Italo-Welt

DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 24. April 2011, 22:45

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zitat

Original von Trüffel
also zusammen suchen kann man sich im internet auch in 1 stunde positive dinge die genau das gegenteil behaupten was du sagst also was du dir im internet zusammen gesucht hast soviel zum thema zusammen suchen :)

Wenn man das mit Köpfchen macht geht das schon ... wie gesagt. :)


Zitat

Original von Trüffel
[..] dafür ist ja das öl da um den kolben zu schützen und zu schmieren




Zitat

Original von Trüffel
ganz einfaches beispiel man nehme pfannkuchen teig und gibt es in eine heiße pfanne ohne öl! der pfannkuchen brennt sich fest...jetzt gibt man öl dazu und siehe da der pfannkuchen kann sich nicht mehr fest brennen solange und das ist wichtig öl vorhanden ist...logisch oder ?

Ja klar, auf dem Boden rutsche ich auch besser wenn Öl drauf ist,aber was hat das alles denn mit einem Verbrennungsmotor zu tun?


Zitat

Original von Trüffel
das öl nimmt die partikel auf deshalb der etwas frühere ölwechsel :) die motoren sind dafür ausgelegt warum sonst wird z.b 1.3mjet überall in fast jedem wagen verwendet ! und diese motoren sind auch in anderen ländern unterwegs in dennen es noch wärmer ist oder kälter es sind immer reserven da die pflege machts

Vielleicht solltest du dir erstmal bewusst machen was das Motoröl im Motoröl überhaupt macht bevor du so etwas schreibst... weiter kann ich nicht drauf eingehen .... ich müsste grinsen, wenn es nicht so traurig wäre. :(
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerRoteBaron« (24. April 2011, 22:48)


Trüffel

Punto-Fahrer

  • »Trüffel« ist männlich

Beiträge: 146

Aktivitätspunkte: 875

Dabei seit: 04.02.2011

  • Nachricht senden

62

Montag, 25. April 2011, 09:42

Zitat

Schmieren allein genügt nicht - das Motorenöl hat viele Aufgaben
Hauptaufgabe ist die Schmierung des Motors zur Reduzierung der mechanischen Reibung an den beweglichen Teilen. Sonst würde Metall auf Metall in kürzester Zeit festfressen. Motoröle müssen unter allen im Motor vorkommenden Betriebsbedingungen die Schmierung gewährleisten: Bei Kälte sollen sie so dünnflüssig wie möglich sein (damit der Anlasser den Motor leichter starten kann und so schnell wie möglich Öl an alle Schmierstellen gelangt). Gleichzeitig darf der Schmierfilm aber auch bei voller Belastung nicht abreißen und muss hohen Temperaturen standhalten. Eine weitere bedeutende Aufgabe des Motoröls ist die Kühlung wärmebeanspruchter Teile, an die das Kühlmittel nicht herankommt (z. B. Kolben). Das Motoröl dient aber auch zur Feinabdichtung zwischen Kolben, Kolbenringen und Zylinderlaufflächen. Weitere Aufgaben sind der Schutz vor Korrosion, die Reinigung des Motors – sowie die Kraftübertragung (z. B. in Hydrostößeln)


Quelle ADAC

Zitat

ölwechsel sind für ein langes Motorleben unverzichtbar
Motoröle unterliegen einem gewissen Verschleiß und müssen daher nach einem bestimmten Zeitraum gewechselt werden. Gründe hierfür sind die natürliche Öl-Alterung, der Abbau der Additive und die Verschmutzung durch Verbrennungsrückstände (z.B. Ruß, Schwefeloxide, Wasser), Staub aus der Atmosphäre und mechanischen Abrieb. Ein Nachfüllen von frischem Motoröl allein genügt nicht. Zudem kann es bei überwiegendem Kurzstreckenbetrieb zu einer Verdünnung des Motoröls durch unverbrannten Kraftstoff kommen. Dadurch wird die Viskosität abgesenkt und die Schmierfähigkeit des Motoröls herabgesetzt. Ölverdickung tritt überwiegend in Dieselmotoren durch Rußaufnahme des Motoröls, aber auch in Ottomotoren bei extremer thermischer Belastung auf. Die Verdickung sorgt insbesondere in der kalten Jahreszeit für Kaltstartschwierigkeiten und macht unter Umständen einen zusätzlichen Ölwechsel erforderlich. Die von den Fahrzeugherstellern empfohlenen Ölwechselintervalle sind daher unbedingt einzuhalten. Sie werden in Abhängigkeit von der Konstruktion des Motors und der Qualität des vorgeschriebenen Motoröls festgelegt.


Quelle ADAC

was nach deinem wissen schmiert das öl denn sonst jetzt abgesehen vom turbolader sowie kühlung des motors
Fiat GP 1.3 MJet 120PS TT-ChipTuning Stufe 2

1.3 MJet 90PS + TT-Chiptuning

DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

63

Montag, 25. April 2011, 09:50

Zitat

Original von Trüffel
[..] aber das sich teile wie z.b sand partikel und nicht körner :) direckt auf den kolben legen und dann sich fest brennen glaub ich nicht dafür ist ja das öl da um den kolben zu schützen und zu schmieren

ganz einfaches beispiel man nehme pfannkuchen teig und gibt es in eine heiße pfanne ohne öl! der pfannkuchen brennt sich fest...jetzt gibt man öl dazu und siehe da der pfannkuchen kann sich nicht mehr fest brennen solange und das ist wichtig öl vorhanden ist...logisch oder ?

das öl nimmt die partikel auf deshalb der etwas frühere ölwechsel :) die motoren sind dafür ausgelegt warum sonst wird z.b 1.3mjet überall in fast jedem wagen verwendet ! und diese motoren sind auch in anderen ländern unterwegs in dennen es noch wärmer ist oder kälter es sind immer reserven da die pflege machts


Darauf will ich hinaus, da das besonders in Bezug auf die Thematik nichts aussagt.
1. Absatz: Öl wirst du in einem intakten Motor nicht auf dem Kolben finden
2. Absatz: Das Beispiel ist logisch, aber deplatziert
3. Absatz: alles korrekt, aber nicht auf die Thematik bezogen ... das passt besser in die Abteilung DPF
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

TT Chiptuning

Punto-Meister

  • »TT Chiptuning« wurde gesperrt

Beiträge: 954

Aktivitätspunkte: 5 155

Dabei seit: 09.06.2009

Wohnort: 74523 Sulzdorf

  • Nachricht senden

64

Montag, 25. April 2011, 09:53

Zitat

Original von D3an
Ihr müsst auch bedenken das der Abarth Supersport und esseesse sogar schon von Werk ein Sportluftfiltereinsatz von BMC drinne haben und ich glaube kaum das die sowas machen würden wenns sich irgendwie negativ auf den Motor auswirken könnte. ;-)


Das trifft es ziemlich auf den Punkt. ;-)

Fakt ist, dass mit einer Optimierung natürlich mehr Belastung für Turbolader etc. vorhanden ist, wenn man es aber nicht übertreibt und die Schutzfunktionen die eingebaut sind nicht erhöht, bzw. rausprogrammiert, dann wird nichts passieren, vorausgesetzt man geht mit dem Auto ordentlich um, heißt warm fahren, nachlaufen lassen, Kundendienste einhalten.

Gruß Timo


21.03 & 22.03 Tuning Aktion in Bad Kreuznach

DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

65

Montag, 25. April 2011, 10:10

Danke für die Unterstützung, TT-Chiptuning.
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

66

Montag, 25. April 2011, 14:38

Zitat

Original von TT Chiptuning
wenn man es aber nicht übertreibt und die Schutzfunktionen die eingebaut sind nicht erhöht, bzw. rausprogrammiert,

Welche Schutzmaßnahmen/funktionen?

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


DGK67

Punto-Profi

  • »DGK67« ist männlich

Beiträge: 484

Aktivitätspunkte: 2 535

Dabei seit: 07.02.2011

Wohnort: Schwabenländle

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

67

Montag, 25. April 2011, 15:51

Zitat

Original von TT Chiptuning
Fakt ist, dass mit einer Optimierung natürlich mehr Belastung für Turbolader etc. vorhanden ist, wenn man es aber nicht übertreibt und die Schutzfunktionen die eingebaut sind nicht erhöht, bzw. rausprogrammiert, dann wird nichts passieren, vorausgesetzt man geht mit dem Auto ordentlich um, heißt warm fahren, nachlaufen lassen, Kundendienste einhalten.

Also, klare Aussage von Dir, das wenn der Trüffel und Ich mit unseren 1.3er Diesel mit TT Stufe 2 und Pipercross Filter nicht wie die Irren fahren, regelmäßig Öl wechseln und Service machen, dann halten unsere Motoren incl. dem Turbo`s ?
Sollten unsere Motoren also schon wenigstens die 200000km Marke locker schaffen?

Richtig verstanden? :roll:
;-) Gruß an Euch alle... ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DGK67« (25. April 2011, 15:52)

Mein Grande Punto: 1.3 Mjet 16V Dynamic l TT + Pipercross, 119ps l Klimaautomatik| Bremssattel/Trommel lackiert l Singleframe lackiert + FK Grill l Dotz Mugello Felgen l MAL l Scheiben foliert l Lederlenkrad| Einstiegsleisten| Blue&Me mit iPhone Adapter | 5Türer |


DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

68

Montag, 25. April 2011, 16:12

Zitat

Original von TT Chiptuning
Fakt ist, dass mit einer Optimierung natürlich mehr Belastung für Turbolader etc. vorhanden ist, wenn man es aber nicht übertreibt und die Schutzfunktionen die eingebaut sind nicht erhöht, bzw. rausprogrammiert, dann wird nichts passieren, vorausgesetzt man geht mit dem Auto ordentlich um, heißt warm fahren, nachlaufen lassen, Kundendienste einhalten.

Das ist ja genau das, was ich auch sage, auch wenn das "wird nichts passieren" bisschen hochgegriffen ist. Aber bzgl. der Schutzmaßnahmen bin ich gespannt, was du dir als Antwort einfallen lässt. :D
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

Nephellim

Punto-Professor

  • »Nephellim« ist männlich

Beiträge: 2 005

Aktivitätspunkte: 10 405

Dabei seit: 20.02.2010

Wohnort: Stein AG

  • Nachricht senden

69

Montag, 25. April 2011, 17:06

@DGK67

locker 200.000km o.O ok ihr fahrt diesel aber denk MAL bevor man solche zahlen in den raum wirft sollte man erstmal sehn, wie lang die Diesel von fiat durchshcnittlich halten ohne jegliche modifikationen ;) mein der kann dir auch ohne Chippen schon weit vor der Marke das zeitliche segnen.

Und das bei einer Leistungsteigerung ob mit oder Ohne ffilter immer ein erhöhtes Risiko besteht, ist logisch. Wenn ihr auf nummer sicher gehn wollt, schliesst doch einfach die garantie bei Timo ab.
Vergesst Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser :shock:

Mein Auto: MX-5 GT-R noch 140PS ;) Clarion NX501e, Hertz K6L


Trüffel

Punto-Fahrer

  • »Trüffel« ist männlich

Beiträge: 146

Aktivitätspunkte: 875

Dabei seit: 04.02.2011

  • Nachricht senden

70

Montag, 25. April 2011, 17:21

also ich hab jetzt genau 126498km drauf und bis nächstes ja sind es locker 165000km und bis jetzt läuft er bestns sogar fast besser als zuvor jetzt MAL abgesehen vom Chiptuining ;)
Fiat GP 1.3 MJet 120PS TT-ChipTuning Stufe 2

1.3 MJet 90PS + TT-Chiptuning


BLACK-APEX

Mitgliedschaft beendet

71

Dienstag, 26. April 2011, 00:27

@ Nephellim... +1 ;-)
Absolut richtig... hat man den richtigen Fahrstil für optimalen Motorverschleiß, dann klappt das auch ohne moderater Kennfeldoptimierung :-)

Das einzige Problem, das du hast... keine Garantie oder Kulanz mehr!!! Das ist meine größte Sorge!

K&N Filtermatten kann man einbauen... soooo viiiiiel Dreck fliegt bei uns auch nicht herum. Alle Teilchen die gefährlich werden können, werden von denen genauso gefiltert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BLACK-APEX« (26. April 2011, 00:31)


Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 26. April 2011, 14:35

Zitat

Original von DGK67

Zitat

Original von TT Chiptuning
Fakt ist, dass mit einer Optimierung natürlich mehr Belastung für Turbolader etc. vorhanden ist, wenn man es aber nicht übertreibt und die Schutzfunktionen die eingebaut sind nicht erhöht, bzw. rausprogrammiert, dann wird nichts passieren, vorausgesetzt man geht mit dem Auto ordentlich um, heißt warm fahren, nachlaufen lassen, Kundendienste einhalten.

Also, klare Aussage von Dir, das wenn der Trüffel und Ich mit unseren 1.3er Diesel mit TT Stufe 2 und Pipercross Filter nicht wie die Irren fahren, regelmäßig Öl wechseln und Service machen, dann halten unsere Motoren incl. dem Turbo`s ?
Sollten unsere Motoren also schon wenigstens die 200000km Marke locker schaffen?

Richtig verstanden? :roll:

Ich möchte TT Chiptuning nicht schlecht reden oder. Er macht das wirklich mit Bedacht und macht auch gute Arbeit.

Aber ihr solltet auch IMMER bedenken, dass er damit sein Brot verdient ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Viper3dc« (26. April 2011, 14:37)

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


Trüffel

Punto-Fahrer

  • »Trüffel« ist männlich

Beiträge: 146

Aktivitätspunkte: 875

Dabei seit: 04.02.2011

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 26. April 2011, 14:55

vertrauen gehört halt dazu und Timo erklärt einem alles sehr gut und ausführlich.

du musst ja auch den herstellern vertrauen die teile für dein auto hergestellt haben und um das vertrauen zu haben informierst du dich vorher z.b in forums wie dies hier, wie gut das auto ist und wo evtl gefuscht wurde.

und so denke ich muss man es auch beim chiptuning machen man informiert sich vorher und telefoniert vllt. MAL persönlich mit dem guten .Mensch der dann das tunining durchführung soll.
Fiat GP 1.3 MJet 120PS TT-ChipTuning Stufe 2

1.3 MJet 90PS + TT-Chiptuning

Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 26. April 2011, 15:11

Es ist ein Glauben, Vertrauen und Hoffen.

Ich hab meinen 77PS auch auf 89PS gezogen, weil ich mir keine großen Gedanken gemacht habe. Jetzt beim Turbo habe ich schon meine Bedenken. Natürlich sind 160 PS absoluter Wahnsinn - wenn man spürt, wie das Teil schon mit 120 geht - aber 33% Mehrleistung sind natürlich auch nicht gerade wenig.

Zudem kommt noch, das hier im Forum wohl noch niemand Stufe 3 fährt - schon gar nicht über einen längeren Zeitraum ( > 30.000 KM )

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 28. April 2011, 06:39

Zitat

Original von Viper3dc

Zitat

Original von TT Chiptuning
wenn man es aber nicht übertreibt und die Schutzfunktionen die eingebaut sind nicht erhöht, bzw. rausprogrammiert,

Welche Schutzmaßnahmen/funktionen?

Du antwortest doch sonst auch immer so schnell ... lass uns bitte nicht dumm sterben...
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

Roland E

Mitgliedschaft beendet

76

Samstag, 30. April 2011, 20:21

Hi

Schutzmassnahmen sind z.B. die Klopfregelung der Motorsteuerung.

Aber einer gewissen Klopfschwelle wird der Zündzeitpunkt Richtung spät gezogen, um das Klopfen (unkontrollierte Verbrennung) zu unterbinden. Ab einem gewissen Zündwinkel wird/kann zusätzlich der Ladedruck reduziet werden. Da mit Zurückziehen des Zündzeitpunkes auch die Abgastemperatur zusätzlich in die Höhe steigen.

Sofern man diese "Klopfschwelle" nicht großartig ändert, bzw die ganzen Schutzfunktionen arbeiten lässt, halten sich Verschleiß in Grenzen.

Gruß Roland

DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

77

Samstag, 30. April 2011, 20:34

Damit hast du auch vollkommen Recht, aber in Bezug auf die stattfindenden Tuningmaßnamen von "Verschleiß in Grenzen" zu sprechen ist doch sehr wage.
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

Roland E

Mitgliedschaft beendet

78

Samstag, 30. April 2011, 21:00

HI

"In Grenzen" ist ein dehnbarer Begriff den ich bewusst genutzt habe;-)

Wenn ein "Abstimmer" gewisse Parameter beachtet, die einfachsten sind z.B. Lambdawert, Abgastemperatur, Ansauglufttemperatur usw. und wenn man zusätzlich Betriebsdaten der Hersteller der ATLs nutzt.....dann kann die ganze Sache gut abgestimmt werden, ohne einen wirklichen Mehrverschleiß. Aus jeder Änderung eines Wertes kann man Rückschlüsse ziehen.

Könnte man 2 Motoren mit identischer Laufleistung und Fahrprofil zerlegen und prüfen, bin ich der Meinung das bei guter Software+regelmässiger Wartung+gutes Öl keine Unterschiede festzustellen sind.

da sind solch Aktionen wie in einem anderen thread gelesen, nicht sonderlich förderlich. z.B. wenn bewusst eine Lekage im Ladeluftsystem vorhanden ist, aber dennoch Vollast gefahren wird.
Ebenso heisses abstellen usw.....

Gruß Roland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roland E« (30. April 2011, 21:01)


DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

79

Samstag, 30. April 2011, 21:11



Stimme dir im Großen und Ganzen zu, wenn wir uns darauf einigen, dass das Risiko eines Defektes (deutlich) steigt, etwas bei der angesprochenen Ladedruckanhebung um 50%.
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

Roland E

Mitgliedschaft beendet

80

Montag, 2. Mai 2011, 09:18

Zitat

Original von DerRoteBaron


Stimme dir im Großen und Ganzen zu, wenn wir uns darauf einigen, dass das Risiko eines Defektes (deutlich) steigt, etwas bei der angesprochenen Ladedruckanhebung um 50%.



die ganze Sache ist natürlich empfindlicher auf Falschbehandlung und co.
Risiko steigt natürlich je nach Modell mehr oder weniger;-)


Aber mit der TT-Software macht man bestimmt nichts falsch!

Gruß Roland

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!