Italo-Welt

d261w

Mitglied

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 30

Dabei seit: 26.10.2020

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. Oktober 2020, 13:42

Batterie "leer" und nur 12,5 - 11,5V mit Motor an

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallöchen zusammen,

gestern Abend dachte ich bereits, dass irgendwas komisch ist, da es mir so vor kam als ob die Fensterheber langsamer sind.
Heute Morgen wollte ich nach der Fahrt zur Arbeit nochmal umparken und siehe da, er springt nicht mehr an.

Mit dem Multimeter die Batterie gemessen: 12,6V
Das Auto angeschoben, Motor lief wieder: 12,6V
Eine Weile so stehen lassen, mit laufendem Motor: 12,5V


Eigentlich würde ich jetzt ziemlich sicher auf die Lichtmaschine tippen, aber müsste dann nicht die Batterieleuchte bei laufendem Motor leuchten?
Es handelt sich um einen Fiat Punto Evo 1.4 Multiair 16V Bj. 2010 130tkm

Edit: Gerade entdeckt dass es auch ein Elektronikbereich gibt, sorry.

Mein Punto Evo: Fiat Punto EVO 1.4 16V Multiair Turbo Start&Stopp Sport Bj. 2010


Hubertus

Mitgliedschaft beendet

2

Montag, 26. Oktober 2020, 22:22

Glaub ich nicht dass die Lichtmaschine kaputt ist. Ich glaub eher, dass die Batterie ne Macke hat.
Defekte Batterien laden sich sehr schnell auf und genauso schnell sind sie auch leer.
Das kannst du folgendermaßen prüfen:
Häng die Batterie an ein Ladegerät und schraube den Stopfen der einzelnen 6 Zellen raus, beobachte nach einer gewissen Zeit ca 5 Min. die einzelnen Zellen. Jede einzelne Zelle, die Blasen bildet, ist in Ordnung. Eine Zelle, die keine Blasen bildet, ist defekt, d.h. sie hat einen Zellenschluß und somit ist die Batterie kaputt.

Bitte nur mit Schutzbrille beobachten wegen der Batteriesäuredämpfe.
Es gibt auch Batteriesäuretester, die den Säuregehalt der einzelnen Zellenprüfen. Von dem elektronischen Schmarrn würde ich abraten.

Alsbald die Batterie wieder mit den Stopfen versehen, die lädt auch weiterhin mit verschraubten Stopfen. Sollte sie defekt sein, nicht weiterladen, es bringt nichts, du brauchst ne neue.
Noch zur Info. Wer täglich nur Kurzstrecken fährt und nicht zwischendurch mal ne Langstrecke, kann davon ausgehen, dass die Batterie eines Tages schlapp macht. Dem kann man vorbeugen, indem man mindestens zwischendurch die Batterie an ein Ladergerät hängt und voll auflädt, sie lädt sich bei Kurzstrecken nie voll auf und verliert mit der Zeit immer mehr Kapazität.Und eines Tages macht sie schlapp.
Ist nur ein Anhalt, um die Batterielebensdauer zu erhöhen. Natürlich gibt es auch windige Batterien, bei denen die Lebensdauer schon vorprogrammiert ist, aber wer sieht schon in eine Batterie hinein.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hubertus« (26. Oktober 2020, 22:42)


d261w

Mitglied

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 30

Dabei seit: 26.10.2020

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Oktober 2020, 10:37

Hab das mal so probiert, die Batterie sah demnach noch in Ordnung aus, da sie aber 10 Jahre alt ist, dachte ich mir ich probiere es dennoch mal mit einer neuen Batterie, das Problem ist weiterhin vorhanden.

Heute kommt eine neue Lichtmaschine, bin gespannt ob danach das Problem behoben ist.

Hebebühnenplatz ist bereits reserviert, ich bin gespannt :D

Mein Punto Evo: Fiat Punto EVO 1.4 16V Multiair Turbo Start&Stopp Sport Bj. 2010


Wolfi

Punto-Profi

  • »Wolfi« ist männlich

Beiträge: 967

Aktivitätspunkte: 4 840

Dabei seit: 31.01.2010

Wohnort: Mittelfranken

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. Oktober 2020, 16:25

Schau Dir auch das Massekabel an (das von der Batterie zum Chassis). Das gammelt am Anschluß am Chassis gerne durch. Sieht optisch gut aus, wenn man daran zupft, hat man es in der Hand. Kannst Du auch prüfen, indem Du mit dem Starthilfekabel eine Verbindung vom Minuspol der Batterie zum Motorblock herstellst.

Gruß,
Werner
Ich hoffe, mein Beitrag entspricht dem Forenregelwerk:whistling:

Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic, Psychodelic Blau, LPG Lovato Easy Fast


d261w

Mitglied

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 30

Dabei seit: 26.10.2020

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. November 2020, 10:07

Schau Dir auch das Massekabel an (das von der Batterie zum Chassis). Das gammelt am Anschluß am Chassis gerne durch. Sieht optisch gut aus, wenn man daran zupft, hat man es in der Hand. Kannst Du auch prüfen, indem Du mit dem Starthilfekabel eine Verbindung vom Minuspol der Batterie zum Motorblock herstellst.

Gruß,
Werner
Auch so keine Änderung, die Lichtmaschine liefert einfach zu wenig Spannung.

Leider habe ich die Lichtmaschine nicht raus bekommen, die obere Schraube war mit dem am Freitag vorliegenden Werkzeug einfach nicht zu erreichen.
Heute startet ein weiterer Versuch, sollte dieser wieder scheitern gehe ich wohl zum Fachmann.Selbst wenn ich die Schraube raus bekomme, glaube ich noch nicht daran, dass ich wie oft gelesen die Lichtmaschine zwischen den Klimaleitungen durch bekomme.

Schon erschreckend wenn man sieht, dass man das ganze Klimazeug auch einfach 15cm weiter oben hätte anbringen können.

Mein Punto Evo: Fiat Punto EVO 1.4 16V Multiair Turbo Start&Stopp Sport Bj. 2010


d261w

Mitglied

Beiträge: 5

Aktivitätspunkte: 30

Dabei seit: 26.10.2020

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Montag, 2. November 2020, 18:56

Nach viel Ärger ist die alte Lichtmaschine draußen (an der Seite gerissen, bei mir ist allerdings dieser ominöse Abwasserschlauch nicht an der Stelle)
Wer auch immer wo auch immer behauptet man bekommt das Ding vor der Klimaleitung raus, ja das geht, aber nur wenn man sehr viel Gewalt an die Leitungen gibt.
Mal ganz davon abgesehen, dass man Werkzeug in Kinderspielzeuggröße braucht um die obere Schraube überhaupt raus zu bekommen.

Unten ist die Halterung der Antriebswelle im Weg.
Außenrum die Blechrohre von der Klima.
Oben links der dicke Gummischlauch von der Klima.
Darüber der Klimakompressor.
Was auch immer Fiat sich dabei gedacht hat ein Teil so einzubauen, so viele unnötige Knicke in der Klimaleitung, ich würde da einfach mal Absicht unterstellen -.-

Die neue Lichtmaschine mit viel Gewalt an der Klimaleitung vorbei gequetscht, sehr freudige Beschäftigung.

Danach kurz die Lichtmaschine mit zwei Schrauben fixiert und den Keilriemen wieder drauf, ich dachte mir bevor ich mir den Stress gebe die obere Schraube wieder rein zu bekommen schaue ich erstmal ob ich wieder mehr als 12,6V bekomme und siehe da 14,2V also das ganze wieder verpackt. Alles in allem habe ich da jetzt so 6 Stunden investiert, bisschen mehr als erwartet, aber das Problem ist weg und eine neue Batterie gab es für den kleinen Punto auch noch.

Was immer noch besser ist als ~500€+ was die Werkstatt angesetzt hat.

Freudiges Erlebnis, direkt an der ersten Ampel hat meine Start Stopp mal wieder reagiert, habe vorher gar nicht darüber nachgedacht aber ich glaube in den letzten 1 1/2 Monaten kann ich an einer Hand abzählen wie oft der Motor an einer Ampel aus ging.

Mein Punto Evo: Fiat Punto EVO 1.4 16V Multiair Turbo Start&Stopp Sport Bj. 2010


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hydro (02.11.2020), Simi (02.11.2020)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!