Italo-Welt

Bimmerkiller

Punto-Legende

  • »Bimmerkiller« ist männlich

Beiträge: 4 100

Aktivitätspunkte: 20 675

Dabei seit: 18.02.2007

Wohnort: Enger in Ostwestfalen

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. April 2007, 17:06

Unruhiges Heck beim Bremsen aus hohen Geschwindigkeiten

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

mir ist letztens MAL folgendes aufgefallen:

Ich war MAL wieder etwas zügiger auf der AB unterwegs (~ 180 km/h), als son vollbedepperter C-Klasse Benz mit ca. 120 km/h ausscheren musste.
Demnach musste ich voll in die Eisen - und was musste ich feststellen: Mein Heck entwickelte plötzlich ein Eigenleben. Die Verzögerung an sich war erste Sahne, nur wieso fängt das Heck auf gerader Strecke und trockner Straße an zu zucken?
War jetzt nicht sonderlich wild, da das ESP ja alles schön geregelt hat, aber gewöhnungsbedürftig war es schon. Liegt es evtl. daran, dass meiner hinten Trommelbremsen hat und diese nicht ausreichend und gleichmäßig so hohe Bremsleistungen übertragen können?
Daher meine Frage an euch: Habt ihr das bei euren GPS auch schon feststellen müssen?
(Die Frage richtet sich natürlich primär an die, die auch Bremstrommeln an der HA haben.)
Gruß, Lars

Bilder von meinem Ex-Grande gibts hier!

Mein jetziges Auto: VW Golf GTI Edition 35 (173 kW/235PS) - Carbon Steel Grey Metallic - O.Z. Ultraleggera Matt Graphit & rundum sorglos Ausstattung ;-)

Mein Auto: VW Golf GTI Edition 35, Carbon Steel grey, OZ Ultraleggera matt graphit, Navi, Bi-Xenon, DCC usw.


Brolbo

Mitgliedschaft beendet

2

Montag, 9. April 2007, 17:44

das is normal....kommt zwar auf die Gewichtsverteilung ein wenig an...aber bei ner starken verzögerung wird das Heck zwangsweise leichter...
das Auto sinkt ja vorne in die Federn ein...hinten federt er ein wenig aus ~> weniger Anpressdruck...

keine panik also ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brolbo« (9. April 2007, 17:47)


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. April 2007, 18:48

Richtig gefährlich wird es nur, wenn das Heck überbremst.
D.h. wenn die Bremsleistung hinten höher ist als vorne, dann schleudert das Heck zwangsweise nach links oder rechts.
Wenn die Bremsleistung nur vorn sehr stark ist, macht das nichts, schiebt das Auto über die Vorderachse einfach weiter geradeaus.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Rala65

Punto-Profi

  • »Rala65« ist männlich

Beiträge: 603

Aktivitätspunkte: 3 050

Dabei seit: 25.01.2007

Wohnort: Neuwied

---- N R
-
R

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. April 2007, 20:10

Das mit der Bremskraftverteilung macht doch das ABS?
Und das ist doch Serie. Macht sich aber sicher bei der Gechwindigkeit
heftig bemerkbar. :roll:

Weiterhin Gute Fahrt. 8-)
:PDie ersten 145 000 km sind rum und der Spaß geht weiter! :P

Mein Grande Punto: 1,4 16v Emotion,Bj 06.2006,5Türer,Klimaautomatic,New Orleans Blau,1.Hand :-) ,AK.Westfalia


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. April 2007, 07:02

Das ABS ist nur gegen das Blockieren der Räder zuständig.
Wenn die HA überbremst, ist das ABS dann immer gefordert.

Für die Bremskraftverteilung ist der Bremskraftregler zuständig.
Der liegt normalerweise an der HA.
Wie und wo es jetzt beim GP ist, weiß ich allerdings noch nicht.

Bei meinem Polo 6N musste der eingestellt werden, wegen der Tieferlegung.
Hatte ein Gewinde drin (vorn 90 mm, hinten 80 mm).
Der Bremskraftregler geht bei solch einer Tieferlegung von einer hohen Beladung des Fahrzeughecks aus.
Dadurch wird dann die Bremskraft an der HA erhöht.
Da das Heck aber trotzdem sehr leicht ist, wird somit die HA eben überbremst.

Bei der heutigen Elektronik kann das aber wiederum ganz anders sein.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. April 2007, 09:28

Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


Caribbean

Punto-Schrauber

  • »Caribbean« ist männlich

Beiträge: 265

Aktivitätspunkte: 1 375

Dabei seit: 05.08.2006

Wohnort: Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. April 2007, 15:00

Hallo,

ja, dass das Heck beim scharfen Abbremsen aus hoher Geschwindigkeit recht leicht und etwas nervös wird, ist normal. Ich glaube, dass der Effekt beim Fahrwerk der Sportversion stärker auftritt bzw stärker wahrgenommen wird. Musste auch schon aus 210 km/h scharf abbremsen, da hat das Heck auch ein wenig zu "schwänzeln" angefangen. Das ESP musste aber noch nicht eingreifen, er ist noch nicht gerutscht hinten.

Wenn man MAL eine Kurve ein bisschen (!!) zu schnell angegangen ist, kann man durch dieses Verhalten mit Gaswegnehmen und leichtem Bremsen das Heck ganz gut zum "Mitlenken" überreden. Es drängt etwas nach außen, aber richtig ins Übersteuern bringt man den Grande dabei normal nicht.
Soll jetzt aber keine Anleitung zum Rumheizen sein, nur ein Tipp für Notfälle...

Gruß
Tobi

Mein Grande Punto: GP Sport Multijet, Caribbean Orange, getönte Scheiben, Interscope, aktive Kopfstützen, Komfortpaket, Regensensor, Parksensoren


Bimmerkiller

Punto-Legende

  • »Bimmerkiller« ist männlich

Beiträge: 4 100

Aktivitätspunkte: 20 675

Dabei seit: 18.02.2007

Wohnort: Enger in Ostwestfalen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. April 2007, 16:31

Naja zum blockieren der Hinterachse sollte es bei den Trommelbremsen wohl nicht kommen.
Höchstens, wenn ich MAL wild an der Handbremse reiße. ;-)

Zitat

Wenn man MAL eine Kurve ein bisschen (!!) zu schnell angegangen ist, kann man durch dieses Verhalten mit Gaswegnehmen und leichtem Bremsen das Heck ganz gut zum "Mitlenken" überreden. Es drängt etwas nach außen, aber richtig ins Übersteuern bringt man den Grande dabei normal nicht.
Soll jetzt aber keine Anleitung zum Rumheizen sein, nur ein Tipp für Notfälle...

Jup, das hab ich auch schon festgestellt und so nem Kumpel in nem 4er Golf gezeigt, welches Auto das sportlichere Handling hat ;-)
Gruß, Lars

Bilder von meinem Ex-Grande gibts hier!

Mein jetziges Auto: VW Golf GTI Edition 35 (173 kW/235PS) - Carbon Steel Grey Metallic - O.Z. Ultraleggera Matt Graphit & rundum sorglos Ausstattung ;-)

Mein Auto: VW Golf GTI Edition 35, Carbon Steel grey, OZ Ultraleggera matt graphit, Navi, Bi-Xenon, DCC usw.


Brolbo

Mitgliedschaft beendet

9

Dienstag, 10. April 2007, 17:58

Zitat

Original von Caribbean
Hallo,

ja, dass das Heck beim scharfen Abbremsen aus hoher Geschwindigkeit recht leicht und etwas nervös wird, ist normal. Ich glaube, dass der Effekt beim Fahrwerk der Sportversion stärker auftritt bzw stärker wahrgenommen wird. Musste auch schon aus 210 km/h scharf abbremsen, da hat das Heck auch ein wenig zu "schwänzeln" angefangen. Das ESP musste aber noch nicht eingreifen, er ist noch nicht gerutscht hinten.

Wenn man MAL eine Kurve ein bisschen (!!) zu schnell angegangen ist, kann man durch dieses Verhalten mit Gaswegnehmen und leichtem Bremsen das Heck ganz gut zum "Mitlenken" überreden. Es drängt etwas nach außen, aber richtig ins Übersteuern bringt man den Grande dabei normal nicht.
Soll jetzt aber keine Anleitung zum Rumheizen sein, nur ein Tipp für Notfälle...

Gruß
Tobi


Ohja...des is mir heute auf ner Landstraße passiert oO allerdings weil der LKW in der Kurve halb auf meiner Spur gefahren is oO kommt ganz toll wenn man selber 120 drauf hat ^^ resultat war ein seeeeehr eigensinniges Heck =/ immerhin hats nur MAL "kurz" "gezuckt" *uff

Emo-Multijet

Punto-Fahrer

  • »Emo-Multijet« ist männlich

Beiträge: 118

Aktivitätspunkte: 660

Dabei seit: 17.10.2006

Wohnort: LK Oldenburg

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. April 2007, 20:57

Das musste ich leider auch Feststellen mit dem unruhigen Heck bei starker abbremsung aus hoher geschwindigkeit. Also ein schönes Gefühl ist es nicht, und das ESP hab ich auch noch nie geschaft in Arbeit zu bringen auch im Winter nicht. :-?

Mein Grande Punto: Multijet 120PS DPF 5 Türig, Emotion mit Sitzheizung,Klimaautomatik,Blue&Me,Tempomat,Regensensor,17 Zoll Alu´s,Schweller und Spoiler in Wagenfarbe,Parkpilot,Eletr.Fenster hinten mit Einklemmschutz,CD&MP3,in New Orleans Blau>>>KM STAND: 118.000<<<



Bimmerkiller

Punto-Legende

  • »Bimmerkiller« ist männlich

Beiträge: 4 100

Aktivitätspunkte: 20 675

Dabei seit: 18.02.2007

Wohnort: Enger in Ostwestfalen

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. April 2007, 23:52

Ah, wie ich an Emo-Multijets Beitrag sehe, ist das ein generelles Problem und ist nicht auf die Modelle mit den Trommelbremsen an der HA beschränkt.
Gruß, Lars

Bilder von meinem Ex-Grande gibts hier!

Mein jetziges Auto: VW Golf GTI Edition 35 (173 kW/235PS) - Carbon Steel Grey Metallic - O.Z. Ultraleggera Matt Graphit & rundum sorglos Ausstattung ;-)

Mein Auto: VW Golf GTI Edition 35, Carbon Steel grey, OZ Ultraleggera matt graphit, Navi, Bi-Xenon, DCC usw.


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. April 2007, 08:37

Auf der Autobahn bemerke ich das unruhige Heck auch dann, wenn ich nicht bremse.
Hatte letztens Topspeed drauf (190 km/h) und bin abrupt vom Gas gegangen.
Auch dann wird mein Wagen unruhig auf der Hinterachse.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Carsten84

Punto-Meister

Beiträge: 1 657

Aktivitätspunkte: 8 375

Dabei seit: 03.12.2006

Wohnort: Bressanone

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. April 2007, 12:03

@ cingsgard: mit nem 1.4 8V auf 190km/h ?! wie bitte hast du das geschafft? bei 15% Gefälle und starkem Rückenwind?
Bilder von meinem Grande gibts hier
Auto Conen GmbH - Düren

Mein Grande Punto: 1.9 M-Jet DPF 130PS, schwarz, 5-Türer, Emotion, SkyDome, Leder, Blue&Me, Interscope, Sitzheizung, Standheizung inkl. FFB, Regen- und Parksensoren, Tempomat, Sperrdifferential, 18‘‘ OZ Supertourismo, KW-Gewindefahrwerk Variante 2, 6-Kolben Bremsanlage


ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. April 2007, 12:17

Zitat

Original von Carsten84
@ cingsgard: mit nem 1.4 8V auf 190km/h ?! wie bitte hast du das geschafft? bei 15% Gefälle und starkem Rückenwind?


Ja, das geht, sogar wenn es länger nur leicht bergab geht ;-)
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


tomsab0

Mitgliedschaft beendet

15

Mittwoch, 11. April 2007, 12:30

Zitat

Original von Carsten84
@ cingsgard: mit nem 1.4 8V auf 190km/h ?! wie bitte hast du das geschafft? bei 15% Gefälle und starkem Rückenwind?


Das geht sogar auf ner Geraden!

thomas

cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. April 2007, 14:48

Bergauf geht´s natürlich nicht mit 190 Sachen.
Ein Gefälle muss schon sein, aber kein übertrieben starkes.
So leichte Senke reicht da schon (ohne Rückenwind).
Laut Tacho sind es dann 195 km/h, Drehzahl bei 6300/min.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Caribbean

Punto-Schrauber

  • »Caribbean« ist männlich

Beiträge: 265

Aktivitätspunkte: 1 375

Dabei seit: 05.08.2006

Wohnort: Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. April 2007, 11:08

@Bimmerkiller
Nein, hat mit den bremsen hinten nix zu tun, meiner hat hinten auch Scheiben. Die Hauptarbeit übernehmen ja eh die vorderen Bremsen und das Heck wird allein dur die Verzögerung leichter.

@all

Auch wenn man sich die erstem Male etwas erschreckt, vor allem wenn in der Kurve plötzlich das Heck zuckt: Keine Angst, ich glaube kaum, dass man den Grande ins Übersteuern bringen kann, ohne es wirklich drauf anzulegen (Handbremse ;-)).
Es fühlt sich recht "spektakulär" an, aber ich hätte die Hinterachse noch nicht ansatzweise ins Rutschen gebracht. Auch beim Bremsen aus hoher Geschwindigkeit, draufbleiben, Lenkung gerade halten, dann kann nix passieren, der kommt schon nicht quer.

Gruß
Tobi

Mein Grande Punto: GP Sport Multijet, Caribbean Orange, getönte Scheiben, Interscope, aktive Kopfstützen, Komfortpaket, Regensensor, Parksensoren


BA_neo

Punto-Schrauber

  • »BA_neo« ist männlich

Beiträge: 230

Aktivitätspunkte: 1 180

Dabei seit: 09.04.2007

Wohnort: Kaufering, Oberbayern(fast Schwaben)

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. April 2007, 19:55

also ich bin MAL in ne ziemlich scharfe kurve mit ca 130 reingedonnert und da is mein kleiner ganz gut hinten weggeangen aber gott sei dank, ESP greift ein und man erschrickt zwarn bisschen aber is echt nur ganz kurz das mans merkt... ich bin ehct froh das ich ESP hab...

Mein Grande Punto: 1,4l 16V Caribean Orange, Blue&Me, Klimaauto., Jägermeister Design


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!