Italo-Welt

sucre

Punto-Fan

Beiträge: 77

Aktivitätspunkte: 470

Dabei seit: 24.03.2009

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Juli 2011, 12:21

Grande Punto "Autogas-fest"?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich würde sehr gerne MAL von Euren Erfahrungen mit LPG hören...

1. Ich habe etwas gelesen von hohen Folgekosten, falls man keine Ventile hat, die sich "automatisch nachstellen"...von kaputten Ventilen, weil diese bei manchen Autos nicht hitzebeständig genug seien? Gibt es Motorschäden, und falls ja, dann Totalausfall, oder "nur" Ventile o.ä. reparieren?

2. Dann gibt es noch Flashlube, bringt das überhaupt etwas? Kostet aber auch nicht die Welt...man muss nur regelmäßig auffüllen. Kann man das selbst machen, und merkt man, falls die Flüssigkeit zu Ende ist?

3. Die Amortisationsdauer...wie ich lese, soll Autogas noch bis 2018 so günstig sein (ab 2020 etwa werden Kraftstoffe wahrscheinlich durch die EU sowieso nach Brennwert berechnet, aber dann werde ich auch ein anderes Auto fahren). Daher würde es sich doch sogar lohnen, wenn man jährlich unter 10.000km fährt, auf die Dauer gerechnet...und wenn man MAL mehr unterwegs ist, darf man sich halt über die Preise freuen :)

Danke schonmal :)

Mein Grande Punto: 1.4 8V 77PS, 5 Türen, Dynamic, Blue&Me, Klimaautomatik, Lederlenkrad und -schaltknauf, mittlerer BC, Serie 1 (rotes Logo), Aral 0W40


platti

Mitgliedschaft beendet

2

Donnerstag, 7. Juli 2011, 13:26

Servus,
Suchfunktion. Hier im Forum würde schon einiges behandelt.
Ansonsten kann ich dir das LPGforum ans Herz legen.

Kurzfassung.:

GP richtig eingestellt, sind Schäden bis 100.000 km ( ich rede von Gasspezifischen ) nicht bekannt.
Es gibt sogenannte Blacklists von Herstellern.... der GP 1.4 ist nicht drauf.

Lass vor der Umrüstung das Ventilspiel kontrollieren. ( kostet ca. 100€ )
Fahre 20-30 tkm und prüfe nochmal.

Vergiss das Schamanenpippi.

Armortisation.... muss jeder selber wissen.

GP-man-2009

Mitglied

Beiträge: 2

Aktivitätspunkte: 10

Dabei seit: 07.07.2009

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 3. August 2011, 16:03

Hallo allerseits…
Ich habe einen Grande Punto mit 77PS Motor mit einer „Fiat-Standard“ EasyFast LPG Anlage von Lovato, die über Ecoengines in Deutschland vertrieben wird. Die Anlage habe ich von Beginn an und habe in zwei Jahren 60.000km gefahren.

Amortisation
Einkalkulieren muss man, zumindest bei meiner Anlage, die Wartung der Gasanlage alle 15.000km. Das ist entsprechend dem Ecoengines Serviceheft – Dichtigkeitsprüfiung und alle 30.000km auch ein Gasfilter-Wechsel.

Ventilspiel nachstellen
Ab ca. 45.000 km habe ich festgestellt, dass die Motorleistung kontinuierlich abnimmt und der Gasverbrauch zunahm. Das hängt wohl mit der abnehmenden Kompression zusammen, die sich bei einem zu grossen Ventilspiel ergibt. Ich habe deshalb bei der 60.000 km Inspektion explizit darauf hingewiesen, dass das Ventilspiel neu eingestellt werden muss. Dass das notwendig war, hat mir die Werkstatt auch bestätigt und jetzt ist es wieder ok. Habe wieder viel mehr Motorleistung und auf meinem regelmässigen Autobahn-Heimweg von 350km verbrauche ich schätzungsweise 15Liter weniger Flüssiggas.

Soweit ich das als Nicht-fachmann verstehe, geht es im wesentlichen um die Auslassventile, die einer hohen thermischen Belastung ausgesetzt sind und an denen sich Vertilsitzablagerungen bilden sollen (???), was letzten Endes dazu führt, dass das Ventilspiel nachgestellt werden muss. Die thermische Belastung ist bei Autogas höher, da Gas heisser verbrennt als Benzin. Die thermische Ableitung aber konstruktiv bedingt natürlich gleich ist.

Für mich ist klar, dass ich in Zukunft bei jedem Serviceintervall (30.000 km) die Ventile nachstellen lasse. Ich weiss nicht, ob bei der 30.000 km Inspektion die Ventile eingestellt werden, ein Laufleistung von 60.000km ohne Justierung sind definitiv zu lange. Bei der normalen 60.000 km (Benzin-) Inspektion ist das Nachstellen der Ventile offensichtlich standardmässig eingeplant (wurde mir auch so von der Werkstatt bestätigt).

Flashlube
Habe keine Erfahrung damit.

Nette Internetseite zu dem Thema.
http://www.lpgforum.de/gas-cafe/2527-erf…assventile.html

Gruss vom GP-man-2009

platti

Mitgliedschaft beendet

4

Mittwoch, 3. August 2011, 18:10

Zitat

Original von GP-man-2009
Soweit ich das als Nicht-fachmann verstehe, geht es im wesentlichen um die Auslassventile, die einer hohen thermischen Belastung ausgesetzt sind und an denen sich Vertilsitzablagerungen bilden sollen (???), was letzten Endes dazu führt, dass das Ventilspiel nachgestellt werden muss. Die thermische Belastung ist bei Autogas höher, da Gas heisser verbrennt als Benzin. Die thermische Ableitung aber konstruktiv bedingt natürlich gleich ist.

Falsch
Ventilsitzablagerungen, wen man das so nennen will, gibts nur mit Benzin.
Soll heißen Additive im Benzin sorgen für eine (übertriebene Darstellung ) Staubschicht die sich auf den Ventilsitz legen und den Einschlag dämpfen.
Die Thermische Belastung im Einlass ist ( vorausgesetzt saubere Einstellung ) ein paar Grad höher.
Im Auslass, wieder vorausgesetzt saubere Einstellung, sogar niedriger.

Zitat

Für mich ist klar, dass ich in Zukunft bei jedem Serviceintervall (30.000 km) die Ventile nachstellen lasse. Ich weiss nicht, ob bei der 30.000 km Inspektion die Ventile eingestellt werden, ein Laufleistung von 60.000km ohne Justierung sind definitiv zu lange. Bei der normalen 60.000 km (Benzin-) Inspektion ist das Nachstellen der Ventile offensichtlich standardmässig eingeplant (wurde mir auch so von der Werkstatt bestätigt).

Absulut richtig.

Puntostrada

Punto-Fahrer

  • »Puntostrada« ist männlich

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 610

Dabei seit: 05.10.2007

Wohnort: OF

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. August 2011, 18:32

Ich habe jetzt fast 100'000 Km gefahren seit ich die Gasanlage (Lovato EasyFast) drin habe. Soweit eigentlich kein Problem. Der Motor läuft immernoch ohne Probleme und hat die selbe Leistung wie eh und je. Ventile wurden auch noch nicht nachgestellt, ist aber beim T-Jet glaube ich auch nicht nötig.

Mein Grande Punto: 1.4 16V T-Jet Sport mit LPG-Anlage


marek76

Mitglied

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 185

Dabei seit: 30.07.2010

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 4. August 2011, 19:51

Der T-Jet ist einfach nur perfket für die Umrüstung..!! Auch der 16V ohne T! Wie schon MAL gesagt, habe ich den Punto II 1.2 16V mit 80PS deutlich über 160 000km auf LPG ohne das geringste Problem gefahren..und bei 240 000km mit lauten Diffrenziallgeräuschen verkauft.

Mein Grande Punto: 1.3 Multijet


Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 05.08.2011

  • Nachricht senden

7

Freitag, 5. August 2011, 13:26

black list für autogas

Hallo!

Ich habe sehr viel Steß mit meinem GP und Fiatwerkstätten.

Könnt Ihr mir sagen wo die Blackliste zu finden ist?

Danke

Carsten

platti

Mitgliedschaft beendet

8

Freitag, 5. August 2011, 13:33

RE: black list für autogas

Dein GP steht da nicht drauf.
Welchen hast Du ?
Welche Probleme ? Wie lange schon verbaut ? KM leistung ?

99tester

Punto-Profi

Beiträge: 395

Aktivitätspunkte: 2 015

Dabei seit: 10.02.2009

Wohnort: Mechernich

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

9

Freitag, 5. August 2011, 17:47

RE: black list für autogas

Zitat

Original von ersteinmal_auto
Könnt Ihr mir sagen wo die Blackliste zu finden ist?

Borel: http://www.borel.fr/faisabilites/vehicul…isables-gpl.php
oder ILG: http://www.carconcepts-ilg.com/index.php…s-lpg&Itemid=57

Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »99tester« (5. August 2011, 17:47)

Mein Grande Punto: GP 1.4 8V 5T Dyn. LPG, jungle, chiptuned inkl. Pipercross,sonst ganz normal


Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 05.08.2011

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 7. August 2011, 13:37

RE: black list für autogas

Hallo!

Ich dachte mir schon das es nicht so einfach ist, die Liste zu bekommen.

Dann werde ich meine Tragödie in einem neuen Tread posten. Ich muß das aber vom anderen Rechner machen, also bitte dranbleiben.

Carsten


Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. Februar 2012, 09:58

Hallöle,

sorry - bin da überhaupt nicht so drin in dem Thema.
Was kostet denn so eine Umrüstung für den TJet in etwa?

Was kostet der Liter LPG aktuell und ist er iwie Preisgebunden?
Wo wird der Tank verbaut - in der Reserveradmulde?

Ab wievielen KM hat sich die ganze Sache amortisiert? (8 Liter Verbrauch, 1,63 € Liter Benzin)

Wieviel Mehrverbrauch hat man mit LPG?

Ist LPG diese Geschichte, wo der Motor immer mit Benzin warmlaufen muss, bis das LPG zugeführt werden kann?

Danke für eure Hilfe, sorry für die vielen Fragen - bin gerade mit dem Handy online und bekomm das mit dem Suchen nicht so hin.

Danke und Gruß,
Sven

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


Hydro

Moderator

Beiträge: 6 640

Aktivitätspunkte: 33 790

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: NRW

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 594

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. Februar 2012, 18:06

@sven, das sind viele spezielle Fragen, hier habe ich noch nicht viel über Gas gelesen, versuche doch dein Glück MAL bei den Gas-Foren ;-)
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


bigben

Punto-Meister

  • »bigben« ist männlich

Beiträge: 1 179

Aktivitätspunkte: 5 950

Dabei seit: 19.01.2009

Wohnort: Altlandsberg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. Februar 2012, 19:51

Zitat

Original von Sven1983

Was kostet denn so eine Umrüstung für den TJet in etwa?

2500 Euro habe ich gezahlt für eine Vialle, dazu muss man sagen das diese Wartungsfrei und ohne Flashlub funktioniert und es aufgrund der direkten gaseinspritzung ohne verdampfer so teuer ist.

Was kostet der Liter LPG aktuell und ist er iwie Preisgebunden?

bis 2018, wobei die LPG Foren eine längere Bindung verlangen um anreize zu schaffen.

Wo wird der Tank verbaut - in der Reserveradmulde?

siehe mein Grande hier

Ab wievielen KM hat sich die ganze Sache amortisiert? (8 Liter Verbrauch, 1,63 € Liter Benzin)
ca 35000-40000 km, wobei ich mit benzin 10 -11 liter verbraucht habe und mit gas genauso einen verbrauch habe plus wenige sekunden benzin beim starten ( fahre viel kurzstrecke in berlin, mein bruder hat ihn seit 3 tagen mit 50/50 stadt&land bei 9 litern
ansonsten gibt es viele rechner dafür
Wieviel Mehrverbrauch hat man mit LPG?
siehe oben ;)
Ist LPG diese Geschichte, wo der Motor immer mit Benzin warmlaufen muss, bis das LPG zugeführt werden kann?

ja ist es wobei bei der direkten einspritzung das umschalten schneller geht als mit verdampferanlage

Danke für eure Hilfe, sorry für die vielen Fragen - bin gerade mit dem Handy online und bekomm das mit dem Suchen nicht so hin.

Danke und Gruß,
Sven

Mein Grande Punto: New Orleans Blauer Grande Punto Sport, mit 120PS aus dem T-Jet, Klimaautomatik, getönten Scheiben ab Werk(nachgetönt), Komfortpaket, Blue&Me, Eibach 45/30 Federn...


Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

14

Freitag, 24. Februar 2012, 07:23

Hey,

sehr cool für die vielen Infos. Danke !!!!

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


Puntostrada

Punto-Fahrer

  • »Puntostrada« ist männlich

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 610

Dabei seit: 05.10.2007

Wohnort: OF

  • Nachricht senden

15

Freitag, 24. Februar 2012, 08:01

Ich habe seit Ende 2007 in meinem T-Jet eine Lovato EasyFast Gasanlage drin. Wurde bei 5TKm von einem FIAT Händler eingebaut. Bis jetzt (120TKm) motorseitig keine Probleme durch die Gasanalage, sowie mit der Gasanlage selbst. Einbaukosten sollten inzwischen bei 2000-2500€ liegen, je nach Leistungsumfang (Ersatzwagen, Tankstutzen versteckt, etc.).

Der Verbrauch liegt immer ~30% über dem was der BC anzeigt. Bei kurzen Strecken kann es natürlich sein, dass der Durchschnittsverbrauch durch den Kaltstart erhöht wird und dementsprechend wird am Anfang "mehr" Benzin verbraucht.
Umrechnen ist generell schwierig, da der Gasverbrauch immer nur den Verbrauch bei warmem Motor angibt. Beim Benzinverbrauch laut BC hast du immer den Kaltstart dabei.
Mein Verbrauch am BC 7,5-8 (aktuell ~13€) Liter und Gas braucht er ungefähr 9-10 (aktuell ~8€) Liter. Also eine Differenz von 500€ auf 10000Km.
Imho ist es nicht möglich einen Mehrverbrauch von weniger als ~30% zu haben, weil der Brenntwert von LPG niedriger ist als der von Benzin.

Die Dauer des Startvorgangs auf Benzin wird meist über die Kühlwassertemperatur geregelt. Heißt ab einer Temparatur x schaltet die Anlage auf Gabetrieb. Es gibt auch Anlage wo eine bestimmte Zeit x als Grundlage genommen wird. Meine Anlage schaltet bei 25° Kühlwassertemparatur um, dauert im Sommer 1-2Km und im Winter wenn man die ersten Km die Heizung auslässt 3-4Km (jeweil bei kaltem Motor).

Mein Grande Punto: 1.4 16V T-Jet Sport mit LPG-Anlage


Lugor

Punto-Fahrer

  • »Lugor« ist männlich

Beiträge: 135

Aktivitätspunkte: 695

Dabei seit: 17.02.2008

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Freitag, 24. Februar 2012, 08:45

Hallo Sven,

ich bin schuld, dass BigBen sich damals die Vialle einbauen hat lassen ;-). Habe genau die gleiche Anlage, die bis heute absolut Wartungs- und Problemlos läuft.

Die Kosten für eine Anlage liegen zwischen 1500€ und 2500€. Hauptursache für Probleme mit den Gasanlagen ist immer der Betrieb, der dir diese einbaut. Nimm niemals das günstigste Angebot! Man liest oft in den LPG-Foren, dass Anlagen nur "eingebastelt" wurden und falsch eingestellt. Aus diesen Gründen haben Ben und ich das "IKEA"-System von Vialle genommen. Die werden mit allen angepassten Teilen voreingestellt zum Betrieb geliefert.

Eine Preisfixierung gibt es nicht, aber einen festgeschriebenen Steuersatz bist 2018. Im Moment sind durch die Lieferschwierigkeiten mit Russland die Preise leider etwas hoch: in Berlin bis zu 0,85€/l. Amortisation je nach Kosten der Anlage und Verbrauch pro 100km zwischen 30tkm und 50tkm. In meinem Fall amortisieren sich die 2500€ erst nach 45tkm bei ca. 8,0l äquivalenten Spritverbrauch.

Da das Gasgemisch in etwa eine 15% geringere Energiedichte hat, resultiert das bei einer ideal eingestellten Anlage in genau diesen "Mehrverbrauch". Höhere Mehrverbräuche liegen an schlecht eingestellter Software. Der Bordcomputer zeigt im übrigen den äquivalenten Benzinverbrauch an. Wenn der also 8,5l anzeigt, hast du in etwa 9,8l LPG verbrannt.

Der Motor muss immer auf Benzin starten, schaltet aber je nach Anlage sehr schnell um. Im Sommer muss ich nur 200m fahren, im Winter MAL 500m. In den 2 Jahren und 35tkm habe ich bisher nur 4mal Benzin nachgetankt. Da darf es dann auch Ultimate sein ;-).

Wenn du viel fährst, kann ich dir nur raten, mach es. Der Tjet ist ideal geeignet fürs Gas.

Beste Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lugor« (24. Februar 2012, 08:46)

Mein Grande Punto: 1.4 TJet Linea Sportiva Racing, bolero-rot, Vialle-LPI und Timos Zauberhände


Puntostrada

Punto-Fahrer

  • »Puntostrada« ist männlich

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 610

Dabei seit: 05.10.2007

Wohnort: OF

  • Nachricht senden

17

Freitag, 24. Februar 2012, 10:22

Wir hier http://de.wikipedia.org/wiki/Kraftstoff nachzulesen ist

hat Autgas einen Heizwert von 6966 kWh/m³
und Superbenzin ein Heizwert von 8760 kWh/m³

8760/6966=1,26 (heißt die Energiedichte von Benzin ist 26% höher als von Autogas)

Das heißt man braucht 1,26 Liter Autogas um soweit zu kommen wie mit einem Liter Benzin.

Physikalisch gesehen ist es unmöglich nur 15% Mehrverbrauch zu haben. Das würde im Umkehrschluss ja heißen, der Wirkungsgrad des Motors wäre im Gasbertrieb 10% besser. Mit der Erfindung hätte man gute Chancen auf einen Nobelpreis.

Mein Grande Punto: 1.4 16V T-Jet Sport mit LPG-Anlage


Lugor

Punto-Fahrer

  • »Lugor« ist männlich

Beiträge: 135

Aktivitätspunkte: 695

Dabei seit: 17.02.2008

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Freitag, 24. Februar 2012, 13:43

Danke, die Information war mir neu...man lernt ja nie aus. Die 15% habe ich aus unzähligen Forenbeiträgen.

Seit dem Umbau schreibe ich jeden Tankvorgang peinlich genau in eine Excel-Tabelle und berechne auch mit dem im Boardcomputer angezeigten Durchschnittsverbrauch jeweils was ich pro Trip an Benzin verbraucht hätte. Und rate mal: mein durchschnittlicher Unterschied liegt bei 15%. Eventuell hat es was damit zu tun, dass das Flüssiggas unter Druck steht...du hast mein Weltbild zerstört :-?


EDIT: der google joker
1. Autogas hat eine ca. 20% geringere Energiedichte pro Liter Flüssigkeitsvolumen im Vergleich zu Benzin aber ist dafür deutlich klopffester als Benzin (110 statt 95 Oktan). Da ein voll klopfgeregelter Otto-Motor mit einem klopffesteren Kraftstoff an Wirkungsgrad gewinnt und das Motorsteuergerät die Einspritzmenge entsprechend zurücknimmt um die Ausgangsleistung gleich zu halten, liegt der Mehrverbrauch eines umgerüstetes Fahrzeug je nach Oktanzahlunterstützung bei ca. nur 15-20%. Das ist aber nur der Fall, wenn Autogas optimal direkt vor die Brennraumeinlassventile eingegast wird (dazu ist eine spezielle Eingasungstechnik notwendig) und die Gasanlage optimal eingestellt ist. :-D

nochmal EDIT: Der Artikel geht noch weiter...durch die Direkteinspritzung des Gases der Vialle-Anlage kann der Verbrauch um 5-10% gegenüber herkömmlichen Vergaseranlagen sinken. Das erklärt dann meine Zahlen.

Ich entschuldige mich gefährliches Halbwissen verbreitet zu haben. :oops:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lugor« (24. Februar 2012, 13:51)

Mein Grande Punto: 1.4 TJet Linea Sportiva Racing, bolero-rot, Vialle-LPI und Timos Zauberhände


Puntostrada

Punto-Fahrer

  • »Puntostrada« ist männlich

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 610

Dabei seit: 05.10.2007

Wohnort: OF

  • Nachricht senden

19

Freitag, 24. Februar 2012, 14:21

Das ist dann wiederum eine Sache der Betrachtung ->

Autogas hat eine 20% geringere Energiedichte, heißt aber du brauchst 26% mehr Gas als Benzin. (Der Kehrwert von 0,8 ist 1,26)

Hier wird aber auch was von Oktanzahlunterstützung geschrieben. Der T-Jet unterstützt 95 Oktan, ob er mit mehr was anfangen kann? Es gibt ja auch Motoren die für 98 Oktan ausgelegt sind. Also ich denke dem T-Jet ist es egal ob er mit Super oder Ultimate-extrateuer gefahren wird. Die Aussage ist ihmo auf den Fiat motor nicht zutrffend.

Ich für meinen Teil komme auf einen Mehrverbrauch von 27%. Sicherlich kann man mit einer Anlage ohne Verdampfer noch etwas darunter kommen. Aber generell sollte man doch mit einem Mehrverbruach von rund 25% rechnen. Das sollte man einfach erstmal zu Grunde legen wenn man sich die Sache ausrechnet ob es sich für einen lohnt oder nicht.

PS: Generell ist es wirklich schwer vergleichbar wie hoch der Mehrverbrauch ausfällt. Die Anzeige des BC ist erstmal nur eine Näherung, ich hatte als ich auf Benzin fuhr selbst Abweichungen von 5% bis zu 15%. Soll heißen 7 Liter auf dem BC und fast 8 waren es wirklich.

Mein Grande Punto: 1.4 16V T-Jet Sport mit LPG-Anlage


bigben

Punto-Meister

  • »bigben« ist männlich

Beiträge: 1 179

Aktivitätspunkte: 5 950

Dabei seit: 19.01.2009

Wohnort: Altlandsberg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

20

Freitag, 24. Februar 2012, 15:19

ich fahre mit autogas spritsparender, was wohl daran liegt das man nur bis 4000 umdrehungen auf gas fahren sollte, weil das gas auch höher verbrennt und deswehen vollgas gemieden werden sollte, bin allerdings auch schon MAL ein paar km 220 gefahren

Mein Grande Punto: New Orleans Blauer Grande Punto Sport, mit 120PS aus dem T-Jet, Klimaautomatik, getönten Scheiben ab Werk(nachgetönt), Komfortpaket, Blue&Me, Eibach 45/30 Federn...


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!