Diese Werbung wird für Grande-Punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

HAMSTER

Punto-Meister

Beiträge: 1 173

Aktivitätspunkte: 6 230

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. Dezember 2014, 18:20

Batterie und Verbraucher

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen

Heute hat mich die Autobatterie wieder einmal im stich gelassen und nicht einmal mein Jumpstarter konnte mir diesmal helfen.
Mein Mechaniker war so freundlich, KAM vorbei und gab mir mit seinem Ersatzwagen Starthilfe.
In der Werkstatt prüfte er die Batterie mit einem Voltmeter(14.2 Volt zeigte es an)
Dann hing er den Verteiler auf dem Pluspol der Batterie ab, klemmte ein Kabel zwischen Pluspol der Batterie und dem Verteiler und an diesem Kabel war eine Glühbirne angehängt.

Im Abgeschalteten zustand, also das Auto aus und abgeschlossen, leuchtete die Glühbirne! Nun sagte er, das es eigentlich nicht leuchten dürfte!!
Gut, ok, er prüfte nun alle Sicherungen einzeln, erst die im Motorraum dann die in der Fahrerkabine. Als er im Motoraus alle Siherungen einzeln einer nach der aneren abhing, tat sich nichts, die Glühbirne leutete weiter.
Im Fahrzeug inneren aber war es seltsam. Er zieht eine Sicherung nach der anderen aus, Plötzlich ging die Glühbirne aus, dann wieder ein, wir dachten er hätte das Problem gefunden doch wo er die Sicherung wieder ausbaute leuchtete die Birne weiter statt auszugehen. Das selbe nochmals bei einer anderen Sicherung, erst gings aus, dann wieder ein und Teilweise sogar dann als er garnichts dran machte. Jetzt dachten wir an einem Wackelkontakt, entsprechend wackelte er an dem Kasten und den Kabeln rum, aber ohne erfolgt.

Ein letzten Test machte er, er versuchte mittels Voltmeter herauszufinden wie viel Spannung das Auto im stillstand verbraucht.
Gemessen hat er 0.01 Amper. bei einer 63Ah Batterie kann ich also davon ausgehen das ich keine nennenswerten Probleme haben sollte bei dem Verbrauch.

Jetzt hab ich eine neue Batterie, die alte hat sich wohl komplett entladen, ob sie defekt ist wird die Tage nun geprüft.

Ich mach mir grad Gedanken was das wieder soll. das ist nun meine 4te Batterie in 6 Jahren! Kann sich das einer erklären? 0.01 Amper ist doch lachhaft...was währe ein Möglicher Täter in diesem Fall der meine Batterie Killt?
Sein Vorschlag war ich soll die Batterie jeweils abklemmen, was ich nun heute abend gemacht habe da ich nicht weiss wann ich in den Ferien das Auto wieder brauche. Aber das kann doch kein dauerhafter Zustand sein oder?
Mach ich die Batterie mit meinen Kurzfahrten kaputt?

Danke euch!

Mein Grande Punto: 1.3 JTD 90PS Emotion


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

2

Dienstag, 23. Dezember 2014, 20:13

Was bedeutet "Kurzfahrten" bei dir? Wie viel Kilometer sind das auf einfacher Strecke? Was ist dann meist alles an? Wie startest du das Fahrzeug?
Bei 0,01 Ampere sollte aber die Lampe auch nicht leuchten. Wie viel Strom floss, als die Lampe leuchtete, wisst ihr nicht?

punto_8v

Punto-Fahrer

Beiträge: 173

Aktivitätspunkte: 905

Dabei seit: 22.11.2009

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Dezember 2014, 21:34

Bei welcher Sicherung fing es mit dem "Wackelkontakt" an?

HAMSTER

Punto-Meister

Beiträge: 1 173

Aktivitätspunkte: 6 230

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Dezember 2014, 21:47

kurzfahrten sind für mich keine 10kilometer. im winter klimaanlage radio scheinwerfer. im sommer teils ohne klimaanlage.
leider weiss ich nicht bei welcher sicherung es anfing:( da es nicht regelmässig zu sein schien.
wir konten sie 0,01 amper messen und die batterie zeigte 14,2volt an in dem moment nach der überbrückung.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HAMSTER« (23. Dezember 2014, 22:01)

Mein Grande Punto: 1.3 JTD 90PS Emotion


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

5

Dienstag, 23. Dezember 2014, 22:08

Wozu Klima im Winter? Ich fahr 12km. Nur Licht (wenn nötig), Lüftung auf 1, Radio an. Beim Starten sind Licht und Lüftung, sowie meist Radio erstmal aus. So wenig wie möglich einschalten beim Starten.
Mich hätte mal interessiert, wie viel Ampere flossen, als die Lampe leuchtete. Hm, komische Sache.
Die LiMa ist aber okay?

HAMSTER

Punto-Meister

Beiträge: 1 173

Aktivitätspunkte: 6 230

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Dezember 2014, 22:27

sorry klima meinte die heizung damit die scheibe nicht anläuft:) ja LiMa ist ok. in der regel versuch ich auch sowenig wie möglich zu betreiben während der fahrt und beim starten des wagens aber klappt nicht:) ich muss mich in zukunft eher wieder selbst dran erinnern und mich dran halten.
kurze korrektur, ich hab mein arbeitsweg in google maps verfolg und hab einweg 12 minuten sprich 4.7 km..etwas wenig oder? ich hab mal gelesen das es mindestens 8 km sein sollten damit die batterie die ladung die es zum starten aufwenden musste wieder drin hätte, stimmt das?

Mein Grande Punto: 1.3 JTD 90PS Emotion


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

7

Dienstag, 23. Dezember 2014, 22:59

Genau weiß ich das jetzt nicht. Aber du fährst echt sehr wenig. Gut möglich, dass in diesem Zeitraum mehr verbraucht, als geladen wird. Was dann zur Folge eine leere Batterie hat.
Da mein Weg auch nicht arg viel ist, kommt demnächst wieder das Fahrrad raus. :)

Hydro

Moderator

Beiträge: 6 715

Aktivitätspunkte: 34 165

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: NRW

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 609

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Dezember 2014, 23:06

0,01 Ampere als Ruhestrom scheint mir in Ordnung zu gehen, das sollte deine Batterie nicht so schnell entleeren, 4,5 km sind echt nicht viel, bei uns läuft der Volvo in ähnlichem Kurzstrecken Betrieb, das macht allerdings keine Probleme.
Das nach dem Ausschalten des Fahrzeugs noch ein recht hoher Strom fließt ist fast normal, es dauert einige Zeit bis sich bei modernen Autos alles weg schaltet, da müßte man evt etwas länger warten.
Sollte ein Schalter/Relais oder der Boardcomputer hängen, könnte auch ein Verbraucher anbleiben, das Gebläse in kleinster Stufe zB oder das Glühkerzensteuergerät, dann wäre die Batterie bald leer.
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


IgorGlock

Punto-Professor

  • »IgorGlock« ist männlich

Beiträge: 2 555

Aktivitätspunkte: 12 935

Dabei seit: 21.03.2012

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 339

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 01:41

Mein Weg zur Arbeit ist auch ca. 5km. 2 lange Rotphasen nur, also wenig Stillstand und ca. 40km/h durchschnittliche Geschwindigkeit. Verbrauch ist zwischen 6,6 und 7,0l auf 100km.
Um Radio zu betreiben reicht hier der Strom nicht aus. - einmal laut die Anlage aufgedreht(an der Ampel), so darf dann geschoben werden.
Sobald die Temperaturen unter 4°C fallen, wird nichtmal das Kühlwasser warm(keine 90°C)!

Bei'm GP ist irgendwas zeitgesteuert, das nach ca. 15min ein Relais betätigt. Ich habe dies mal bei totaler Stille im Auto gehört. - Abkühlen war's nicht.
Sowas könnte defekt sein und Strom unnötig fressen.

Mein Grande Punto: GP 1: 1.4 8V | Farbe: 599A | Uhr: 160tkm | GP 2: 1.4 8V | Farbe: 599 | Uhr: 150tkm


punto_8v

Punto-Fahrer

Beiträge: 173

Aktivitätspunkte: 905

Dabei seit: 22.11.2009

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 09:45


Bei'm GP ist irgendwas zeitgesteuert, das nach ca. 15min ein Relais betätigt. Ich habe dies mal bei totaler Stille im Auto gehört. - Abkühlen war's nicht.


Ist der Bordcomputer. Nach ca. 15 min wird (wenn noch an) das Innenraumlicht und das Kofferraumlicht ausgeschaltet.

Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

11

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 09:53

Ja der BC prüft die Innenraum- und Kofferraumbeleuchtung. Ist die für ne gewisse Zeit an, schaltet er diese ab. Jedoch bleibt das Relais hängen, so prüft der das die ganzen 15 Minuten, trotz abgeschlossenen Fahrzeuges und keiner mehr leuchtenden Lampe. Das kann natürlich in diesem Zeitraum zu einem höheren Stromverbrauch führen. Das könntest du nochmal mit deinem Mechaniker prüfen. Sollte das das Problem sein, wäre es ja schon gut. Ansonsten weiter nach denken und gucken, hm

HAMSTER

Punto-Meister

Beiträge: 1 173

Aktivitätspunkte: 6 230

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 11:59

also ich war letzten sonntag im wagen und hab aufgeräumt, also handschufach ausgemisstet und den kofferraum. hat etwa ne stunde gedauert. möglich das ich in der zeit durch die offene wagentür und das öffnen des kofferraums die batterie belastet habe? am nächsten tag haben die probleme angefangen.
ich könnte mir vorstelln, wenn die batterie eh schon zu schwach war wegen den kurzstreckendann hab ich der batterie so den rest gegeben... finde es nur krass wie schnell das geht, es war eine bosch s5 batterie mit 63ah, jetzt hab ich die gleiche wieder erhalten, nur das aktuelle neueste model. an sich dürfte das keine schlechte batterie sein, es wundert mich nur wie schnell ich die zu boden gebracht habe:/
an sich funktioniert alles im wagen, und mir ist nicht aufgefallen was probleme machen würde..ausser das ich vor einigerzeit hin und wieder am morgen wenn ich bei der arbeit einparkte und das lenkrad komplett einschlug, ich eine meldung im BC hatte ich soll das getriebe kontrollieren lassen, nach dem einlenken war die meldung wieder weg. war das schon ein vorzeichen das die batterie zu schwach währe?
warum läuchtete aber nie die batteriekontrollläuchte?

Mein Grande Punto: 1.3 JTD 90PS Emotion


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

13

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 13:14

Die Leuchte der Batterie geht genauso zu spät an, wie die vom "kein Öl mehr drin".
Hast du beim "ausmisten" immer wieder Tür auf, Tür zu und so gemacht? Eigentlich sind das ja recht kleine Lampen und somit auch recht kleine Verbraucher im Auto. Schlimmer wäre, wenn die innerlich nen kurzen haben, welcher aber nicht zu Fehlfunktion führt, aber eben ne Art Kriechstrom erzeugt und somit dauerhaft Strom fließt. Diesen zu finden ist fast nicht möglich, zumal du ja beim Testtag nur 0,01 Ampere Stromfluss hattest. Ein bisschen fließt ja immer, da einige Verbraucher nur auf standby sind, wie zum Beispiel die ZV.
Gut, deine kurzen Strecken sind halt schon recht viel und somit auch ne kürzere Lebensdauer der Batterie zu erwarten.
Vllt mal Wochenends nen Ausflug machen, zum Batterie laden ;)

Edit: was mir noch einfällt, bei mir war 2x die servo nicht angegangen, beim Starten vom Auto, erst nach dem zweiten starten. Nach Einbau neuer Batterie war alles wieder gut

Hydro

Moderator

Beiträge: 6 715

Aktivitätspunkte: 34 165

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: NRW

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 609

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 16:02

an sich dürfte das keine schlechte batterie sein, es wundert mich nur wie schnell ich die zu boden gebracht habe

Einmal Tiefentladen und schon hat so eine Batterie einen weg, wenn dann viel Kurzstrecke bzw belastung ohne volle Aufladung dazu kommt, kann es das schon sein und nur weil es eine Bosch/eine Teure oder erst 1 Jahr alte Batterie ist, kann die kaputt gehen.
Steht dein GP auf Arbeit im freien, mit Sonnenlicht? Dann könnte so ein Solarpanel hilfreich sein.
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

15

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 16:18

Gute Idee hydro

HAMSTER

Punto-Meister

Beiträge: 1 173

Aktivitätspunkte: 6 230

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 4. Januar 2015, 21:17

sorry die späte antwort und ein gutes neues wünsch ich euch!
nein mein auto steht bei der arbeit auch in einer garage.
mh, ich hab den mechaniker mal darauf angesprochen, er meinte bis eine solche batterie vollständig geladen würde, nur durch das autofahren, müsste man schon einige stunden fahren, also 8-10 wen nicht sogar länger, je nach zustand der ladung halt natürlich. vondaher nichtgerade sehr ökologisch oder ökonisch wen ich den spritverbrauch rechne im bezug zum preis der batterie:( ich versuch einen längeren weg zu fahren ab morgen eventuell hilfts. ist zwar auch ein mehraufwand und kilometertechnisch nicht gerade umweltbewusst aber ja..
die innenraumbeläuchtung hatte ich auch schon in verdacht. ich hatte die 3 Birnen durch soffitten ersetzt gehabt. wobei eigentlich sollten die ja weniger verbrauchen, oder?
an dem wochenende hatte ich die beifahrertür konstand offen, den kofferraum hatte ich 2 mal geöffnet und die fahrertür stand auch mal offen. ich weiss das der wagen stromverbraucht wenn ich nicht abschliesse. wobei mir damals als ich das rausfand und die letzte batterie geschrottet habe auch nicht wusste wovon der strom verbraucht wurde. wenn ihr aber sagt der BC läuft wenn der wagen offen ist buw. auch ne weile wen man abgeschlossen habt, könnte es auch der BC sein.
momentan hänge ich die batterie nach dem fahren immer ab. momentan kann ich sie so nur durch mein fahrverhalten entladen. gefählt mir so nicht, das kostet jedes mal zeit das an und abhängen:(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HAMSTER« (4. Januar 2015, 21:25)

Mein Grande Punto: 1.3 JTD 90PS Emotion


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

17

Sonntag, 4. Januar 2015, 21:31

Auf jedenfall verkürzt du die Lebenszeit der Batterie, je mehr Verbraucher du auf deiner kurzen Strecke an hast. Vllt nur noch mit normaler Heizung, statt Klima fahren usw.!? Der Wagen verbraucht in jedem Zustand, ob geschlossen oder offen, Strom. Dies ist normal, da du Geräte im Fahrzeug verbaut hast, welche dauerhaft im Standby Betrieb sind. Selbst das Radio ausschalten, schaltet dies nur in den Standby! Im Endeffekt müsstest alles ausbauen, was verbraucht und dann nur das wichtigste drin lassen. Viel hättest dann nicht mehr.

Hydro

Moderator

Beiträge: 6 715

Aktivitätspunkte: 34 165

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: NRW

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 609

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 4. Januar 2015, 22:00

Es gäbe auch die Möglichkeit, das Fahrzeug ganz normal zu nutzen und ein mal pro Woche oder 2x im Monat ein Ladegerät dran zu hängen, Hauptsache die Batterie bekommt ihren Saft.
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

19

Sonntag, 4. Januar 2015, 22:33

Dies wäre ebenfalls eine Möglichkeit, die man in Betracht ziehen kann

HAMSTER

Punto-Meister

Beiträge: 1 173

Aktivitätspunkte: 6 230

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 6. Januar 2015, 15:52

hallo zusammen

also hab gerade feedback vom mechaniker erhalten. die Batterie war nicht defekt, sie war nur komplett leer.
Was für ein Ladegerät währe das Hydro?

@Dragonstiger GP 08
hast ja recht, strom fliesst immer...ich vermute jetzt es fliesst kein Unnötiger strom in Form von Kriechströmen. dafür hat die Batterie doch lange gehalten. Hätte ich Kriechströme hätte die Batterie kaum 2 Jahre gehalten oder?

ich versuche nun morgens und abend längere fahrten einzuplanen, ich weiss es ist blödsinn, aber mit den jeweils 4 km hin und zurück, mach ich meht am auto kaputt auf lange zeit als nur die batterie.
zusätzlich hab ich mir angewöhnt die batterie abzuklemmen.

Mein Grande Punto: 1.3 JTD 90PS Emotion


Ähnliche Themen

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen