Italo-Welt

trone

Punto-Fahrer

  • »trone« ist männlich

Beiträge: 117

Aktivitätspunkte: 725

Dabei seit: 17.11.2009

Wohnort: Dudelange

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Februar 2014, 20:58

Mehrverbrauch durch Tempomat oder eher weniger?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

bedingt durch eine Diskussion heute Abend im Büro stelle ich euch mal hier eine Frage die mir dann doch keine Ruhe lässt;

Da ich mir einen Neuen Punto gekauft habe und dieser "Cruise Controll" sprich Tempomat hat, finde ich dies eine sehr angenehme Sache, jeden Tag lasse ich Diesen dann das Tempo halten und fahre die knapp 150km so echt lockerer :-) Jetzt ergab es sich dann aber dass man auf der Arbeit darüb ins Gespräch kam...
Einige meinten das wäre eine Möglichkeit sparsamer zu fahren, da der Motor so sanft immer auf der Geschwindigkeit bleibt und nicht mal wieder nach meinem Fuss fahren muss...
Ein Anderer meinte, dass gerade die Tatsache dass er immer die gleiche Geschwindigkeit halten muss es mehr verbraucht, da der Motor so öfters Kraft geben muss und dann wieder nachgeben muss...

Nun, ich selber bin kein Fachmann und daher wollte ich mal eure Meinung wissen


Achja, ich habe auch die SuFu genutzt und ein paar Beiträge gefunden in welchen die Rede vom Tempomat ist, jedoch keine klare Aussage gefunden ob das den Verbrauch in die Höhe treibt oder senkt


vielen Dank und mit den besten Grüssen

Mein Punto: 1.3 Mjet 85PS


grande2012

Punto-Professor

  • »grande2012« ist männlich

Beiträge: 2 251

Aktivitätspunkte: 11 360

Dabei seit: 06.01.2013

Wohnort: ehlscheid

Danksagungen: 361

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Februar 2014, 21:12

er verbraucht mehr.
da der motor versucht immer die gleiche geschwindigkeit zu halten, also auch berg hoch ,heißt also er zwingt sich wenns sein muss vollgas zu geben.
er verbraucht also mehr mit eingeschaltetem tempomat

Mein Grande Punto: 1.4 8v in weiß,echt schön


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

3

Sonntag, 23. Februar 2014, 21:18

Sorry, aber dem Mehrverbrauch muss ich wiedersprechen! Ich hatte bis Anfang des Jahres keinen Tempomat drin! Die Strecke zu meinen Eltern fahre ich immer am Stück mit 100 bis 130km/h. Testweise bin ich die Strecke vor Einbau des Tempomat mit 100km/h durchweg gefahren: Verbrauch = 6,2l. Nun habe ich die Strecke mit meinem Tempomat schon 2x hingelegt, beidemale 100km/h: erstes Mal 5,5l (bedingt eben auch durch viel Verkehr) und das andere mal 4,8l (fast kein Verkehr mehr)! Zur Beachtung, die Strecke führt über Berg und Tal! A45 -> A66 -> A7 -> A4 -> A9

grande2012

Punto-Professor

  • »grande2012« ist männlich

Beiträge: 2 251

Aktivitätspunkte: 11 360

Dabei seit: 06.01.2013

Wohnort: ehlscheid

Danksagungen: 361

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Februar 2014, 21:22

aha 8|
das hätte ich nicht gedacht, man lernt immer noch dazu :thumbup:

Mein Grande Punto: 1.4 8v in weiß,echt schön


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

5

Sonntag, 23. Februar 2014, 21:26

Zumindest ist es bei meinem der Fall!

Auch auf Arbeit (sind zwar nur 13km) schalte ich ihn ein und habe mein Verbrauch schon runter bekommen!

Vielleicht können die anderen ja noch was dazu sagen, die welche habe!?!?!?!?

Ach, zwecks der Bergauffahrt: Wenn ich einen Berg rauf fahre, fahre ich im 6. Gang Gaspedal teilweise ganz durch, Motor klingt angestrengt (Kirchheimer Dreieick von A7 auf A4 schlimmste Ecke)! Das gleiche mit Tempomat, Motor bleibt ruhig, wird leicht runter genommen von der Geschwindigkeit und alles OK!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dragonstiger GP 08« (23. Februar 2014, 21:40)


Lacki

Punto-Professor

  • »Lacki« ist männlich

Beiträge: 1 991

Aktivitätspunkte: 10 200

Dabei seit: 24.03.2008

Wohnort: Hagen

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 23. Februar 2014, 21:38

eine allgemein gültige aussage dazu zu treffen ist nicht so einfach. tempomat hat allerdings die veranlagung mehr zu verbrauchen, da die kraftstoffmenge welche eingespritzt wird permanent hoch und runter geregelt wird um eben die gewählte geschwindigkeit zu halten. aber ne generelle aussage lässt sich nicht treffen da auch viel vom streckenprofil abhängig ist

IgorGlock

Punto-Professor

  • »IgorGlock« ist männlich

Beiträge: 2 555

Aktivitätspunkte: 12 935

Dabei seit: 21.03.2012

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 337

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Februar 2014, 21:48

Tempomat fährt effizienter da er schneller auf die Strecke als der Mensch anpasst und dabei seine Geschwindigkeit gleich bleibt. Muss kein extra-Aufwand auftreiben um zu beschleunigen.
Ich würd' die Strecke jetzt nochmal ohne Tempomat fahren aber als sei man selbst ein "Tempomat" :D

Mein Grande Punto: GP 1: 1.4 8V | Farbe: 599A | Uhr: 160tkm | GP 2: 1.4 8V | Farbe: 599 | Uhr: 150tkm


trone

Punto-Fahrer

  • »trone« ist männlich

Beiträge: 117

Aktivitätspunkte: 725

Dabei seit: 17.11.2009

Wohnort: Dudelange

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. Februar 2014, 21:59

Hehe toll :-)

Genau so wie hier gestaltete sich die Diskussion im Büro...

Genau die gleichen Argumente ;
- Vorteil, Auto wird konstant auf Tempo gehalten und exakt, der Mensch dagegen drückt dann auf das Gas und kann nicht so genau einschätzen wann genug ist...
-Nachteil ; ein Verbraucher mehr, permanente Überwachung resp Gasgebung :-)

Sprich

Nun steht ich hier ich Thor und bin genau so schlau wie zuvor ;-)

Mein Punto: 1.3 Mjet 85PS


Lacki

Punto-Professor

  • »Lacki« ist männlich

Beiträge: 1 991

Aktivitätspunkte: 10 200

Dabei seit: 24.03.2008

Wohnort: Hagen

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 23. Februar 2014, 22:21

wie gesagt kommt es auch auf das streckenprofil an. ich fahre 1100km die woche und hab beide seiten der Medaille dabei. sowohl mehr als auch weniger verbrauch mit tempomat

Puntorianer

Punto-Schrauber

Beiträge: 173

Aktivitätspunkte: 1 020

Dabei seit: 09.04.2013

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

10

Montag, 3. März 2014, 12:28

Also ich muss dem Mehrverbrauch ebenfalls wiedersprechen . Ich habe bei gleicher Strecke ungefähr einen Liter weniger Verbrauch wenn der Tempomat eingeschalten ist. Und ohne Tempomat fahr ich auch nicht wie eine besenkte Sau . Da ich in flacheren Gebieten wohne , habe ich nicht sehr viel mit Bergen zu tun über die ich rüber muss . Aber die Argumentation : " Der Tempomat probiert die Geschwindigkeit dauerhaft zu halten " kann ich nicht ganz nachvollziehen . Lasst ihr euch über den Berg rollen oder werdet ihr immer langsamer sodass ihr die Bergspitze nut mit 20 erreicht ? :P :D

Mein Grande Punto: 1.4 T-Jet , Carribean Orange , ATS Streetrallye , Ragazzon ESD , Schwarze Frontscheinwerfer , Rückleuchten geändert , Fußraumbeleuchtung ( nachgerüstet ) , Sitzheizung (nachgerüstet )



WhiteGP

Punto-Meister

Beiträge: 1 858

Aktivitätspunkte: 9 385

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

11

Montag, 3. März 2014, 12:55

Vor und Nachteile laut Wiki:

Eine Geschwindigkeitsregelanlage erweist sich als besonders nützlich auf Autobahnen und Straßen mit Geschwindigkeitsbeschränkungen. Sie führt zu entspannterem Fahren.

Auswirkungen auf den Spritverbrauch ergeben sich nach Angaben von Fahrzeugherstellern keine. Dies gilt allerdings nur für den technischen Teil der Steuerung. Eine Veränderung der Geschwindigkeit durch den Einsatz eines Tempomaten ergibt sich schon dadurch, dass ein Mensch die Geschwindigkeit nicht so exakt auf konstantem Niveau halten kann wie die automatische Regelung.

Aus physikalischen Gründen ist bei gleicher Durchschnittsgeschwindigkeit der Kraftstoffverbrauch bei einer Fahrt mit Tempomat gegenüber einer Fahrt ohne Einsatz des Tempomat niedriger. Grund hierfür ist, dass bei manueller Fahrweise selbst bei sehr geübten Fahrern die Geschwindigkeit mal über und mal unter der Durchschnittsgeschwindigkeit liegt. Der Energieverbrauch zur Überwindung des Luftwiderstandes wächst jedoch quadratisch mit der Geschwindigkeit. Die Fahrstreckenanteile mit Geschwindigkeiten über der Durchschnittsgeschwindigkeit führen damit zu mehr Spritverbrauch als in den Fahrstreckenanteilen mit unterdurchschnittlicher Geschwindigkeit gespart wird. Gleiches gilt für die Beschleunigung: hier ergibt sich ein Mehrverbrauch, der (im Gegensatz zum Elektroantrieb) nicht beim Übergang in langsamere Fahrt regeneriert werden kann.

Die Nutzung eines Tempomaten verändert die Fahrweise hin zu einem gleichmäßigen Fahrstil. Die genauen Auswirkungen auf den Spritverbrauch sind nicht abschließend erforscht, obwohl die EU hierzu Untersuchungen angestoßen hat. [1]

Teilweise wird als Nachteil vermutet, dass das Unfallrisiko durch verminderte Wachsamkeit des Fahrers erhöht sein kann. Diverse Studien zu diesem Thema bestätigen das aber nicht. Die Bundesanstalt für Straßenwesen bewertet die Auswirkungen des Tempomaten insgesamt positiv.[2]

Mein Punto Evo: APE


konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 678

Aktivitätspunkte: 3 500

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

12

Montag, 3. März 2014, 14:38

Ich bin auch nicht so ganz davon überzeugt das man mit einerm Tempomat sparsamer fahren kann.

Wenn ich 80 km/h fahre, kann ich das zwei verschiedenen Gaspedalstellungen. Die eine hat eine Anzeige von MV von 4,0 zu folge die andere eine MV von 5,0 l./100 km.

Ich kann mir vorstellen das der Tempomat eine Pedalstellung mit 5,0 l./100 km bevorzugt.

Ich würde mich gerne eines besseren belehren lassen!

Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

13

Donnerstag, 6. März 2014, 12:58

2 Gaspedalstellungen? Wie bitte geht denn das?

Also ich kann nur für mich sprechen und sagen, dass mein Fahrzeug im Verbrauch auf langen Strecken (da wo es sich eben lohnt Tempomat zu nutzen) zurück gegangen ist!

Edi

Punto-Profi

  • »Edi« ist männlich

Beiträge: 431

Aktivitätspunkte: 2 235

Dabei seit: 13.11.2012

Wohnort: BW

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 6. März 2014, 17:39

es ist doch logisch dass man am meisten sprit spart wenn man eine konstante geschwindigkeit hat.
wenn man jetzt eine kleine steigung fährt, sollte man ein wenig mehr gas geben um die geschwindigkeit beizubehalten, denn wenn man gleichviel gas gibt, und langsamer wird, kostet dich die beschleunigung später mehr. am besten ist es noch vor der steigung zu beschleunigen, da die beschleunigung auf der horizontalen weniger leistung kostet als auf der schiefen ebene
daselbe für berab, also gas weg.
das auto hat eine masse die beschleunig, und dann konstant gehalten werden muss, ob mit oder ohne tempomat. diese beschleunigung hat einen viel größeren einfluss auf den verbrauch, als dass man ein bisschen mehr oder weniger gas gibt.
wie viel man einspart hängt ab von wetter, fahrverhalten, strecke, geschwindigkeit, verkehr und vielem mehr ;)

also so sehe ich das, auch wenn ich kein tempomat habe :rolleyes: , aber einfach mal von der logik her...
jetzt könnt ihr mich steinigen xD

Mein Grande Punto: Bj. 06/2006 1,4L 77PS, Merengue-Orange-Metallic


Chroesu

Mitglied

  • »Chroesu« ist männlich

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 75

Dabei seit: 10.04.2010

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 6. März 2014, 20:29

Das habe ich mal auf Langstrecke ausprobiert nur um die verschieden Verbrauchswerte zu vergleichen:

1600km bei 130km/h (GPS, gemäß Fiat-Tacho 140km/h) davon 1400km Autobahn (A1 flach, A33 flach und A7 steil) und 200km Landstraße (flach) bei max 80km/h

Autogas_________________Mit Tempomat: 9,16 Liter auf 100km____ Ohne Tempomat: 9,78 Liter auf 100km
Benzin(nur 800km getestet) Mit Tempomat: 7,90 Liter auf 100km____ Ohne Tempomat: Habe ich nicht getestet.

Ohne Tempomat habe ich sogar bei steilen Anstiegen die Geschwindigkeit auf Teils 100km/h fallen lassen. War also mit Tempomat sogar schneller unterwegs.

Gerade bei Autogas habe ich dadurch bei den 1600km, was bei mir 2 Wochenendsheimfahrten sind, 9,92 Liter Autogas gespart. Das sind dann 7€. Im Monat spare ich also durch den Tempomat 14 €.

Habe die Aufpreisliste nicht mehr im Kopf aber bei mir lohnt sich das Teil.

Dragonstiger GP 08

Mitgliedschaft beendet

16

Donnerstag, 6. März 2014, 21:51

Also für mich haben sich die Ausgaben von insgesamt 150€ (Einbau + Kabel neu einziehen) schon ausgeglichen. Wenn ich zu meinen Eltern bin, vorm Tempomat war fast immer der Tank nur noch viertelst voll bis fast leer. Jetzt ist er fast immer noch halb voll!

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!