Italiatec

Hydro

Moderator

  • »Hydro« ist männlich

Beiträge: 6 435

Aktivitätspunkte: 32 740

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: Beckum

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 561

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Juli 2014, 09:44

Pogea Racing Chiptuning Erfahrungsberichte

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,
In diesem Thread könnt ihr über eure Erfahrungen mit Pogea Racing berichten.
Bitte schreibt hier nur eure Erfahrungen nieder, fragen und diskutieren könnt ihr im Thread : Fragen rund um Pogea Racing .
Bittet listet eure Fahrzeug Daten vor der Optimierung und die Größe der Leistungssteigerung auf.

Modell:
Baujahr:
Laufleistung:
Motor:
Art und Höhe der Leistungssteigerung:
Zusätzliches Motortuning: ( Downpipe, offener Luftfilter etc etc )
Grüße Hydro
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hydro« (22. Juli 2014, 09:51)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


Domey

Mitglied

  • »Domey« ist männlich

Beiträge: 39

Aktivitätspunkte: 205

Dabei seit: 09.03.2014

E M
-
X X * * * *

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Juli 2014, 11:10

Modell: Abarth Punto Evo
Baujahr: 10/2010
Laufleistung: 30000km
Motor: 1,4l 16V Turbo MAir
Art und Höhe der Leistungssteigerung: Softwareanpassung Stage 2i auf 221PS/350Nm
Zusätzliches Motortuning: Pogea Racing Abgasanlage ab Kat mit Klappe, HG Alu Ansaugrohr, BMC Einlage

Jederzeit gerne wieder ;)

steppi

Punto-Fan

  • »steppi« ist männlich

Beiträge: 74

Aktivitätspunkte: 375

Dabei seit: 10.04.2014

Wohnort: 06667

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Juli 2014, 15:03

Modell: Abarth Grande Punto SuperSport
Baujahr: 2010
Laufleistung: 48000km
Motor: 1,4l 16v Turbo (Tjet) - 132kw/ 270Nm Basis
Art und Höhe der Leistungssteigerung: Softwareanpassung Stage 2i auf 215PS/ 335Nm (eig. 225PS/ 355Nm)
Zusätzliches Motortuning: Abgasanlage ab Turbo in 2,5" inkl. 200 Zellenkat by Goldtimer PerformanceParts, Bonalume Schubumluftventil (nach der Abstimmung rein gekommen), BMC-Filter ab Werk, Aluverohrung, LLK von Turbozentrum Berlin

Insgesamt 1200km Weg für die Abstimmung die sich absolut gelohnt haben!
Klasse Vorgespräche, Erstklassige Arbeit direkt am Fahrzeug/ Prüfstand und tolles, haltbares Ergebnis.

Der Kontakt mit dem Chef persönlich war von Anfang an Zielführend und gut. Inklusive Tipps für Hotel und Tagesplannungen am Bodensee.
Am Abstimmungstag freundlich empfangen, kurz alles gezeigt und schon gings los. (Chef persönlich)
Während der Abstimmung kam es zu Problemen (erst Softwarebedingt, später Hardware).
Aus einem einfachen Termin wurde ein MEHR an Arbeit, dass die Firma nicht geplant hatte und gebrauchen konnte. Trotz des engen Zeitplan sahs der Chef persönlich über 8 Std. nur an meinem Auto und auf dem Prüfstand um ein solides Ergebnis zu erzielen. (Nahm sich noch die Zeit mich persönlich in die Stadt zu fahren, dass ich bei bestem Wetter nicht den Urlaubstag verschwende)
Gegen Feierabend dann der erlösende Anruf, dass jetzt alles stabil läuft.

Probefahrt -> Wahnsinn! Trotz dass nicht das volle Pensum erreicht wurde fühlt sich alles super an. (Schubumluftventil war leider zu schwach bzw. ansatzweise defekt)

Das Setup -> ein absoluter Mehrwert im Alltag und in Extremsituationen.
Den Härtetest in Oschersleben (ganztägig) hat der Abarth ohne Zicken überlebt.
Am Lausitzring hat man die 35°c Aussentemperatur etwas gemerkt, aber das Auto hat durchgehalten wo andere Autos/ Fabrikate längst im Fahrerlager stehen bleiben mussten!

Für mich bis dato die beste Investition... jederzeit wiedeR!

P.S.:
Die Rundenzeit in Oschersleben konnte um ~5 Sekunden verbessert werden, am Lausitzring um ~10 Sekunden! (trotz Beifahrer ~100kg mehr)

Mein Grande Punto: Grande Punto Abarth SuperSport


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

4

Sonntag, 8. Februar 2015, 19:28

So, nun möchte auch ich mich mal zur Erfahrung äußern.

Absolut ehrliche und auch beweißbare Behandlung und Aussagen!

Email-Kontakt: OK :thumbup:

Ankunft: Netter Empfang, aber Besprechung draußen am Auto und dann nur flüchtig, ohne groß über bestehende Möglichkeiten zu sprechen. ?( ?(

Abholung: keiner da, als ich mit dem Leihwagen ankam, obwohl ich Bescheid gab, wann ich ankomme! Dann steht mein Fahrzeug offen und geöffneter Motorhaube vor der Halle. Als dann jemand kam, sagte mir erstmal, dass meine Batterie defekt sei. Ich wurde nicht vorher darüber informiert und musste somit nochmal mit einem von Pogea zu einem Batterienhändler zig Kilometer entfernt fahren! Kannte mich da unten ja nicht aus! :cursing: ?( 8| X(

Kosten: zu hoch, für das was da jetzt unterm Auto vor sich her schreit und an jeder Ecke vom Fahrzeug anliegt oder anschlägt!!!! :cursing: :cursing: :thumbdown: :thumbdown:

Reklamation: ein Halter war direkt bei Heimfahrt abgerochen, der Luftschlauch schlecht unterm Auto befestigt (war aufeinmal der tiefste Punkt am Auto)! Halter wurde erneut angeschweißt, und weil es immernoch auf meiner Hinterachse krachte, wurde länger dran gebastelt. Am Ende bekam ich die Aussage gedrückt " dass man mir das ganze eigentlich in Rechnung stellen müsse, da so viel Zeit für solche Dinge überhaupt nicht eingeplant waren. Und meine Kombi der Serienstoßdämpfer und Eibach-Federn wäre auch nicht gut. Stoßdämpfer schon hinüber!" :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

In meiner Werkstatt kontrollieren lassen -> Stoßdämpfer, sowie auch Federn perfekter Zustand und absolut funktionstüchtig.

UND: Klappe funktionierte von Anfang an nicht richtig, ging nach genau 30 Sekunden von allein wieder auf! Auch reklamiert! Steuergerät falsch gewesen für die Klappe. Große Diskussion darüber, bis das Steuergerät doch wieder zum Hersteller geschickt und überarbeitet wurde. Im Übergangszeitraum wurde meine Klappe mit einem Kabelbinder verschlossen. :wacko: :wacko:

Anlage ist nun seit August unterm Auto und wird demnächst wieder vom Auto verschwinden. Dies ist keine vernünftige und erstrecht keine zumutbare Auspuffanlage.

Was ich daran überhaupt nicht verstehe ist, warum man die Anlage so eigenwillig konstruiert hat und nicht nach gleichem Prinzip eines Abarth verfahren ist!? Beide Fahrzeuge haben den gleichen Unterbau. :wacko: :wacko:

Für mich steht aufjedenfall fest: DORT SIEHT MAN MICH NIE MEHR WIEDER!!!!!!!!!!!!!

Auch für mich nicht in Ordnung: Umgang mit Kunden, die bei anderen Tunern waren! Immer wird über die anderen Tuner geschimpft und man selbst könne es ja viel besser und und und. Leider bin ich da absolut anderer Meinung. So nicht. Kein Auto von mir wird jemals wieder diesen Weg zu diesem Unternehmen finden!

Diese Investion hat mich einiges an Lehrgeld gekostet, aber daraus habe ich gelernt!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dragonstiger GP 08« (8. Februar 2015, 19:39)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hydro (08.02.2015), bvbsoccer (09.02.2015), WhiteGP (09.02.2015)

Domey

Mitglied

  • »Domey« ist männlich

Beiträge: 39

Aktivitätspunkte: 205

Dabei seit: 09.03.2014

E M
-
X X * * * *

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Februar 2015, 21:22

Guten Abend,

Vorweg könntest du mir mal eines erklären:

Hier schreibst du, das deine Dämpfer und Federn in einwandfreiem Zustand sind.
Im Thread über dein Auto schreibst du, dass es erst wieder Bilder gibt, wenn ein Bilstein B8 verbaut ist.

Wieso denn das?
P
Ich hab mir gerade die zweite Seite dieser Angelegenheit angehört.

Findest du nicht, dass ein klärendes Gespräch mit Pogea Racing hilfreicher gewesen wäre, als hier eine übertrieben negative Resonanz loszutreten?

Sie sind mit Sicherheit die letzten, die sich nicht um eine Lösung bemühen.


Gruß

Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

6

Sonntag, 8. Februar 2015, 21:42

Ach ja? Ich weiß, dass man sich wohl nicht allzu oft negativ äußern sollte. Damit kann so manch einer nicht wirklich umgehen!
Ich weiß, was alles abgegangen ist und wie.
Ich bin keiner Rechenschaft schuldig, an Dritte.
Wenn du zufrieden bist, schön!

Wegen der Dämpfer: nur eines: fahr du mal ein Auto, welches ständig was auf die Achse bekommt. Teste mal, wie lange das hält.

Mein Statement hierzu steht und bleibt auch. Es ist meine Erfahrung, welche ich gesammelt habe.

IgorGlock

Punto-Professor

  • »IgorGlock« ist männlich

Beiträge: 2 542

Aktivitätspunkte: 12 870

Dabei seit: 21.03.2012

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 335

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Februar 2015, 22:11

Der GP hat hinten eine Achse, über den verläuft das Abgas-Rohr, stoßen Diese aufeinander entsteht eigentlich kein großer Zusatz-Verschleiß am Fahrwerk hinten. Wie soll man's erklären? Ich bin bereits auf Bordstein mit der Achse und am Pfosten hängen geblieben und öfters Äste damit geschleppt... nix am Fahrwerk, nur eine Menge Kratzer(+minimale Rost) an der massiven Achse.

Mein Grande Punto: GP 1: 1.4 8V | Farbe: 599A | Uhr: 160tkm | GP 2: 1.4 8V | Farbe: 599 | Uhr: 150tkm


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

8

Sonntag, 8. Februar 2015, 22:26

Igor ich weiß wo und wie das originale Abgasrohr unterm Fahrzeug lang geführt wird.

Hier handelt es sich nicht mehr um eine originale Sache.

Drum sind deine Äste nen Witz und Bordsteine hab ich noch nie getroffen mit der Hinterachse.

Kedward

Mitglied

Beiträge: 1

Aktivitätspunkte: 5

Dabei seit: 20.03.2019

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. April 2019, 11:23

i am sorry i have no experiences about this game but i try to my best to find your error
Ali jan

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!