20:31

Ich sag mal so , wenn der Motor reinpasst ist alles möglich :D aber dann kommen schon wieder neue Bremsen EVTL neues getriebe und und und , ich muss zugeben ich schau mich auch oft um auf solche motoren , hier gibs auch ein Thread da hat einer eine 2 liter maschine in seinen Abarth gebaut.
Mit dem Tüv hatte ich auch mal Kontakt bezüglich solche umbauten , aber nur Abarth motor , da es die gleiche baureihe ist und alles verstärkt wird ist die eintragung möglich.
Naja wenn du es vor hast halt mich auf den laufenden , ich bin interessiert :)
Liebe Grüße

Daniel

Mein Auto: CUPRA 300!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nexxus (30.04.2014)

Fiatracer88

Punto-Meister

Beiträge: 1 348

Aktivitätspunkte: 6 800

Dabei seit: 13.06.2012

Danksagungen: 228

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. April 2014, 22:00

den Motor des GP´s gegen den OPC oder GSI Motor vom D-Corsa getauscht? Da die Fahrzeuge ja seeeeeeeeeeeeeeeeeehr ähnlich sind stellt sich mir die frage wie das mit der passgenauigkeit und der sonstigen Umbauten ausschaut die dafür nötig wären und vor allem Tüvbar?
Die frage ist, wie willst du dann das CAN BUS angleichen :!: :?:
Das ging mal vor 25-30 Jahren wo die Zündspule und Spritpumpe vom Nebenantrieb angetreiben wurden.... und die Tachowelle mit einem Draht vom Getriebe zum Tacho gingen.... Dann hat man halt in einen 128er mal eine Ritmo 130TC Maschine oder eine Uno Turbo Maschiene reingehangen ;)
Der Umbau wird wohl eine 5 stellige Summe verschlingen ohne nun genau zu wissen ob die Hütte später vernünftig läuft!
hier gibs auch ein Thread da hat einer eine 2 liter maschine in seinen Abarth gebaut.
Richtig! meines Wissens nach läuft die Hütte mehr schlecht als recht bzw vieles ist nicht mehr möglich! thema ABS ESP usw..
Es gibt ja auch ein 3,2 V6 Stilo! der läuft aber in Griechenland und hat ein selbstgebautes Getriebe drin...
In England gibts sogar ein 2,5 l Stilo Turbo.... Aus Coupé und Mareateilen zusammengeschustert... der soll sogar Richtig gut laufen.
Aber Merkst du was :?: Richtig! Griechenland und England! nix Deutschland! Hier darf man wenn, nur eine bessere Abgasnorm wie Serie verbauen... was sich mit der 2l Maschine schonmal nicht erreichen lässt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nexxus (30.04.2014)

Nexxus

Punto-Profi

  • »Nexxus« ist männlich

Beiträge: 629

Aktivitätspunkte: 3 325

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Hamm (westfalen)

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. April 2014, 04:44

Naja wenn Wechsel dann komplett. Das bedeutet Motor, Getriebe Motor ECU, EBS......
Stimmt CANBus war ja auch noch da, das bedeutet also ich müsste quasi sie komplette Zentralelektrik inklusive Bordcomputer vom D-Corsa übernehmen....dann vielleicht doch eher die Abarth - Maschine, da sprechen meine steuergeräte wenigstens die gleiche sprache wie das vom Abarth -> italiano :-)

War früher echt einfacher.....Bei meinem EX Auto....150 € investiert und 1 Tag Arbeit schon hatteste anstatt 45 PS 100 PS und das bei 700 kg Leergewicht....

Naja diese zeiten scheinen erstmal vorbei. trotzdem danke für die antworten
Irmscher!!!!
.....Weil TT fährt ja jeder 2.

Mein Grande Punto: Irmscher ECU, Bastuck, Novitec Body, Mattig, Dotz, Vogtland, EM Phaser, Pioneer, Orciari, InPro, Viel Lack, viel Licht



cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. April 2014, 06:08

Leider ist der Aufwand viel zu hoch (technisch sowie finanziell) um mehr Leistung durch einen Umbau zu realisieren. Da hat das Schrauben am Auto früher viel mehr Spaß gemacht!
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


steppi

Punto-Fan

  • »steppi« ist männlich

Beiträge: 74

Aktivitätspunkte: 375

Dabei seit: 10.04.2014

Wohnort: 06667

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 30. April 2014, 09:01

Von Fremdfabrikat wirds noch schwerer als alles andere - vom technischen, als auch von der Eintragung.

Wenn du aufrüsten willst dann auf den 1.4 T-Jet (egal ob Abarth oder normal) und den gleich richtig schick machen.
Andererseits wird das wohl kaum günstiger als direkt einen T-Jet/ Abarth kaufen und den richtig flott machen.

Interessant wäre auch der 1.8T aus Guilietta QV/ Alfa 4C. Theoretisch müsste der passen, da der damals auch in den 4 vier Alfa Mito GTA Prototypen lief.
Ein Umbau kostet aber in jedem Fall mehr als direkt ein von Haus aus flottes und agiles Auto!

Mein Grande Punto: Grande Punto Abarth SuperSport


hekktor1

Punto-Profi

  • »hekktor1« ist männlich

Beiträge: 412

Aktivitätspunkte: 2 325

Dabei seit: 01.08.2013

Wohnort: Köln

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. April 2014, 15:45

Ich kenne einen schrotti, der Verkauft ein Abarth Motor für 840,-€ 40000Km gelaufen. Bremsen bekomme ich kostenlos. dennoch muss ich da bestimmt mit 2500,- für material rechnen oder? Also trotz des Günstigen Motors und den Kostenlosen Bremsen?

Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

14

Mittwoch, 30. April 2014, 16:06

Was ist denn da alles noch am Motor vorhanden? 840€ kommen mir für die laufleistung Viel zu niedrig vor! Habe für meinen Austauschmotor mit knapp 60tkm rund 1000€ bezahlt mit allen Anbauteilen und so

Send with tapi

hekktor1

Punto-Profi

  • »hekktor1« ist männlich

Beiträge: 412

Aktivitätspunkte: 2 325

Dabei seit: 01.08.2013

Wohnort: Köln

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. April 2014, 16:24

Nur der Motor und die Lima

Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

16

Mittwoch, 30. April 2014, 17:24

Also keine Anbauteile? Dann brauchst du die ja auch noch dazu!

Send with tapi

KMAG

Mitgliedschaft beendet

17

Mittwoch, 30. April 2014, 23:55

Nur der nackte Motor und die Lichtmaschine?
Dann viel Spaß und Sparschwein schlachten.
Da fehlen noch ein oder zwei Teile. :D

Um nur ein paar Dinge zu nennen:
-Turbo
-Ansaugkrümmer
-Luftfilterkasten + Leitungen
-Ladeluftkühler + Schläuche und Leitungen.
-Einspritzanlage
-Luftmassenmesser
-Abgaskrümmer
-Katalysator
-Abgasanlage
-Schwungrad
-Getriebe / Kupplung
-Wasserkühler
-Motorsteuergerät
-Motorkabelbaum
-diverse Sensoren (Ladedruck, Öltemp, usw.)
-alle nötigen Dichtungen
-gegebenenfalls passender Tacho
-evtl. noch Klimakompressor / Anlasser / Aggregateträger / Motorlager / Antriebswellen

Hinzu kommen die ganzen Kleinigkeiten wie Anbingung an den CANBus, unsere Freunde vom TÜV, KFZ-Versicherung, KFZ-Steuer, usw.

Bremsanlage und Fahrwerk spare ich mir an dieser Stelle. Die sind hier dann das geringste Problem.

Sowas rechne ich jeden Monat mind.1x bei auf der Arbeit oder besser gesagt nach Feierabend zu Hause aus.
Mit 2500 Euro kommst du bei einem nakten Motor und Neuteilen nicht mal ansatzweise hin.
Die Summe kannst du ruhig mal verdoppeln, wenn nicht sogar verdreifachen.
Hängt halt immer von der Ausgangsbasis ab und wohin die Reise gehen soll.

Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

18

Mittwoch, 30. April 2014, 23:57

Danke Kmag für die Auflistung! So sieht es nämlich aus! Zu viel, zu teuer, gleich Abarth kaufen!

Send with tapi

steppi

Punto-Fan

  • »steppi« ist männlich

Beiträge: 74

Aktivitätspunkte: 375

Dabei seit: 10.04.2014

Wohnort: 06667

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

19

Montag, 5. Mai 2014, 09:38

Die feine komplette Variante wäre den/ einen Abarth zu kaufen.
Man könnte aber auch den 120PS T-Jet gebraucht kaufen für kleines Geld und dann halt Einspritzdüsen, großen Turbo, Abgasanlage inkl. Kat, Bremse, Sitze, Fahrwerk usw. nachrüsten.
Am Ende kommt man mit einem guten, gebrauchten Tjet am Ende so besser weg als mit einem neuen Abarth. Zudem deutlich individueller.

P.S. Ich fahr selbst einen Abarth (damals neu gekauft) und haben trotzdem schon 5000€ weiter investiert. Eine Tjet Tageszulassung hätte mich damals ~8000-10000€ weniger gekostet als der Abarth.
Dafür hätte man einen Menge nachrüsten können um über das Niveau vom Abarth zu kommen.

Mein Grande Punto: Grande Punto Abarth SuperSport


Vicdan

Mitglied

  • »Vicdan« ist männlich

Beiträge: 9

Aktivitätspunkte: 50

Dabei seit: 29.04.2014

Wohnort: Bingen am Rhein

  • Nachricht senden

20

Montag, 5. Mai 2014, 12:48

@KMAG:
Der abarth Motor im Gpa hat keinen luftmassenmesser. Ist aber nur ein tropfen auf nem heißen Stein.
'Wir essen jetzt Opa'
- Satzzeichen retten Leben!

Mein Grande Punto: Grande Punto Abarth. Optisch ein paar Verschönerungen.


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!