Italo-Welt

zerocool

Mitgliedschaft beendet

1

Samstag, 21. März 2009, 22:52

Klimaanlage - Überprüfung notwendig?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,

zwei Fragen, im Handbuch des GP (ja ich habe es wirklich gelesen) steht dass man jeden Monat die Klimaanlage für etwa 10 Minuten einschalten sollte, auch wenn man sie (im Winter) nicht braucht. Das habe ich natürlich nicht gemacht. Ist das schlimm oder ist das relativ egal?
Und dann liest man oft beim Sommeranfang bei allen möglichen Händlern das Angebot dass die einem die Kühlflüssigkeit der Klimaanlage überprüfen und diese sauber machen. Ist das wirklich bei modernen Anlagen noch erforderlich oder ist das nur Geld aus dem Fenster geworfen?

ms303

Punto-Meister

  • »ms303« ist männlich

Beiträge: 1 339

Aktivitätspunkte: 6 805

Dabei seit: 28.07.2007

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. März 2009, 23:17

RE: Klimaanlage - Überprüfung notwendig?

Also,

soweit ich mein Wissen über Klimaanlagen reicht (und beim GP ist es auch meine erste), sollte man tatsächlich wirklich die Klimaanlage regelmäßig laufen lassen, auch wenn es nicht nötig ist, um die Gummiringe des Kolbens im Klimakomrpessor geschmeidig zu halten.

Diese Gummiringe könnten, wenn der Kolben des Kompressors zu lange steht, porös werden.

Daher wird tatsächlich empfohlen, die Klimaanlage regelmäßig für mehrere Minuten laufen zu lassen, auch wenn es von den (Außen-)Temperaturen her nicht nötig ist.

Denn sonst kann es eventuell teuer werden.

Ich habe auch immer versucht, das irgendwie zu beherzigen, aber der Winter war ja doch etwas kälter als die letzten.

Und ich habe außerdem gelesen, dass die Klimaanlage bzw. der Kompressor unterhalb einer gewissen Temperatur (ich glaube, es waren +8 Grad Celsius) nicht anspringt, da er sonst vereisen könnte.

Daher ist meine Klima auch schon seit einigen Monaten nicht mehr aktiv gewesen.

Deshalb bin ich selber nicht gerade "beruhigt"...

Ein überprüfen oder wechseln der Kühlflüssigkeit außerhalb der normalen Inspektionsintervalle scheint mir jedoch übertrieben, solange die Klima keine unangenehmen Gerüche von sich gibt.

Und selbst das könnte daran liegen, dass eine Klimaanlage nicht richtig bedient wurde.

Eine Klimaanlage sollte man ca. 5 Minuten, bevor man das Fahrezug abstellt, ausschalten und nur noch die Lüftung laufen lassen, damit Kondenswasser in der Lüftung "verdampft" (zumindest so in etwa)...
Gruß aus Essen

Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ms303« (21. März 2009, 23:18)

Mein Grande Punto: 1.3 Multijet DPF Dynamic Jungle-Grey, Novitec Sportluftfilter, Rial Nogaro 8X18, Toyo Proxes 4 RF 215/35/18, Novitec 40/40, Daylines Chrom, LED Rückleuchten, Alpine 9812 RB, Eton RS 161, Eton PA 1054, Audio System HX 10 SQ, Blue & Me/funktionierend


zerocool

Mitgliedschaft beendet

3

Samstag, 21. März 2009, 23:38

Was kann man denn bei der Bedienung falsch machen?
Beunruhigt dass es teuer werden könnte bin ich nicht, fragte nur aus Interesse. Habe schliesslich einen krach neuen GP und wenn da was nicht stimmt soll sich MAL jemand wagen das nicht auf Garantie zu regeln :-).

ms303

Punto-Meister

  • »ms303« ist männlich

Beiträge: 1 339

Aktivitätspunkte: 6 805

Dabei seit: 28.07.2007

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 21. März 2009, 23:44

Zitat

Was kann man denn bei der Bedienung falsch machen?

Das habe ich aber gerade eben erklärt:

Zitat


Eine Klimaanlage sollte man ca. 5 Minuten, bevor man das Fahrezug abstellt, ausschalten und nur noch die Lüftung laufen lassen, damit Kondenswasser in der Lüftung "verdampft" (zumindest so in etwa)...

So sollten keine üblen Gerüche entstehen, da dadurch die Lüftungskanäle "getrocknet" werden und kein Schimmel durch Feuchtigkeit in der Lüftungsanlage entstehen können.

Alles klar???
Gruß aus Essen

Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ms303« (21. März 2009, 23:45)

Mein Grande Punto: 1.3 Multijet DPF Dynamic Jungle-Grey, Novitec Sportluftfilter, Rial Nogaro 8X18, Toyo Proxes 4 RF 215/35/18, Novitec 40/40, Daylines Chrom, LED Rückleuchten, Alpine 9812 RB, Eton RS 161, Eton PA 1054, Audio System HX 10 SQ, Blue & Me/funktionierend


zerocool

Mitgliedschaft beendet

5

Samstag, 21. März 2009, 23:47

Ich hab Deinen Satz gelesen aber wie will sich denn im Sommer irgendwo Feuchtigkeit lange genug halten und Schimmel entstehen zu lassen?

ms303

Punto-Meister

  • »ms303« ist männlich

Beiträge: 1 339

Aktivitätspunkte: 6 805

Dabei seit: 28.07.2007

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. März 2009, 00:05

Wenn es draußen warm ist und Du die Klima anschaltest, dann entsteht in den Lüftungskanälen schon ein bemerkenserter Temperaturunterschied zur Außentemperatur.

Also kann es vorkommen (und das mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit, wenn es wirklich warm bzw. heiss ist), dass sich auf Grund Temperaturunterschiedes Kondenswasser in den Lüftungskanälen bildet.

Wenn man also die Klima bis zuletzt laufen lässt und das Kondenswasser in den Lüftungskanälen stehen beleibt, kann dies zu Schimmel in den Lüftungskanälen führen.

Daher sollte man mindestens 5 Minuten vor dem abstellen des Autos bzw. des Motors die Klimaanlage deaktivieren und nur noch die Lüftung laufen lassen, damit dieses Kondeswasser sich "in Luft" auflöst und eben nicht mehr ín den Lüftungskanälen bleibt.

Alles klar???

Edit:

Es geschieht halt, da die Feuchtigkeit dort "stehenbleibt" und kein Austausch stattfindet.

Ich denke mir das doch nicht aus.

Google MAL, und Dur wirst so ziemlich das selbe zu lesen bekommen.
Gruß aus Essen

Markus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ms303« (22. März 2009, 00:09)

Mein Grande Punto: 1.3 Multijet DPF Dynamic Jungle-Grey, Novitec Sportluftfilter, Rial Nogaro 8X18, Toyo Proxes 4 RF 215/35/18, Novitec 40/40, Daylines Chrom, LED Rückleuchten, Alpine 9812 RB, Eton RS 161, Eton PA 1054, Audio System HX 10 SQ, Blue & Me/funktionierend


zerocool

Mitgliedschaft beendet

7

Sonntag, 22. März 2009, 00:07

Danke für die Infos.

ms303

Punto-Meister

  • »ms303« ist männlich

Beiträge: 1 339

Aktivitätspunkte: 6 805

Dabei seit: 28.07.2007

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. März 2009, 00:11

Immer wieder gerne... :-D ;-) :-D
Gruß aus Essen

Markus

Mein Grande Punto: 1.3 Multijet DPF Dynamic Jungle-Grey, Novitec Sportluftfilter, Rial Nogaro 8X18, Toyo Proxes 4 RF 215/35/18, Novitec 40/40, Daylines Chrom, LED Rückleuchten, Alpine 9812 RB, Eton RS 161, Eton PA 1054, Audio System HX 10 SQ, Blue & Me/funktionierend


ms303

Punto-Meister

  • »ms303« ist männlich

Beiträge: 1 339

Aktivitätspunkte: 6 805

Dabei seit: 28.07.2007

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. März 2009, 00:19

Falls Du mir nicht glaubst:

Hier klicken
Gruß aus Essen

Markus

Mein Grande Punto: 1.3 Multijet DPF Dynamic Jungle-Grey, Novitec Sportluftfilter, Rial Nogaro 8X18, Toyo Proxes 4 RF 215/35/18, Novitec 40/40, Daylines Chrom, LED Rückleuchten, Alpine 9812 RB, Eton RS 161, Eton PA 1054, Audio System HX 10 SQ, Blue & Me/funktionierend


kris3112

Mitgliedschaft beendet

10

Mittwoch, 8. April 2009, 10:20

Um nicht einen neuen Thread aufzumachen: kann ich selbst irgendwie den Stand der Klimakühlflüssigkeit oder Klimagases nachprüfen?
Letztes Jahr wurde meine (manuelle) Klimaanlage überprüft und neu befüllt, weil sie wohl leer wahr. Jetzt habe ich das Gefühl, dass sie schon wieder nicht funktioniert...


tomsab0

Mitgliedschaft beendet

11

Mittwoch, 8. April 2009, 13:26

Ein zu wenig an Klimagas macht sich u.a. durch eine schlechtere Kühlleistung bemerkbar. D.h. wenn die Anlage noch genügend kühlt, sollte nicht allzu viel fehlen...

giallarhorn

Punto-Schrauber

Beiträge: 385

Aktivitätspunkte: 1 995

Dabei seit: 19.12.2007

  • Nachricht senden

12

Samstag, 11. April 2009, 09:13

es ist schon einiges geschrieben worden, ich möchte es nur noch ein bisschen ergänzen:

ein verlust des kühlmittels im lauf der jahre ist völlig normal. das ist wie beim reifenverschleiss. so wie auch ein kühlschrank im lauf der jahre sein kühlmittel verliert und schlechter kühlt, bzw mehr laufen muss, um seine kühlleistung zu erbringen und somit mehr strom braucht, so ist es auch in einem auto normal, dass nach längerer zeit (vielleicht so drei bis fünf, sechs jahren), kühlmittel nachgefüllt werden muss.

immer wieder lese ich von leuten, die meinen, aus den innenraumdüsen müsse eiskalte luft herausströmen. das ist heute NICHT mehr so, diese zeiten sind gottseidank vorbei, das hat nur zu verkühlungen und entzündungen geführt.

eine geruchsentwicklung bei klimaanlagen ist ebenfalls normal. sie entsteht durch kondenswasser, das in den abläufen stehen bleibt. es gibt am markt handelsübliche mittel, die diesen geruch beseitigen. zum beispiel von nigrin (www.nigrin.de). ich kenne das mittel allerdings nicht, aber es sieht mir aber recht vernünftig aus.

fiat verwendet in seinen fahrzeugen sogenannte "zuheizer" als klimasystem, das ist die hochwertigste form einer klimatisierung. die luft wird abgekühlt und anschliessend wieder auf ein normales mass erwärmt.

über klimatisierung könnte man lange und ausführlich schreiben, sie ist eine wissenschaft für sich. als besitzer von fiat autos sind wir in der glücklichen lage über sehr ausgereifte und erprobte anlagen eines sehr erfahren hersteller zu besitzen.

na, wo sonst als in italien sollte ausreichende erfahrung über klimatisierungssyteme zur verfügung stehen?

gruss.

zerocool

Mitgliedschaft beendet

13

Samstag, 11. April 2009, 13:30

Kurze Verständnisfrage, wenn aus der Lüftung keine "kühle Luft" strömen soll, wie soll denn dann der Abkühlungseffekt erreicht werden?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zerocool« (11. April 2009, 13:30)


r0cksau

Punto-Legende

  • »r0cksau« ist männlich

Beiträge: 3 887

Aktivitätspunkte: 19 805

Dabei seit: 24.09.2007

Wohnort: Rosenheim

  • Nachricht senden

14

Samstag, 11. April 2009, 13:37

Zitat

Original von kris3112
Um nicht einen neuen Thread aufzumachen: kann ich selbst irgendwie den Stand der Klimakühlflüssigkeit oder Klimagases nachprüfen?
Letztes Jahr wurde meine (manuelle) Klimaanlage überprüft und neu befüllt, weil sie wohl leer wahr. Jetzt habe ich das Gefühl, dass sie schon wieder nicht funktioniert...

Hi!

Nein, kannst du nicht. Das Kaeltemittel hat auch keinen gewissen Stand im Kuehlsystem... Das Kaeltemittel wird nicht "Literweise" eingefuellt sondern ueber das Gewicht... ein Grande Punto bekommt 500g R134a Kaeltemittel.

greetz
r0cksau

Mein Auto: is verkauft.... jetz n Panda 1,4 16V


giallarhorn

Punto-Schrauber

Beiträge: 385

Aktivitätspunkte: 1 995

Dabei seit: 19.12.2007

  • Nachricht senden

15

Samstag, 11. April 2009, 13:45

ich verstehe deine frage nicht wirklich.

natürlich muss aus den düsen kühle luft strömen, allerdings keine kalte luft und schon gar keine eiskalte.

oder war deine frage im bezug auf zuheizer? zuheizer bedeutet, dass nicht getaktet wird, sondern die luft abgekühlt und anschliessend auf einen klar definierten wert wieder erwärmt wird.

dazu ein beispiel aus dem bereich, wo klimatisierung am anspruchsvollten ist, nämlich aus dem bereich bibiotheken. bücher, alte bücher, benötigen einen hohen kimatechnischen aufwand, um sie vor dem verfall zu bewahren. also klare temperaturen und - noch wichtiger fast - eine für das papier optimalen feuchtigkeitsgehalt. also nicht zu trocken, das würde das papier brüchig machen und auch nicht zu feucht, das würde schimmel begünstigen.

die klimatisierung geschieht ebenfalls mit zuheizern: es wird auf teufel komm heraus abgekühlt. dann auf die notwendige temperatur erwärmt. das resultat ist extrem trockene luft. anschliessend wird mit wasser wieder befeuchtet. somit gibt es eindeutige parameter und optimalen schutz für die bücher.

gruss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »giallarhorn« (11. April 2009, 13:46)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!