Diese Werbung wird für Grande-Punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 683

Aktivitätspunkte: 3 525

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Juni 2013, 23:58

Benzin, Diesel und Gasförmige Alternativen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ein sehr Diskussionswürdiges Thema und manchmal ein heisses Eisen.
Warum? Alles hat seine Vor- und seine Nachteile. Auch hier. Was ist günstiger, was ist sparsamer, was ist sicherer und was ist das Beste. Das kann man pauschal nicht sagen und muss sehr individuell behandelt werden.
Hauptsächlich ist der Verwendungszweck der Grund für die entsprechende Wahl des Fahrzeuges und Antriebsart sowie des Treibstoff.
Allgemein wird ein Benziner (B) eher für Kurstrecken und Stadtverkehr verwendet, wohingegen der Diesel (D) eher für Langstrecke gebräuchlicher ist. LPG (L) wird hingegen als günstigen Treibstoff verwendet, um entweder auf Langstrecke billig von A nach B zu kommen oder weil ein Hubraumgrosser Motor ein enormen Verbrauch hat und diesen lieber mit L befeuern möchte. Dann gibt es noch die CNG (C) Variante die umweltfreundlicher und sparsamer ist als alle anderen hier genannten Treibstoffe.
Nun könnte man meinen, C wäre dann der Ultimative Treibstoff. Ist dem so?
Lasst uns das feststellen.
Wir haben das Glück, ein Fahrzeugmodell zu fahren das mit allen Varianten betrieben und verkauft wird oder nachrüstbar ist. Den Punto.
Erstmal legen wir ein Puntomodel fest um eine entsprechende Ebene zu haben. Hier möchte ich den noch aktuellen Punto vorschlagen als 1.4 8V. Benziner.
Grundlegend nutze ich die Daten vom Fiat-Konfigurator und die Seite vom ADAC, damit es einheitlich bleibt. Natürlich wird der ein oder andere sagen, die Daten kommen so nicht hin, vom Kaufwert bis zu den Verbrauchsdaten. Aber irgendwo muss man anfangen.
Und zwar schicke ich folgende Fahrzeuge in den Vergleich:
Punto C: 1.4 8V NP Ausstattung Pop 3 Türig 77 PS 15.300,00 Euro
Punto B: 1.4 8V Ausstattung More 3 Türig 77PS 13.800,00 Euro
Punto L: 1.4 8V Ausstattung More 3 Türig mit Prins LPG 77PS 16.200,00 Euro
Punto D: 1.3 16V Ausstattung More 3 Türig 85 PS 16.200,00 Euro
Und damit die Sache ein wenig Würze erhält:
Punto L1: 1.2 8V Ausstattung Cool 3 Türig mit Prins LPG 69 PS 14.400,00 Euro
Und damit es in der Familie bleibt, ein LPG Fahrzeug ab Werk.
Corsa L: 1.2 16V Ausstattung Selection 3 Türig ecoFlex LPG 14.930,00 Euro
Ich hoffe das meine Auswahl ok ist.
Alle Fahrzeuge haben die selbe Fahrzeugklasse, die selbe Plattform und in etwa die selbe Leistung oder zumindest den selben Hubraum. Der Corsa L hat etwas mehr Leistung, wahrscheinlich weil er ein 16 Ventiler ist.
Das wärs erstmal. Ich mach hier später weiter, will aber gerne die ersten Reaktionen abwarten, um entsprechend zu reagieren und den Thread nach und nach aufzubauen.
Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


kanister

Punto-Fahrer

Beiträge: 160

Aktivitätspunkte: 850

Dabei seit: 05.05.2013

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Juni 2013, 12:29

Und jetzt mal ein paar Fakten dazu

Der typische Billig-Benziner-Käufer gehört eben zu der Gruppe, die auch Drucker für
30€ holt und dann jeden Monat 60€ für die Tinte abdrücken soll. Aber Geiz ist ja bekanntlich geil.

Listenpreise/Werbung hin oder her, ist schon spannend, was die Hersteller so versprechen und verlangen,
aber das interessiert hauptsächlich nur das Finanzamt (wenn man KFZ-Steuer bezahlt oder
einen Dienstwagen abschreiben will). Gehen wir hier besser mal von realen Verhältnissen aus,
dazu findet man im Netz gute Helferlein.

a) Straßenpreise findet man typischerweise bei EU-Importeuren.

Hier ein Auszug von eu-car.de (keine Werbung, nur das erste was mir in den Sinn kam).
Gesucht wurden aktuelle Puntos mit 5 Türen und Klimaautomatik.

Fiat Punto 1.2 8V Extra 69 5-Türig: 10.848,00 €
Fiat Punto 1.4 8V Extra 75 5-Türig: 11.080,00 €
Fiat Punto 1.3 16V Multijet ECO Lounge 5-Türig: 13.250,00 €
(Extra schein der neue Name für Lounge zu sein, ich erkenne jedenfalls keinen Unterschied)
Fiat Punto 1.4 8V Natural Power Extra 5-Türig: 12.955,00 €

Dazu kommt nochmal die LPG-Umrüstung, das kann unterschiedlich ausfallen, ich gehe mal vom ATU-Angebot und einfachster Anlage aus: 2099€

Das macht also die Preisdifferenz gegenüber dem 1,2er:
Fiat Punto 1.4 8V Extra 75 5-Türig: +232 €
Fiat Punto 1.3 16V Multijet ECO Lounge 5-Türig: +2402 €
Fiat Punto 1.4 8V Natural Power Extra 5-Türig: +2107 €

Ich vernachlässige bei der weiteren Betrachtung mal den Leistungsunterschied beim Diesel, der hat natürlich mehr Power, aber einen kleineren kriegt man nicht. Der 1,4er wird im
Folgenden auch nur am Rand betrachtet, als eine geringfügig stärkere/teurere Version des 1,2er.

b) Dazu die realen Verbräuche:


http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht…=90&powerunit=2
(Puntos ab 2011 bis 90PS)

Diesel 4,72
Benzin 6,51
Erdgas (CNG) 4,30
LPG findet man bei den neuen nicht, warum auch immer. Daher beziehe ich mich auf die GPS und rechne es um 7 Prozent runter (scheint so die Tendenz zu sein, wenn man dort die anderen Zahlen vergleicht):
http://www.spritmonitor.de/de/uebersicht…=90&powerunit=2
Autogas (LPG) 7,4

c) Zu den Meta-Kosten, KFZ-Steuer und Versicherung.

Wir benutzen den Steuerrechner von autobild.de:
Diesel (13x 100cm3, 90g co2): 123,50
CNG (13x 100cm3, 115g co2): 36,00, Außerdem kriegt der Erdgaser etwas Rabatt bei diversen Versicherungen (Öko-Tarif)
Benzin (13x 100cm3, 119g co2): 44,00
Benzin 1.4 (14x 100cm3, 132g co2): 72,00
LPG: siehe 1.4er, den 1.2er wird wohl kaum jemand umrüsten wollen
Damit überschlage ich die Kostendifferenz für den Rechner als: +50€ Versicherung LPG, +200€ Diesel, -50€ CNG

Berechnung

Wir hauen in den Amortisationsrechner:
  • Verbräuche von oben, den 1,2er, den Diesel und den NP, kaufmännisch gerundet für die Eingabemaske von amortisationsrechner.de
  • aktuelle Gas-Preise von gas-tankstellen.de
  • Benzin/Diesel-Preise von amortisationsrechner.de (sehen aktuell aus)
  • 30.000km im Jahr, bei ca. 40km/Strecke, im Zeitraum von 6 Jahren
  • Ansonsten Standardvorgaben von amortisationsrechner.de
Den 1,4er betrachte ich jetzt nicht mehr separat, der liegt kostenmäßig irgendwo leicht oberhalb des 1,2er

Ergebnis

Leider hat die Seite da keine Permalink-Funktion, also copy&paste ich die Daten so

Benzin Autogas Diesel Erdgas
Verbrauch/100km 6,60 7,40 (+0,25 l B.) 4,80 4,40 (+0,12 l B.)
CO2 Ausstoß/km 154 g 129 g 127 g 121 g
Treibstoffkosten/100km 10,30 € 6,01 € 6,58 € 4,90 €
Gesamtkosten/100km 12,96 € 9,18 € 10,24 € 7,74 €
Jährliche Ersparnis gg. Benzin -- 784,60 € 416,00 € 1.217,90 €
Ersparnis nach 6 Jahren -- 4.707,60 € 2.496,00 € 7.307,40 €
Amortisationsstrecke -- 55.526 km 88.235 km 40.181 km
Amortisationsdauer -- 1,85 Jahre 2,94 Jahre 1,34 Jahre

Ergo: Erdgas hat sich nach weniger als zwei Jahren ausbezahlt. Dazu kommt noch in manchen Gebieten die Förderung der Versorger dazu (um die 500€), damit ist die Anfangsinvestition schon nach nach einem Jahr ausbezahlt.
LPG (Campinggas, in der Werbe-Sprache komischerweise als "Autogas" bekannt) braucht dafür ca. einen Drittel länger und spart auch danach ca. einen Drittel weniger als CNG.
Diesel will eine Weile gefahren werden, damit es sich rechnet (aber hat auch mehr Leistung, daher eventuell nicht ganz vergleichbar)

Das gleiche nochmal fürs Profil des klassischen Kurz/Mittelstreckenpendlers oder als Zweitauto: 10tkm/Jahr, 16km/Strecke

Benzin Autogas Diesel Erdgas
Verbrauch/100km 6,60 7,40 (+0,62 l B.) 4,80 4,40 (+0,31 l B.)
CO2 Ausstoß/km 154 g 129 g 127 g 121 g
Treibstoffkosten/100km 10,30 € 6,60 € 6,58 € 5,20 €
Gesamtkosten/100km 18,30 € 16,10 € 17,58 € 13,70 €
Jährliche Ersparnis gg. Benzin -- -130,30 € -328,00 € 110,05 €
Ersparnis nach 6 Jahren -- -781,80 € -1.968,00 € 660,30 €
Amortisationsstrecke -- 95.585 km 333.333 km 45.647 km
Amortisationsdauer -- 9,56 Jahre 33,33 Jahre 4,56 Jahre

Man sieht in diesem Fall:
Diesel rechnet sich praktisch gar nicht, Autogas mit Glück nach 10 Jahren, Erdgas dagegen schon nach viereinhalb Jahren.

Und jetzt nochmal der Langstrecken-Pendler, 40000tkm, 160km/Strecke:
Ersparnis nach 6 Jahren -- 7.978,80 € 4.728,00 € 10.894,20 €
Amortisationsstrecke -- 50.006 km 80.808 km 38.787 km
Amortisationsdauer -- 1,25 Jahre 2,02 Jahre 0,97 Jahre

Noch Fragen?

PS: habe mal die Spritmonitor-Liste zum Corsa durchgesehen, die Verhältnisse sehen ähnlich aus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kanister« (14. Juni 2013, 12:44)

Mein Punto: Punto (2012) Natural Power


konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 683

Aktivitätspunkte: 3 525

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Juni 2013, 13:55

Hallo,

zu fast den selben Ergebnissen bin ich auch gekommen. Ungefähr so wollte ich das auch erklären.

Was aber nicht geht, ist der erste Satz. Da fühle ich mich schon auf den Schlips getreten, den der ist doch eindeutig auf mich bezogen.

Darum bitte ich dich, bleib wenigsten hier sachlich, den bei der Frage LPG / CNG kannst du das doch auch (siehe oben).

Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 683

Aktivitätspunkte: 3 525

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Juni 2013, 15:56

So ist unser Kanister.
Es ist unbestreitbar, dass CNG seine Vorteile hat, aber, das grosse aber, dann müssen aber auch alle anderen Rahmenbedingungen und Fakten stimmen.
Um das Beispiel mit dem 30 Euro Tintendrucker aufzugreifen: was bringt es ein Laserdrucker zu haben, der billig druckt, wenn die Tonerkartusche so gross ist, wie eine Tintenpatrone. Und um den Toner im Notfall zu besorgen, muss man 30 km fahren, weil dort der nächste Druckerzubehörhandel ist, der den Toner überhaupt führt.
Was micht betrifft, könnte ich an drei CNG Tankstellen ranfahren. Eine an meinen Wohnort (Blaues A, Umweg 5 Kilometer), eine an meiner alten Pendlerstrecke (Weltmeistersprit), die ich seit ca. 7 Jahre nicht mehr benutze und eine an meiner aktuellen Pendlerstrecke (englischer Stern).
Das heisst für mich und meine Möglichkeiten, ich habe 1 Tankstelle, muss immer deren Preis bezahlen (keine Auswahl) und müsste jeden 2. Tag wegen der entsprechenden Reichweite Tanken.
Sowas nenne ich eine enorme Einschränkung. Mal abgesehen das die Zahl der Erdgas Tankstellen garnicht wächst sondern eher rückläufig sind. Die müssen nicht mal zu machen, ein defekt reicht schon aus.

Nun zum Drucker, wenn ich mir kein Laserdrucker leisten kann, muss es eben ein Tintenstrahldrucker sein, und dieser funktioniert halt nur mit einfacher Tinte. Aber irgendwann kann ich es mir leisten, und dann rüste ich den Tintenstrahldrucker um auf alternative Tinte. So in 2 oder 4 Jahren. Dann versuche ich es mit besonders flüssige Tinte, zusammen mit alkoholhaltiger Tinte, wenns klappt.

Schön das du dein Drucker bei einem Importeuer erwerben konntest. Ich bin mir aber sicher, das der überwiegende Teil der Foren-User ihre Drucker auf den normalen Weg erworben haben:
beim Händler gekauft
beim Gebrauchtdruckerhändler gekauft
oder meine bevorzugte Methode, innerhalb der Familie geerbt oder verschenkt.

Fortsetzung folgt…. oder ...demnächst in diesem Kino.

Wilfried der Tinte mag (es ist wie Compact-Discs und LP, LP hört sich meistens weicher und besser an).
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


kanister

Punto-Fahrer

Beiträge: 160

Aktivitätspunkte: 850

Dabei seit: 05.05.2013

Danksagungen: 18

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Juni 2013, 17:47

So ist unser Kanister.
Es ist unbestreitbar, dass CNG seine Vorteile hat, aber, das grosse aber, dann müssen aber auch alle anderen Rahmenbedingungen und Fakten stimmen.

Klar doch, aber man sollte die Alternativen nicht nach Stammtischmanier verurteilen.

Zitat

Um das Beispiel mit dem 30 Euro Tintendrucker aufzugreifen: was bringt es ein Laserdrucker zu haben,

Wie kommst du auf Laser? Laser wäre in diesem Vergleich ein Bus! ?(

Zitat


der billig druckt, wenn die Tonerkartusche so gross ist, wie eine Tintenpatrone. Und um den Toner im Notfall zu besorgen, muss man 30 km fahren, weil dort der nächste Druckerzubehörhandel ist, der den Toner überhaupt führt.

Der Vergleich hinkt. Realistisch wäre: unserem Mittelklasse-Tintenpisser geht die günstige schwarze Tinte aus. Dann druckt er eben mit Farbtinte weiter, ist zwar doppelt so teuer aber im Notfall eben akzeptabel. Und eigentlich tritt der Notfall nie auf, weil der Händler sowieso jeden Tag an der Straße vorbei kommt (weißt schon, wenn nicht Berg dann Prophet).

Zitat


Was micht betrifft, könnte ich an drei CNG Tankstellen ranfahren. Eine an meinen Wohnort (Blaues A, Umweg 5 Kilometer), eine an meiner alten Pendlerstrecke (Weltmeistersprit), die ich seit ca. 7 Jahre nicht mehr benutze und eine an meiner aktuellen Pendlerstrecke (englischer Stern).
Das heisst für mich und meine Möglichkeiten, ich habe 1 Tankstelle, muss immer deren Preis bezahlen (keine Auswahl) und müsste jeden 2. Tag wegen der entsprechenden Reichweite Tanken.
Sowas nenne ich eine enorme Einschränkung. Mal abgesehen das die Zahl der Erdgas Tankstellen garnicht wächst sondern eher rückläufig sind. Die müssen nicht mal zu machen, ein defekt reicht schon aus.

Das macht, wenn man sich nicht extrem doof anstellt, vielleicht eine halbe Stunde pro Woche aus. Bitte verrechne das mit deinem Stundenlohn und vergleiche mit 30-40€, die du Dabei sparst.

Zitat


Nun zum Drucker, wenn ich mir kein Laserdrucker leisten kann, muss es eben ein Tintenstrahldrucker sein, und dieser funktioniert halt nur mit einfacher Tinte. Aber irgendwann kann ich es mir leisten, und dann rüste ich den Tintenstrahldrucker um auf alternative Tinte. So in 2 oder 4 Jahren. Dann versuche ich es mit besonders flüssige Tinte, zusammen mit alkoholhaltiger Tinte, wenns klappt.

Wie gesagt, Vergleiche mit dem Bus ziehen nicht so wirklich. Du kaufst dir wohl auch einen Drucker für 100 statt 30€, wenn sich die Tintenkosten halbieren.

Zitat


Schön das du dein Drucker bei einem Importeuer erwerben konntest. Ich bin mir aber sicher, das der überwiegende Teil der Foren-User ihre Drucker auf den normalen Weg erworben haben:
beim Händler gekauft

Darum reiben sich die Händler auch die Hände, wenn der Kunde mit der Computerbild in den Laden rein geht und das billigste Gerät von der Vitrine holt, ohne weitere Fragen.

Zitat

beim Gebrauchtdruckerhändler gekauft

Darum sucht der Clevere auch gezielt und lange, bevor er gebrauchtes kauft. Es wird schon Gründe haben, warum der Vorbesitzer das Ding nicht mehr wollte ("brauche nicht mehr" ist ja oft nur vorgeschoben).

Mein Punto: Punto (2012) Natural Power


FRANKEN-GRANDE

Punto-Fahrer

  • »FRANKEN-GRANDE« ist männlich

Beiträge: 101

Aktivitätspunkte: 515

Dabei seit: 28.03.2009

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Juni 2013, 21:15

Wer glaubt denn noch daran, dass günstiger no-name Sprit schlechter wäre als der völlig überteuerte Saft der Marken Tanken.
Wahnsinn welchen starken Einfluss doch die Werbung auf so manchen Geist hat. Na, mir kann es ja egal sein, die Marketing Leute brauchen ja auch einen Job....
Also schön weiter für das selbe Produkt mehr zahlen ;).

Fahre übrigens auch mit LPG, weil auch günstiger Sprit mir bei T-Jet zu teuer ist!

Mein Grande Punto: GP T-Jet Sport - seit Kilometerstand 50.000 mit LPG unterwegs


DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

7

Freitag, 14. Juni 2013, 23:32

Wer glaubt denn noch daran, dass günstiger no-name Sprit schlechter wäre als der völlig überteuerte Saft der Marken Tanken.

Ich zum Beispiel. Allerdings nicht pauschal ... kommt sehr auf den Motor an.
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

8

Samstag, 15. Juni 2013, 06:23

Einen gläubigen Mensch von Tatsachen zu überzeugen, ist extrem schwer bzw. nahezu unmöglich.

Ich habe auf Pro7 einen Bericht gesehen, dort haben sie die verschiedenen Spritsorten im Labor und unter Alltagsbedingungen getestet.

Ergebnis:

Beim Verbrauch kein Unterschied.

Im Labor messbare Unterschiede (Additive) die im Alltag allerdings keinen Nutzen erbringen.

Empfehlung der Tester und Laboranten:

Fahre zu einer günstigen, freien Tankstelle und erfreue Dich an dem ersparten Geld!

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


FRANKEN-GRANDE

Punto-Fahrer

  • »FRANKEN-GRANDE« ist männlich

Beiträge: 101

Aktivitätspunkte: 515

Dabei seit: 28.03.2009

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Samstag, 15. Juni 2013, 08:36

@ cingsgard: Ja so ist das mit dem Glauben
Aber wer sein Geld aus dem Fenster werfen will..... naja, schön wäre es, wenn es auch an der Autobahn freie Tanken geben würde.
Es ärgert mich sehr dort immer mind. 8 ct. mehr zu bezahlen. Richtiger Wucher!
Aber das bleibt wohl ein Traum, die großen Multis werden nie die Standorte aufgeben

Mein Grande Punto: GP T-Jet Sport - seit Kilometerstand 50.000 mit LPG unterwegs


DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

10

Samstag, 15. Juni 2013, 09:50

Ich habe ja auch nicht gesagt, dass freie Tanken schlecht sind ... an anderen freien Tankstellen war ja auch nix zu merken von einem Verbrauchsunterschied.
Mit meinem GP tanke ich jetzt öfter bei dieser besagten Marke - dieser macht hier keine Verbrauchsunterschiede, was aber an der anderen Spritsorte liegen könnte.

Aber ich stimme euch zu: jemanden von Tatsachen abzubringen wird fast unmöglich werden. ;)
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!


Fiatracer88

Punto-Meister

Beiträge: 1 348

Aktivitätspunkte: 6 800

Dabei seit: 13.06.2012

Danksagungen: 228

  • Nachricht senden

11

Samstag, 15. Juni 2013, 10:04

Ich habe ja auch nicht gesagt, dass freie Tanken schlecht sind ... an anderen freien Tankstellen war ja auch nix zu merken von einem Verbrauchsunterschied.
Das ist ganz einfach erklärt: Viele No-Name Tanken "verkaufen" das Benzin von den "Großen Tankketten" /Multis!
Bsp: Bei mir in der nähe gibt es eine No-Name Tanke und eine Marken Tanke genau gegenüber!
Bei der No name Tanke ist der Sprit meist 1-3 cent günstiger als bei der anderen! Ein Blick auf den Zettel-> Oh wunder....Shell super + :huh:


BTW @ Franken Grande: Dein Armer T-Jet :wacko:

DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

12

Samstag, 15. Juni 2013, 10:14

Richtig ... wollte ja auch nur sagen, dass man nicht alle freien Tankstellen über einen Kamm scheren darf.
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

FRANKEN-GRANDE

Punto-Fahrer

  • »FRANKEN-GRANDE« ist männlich

Beiträge: 101

Aktivitätspunkte: 515

Dabei seit: 28.03.2009

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

13

Samstag, 15. Juni 2013, 15:02

BTW @ Franken Grande: Dein Armer T-Jet :wacko:
Wieso armer T-Jet? Ihm schmeckt LPG ganz vorzüglich ;). War heute wieder Tanken: über 500 km für 30 Euro. Benzin habe ich schon seit monaten nicht mehr getankt (das letzte mal war glaube ich im Januar)

Mein Grande Punto: GP T-Jet Sport - seit Kilometerstand 50.000 mit LPG unterwegs


konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 683

Aktivitätspunkte: 3 525

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 16. Juni 2013, 00:02

Eigentlich wollte ich in diesen Thread die Vor- und Nachteile der entsprechenden Kraftstoffe und Antriebsarten durchleuchten, meine Erfahrungen einbringen und die der anderen mit einbringen lassen.
Als Antworten auf mein ersten Posting hätte ich eher erwartet, ob die Auswahl der Fahrzeuge in Ordnung gewesen wäre, oder ob ich das ein oder andere Fahrzeug vergessen hätte. Vielleicht hätte der ein oder andere noch auf andere Kraftstoffe hingewiesen, wie E85 oder PÖL usw.
Teilweise wurde mir vom User Kanister die arbeit abgenommen. Die Angaben von Ihm waren von mir auch so recherchiert worden. Selbst den selben Rechner für die Verbräuche diverser Kraftstoffe und der Kosten haben wir verwendet.
Trotzdem finde ich die Art und weise wie Kanister sein CNG so vehement verteidigt sehr einseitig. Wenn es jeder so wie er gemacht hätte, dann würden alle Nichtdiesler jetzt auf CNG in diesem Forum rumfahren. Ach ja, Diesel scheint beim Punto absolut keine Daseinsberechtigung zu haben.

Sei doch froh das nicht alle auf CNG umgestiegen sind, sonst müsstest du jetzt 1,50 Euro je kg bezahlen. Dann hättest du jetzt die Arschkarte. :thumbdown:

Wie ich hier mehrfach schrieb ist CNG für Mittelstrecken und Langstrecken fast Optimal. Er war trotzdem mit meiner Erklärung nicht zufrieden zustellen. Ich nannte den Grund warum ich mit dem Benziner 150 km täglich fahre und nicht mit dem CNG oder Diesel.
Nochmals, ich hatte nur 5 Tage Zeit mir ein neues Auto zu besorgen und nicht ein halbes Jahr um mir ein Importeur zu suchen, der mir ein entsprechendes Auto sucht und und und.Gründe warum es nur 5 Tage waren, muss ich hier nicht nennen, aber seid versichert, es gibt viele die in der selben Situation sind, waren und kommen.
Was mache ich, ich gehe zu einen Händler, der meiner Frau einen neuen Evo besorgen konnte obwohl die entsprechenden Kreditrahmen für Kleinunternehmerinnen nicht gegeben sind, ich ging auch dahin, weil der Händler es geschafft meiner Tochter einen GP zu besorgen obwohl sie als kleine Verkäuferin normalerweise nicht soviel Geld verdient. Also ging ich auch zu diesem Händler, weil er mir damals den besten gebrauchten Wagen verkauft hat, den ich jemals gefahren habe, einen Fiat Tempra 1.9 JTD. Ich ging zu den Händler weil ich wusste, das nur er mir helfen konnte mein 5 Tag Problem zu lösen, das Problem bestand daraus mir überhaupt noch ein Kredit zu vermitteln. Er hat es geschafft.
Also ging ich nicht zu einem Importeur, weil er das Problem nicht hätte lösen können. Soll Kanister weiter zu seinen Importeuren gehen. Ich gehe zu meinen Händler(n), weil ich weiss das auch Sie Ihre Daseinsberechtigungen haben.
Mein Sohn fängt demnächst seine Mechatroniker Ausbildung bei einem großen Autohändler mit mehreren Niederlassungen an, mein Händler ist ein kleiner Alfa, Fiat und Jeep Händler. Wenn jeder zu einen Importeur rennt, wer erhält dann deren Arbeitsplätze und auch deren Wirtschaftskraft.
Und auf meine Zitaten Sammlung in seinem Post, werde ich noch passend Antworten, denn ich kann über den Tellerrand schauen und nicht nur über den CNG-Teller. Ich bin Diesel gefahren, ich bin LPG gefahren, ich habe E85 probieren wollen (Benzinfilter war schon gekauft) und ich fahre Super 95 und neuerdings auch E10.
Und hier ging es nicht um guten oder schlechten Kraftstoff, sondern um Kraftstoff Alternativen untereinander.
Das reicht erstmal, Fortsetzung folgt.
Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 16. Juni 2013, 00:12

Dann werde ich doch mal auf das eigentliche Thema eingehen ... und wohl zum Grund, warum ich dazu nicht was anderen geschrieben habe:
Wie kommt man bei der 10.000km-Veriante dazu, dass der Diesel eine Amortisationsstrecke von 333.333km hat bzw. 33,33 Jahre ?? Das geht mit meiner Vorstellung/Recherche absolut nicht konform. Ich komme auf nicht ganz 7 Jahre.
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 683

Aktivitätspunkte: 3 525

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 16. Juni 2013, 00:32

Sage ich doch, Diesel hat garkeine Berechtigung. Ich weiss absolut nicht, warum ich 5 Jahre 150.000 km Tempra gefahren bin ?(

Ich gehe mal von über 3000 Euro mehrkosten bei Anschaffung eines Diesels gegenüber eines Benziners aus.

Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »konitime« (16. Juni 2013, 00:38)

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


FRANKEN-GRANDE

Punto-Fahrer

  • »FRANKEN-GRANDE« ist männlich

Beiträge: 101

Aktivitätspunkte: 515

Dabei seit: 28.03.2009

Wohnort: Hannover

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 16. Juni 2013, 08:48

Naja, keine Berechtigung würde ich so nicht stehen lassen, aber bei Kleinwagen die wenige km bewegt werden lohnen sich Diesel nicht mehr so sehr.
Bei großen Autos ist das schon eher etwas anderes, aber man muss auch sagen, dass die Beniziner einen gewaltigen Sprung gemacht haben.
Dort gibt es jetzt auch eine Turboaufladung und teilweise sogar Biturbo etc. . Daher ist der Verbrauchsunterschied nicht mehr so relevant, so dass es durchaus sein kann, dass ein Diesel für die meisten Fahrer nicht mehr wirtschaftlich interssant ist. Das hat Konitime auch schön begründet, ein Diesel kostet in der Anschaffung einfach mehr.

Mein Grande Punto: GP T-Jet Sport - seit Kilometerstand 50.000 mit LPG unterwegs


konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 683

Aktivitätspunkte: 3 525

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 16. Juni 2013, 09:16

Sorry, natürlich hat ein Diesel eine Daseinsberechtigung. Es war ironisch gemeint.
Ich hab damals gerne Diesel gefahren. Aber die CR Diesel sind mir zu empfindlich geworden. Durch den ganzen Umweltschutzauflagen wurde mir zu viel am akt. Diesel rumgedoktort. Bestes Beispiel ist das AGR Ventil. Man kann besser einen alten Diesel fahren. Der verbraucht etwas mehr ist aber noch sparsamer als Benziner und gehen nicht so schnell kaputt. Der verbrauchsvorteil den die modernen Diesel reinfahren werden schnell durch Reparaturen aufgefressen. Wer schon mal ein neues AGR, eine Hochdruckpumpe oder eine oder zwei Einspritzdüsen ersetzen lassen musste, kann mir sicherlich beipflichten. Wo ist den der Umweltgedanke, wenn mann soviel Geld für Reparaturen rauswerfen muss.

Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 16. Juni 2013, 09:39

Der Umweltgedanke hat rein gar nichts mit Deinen Reparaturkosten zu tun. Das ist ja das Problem. Daher werde ich mir auch niemals einen Diesel kaufen, sondern bezahl lieber ein paar Euro mehr an der Tanke für meinen Benziner.

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 683

Aktivitätspunkte: 3 525

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 16. Juni 2013, 10:10

Der Umweltgedanke war so gemeint: Es wird weniger Treibstoff verbraucht um von A nach B zukommen.

Man hat Geld gespart und der Umwelt geholfen.

HD Pumpe kaputt, eingespartes Geld und Kraftstoff zum Teufel. Und es fängt von vorne an.

Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


Verwendete Tags

Benzin, CNG, Diesel, LPG

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen