Italo-Welt

Beiträge: 12

Aktivitätspunkte: 70

Dabei seit: 06.12.2016

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 11:31

Feder gebrochen - eure Einschätzung

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Nach unserem Glück mit dem Motor (siehe Stecke in Norwegen fest: Wagen ruckelt - 50 km/h höchstens) hat es uns erneut erwischt. Beim Fahren hörte ich ein klappern. Also ab in die Werkstatt. Ursache: Die letzten 10 cm der Feder ist gebrochen. Die Werkstatt hat das klappender Teil entfernt. Austausch für beide Seiten: umgerechnet 600 Euro

Der Werkstattmeister meinte, ich könnte mit dem Wagen zurück nach D fahren, solange ich nicht durch tiefe Schlaglöcher fahre. Was meint ihr? Wie gesagt, der Wagen fährt jetzt erstmal, aber ein ungutes Gefühl bleibt. Wenn es einen erwischt, dann richtig.

Unbekannt

Punto-Schrauber

Beiträge: 289

Aktivitätspunkte: 1 455

Dabei seit: 16.02.2016

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 13:23

Sportlicher Preis für einen Austausch von lediglich 2 Federn und einer Achsvermessung (zur Sicherheit und wenn die die überhaupt kennen)! Nun hast du aber vorne damit auch 2 unterschiedlich lange Federn. Fahren würde ich unter diesen Umständen definitiv nicht. Aber für 600€ ist dann der Austausch auch nicht gerade günstig! Gibt's da nicht noch andere Werkstätten?

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

LoSTi0z

Punto-Meister

  • »LoSTi0z« ist männlich

Beiträge: 1 038

Aktivitätspunkte: 5 240

Dabei seit: 22.07.2010

Wohnort: Zschopau/Sachsen

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 13:39

hatte Ich auch schon. bin damit noch über einen Monat gefahren und dann wurden beide Federn vorn auf Kulanz gewechselt. weil das Problem Fiat bekannt ist.
Ich würde dir raten nach Deutschland zu fahren und den Wagen dort in eine Werkstatt schaffen.

Mein Grande Punto: Grande Punto Sport 1.4 16V 95PS Caribbian Orange | Punto 176 GT3


Beiträge: 12

Aktivitätspunkte: 70

Dabei seit: 06.12.2016

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 13:41

Hätte ich nicht schon 2.600 Euro für die Reparatur gezahlt würde ich es mir sicher auch nicht solange überlegen. Ich war heute im Gewerbegebiet hab ein paar Bremstests etc. gemacht. Der Wagen fährt sich wie vorher. Auch optisch kein Unterschied zwischen rechter und linker Seite zu sehen.

Beiträge: 12

Aktivitätspunkte: 70

Dabei seit: 06.12.2016

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 13:42

hatte Ich auch schon. bin damit noch über einen Monat gefahren und dann wurden beide Federn vorn auf Kulanz gewechselt. weil das Problem Fiat bekannt ist.
Ich würde dir raten nach Deutschland zu fahren und den Wagen dort in eine Werkstatt schaffen.
Hast du irgendwas schriftliches, irgendeine Fallnummer etc. worunter der FIAT-Dealer das abrufen kann?

IgorGlock

Punto-Professor

  • »IgorGlock« ist männlich

Beiträge: 2 555

Aktivitätspunkte: 12 935

Dabei seit: 21.03.2012

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 337

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 21. Dezember 2016, 17:05

Ich bin fast 30 000km mit gebrochener Feder hinten gefahren.
Die Hinterachse ist ein Kinderspiel zu wechseln. Vorderachse 400-600€ ist "OK" für Fiat inkl. Material. :)

Mein Grande Punto: GP 1: 1.4 8V | Farbe: 599A | Uhr: 160tkm | GP 2: 1.4 8V | Farbe: 599 | Uhr: 150tkm


sven86

Punto-Meister

  • »sven86« ist männlich

Beiträge: 977

Aktivitätspunkte: 5 030

Dabei seit: 14.12.2010

Wohnort: Odenwaldkreis

Danksagungen: 109

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 08:28

Viel zu teuer.
Arbeitszeit liegt in einer Werkstatt bei einer Stunde.
Länger darf es nicht dauern. Ich hab ja gerade mal 90 min zum Federwechsel zuhause mit Wagenheber gebraucht.

Spur vermessen kostet 60-100€
Material max 100€
Arbeitszeit 70-100€/h

Alles zusammen mehr als 300€ nur für die VA ist zuviel

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

Mein Punto Evo: Punto Evo 1.3 16V Mjet 95 PS Racing


digel

Punto-Schrauber

  • »digel« ist männlich

Beiträge: 284

Aktivitätspunkte: 1 460

Dabei seit: 06.02.2015

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. Dezember 2016, 13:26

Finde ich auch viel viel viel zu teuer. Ich würde damit vorsichtig zurück nach D fahren.
Habe allein für den Domlagerwechsel (sollte ja vom Aufwand her ähnlich sein) von einer "Kette" ein Angebot über ca 320€ bekommen. Da war Material für 140€ und Achsvermessung für 60€ inbegriffen.

Mein Grande Punto: 1.9L M-Jet Sport


Unbekannt

Punto-Schrauber

Beiträge: 289

Aktivitätspunkte: 1 455

Dabei seit: 16.02.2016

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. Dezember 2016, 14:02

Ja ist der gleiche Aufwand. Nur das man eben statt dem Lager, die Feder wechselt

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

digel

Punto-Schrauber

  • »digel« ist männlich

Beiträge: 284

Aktivitätspunkte: 1 460

Dabei seit: 06.02.2015

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

10

Samstag, 24. Dezember 2016, 16:11

Also viel mehr als 200€ plus Material darf es eigentlich nicht kosten.

Mein Grande Punto: 1.9L M-Jet Sport



Rala65

Punto-Profi

  • »Rala65« ist männlich

Beiträge: 603

Aktivitätspunkte: 3 050

Dabei seit: 25.01.2007

Wohnort: Neuwied

---- N R
-
R

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. Dezember 2016, 07:05

Das mit der Feder haben viele KFZ.
Öfter wird es erst beim TÜV festgestellt.
Ich würde auch erst Heimfahren.

Das Abgebrochene Stück macht einem halt mächtig Angst, mit dem Getrappel.
Aber die Feder ist unten abgeflacht und die letzte Windung fast eben.
:PDie ersten 145 000 km sind rum und der Spaß geht weiter! :P

Mein Grande Punto: 1,4 16v Emotion,Bj 06.2006,5Türer,Klimaautomatic,New Orleans Blau,1.Hand :-) ,AK.Westfalia


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!