Augustin-Group

chrisyy

Punto-Fan

Beiträge: 87

Aktivitätspunkte: 460

Dabei seit: 01.05.2013

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Januar 2019, 17:41

Kühlerlüfter läuft ungewünscht im Stand

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hellas!

Seit einigen Tagen habe ich jetzt folgendes Problem bei meinem 2009er Punto:

Wenn ich das Auto abstelle, fängt nach kurzer Zeit der Kühlerlüfter an zu laufen. Manchmal hört er auf, dann fängt er wieder an, das geht so weit, dass es mir die Batterie komplett tot saugt.
Als kurzfristige Abhilfe habe ich den Kühlerlüfter ausgesteckt, die Anforderung bleibt allerdings bestehen, zumindest liegen 12V am Steckkontakt in dem Motorsicherungs/-relaiskasten an.

Nächster Versuch: Temperatursensor abstecken, Blöd zu erreichen, die Farbe für die Neubeschaffung brauchte ich eh. Allerdings läuft sobald ich den Sensor abziehe der Lüfter dauerhaft, selbst
wenn das Auto läuft (Sicherungsmaßnahme vom Steuergerät?) Sobald ich Ihn wieder dran stecke, selbe Symptomatik: Auto an: Lüfter bleibt stehen, Temperatur verhält sich normal, Thermostat funktioniert
definitiv. Auto aus: Lüfter läuft nach kurzer Zeit an und saugt mir die Batterie alle.

Soweit ich es ersehen konnte, habe ich nach Kurzschlüssen oder durchgescheuerten Leitungen gefahndet, allerdings erfolglos. Morgen bekomme ich einen neuen Sensor, falls dieser mackig sein sollte,
ist dies allerdings nicht der Fall, bin ich ziemlich ratlos.

Musste leider meine jetzige Batterie schon mit einem guten Ladegerät wieder aufpäppeln, da bis auf 3V leer gesaugt (Ich hatte erst Panik, sie hätte einen Zellschluss wie meine alte, war aber Gott sei Dank
nicht der Fall).

Hat jemand noch einen super Rat für mich? Eine Idee, wo man suchen könnte?

P.S.: Auslesen per MES habe ich versucht, laut Internetseite klappt das auch mit der Free-Version, allerdings meckert die Version sofort rum, dass sie nicht gekauft wäre (bist ja auch ne Free-Version du Depp)
und lässt mich trotz funktionierender Verbindung nichts einsehen.

IgorGlock

Punto-Professor

  • »IgorGlock« ist männlich

Beiträge: 2 541

Aktivitätspunkte: 12 865

Dabei seit: 21.03.2012

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 335

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Januar 2019, 21:01

Hay, ich behaupt, der Thermostat funktioniert nicht. Auch wenn du es versucht hast du auszuschließen.
Der ist bei 100/120tkm oder 10 Jahren bei den meisten Autos mindestens einmal defekt.

Mein Grande Punto: GP 1: 1.4 8V | Farbe: 599A | Uhr: 160tkm | GP 2: 1.4 8V | Farbe: 599 | Uhr: 150tkm


Hubertus

Punto-Fahrer

  • »Hubertus« ist männlich

Beiträge: 153

Aktivitätspunkte: 770

Dabei seit: 21.03.2011

Wohnort: Regensburg

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. Januar 2019, 20:32

Überprüf mal das Relaise T1 im Sicherungskasten Motorraum, es schaltet den Kühler ein und aus . Vielleicht hängt es.
MfG

Mein Grande Punto: Stilo, Punto 1.4 16V Sport


chrisyy

Punto-Fan

Beiträge: 87

Aktivitätspunkte: 460

Dabei seit: 01.05.2013

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Februar 2019, 19:32

Hay, ich behaupt, der Thermostat funktioniert nicht. Auch wenn du es versucht hast du auszuschließen.
Der ist bei 100/120tkm oder 10 Jahren bei den meisten Autos mindestens einmal defekt.


Mein Punto läuft mittlerweile fast 170Tkm. Und ich schließe den Thermostat aus, weil der Motor in keinster Weise überhitzt oder der Kühlkreislauf nicht funktioniert.


Das Relais schließe ich auch aus, da beim Einschalten der Relais deutlich das klicken zu hören ist und der Lüfter auch wieder ausgeschaltet wird, wenn die Anforderung weg fällt.
Ist auch am Kontakt des Lüfters messbar.

Ich hab den neuen Sensor mittlerweile hier liegen, bin aber noch nicht zum Einbau gekommen. Allerdings habe ich auch festgestellt, dass dieser auch für die Temperaturanzeige im
Armaturenbrett verantwortlich ist, da die Temperaturanzeige allerdings funktioniert und die Temperatur auch zum Motor passt, schließe ich den mittlerweile irgendwie aus.

Ich werde nichtsdestotrotz die Relais mal untereinander tauschen und suchen, ob ich eventuell irgendwo ein Kabelproblem/Masseproblem feststellen kann.

Hubertus

Punto-Fahrer

  • »Hubertus« ist männlich

Beiträge: 153

Aktivitätspunkte: 770

Dabei seit: 21.03.2011

Wohnort: Regensburg

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Februar 2019, 23:51

Was ist das für ein Punto ? Mit Klima oder ohne , 16 V oder 8V denn für diese versionen gibt es unterschiedliche Schaltpläne einmal mit zwei oder einer Laufstufe des Ventilators

MfG

Mein Grande Punto: Stilo, Punto 1.4 16V Sport


chrisyy

Punto-Fan

Beiträge: 87

Aktivitätspunkte: 460

Dabei seit: 01.05.2013

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 3. Februar 2019, 19:48

Handelt sich um einen 1.2L 8V ohne Klima.

Hydro

Moderator

  • »Hydro« ist männlich

Beiträge: 6 426

Aktivitätspunkte: 32 695

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: Beckum

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 557

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 3. Februar 2019, 20:38

Es müsste sich ein Temperatursensor im Kühler befinden, dieser steuert den Lüftermotor auch wenn die Zündung aus ist, um ein überhitzen nach abstellen des Motors zu verhindern. Dieser Temperatursensor hat nichts mit der Anzeige im Armaturenbrett zu tun. So kenne ich das von allen meinen Autos bisher!
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


IgorGlock

Punto-Professor

  • »IgorGlock« ist männlich

Beiträge: 2 541

Aktivitätspunkte: 12 865

Dabei seit: 21.03.2012

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 335

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Februar 2019, 23:48

Der GP wie die meisten Autos seit 2000 haben mindestens zwei Kühlwasser Temperatursensoren.
Ein Sensor ist nur für die Tacho/Computer/Kühler Anzeige und ein mechanischer mit Öffnungsfunktion für Kühlwasser (mechanisches Bauteil).
Wenn der Zweite ausfällt, bekommst du im Tacho nix mit.

Mein Grande Punto: GP 1: 1.4 8V | Farbe: 599A | Uhr: 160tkm | GP 2: 1.4 8V | Farbe: 599 | Uhr: 150tkm


Hydro

Moderator

  • »Hydro« ist männlich

Beiträge: 6 426

Aktivitätspunkte: 32 695

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: Beckum

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 557

  • Nachricht senden

9

Montag, 4. Februar 2019, 06:18

Das mechanische Bauteil sitzt im Wasserkreislauf, nennt sich Thermostat und öffnet den Wasserkreislauf vom Motor zum Kühler, wenn der Motor warm genug ist. Das Wasser wird nun im Kühler durch den Fahrtwind gekühlt! Wenn das nicht mehr ausreicht, wegen Stau oder sonst was, löst der Thermoschalter im Kühler den Lüfter aus.
Nach dem abstellen des Motors, kann dieser das Wasser nachheizen, der Thermostat zum Kühler ist dann offen, der Kühler wird dann heiß und der Thermoschalter im Kühler löst dann den Lüfter aus, auch ohne Zündung an. Im Auto zeigt weder der genannte Thermostat, noch der Thermoschalter im Kühler die Wassertemperatur im Armaturenbrett an, dazu gibt es einen Sensor am Motor selbst, soweit mein Wissensstand fazu
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


chrisyy

Punto-Fan

Beiträge: 87

Aktivitätspunkte: 460

Dabei seit: 01.05.2013

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

10

Montag, 4. Februar 2019, 11:33

Bedeutet für mich, ich werde heute nochmal den Kühler absuchen um eventuell einen Thermoschalter zu finden.


Hubertus

Punto-Fahrer

  • »Hubertus« ist männlich

Beiträge: 153

Aktivitätspunkte: 770

Dabei seit: 21.03.2011

Wohnort: Regensburg

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

11

Montag, 4. Februar 2019, 19:31

Es gibt zwei Kühlwasserkreisläufe.
Den kleinen und den großen Kühlwasserkreislauf.
Der Kleine ist zuständig für die schnellere Erwärmung des Motors bis zur Betriebstemperatur, d. h. Motor kalt, Wasserpumpe wälzt nur das Wasser im Motorbereich um.

Ist die Betriebstemperatur erreicht, öffnet das im Wasserkreislauf befindliche Thermostat den großen Kreislauf, d.h. es gibt den Weg zum Kühler frei. Die Wasserpumpe wälzt das Kühlwasser Motorbererich und Kühler komplett um. Defekte am Thermostat äußern sich wie folgt, häufig schließt das Thermostat nicht mehr richtig, das macht sich dadurch bemerkbar, dass er lange braucht bis er die Betriebstemperatur erreicht hat. Weiter nicht schlimm, aber nicht gut für Motor und Spritverbrauch. Kann man auch an der Temperaturanzeige am Amaturenbrett sehen, bis sich die Nadel im Betriebsbereich befindet.
Sollte das Thermostat jedoch zu bleiben ( Sehr, sehr, selten) überhitzt der Motor und sie bekommen in jedem Falle eine Warnanzeige " Motor abstellen" oder so.
Die Thermostate sind so konstruiert, dass sie eher "auf" als "zu" bleiben.

Der zweite Temperaturfühler (elektrisch) befindet sich meistens im Bereich des Mechanischen Thermostats. Die Temperatudaten werden der Motorelektronik gesendet und diese ist mit dem Bodycomputer verbunden und zeigt die Temperatur am Armaturenbrett an. Den Ventilator steuern macht allerdings die Motorelektronik.
Inwieweit ein zweiter Temperaturfühler vorhanden sein soll, weiß ich nicht es gibt welche bei verschiedenen Modellen, etwa mit Klimaanlage, die aber hauptsächlich verschiedene Laufstufen des Ventilators steuern. Leider kenne ich keinen Schaltplan der Motorelektronik (ist wohl Betriebsgeheimins von Fiat).

Aber an deiner Stelle gibts es meiner Meinung nach nur folgende Möglichkeiten:
-Der elektronische Temperatur-Fühler spinnt.
-Das Relaise hängt oder wird permanent angesteuert.
-Die Verkabelung der Steuerung von der Motorelektronik zum Relais oder Temperaturfühler hat ne Macke
-Die Motorelektronik spinnt
MfG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hubertus« (4. Februar 2019, 19:37)

Mein Grande Punto: Stilo, Punto 1.4 16V Sport


chrisyy

Punto-Fan

Beiträge: 87

Aktivitätspunkte: 460

Dabei seit: 01.05.2013

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Februar 2019, 21:49


Aber an deiner Stelle gibts es meiner Meinung nach nur folgende Möglichkeiten:
-Der elektronische Temperatur-Fühler spinnt.
-Das Relaise hängt oder wird permanent angesteuert.
-Die Verkabelung der Steuerung von der Motorelektronik zum Relais oder Temperaturfühler hat ne Macke
-Die Motorelektronik spinnt
MfG


1. Unwahrscheinlich, da Temperatur korrekt im Armaturenbrett angezeigt wird.
2. Ja es wird angesteuert, klicken ist deutlich zu hören, sowohl das anziehen als auch das abfallen, Spannung am Kontakt ist bei Aus (0V) und Ein (12V) messbar.
3. Soweit ich ersehen kann alles in Schläuchen verüackt, hoffentlich nicht... das ist ne Fummelei das auszupacken.
4. Hoffentlich nicht.

Hubertus

Punto-Fahrer

  • »Hubertus« ist männlich

Beiträge: 153

Aktivitätspunkte: 770

Dabei seit: 21.03.2011

Wohnort: Regensburg

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 5. Februar 2019, 01:42

Würde mal in eine Fiat werkstatt fahren und versuchen, auszulesen. Was anderes fällt mir im Moment auch nicht ein:
MfG

Mein Grande Punto: Stilo, Punto 1.4 16V Sport


Hubertus

Punto-Fahrer

  • »Hubertus« ist männlich

Beiträge: 153

Aktivitätspunkte: 770

Dabei seit: 21.03.2011

Wohnort: Regensburg

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 5. Februar 2019, 02:53

Es gibt noch ne Prüfmöglichkeit per Ohmmeter: Ohmisch gemessen!

Die Relaisespule wird von der Motorelektronik mit Masse angesteuert. 12V liegen immer am Relaise über Sicherung F12 an, egal ob Motor aus oder an.
Klemm den Stecker der Motorelektronik ab ( gem.Schaltplan) Such den Pin (Schaltplan) am Stecker ( ich nehme immer eine Nadel her) und überprüf den Durchgang vom Pin zum Masseanschluß der Relais-spule (Relais entfernen). Da mußt du Durchgang haben.
Anschließend vom Pin direkt an die Batteriemasse.
Hast du auch hier Durchgang, gibts ein Problem mit der masse, sie darf auf keinen Fall Durchgang haben. Dann gibts nur Fehlersuche in der Verkabelung, aber die Motorelektronik kannst du ausschließen.
Wenn du bei Letzterem keinen Durchgang messen kannst, dann würde ich dir ne Fiatwerkstatt zum Fehlerauslesen empfehlen.
Dies würde ich einmal mit kaltem und einmal mit warmen Motor prüfen ( Natürlich nur bei ausgeschaltetem Motor )
Mfg

Mein Grande Punto: Stilo, Punto 1.4 16V Sport


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hydro (05.02.2019)

chrisyy

Punto-Fan

Beiträge: 87

Aktivitätspunkte: 460

Dabei seit: 01.05.2013

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. Februar 2019, 16:30

D
Es gibt noch ne Prüfmöglichkeit per Ohmmeter: Ohmisch gemessen!

Die Relaisespule wird von der Motorelektronik mit Masse angesteuert. 12V liegen immer am Relaise über Sicherung F12 an, egal ob Motor aus oder an.
Klemm den Stecker der Motorelektronik ab ( gem.Schaltplan) Such den Pin (Schaltplan) am Stecker ( ich nehme immer eine Nadel her) und überprüf den Durchgang vom Pin zum Masseanschluß der Relais-spule (Relais entfernen). Da mußt du Durchgang haben.
Anschließend vom Pin direkt an die Batteriemasse.
Hast du auch hier Durchgang, gibts ein Problem mit der masse, sie darf auf keinen Fall Durchgang haben. Dann gibts nur Fehlersuche in der Verkabelung, aber die Motorelektronik kannst du ausschließen.
Wenn du bei Letzterem keinen Durchgang messen kannst, dann würde ich dir ne Fiatwerkstatt zum Fehlerauslesen empfehlen.
Dies würde ich einmal mit kaltem und einmal mit warmen Motor prüfen ( Natürlich nur bei ausgeschaltetem Motor )
Mfg


Danke für den Tip, ich werde das durchmessen und mich mit dem Ergebnis melden.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!