Diese Werbung wird für Grande-Punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

Maver!k

Mitglied

Beiträge: 1

Aktivitätspunkte: 10

Dabei seit: 09.10.2011

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. Oktober 2011, 11:57

Kupplungspedal nachstellen?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Schönen Sonntag zusammen!:)

Also ich habe folgendes Problem: Gestern habe ich voller freude meinen Fiat Grande Punto Active (erstzulassung 7/09) gekauft. Von einem Rentnerehepaar welches aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fahren darf. 5400 km ist das gute Ding nur bewegt worden! Eigentlich optimal, möchte man meinen. Denn nach 130 km Rückweg und kurz vor Zuhause lies sich plötzlich kein Gang mehr einlegen und die Kupplung komplett durchdrücken!
Wir schleppten den Wagen also auf unseren Hof und schauten unter die Haube. Scheinbar hatte sich irgendetwas an der Kupplung verklemmt und wir bewegten sie ein paar MAL. Aufeinmal liesen sich Gänge wieder wunderbar einlegen und das schalten war kein Problem mehr! Jedoch scheint sich etwas an dem Pedal verstellt zu haben. Denn nun liegt der Schleifpunkt ganz weit hinten, so weit hinten das die Kupplung nicht mehr ganz Auskuppelt.
Nun ist meine Frage: Kann man am Grande Punto die Pedal oder die Kupplung nachstellen? Wenn ja wie? Gibt es evtl. iwo ein Tutorial oder ähnliches?
Wenn ihr mir helfen könntet wäre ich echt froh. Denn wenn man das Auto neu hat möchte man natürlich auch MAL eine Runde drehen.:)

WhiteGP

Punto-Meister

Beiträge: 1 858

Aktivitätspunkte: 9 385

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Oktober 2011, 12:08

Ich dachte der Grande hat ne Hydraulische Trockenkupplung und da lässt sich dann vielleicht was über die Hydraulik wieder nachstellen...

Mein Punto Evo: APE


WhiteGP

Punto-Meister

Beiträge: 1 858

Aktivitätspunkte: 9 385

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Oktober 2011, 12:12

Prinzip der hydraulischen Kupplung

Durch Druck auf die Kupplung pressen Sie Hydrauliköl von einem Geberzylinder in einen Nehmerzylinder. Das Hydrauliköl wird von einem Ausgleichsbehälter in das System eingespeist. Wenn die Kupplung verschleißt, wird einfach etwas mehr Öl aus dem Ausgleichsbehälter genommen, Geber- und Nehmerzylinder haben unterschiedliche Durchmesser. Dadurch kann die Kraftübertragung gesteuert werden. Das automatische Nachstellen funktioniert ähnlich wie beim Bremskolben beim Verschleiß der Bremsbeläge. Der Kolben im Nehmerzylinder rückt immer weiter aus dem Gehäuse und das Hydrauliköl fließt dabei aus dem Vorratsbehälter nach.
1
Die meisten Fahrer, die das erste MAL mit einer hydraulischen Kupplung fahren, haben das Problem, dass Sie einen sehr späten Schleifpunkt bemerken. Das ist kein Defekt, hydraulische Kupplungen sind so eingestellt, daran müssen Sie sich gewöhnen.
2
Die Vorstellung, dass eine Kupplung alle paar Tausend Kilometer nachgestellt werden muss, ist nicht aus den Köpfen zu bekommen. Eine hydraulische Kupplung ist so konzipiert, dass Sie sich immer korrekt nachstellt. Da gibt es nicht zu regulieren oder zum Nachstellen. Aber am Pedalweg oder der Härte können Sie etwas ändern.
3
Nachstellen von Pedalweg und Härte
Die hydraulische Kupplung hat ein Hydrauliksystem und solche Systeme können immer Probleme bekommen, wenn Luft darin eingeschlossen ist. Statt den Druck des Pedals in System zu verteilen, wird die eingeschlossene Luft komprimiert und die Kupplung arbeitet nicht zuverlässig, trennt nur noch schlecht beim Schalten. Sie müssen die Kupplung entlüften. Dazu gibt es Hinweise im Handbuch. Im Prinzip stecken einen durchsichtigen Schlauch auf den Entlüftungsnippel und führen diesen Schlauch in ein geeignetes Behältnis zum Auffangen der Flüssigkeit. Nun müssen Sie die Entlüfterschraube mit einem Ringschlüssel öffnen (eine Umdrehung reicht) und betätigen mehrfach die Kupplung, bis keine Bläschen mehr im Schlauch zu sehen sind. Dabei müssen Sie natürlich Hydraulikflüssigkeit im Vorratsbehälter nachfüllen.
1
Der Pedalweg ist über Gestänge, Seilzüge oder ausschließlich über den Geberzylinder zu bestimmen. Betrachten Sie sich den Verlauf der Kupplung genau. Gibt es irgendein Teil, das nach "frisch gebrochen" aussieht oder Seilzüge, an denen man etwas ändern kann? Wenn nicht lassen Sie den Geberzylinder austauschen.
2
Durch Veränderungen im Geber- oder Nehmerzylinder kann der Druck erhöht verändert werden, das heißt, die Kupplung wird weicher oder härter. Das ist aber eher eine theoretische Möglichkeit, weil Sie nicht einfach an diesen Teilen etwas ändern dürfen. Vielleicht gibt es verschiedene Zylindervarianten für Ihr Fahrzeug, das ist aber eher unwahrscheinlich.
3
Denken Sie bei allen Maßnahmen daran, dass Hydrauliköl giftig ist und nicht in die Umwelt gelangen darf. Da hydraulische Kupplungen wartungsarm sind und es nichts zum Nachstellen gibt, ist es ohnehin meistens besser, wenn Sie sich an die Eigenheiten der Pedalwege gewöhnen und im Zweifel eine Werkstatt aufsuchen.

Mein Punto Evo: APE


Black T-Jet

Punto-Professor

  • »Black T-Jet« ist männlich

Beiträge: 2 828

Aktivitätspunkte: 14 430

Dabei seit: 02.02.2008

Wohnort: 67065 Ludwigshafen am Rhein

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Oktober 2011, 12:54

Das nenn ich MAL eine gute, ausführliche Erklärung :023: So genau wusste ich das jetzt auch nicht ;-)
Gruß Stephan -

Mein Grande Punto: T-Jet Sport | TT-Chiptuning Stufe III | Klimaautomatik | Blue&Me | Kompfortpaket | 17" Alu´s 205/45 | Eibach Federn 50/30 | Spurverbr.15mm pro Rad vorn, 20mm pro Rad hinten | Mittelarmlehne | Ragazzon Duplex 2x102mm | Car-HiFi von Audio System/Alpine


WhiteGP

Punto-Meister

Beiträge: 1 858

Aktivitätspunkte: 9 385

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. Oktober 2011, 12:58

Ich auch net, aber was man über Google nicht alles rausfinden kann.... :)

Mein Punto Evo: APE


Black T-Jet

Punto-Professor

  • »Black T-Jet« ist männlich

Beiträge: 2 828

Aktivitätspunkte: 14 430

Dabei seit: 02.02.2008

Wohnort: 67065 Ludwigshafen am Rhein

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. Oktober 2011, 13:02

Dachte ich mir schon, dass du das gegoogelt hast ;-) Aber darum geht´s mir ja nicht :lol: Die Infos sind passend und interessant, und das hat was!
Gruß Stephan -

Mein Grande Punto: T-Jet Sport | TT-Chiptuning Stufe III | Klimaautomatik | Blue&Me | Kompfortpaket | 17" Alu´s 205/45 | Eibach Federn 50/30 | Spurverbr.15mm pro Rad vorn, 20mm pro Rad hinten | Mittelarmlehne | Ragazzon Duplex 2x102mm | Car-HiFi von Audio System/Alpine


Nuitari

Punto-Meister

  • »Nuitari« ist männlich

Beiträge: 1 780

Aktivitätspunkte: 9 670

Dabei seit: 27.02.2009

Wohnort: Ratingen, Deutschland

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Oktober 2011, 13:07

vielleicht "klebt" die Kupplung auch einfach nur am Schwungrad weil Omi und Opi mit mehr Gas als mit Kupplung gefahren sind und die Kupplung somit immer zu heiß gefahren haben :-D probier es MAL mit entlüften ;-)

GP Rob

Punto-Fahrer

  • »GP Rob« ist männlich

Beiträge: 182

Aktivitätspunkte: 960

Dabei seit: 13.10.2008

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Oktober 2011, 13:50

erstmal prüfen ob irgendwo eine undichtigkeit ist.
Ansonsten, nicht das dein Drucklager an der Kupplungsscheibe ( Ausrücklager) defekt ist hört sich sehr stark danach an... am besten in einer Fachwerke prüfen lassen... nicht das dein Rentner immer auf der kupplung stand, da er den huf dort nicht mehr runter bekommen hat.

gruß
Grande Punto 1.4 8V Klimaautomatik,MP3 Blue&Me BJ 1/2007, 17"Chrome Shadows

Mein Grande Punto: FK Grill, K&N Tausch Lufi, 17" Chrome Shadows mit hinten 15mm Novis,


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen