Italiatec
  • »towerhamburg« ist männlich

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 30.01.2020

Wohnort: 22119 Hamburg

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. Januar 2020, 21:27

Getriebe ölfeucht

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo,
fahre einen Fiat Grande Punto, Baujahr 2009, Schaltgetriebe, Benziner, gelaufen 69000km. Hatte heute TÜV, bestanden mit Mangel Getriebe ölfeucht. Habe hier schon Themen nachgelesen
wie Getriebe ölfeucht, oder Simmering.
Da ich das Auto von meinem Vater übernommen habe, fahre ich nur ca. 5000km im Jahr(Jahreskarte Bus/Bahn).
Falls ich es in der Werkstatt überprüfen lasse, hat jemand Erfahrungen was da an Kosten auf mich zu kommen können?
Zb. Simmering wechseln. Oder was es noch sein könnte.
Vielleicht hat ja jemand mit seinem Grande Punto ähnliche Erfahrungen gemacht.
Vielen Dank für eure Antworten.

Hydro

Moderator

  • »Hydro« ist männlich

Beiträge: 6 520

Aktivitätspunkte: 33 190

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: Beckum

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 575

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Februar 2020, 06:56

Wenn unter dem Auto kein Ölfleck ist, dann ist das so wenig, das man da nicht unbedingt aktiv werden muss, zur Sicherheit sollte man in die Werkstatt und das abklären lassen, auch ob und ob noch genügend Öl im Getriebe ist. Da wird man dir auch sagen können was undicht ist und was das kostet.
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


  • »towerhamburg« ist männlich

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 30.01.2020

Wohnort: 22119 Hamburg

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Februar 2020, 09:51

Danke

Wenn unter dem Auto kein Ölfleck ist, dann ist das so wenig, das man da nicht unbedingt aktiv werden muss, zur Sicherheit sollte man in die Werkstatt und das abklären lassen, auch ob und ob noch genügend Öl im Getriebe ist. Da wird man dir auch sagen können was undicht ist und was das kostet.
Hallo, danke für die Antwort. Bin nach dem TÜV 150km gefahren, nach mehreren Stunden Stand kein ÖL unter dem Auto, gestern auch zweimal geschaut nach zweimal 120km und davor kein ÖLfleck.
Bei Gelegenheit lasse ich mal eine Werkstatt drauf schauen wenn ich wieder die Sommerreifen aufziehen lasse.

mistery

Mitglied

Beiträge: 9

Aktivitätspunkte: 45

Dabei seit: 11.09.2019

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Februar 2020, 09:47

Wenn es klassischer Weise aus dem Simmering der Schaltstange kommt, was ja ein Standard-Problem zu sein scheint, dann ist die Menge nicht so groß. Allerdings ist das ja ein permanenter Zustand.

Bei meinem GP hab ich das vor 1 Monat selbt gemacht. Wenn man es weiß wie, ist es ein Kinderspiel. Ich würde dir raten, es von jemanden machen zu lassen, der die Arbeit schon kennt. Das spart Zeit und Kosten.
Einen Werkstatt-Preis kann ich dir nicht nennen weil ich Selbstschrauber bin. Aber ich könnte mal meinen Freund fragen. Er ist Meister mit eigener Werkstatt und hat mir teilweise beim Wechsel zugesehen. Könnte ihn fragen was er dafür berechnen würde, wenn es ein Kundenauftrag von ihm wäre.

  • »towerhamburg« ist männlich

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 20

Dabei seit: 30.01.2020

Wohnort: 22119 Hamburg

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. Februar 2020, 19:45

Getriebe ölfeucht

Hallo,
danke für deine Antwort. Lasse nächste Woche mal eine Werkstatt (frei) meines Vertrauens raufschauen.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!