Italo-Welt

Markussascha

Mitgliedschaft beendet

1

Donnerstag, 6. November 2008, 21:56

Radwechsel Sommer/Winter

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi,

ist es heute eigentlich beim Radwechsel (also Felge mit Reifen) noch so, dass man immer MAL die von hinten nach vorne wechselt und umgekehrt, um evtl. Verschleiß am Reifen auszugleichen? Oder kommen jedes Jahr beim Wechsel die Reifen immer dahin wo Sie auch im Vorjahr montiert waren? Bin mir nämlich nicht sicher ob das wirklich so ist oder nur ein gutes Gerücht, das man zb. hinten links MAL nach vorne links setzt wegen dem höheren Verschleiß an den Antriebsrädern. Die Seiten (links nach rechts über kreuz wechseln und was es da nicht alles noch von früher an Ideen gibt) wechselt man so oder so ja nie.

Bimmerkiller

Punto-Legende

  • »Bimmerkiller« ist männlich

Beiträge: 4 100

Aktivitätspunkte: 20 675

Dabei seit: 18.02.2007

Wohnort: Enger in Ostwestfalen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. November 2008, 22:07

Ja das kann man machen (ich mache es auch so).

Allerdings gehören eigentlich die besseren Reifen (also die mit mehr Profil) auf die Hinterachse (egal ob Antriebsachse, oder nicht)!
Gruß, Lars

Bilder von meinem Ex-Grande gibts hier!

Mein jetziges Auto: VW Golf GTI Edition 35 (173 kW/235PS) - Carbon Steel Grey Metallic - O.Z. Ultraleggera Matt Graphit & rundum sorglos Ausstattung ;-)

Mein Auto: VW Golf GTI Edition 35, Carbon Steel grey, OZ Ultraleggera matt graphit, Navi, Bi-Xenon, DCC usw.


bravomanu

Punto-Profi

  • »bravomanu« ist männlich

Beiträge: 401

Aktivitätspunkte: 2 050

Dabei seit: 05.05.2008

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. November 2008, 22:30

Wenn die Reifen eine Laufrichtung haben, dann kann man die nicht "Über Kreuz" wechseln.
Ansonsten werden sie eigentlich immer von vorn nach hinten gewechselt.

Stimmt schon das die besseren Räder nach hinten kommen, da die Hinterachse die Spurführende Achse ist. Verhindert Übersteuern.
Aber die besseren Reifen auf der Vorderachse verhindern untersteuern und noch dazu ist die Bremsleisung auf der Vorderachse besser.
Du siehst also das was man macht immer verkehrt ist.

Ich würde die besseren Reifen nach vorn wechseln, um den Reifenverschleiß auszugleichen.

cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. November 2008, 08:23

Sorry, das stimmt leider nicht.
Die Bremswirkung ist auch bei den schlechteren Reifen auf der Vorderachse mehr als ausreichend.
Und für den Antrieb sowieso.
Wie schon geschrieben wurde, gehören die besseren Reifen grundsätzlich auf die Hinterachse zur Einhaltung der Spur.
Habe eine Testfahrt im TV mit Christian Danner gesehen und er hat es vorgeführt.
Auch mit den schlechteren Reifen auf der Vorderachse war kein schlechterer Bremsweg vorhanden.
Mit den schlechteren Reifen auf der Hinterachse ist er aber ins Schleudern geraten.
==> Also muss jeder selbst wissen, was er macht.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Alsmar

Punto-Fan

  • »Alsmar« ist männlich

Beiträge: 64

Aktivitätspunkte: 325

Dabei seit: 09.08.2008

Wohnort: Stralsund

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. November 2008, 09:32

Aber am besten ist es sicher wenn beide gut sind und nicht das eine Paar schlecht und das andere gut. Deshalb wechsle ich regelmäßig von forne nach hinten und sobald ein Paar schlecht ist kaufe ich neue! Ich würd nie auf einer Achse schlechte Reifen fahrren! Egal ob vorne oder hinten. Denn bei Reifen sparen ist meiner Meinung nach unverantwortlich!
GP: noch Serie 1,4 8V / Meine Marry :) 1,6 16v: Brock B8 16" mit 205/50 ZR 16, Eibach 30/30, Empaser EBP110CON-S3, Audiovox VME 9112 headunit,
Pioneer TS-G1778 u. TS-G1348,MA Audio HK-597

Mein Grande Punto: 1,4 8V Underground Grau Metal. (gehört meiner Freundin) Ich selber habe noch keinen


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

6

Freitag, 7. November 2008, 09:53

Geht ja nicht darum, auf einer Achse so lange zu fahren, bis man Slicks hat.
Genügend Restprofil natürlich immer vorhanden.
Aber wenn ich 1 Paar Reifen mit 4 mm Restprofil, das andere Paar mit 7 mm Restprofil habe, kommen die mit 7 mm nach hinten und die mit 4 mm nach vorn.
So war das gemeint.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


bravomanu

Punto-Profi

  • »bravomanu« ist männlich

Beiträge: 401

Aktivitätspunkte: 2 050

Dabei seit: 05.05.2008

  • Nachricht senden

7

Freitag, 7. November 2008, 17:50

Zitat

Original von cingsgard
Sorry, das stimmt leider nicht.
Die Bremswirkung ist auch bei den schlechteren Reifen auf der Vorderachse mehr als ausreichend.
Und für den Antrieb sowieso.
Wie schon geschrieben wurde, gehören die besseren Reifen grundsätzlich auf die Hinterachse zur Einhaltung der Spur.
Habe eine Testfahrt im TV mit Christian Danner gesehen und er hat es vorgeführt.
Auch mit den schlechteren Reifen auf der Vorderachse war kein schlechterer Bremsweg vorhanden.
Mit den schlechteren Reifen auf der Hinterachse ist er aber ins Schleudern geraten.
==> Also muss jeder selbst wissen, was er macht.


Ganz glauben kann ich das jetzt zwar nicht, aber wenn du es sagst, dann wird es schon stimmen :-D.
Ist egal wie man es macht, jeder hat da seine Meinung und macht es wie er will :-). Bei mir kommen die besseren Vorn drauf. Hauptsache Winterreifen sind montiert, die noch mehr als 4mm Profil haben und nicht älter als 5 - 6 Jahre sind.

cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. November 2008, 07:56

Hab MAL ein paar Artikel dazu rausgesucht, dass die guten Winterräder auf die Hinterachse montiert werden sollen:

http://www.auskunft-auto.de/magazin/reifenmontage.php
http://www.heise.de/autos/Die-guten-Reif…/artikel/s/4025
http://www.leo-online.de/rhp/content/ser…0081014/lan.pdf
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Carsten84

Punto-Meister

Beiträge: 1 657

Aktivitätspunkte: 8 375

Dabei seit: 03.12.2006

Wohnort: Bressanone

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. November 2008, 10:55

also man sagt generell, das man hinten die besseren Reifen montieren soll, da man so sicherstellt, dass ein Auto eher untersteuert (und damit frontal ein Hinderniss trifft, da dort mehr Knautschzone vorhanden ist) und nicht übersteuert und somit mit der wenig geschützten Seite in das Hinderniss einschlägt.
Um das zu gewährleisten muss also der Grip auf der Vorderachse schlechter sein, als der auf der Hinterachse.
Bei der ganzen Sache mit den Profiltiefen geht es generell nur um den Fall, dass Wasser auf der Straße ist, denn bei Trockenheit sind Reifen mit weniger Profil im Vorteil, da sie in diesem Fall mehr Grip aufbauen.
Bei Nässe baut der Reifen den besten Grip auf, der das auf der Straße stehende Wasser am besten durch die Wasserkanäle des Reifens abführen kann. Desto mehr Profiltiefe vorhanden ist, desto mehr Wasser kann folglich auch abgeführt werden und der Reifen verliert folglich auch erst später an Bodenhaftung.
Doch nicht nur die Profiltiefe ist dabei entscheidend, sondern auch der Anpressdruck pro cm² Aufstandsfläche. Das heißt, desto größer die Reifenlast und desto kleiner die Reifenbreite, desto mehr Grip hat man.
Ein höherer Anpressdruck pro cm² kann also in einem gewissen Maße fehlende Profiltiefe ausgleichen.
Da in aller Regel (und gerade beim Bremsen) aber die Hinterachse wesentlich leichter ist als die Vorderachse und somit weniger Anpressdruck vorhanden ist, benötigt man dort mehr Profiltiefe um das aufschwimmen des Reifens zu verhindern.
Bilder von meinem Grande gibts hier
Auto Conen GmbH - Düren

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carsten84« (8. November 2008, 11:00)

Mein Grande Punto: 1.9 M-Jet DPF 130PS, schwarz, 5-Türer, Emotion, SkyDome, Leder, Blue&Me, Interscope, Sitzheizung, Standheizung inkl. FFB, Regen- und Parksensoren, Tempomat, Sperrdifferential, 18‘‘ OZ Supertourismo, KW-Gewindefahrwerk Variante 2, 6-Kolben Bremsanlage


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!