Italo-Welt

puntoamigo

Mitglied

  • »puntoamigo« ist männlich

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 145

Dabei seit: 10.06.2007

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. Januar 2011, 11:20

Autogasumbau

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

ich denke gerade über einen Umbau nach.
Es handelt sich um einen Fiat Grande Punto, 70kw, Baujahr 2006; 63000km. Lohnt das bei der km Zahl noch? Das Auto soll auf jeden Fall noch 4-5 Jahre behalten werden, 12.000-16.000km im Jahr.

Ich habe folgendes Angebot erhalten und wollte Fragen ob das ok ist und vorallem was für Zusatzschnickschnack man überhaupt braucht

Autogasumbau BRC-Anlage 3-4 Zylinder
incl.: Einbau , TÜV-Abnahme, Abgasgutachten,Erste Gas-Tankfüllung
max.15-Liter, passende Autogas-Tank bis 70 Liter, Einweisung in die
Autogasanlage, Einweisung zum Betanken des Fahrzeug,
Garantie-und Wartungsheft.2-Jahre Garantie auf die Gasanlage jedoch
max.75000 Km Laufleistung, Gaseinfüllstutzen( wenn möglich in der
Tankklappe), Tankadapter für In- und Ausland (ACME+DISH), 1000
km Gratis-Check

Für ca. 1890EUR

Und das hier gibts noch:
Extras
Flashlube +95 € oder Valve Protector - Microprocessor gesteuertes
Dosiersystem ( Empfohlen ) + 249 €, Turbo / Kompressor - Motoren
+100 € , Autogas-Tank 70 bis 80 Liter: +60 € , Autogas-Tank 80 bis
120 Liter: +120 € , Intec-Motorgarantie 45,- / 75,- / 95,-€ pro Jahr

Ist der Preis ok? Welche dieser Extras machen sinn? Motorgarantie überlege ich in der Tat....

Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. Januar 2011, 11:24

Also der Preis ist in Ordnung für Deutschland und einer BRC Anlage.

http://www.autogasrechner.de/

Wobei sich das bei einer Fahrleistung von gerade MAL 14 000 bis 16 000km im Jahr dann trotzdem erst nach knapp 3 Jahren rechnet...

Du solltest das Auto also mindestens 4 Jahre haben sonst hast du am Ende nichts erreicht ;)

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


Wolfi

Punto-Profi

  • »Wolfi« ist männlich

Beiträge: 970

Aktivitätspunkte: 4 855

Dabei seit: 31.01.2010

Wohnort: Mittelfranken

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. Januar 2011, 12:17

Hi,
bei Deiner Jahresfahrleistung ca. 15000 km bezweifle ich, ob sich das finanziell rentiert.
Der Autogasrechner im Link von viper bringt zwar schon gute Anhaltspunkte, ich wüde aber mit einer späteren Amortisation rechnen.
Wieviel Benzin verbrauchst Du auf 100 km? Rechne ca. 20% drauf und Du hast den Gasverbrauch (wenn's hinterher etwas weniger ist: umso besser, aber zum kalkulieren einen etwas schlechteren Wert nehmen).
Meiner (1,4 8V) verbraucht ca. 7.5 l Gas/100 km. Autobahn ab 140 gehts deutlich Richtung 10 l.
Ich habe jetzt nach 1 Jahr, 35000 km Fahrleistung, ca. 1.400 € an Spritkosten gespart.

Einen größeren Tank würde ich nicht nehmen, nimmt nur Platz weg (oder Du brauchst den Kofferrraum nicht). Mein Tank fasst Brutto 48 Liter. Befüllung max. 80%. Mit den 38 Litern, die ich reinbekomme, habe ich eine Reichweite von 500 km (ohne Autobahn über 140 km/h). Der 48 l-Tank passt nicht ganz in die Reserverdmulde, er steht ca. 3 cm oben raus. Ein größerer Tank nimmt dann nochmals mehr Platz weg.
Flashlube ist fraglich ob es notwendig ist. Experten meinen: taugt gar nix.
Ich hab's auch drin mit der Hoffnung, dass es wenigstens nicht schadet.
Motorgarantie:für den Preis würde ich das MAL mitnehmen nach dem Regenschirmprinzip: wenn ich's hab, passiert nix.

Was auch noch für die Kalkulation wichtig ist: fährst Du viel Kurzstrecke? Das Auto startet nämlich mit Benzin. Falls Du oft nur kurze Strecken fährst, fährst Du relativ viel mit Benzin und der Spareffekt kommt gar nicht so zum tragen.
Weiß jetzt nicht, wie die BRC-Anlage funktioniert, aber meine braucht folgende Kriterien: mindestens 25 sec. Laufzeit auf Benzin, Kühwassertemperatur mindestens 35°C (und noch ein paar, die jetzt dabei aber nicht so wichtig sind).
In der Praxis heist das: jetzt im Winter fahre ich die ersten 1,5 bis 2,5 km auf Benzin. Wenn der Motor noch warm ist ca. 300 bis 400 m. Im Sommer sind es dann bei kaltem Motor so 1 bis 1,5 km.

Aber wie auch immer: bei 15000km im Jahr auf die nächsten 4-5 Jahr: sehr fraglich ob sich das finanziell lohnt.
Ich hoffe, mein Beitrag entspricht dem Forenregelwerk:whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfi« (22. Januar 2011, 12:26)

Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic, Psychodelic Blau, LPG Lovato Easy Fast


Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. Januar 2011, 13:01

Genau Wolfi

Der 20% Zusatzverbrauch den man mit Autogas gegenüber Benzin hat, ist in dem Autogasrechner schon mit eingerechnet. Man gibt ja dort den Benzinverbrauch an und den Rest errechnet er automatisch.

Auch die Anfangsstrecke auf Benzin ist im Rechner schon mit eingerechnet. Der ist also ziemlich genau. Wobei ausserplanmäßige Kosten natürlich nicht mit eingerechnet werden können.

Hab aber gerade gelesen, dass er 12 bis 16 000km im Jahr fährt. War von 14 bis 16 000 ausgegangen. Dann lohnt es sich ja noch weniger...

Bei 12 000km im Jahr wären es ziemlich genau 4 Jahre
Bei 16 000km im Jahr ziemlich genau 3 Jahre.
Also wird es sich irgendwo dazwischen treffen...

An seiner Stelle würde ich es nicht machen - gerade weil man nie weiß ob man so ein Auto wirklich so lange fahren wird...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Viper3dc« (22. Januar 2011, 13:02)

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. Januar 2011, 13:10

Ich gebe zu Bedenken, dass die Kalkulationen auf permanenten Autogasbetrieb aus sind. Findet man grad keine Tankstelle und ich mit Benzin unterwegs, dann verzögert sich der Stichtag. Je nachdem wo man unterwegs ist kann das meiner Meinung nach doch gut 6 Monate ausmachen.
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Januar 2011, 13:27

Okay das kommt noch dazu. Wobei es sehr sehr viele Autogastankstellen gibt. Und wenn man dazu noch ein Smartphone mit Internetzugang hat, dann kann man sich da eine schöne App runterladen und findet eigentlich immer eine Tanke in der Nähe :D

Mit Erdgas ist das ein viel viel größeres Problem.. gerade im Ausland...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Viper3dc« (22. Januar 2011, 13:34)

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


Wolfi

Punto-Profi

  • »Wolfi« ist männlich

Beiträge: 970

Aktivitätspunkte: 4 855

Dabei seit: 31.01.2010

Wohnort: Mittelfranken

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. Januar 2011, 15:33

@viper3dc
Ich will den Rechner gar nicht kritisieren, er gibt schon einen guten Anhaltspunkt.

Zitat

Original von Viper3dc
Auch die Anfangsstrecke auf Benzin ist im Rechner schon mit eingerechnet.

Aber genau an dieser Stelle kann der Rechner nur ein "Schätzeisen" sein.
Beispiel: Das Auto benötigt (aus kaltem Zustand) 2 km bis die Kühlwassertemperatur zum Umschalten auf Gasbetrieb ausreicht.
Ich fahre fast 100 km zur Arbeit, d.h. ich fahre pro 100 km 2 km auf Benzin.
Wenn ich jetzt nur 10 km hätte, würde ich trotzdem die ersten 2 km auf Benzin fahren.
Auf 100 km hochgerechnet also 20 km auf Benzin.
Bei 5 km Wegstrecke wären das 40 km auf Benzin (pro 100 km).
Jemand der nur 2 km hat, fährt nie auf Gas.
Solche Tatsachen kann so ein allgemeines Rechenprogramm nicht berücksichtigen, sind aber trotzdem wichtig bei der Berechnung der Amortisation.

Zum Tankstellennetz: Bei LPG würde ich mir da keine Gedanken machen (zumindest in Deutschland), da gibt es eigentlich genügend. Im Zweifelsfall halt MAL etwas früher tanken. Außer man wohnt irgendwo in der Pampas und muss extra zum Tanken 'ne Weltreise machen.
Anders sieht's bei CNG (Erdgas) aus. Da muss man schon länger suchen bis man eine Tanke findet. Aber aus Kostengründen fällt da ja ein Umrüstung eh flach.
Ich hoffe, mein Beitrag entspricht dem Forenregelwerk:whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfi« (22. Januar 2011, 15:39)

Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic, Psychodelic Blau, LPG Lovato Easy Fast


bigben

Punto-Meister

  • »bigben« ist männlich

Beiträge: 1 179

Aktivitätspunkte: 5 950

Dabei seit: 19.01.2009

Wohnort: Altlandsberg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. Januar 2011, 18:08

ich fahre 10 - 12000 km im jahr je nachdem wieviel hobbymäßig, da ich nur 9 km zur arbeit fahre, meine direkteinspritz lpg anlage schaltet aber nach 200- 500 metern um und alls 400 km fahr ich tanken. klar rechnet es sich bei mir erst nach 3-4 jahren, aber die autogasanlage ist bezahlt und wenn ich nun MAL irgendwo hin will kann ich mit den autogaskosten rechnen und der urlaub mit dem auto wird günstiger ;)

Mein Grande Punto: New Orleans Blauer Grande Punto Sport, mit 120PS aus dem T-Jet, Klimaautomatik, getönten Scheiben ab Werk(nachgetönt), Komfortpaket, Blue&Me, Eibach 45/30 Federn...


DerRoteBaron

Punto-Legende

  • »DerRoteBaron« ist männlich

Beiträge: 3 800

Aktivitätspunkte: 19 210

Dabei seit: 25.03.2009

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. Januar 2011, 18:29

Also laut deiner Spritmonitor-Anzeige verbrauchst du nicht nur 10-11 Liter LPG, sondern auch noch bis zu 2,5 Liter Super.

vorher:
9,0L/100km Super zu 1,50€
» 13,50€/100km

jetzt:
10,5L/100km LPG zu 0,70€ + 2,0L/100km Super zu 1,50€
» 10,35€/100km

Differenz: 3,15€/100km

Nach meiner Kalkulation und dem Anschaffungspreis von 1.800€ vorausgesetzt amortisiert sich deine Anlage also in 57.143km, sprich nach insgesamt rund 5 - 6 Jahren .... also ich finde das Geschäft nicht sooooo prickelnd! Wobei du beim Super nun doch mehr verbrauchst als die von mir angegebenen 2,0L, also ist die Differenz pro 100km sogar noch kleiner.


Hier noch eine kleine Gegenüberstellung anhand von bigben's Daten, weil's Spaß macht:

bigben's T-Jet:
9,0L/100km Super zu 1,50€
» 13,50€/100km

bigben's T-Jet mit LPG-Umbau:
10,5L/100km LPG zu 0,70€ + 2,0L/100km Super zu 1,50€
» 10,35€/100km

mein M-Jet (meine Vergleichsdaten zu bigbens Fahrweise passend):
7,0L/100km Super zu 1,35€ [Obergrenze, sollte auch mit 6,5L/100km zu schaffen sein]
» 9,45€/100km


...wenn man bedenkt, dass Benziner + LPG-Umbau genausoviel kosten wie der Diesel, dann rechnet sich LPG irgendwie nicht wirklich - außer man wohnt in der Schweiz, wo der Diesel teurer ist als das Benzin. ;)
Signaturen habe ich in den Einstellungen ausgeschaltet!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »DerRoteBaron« (22. Januar 2011, 19:13)


bigben

Punto-Meister

  • »bigben« ist männlich

Beiträge: 1 179

Aktivitätspunkte: 5 950

Dabei seit: 19.01.2009

Wohnort: Altlandsberg

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Januar 2011, 13:00

Den Benzinverbrauch kannst du aber nicht nehmen ;) da ich wegen defektem sicherheitsventil und tankgeber mit leerem lpg tank 2 MAL zum umrüster musste und wo ich zb zum domino bin bzw wenn ich auf der autobahn mehr wie 4000 umdrehungen fahre, schalte ich auf benzin und wenn ich dann nur vollgas fahre, ist klar, das ich mehr verbrauche... ich habe einen t-jet um ihn auch zu nutzen, sonst hätte ich einen 1.2er ;) ansich würde ich 3600 - 4000 km mit einer tankfüllung benzin hin kommen also so 2-3 MAL im jahr tanken... und das mache ich diese woche in polen für 1,20 euro :D

da ich den grande fahre bis er schrottreif ist lohnt sich das bei mir nach 4-5 jahren schon

Mein Grande Punto: New Orleans Blauer Grande Punto Sport, mit 120PS aus dem T-Jet, Klimaautomatik, getönten Scheiben ab Werk(nachgetönt), Komfortpaket, Blue&Me, Eibach 45/30 Federn...



Lugor

Punto-Fahrer

  • »Lugor« ist männlich

Beiträge: 135

Aktivitätspunkte: 695

Dabei seit: 17.02.2008

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 9. Februar 2011, 06:10

Ich greife das Thema noch einmal auf, weil ich es jetzt erst gelesen habe und ich die Aussagen nicht so stehen lassen möchte. Bigben's Spritverbrauch ist nicht gerade repräsentativ was den Spritverbrauch angeht. Hat er ja auch selbst erklärt. Zumal Vollgasfahrten im TJET den Tank schon nach 200km leer machen können (hab ich schon selbst getestet).

Zu den Umrüstkosten (1500€ bis 2500€) kommen noch vor jedem TÜV für ca. 50€ eine Dichtigkeitsprüfung hinzu sowie die einmalige Gebühr für das Eintragen in die Papiere. Bei Autogas-Anlagen, die mit einem Verdampfer arbeiten müssen meines Wissens regelmäßig die Filter ausgetauscht werden und das Flashlube wird empfohlen auch wenn die Sinnhaftigkeit wie schon gesagt anzuzweifeln ist. Bigben sowie meine Wenigkeit fahren mit einer flüssig einspitzenden Anlage, die erst einmal mehr kostet als ihre Kollegen mit Verdampfer. Daafür gilt diese als wartungsfrei weil mangels Filter keiner getauscht werden muss und sowas wie Nachstellen oder Einstellen nicht notwendig ist. Flashlube wird gar nicht gebraucht.

Zu den Kosten: Ich fahre meinen TJET mit ca. 7l bis 8l Spritäquivalent (kann man im BC ablesen). Auf der AB auch MAL 10l wenns schnell gehen muss. Der Gasverbrauch ist in etwa 15% höher was an der geringeren Energiedichte vom Gas liegt. Beim Verbrauch des Starterbenzins kann ich jeden beruhigen. Ich habe seit 20tkm nur ein MAL nachgetankt (in Bosnien für 1€/l :-D) und ich habe nur 5km zur Arbeit. Die Anlage schaltet meist schon nach 20sek um.

Zur Kostenrechnung:

Autogas: 8l Benzin sind 9,2l Autogas das 0,75€/l kostet: 6,90€/100km
Benzin: 40l Benzin auf 20tkm für 1,50€ kosten: 0,30€/100km
Macht nach Adam Riesling: 7,20€/100km

Damit habe ich schon sehr großzügig gerechnet. Laut meiner Tabelle liege ich oft zwischen 6€ und 7€ für 100km (5€ sind auch drin, aber nicht für Bigben ;-)). Je nach Spritverbrauch amortisiert sich die Anlage nach ca. 50tkm. Ich bin wie gesagt 20tkm gefahren und habe bisher 1100€ gespart, 2500€ hat die Anlage gekostet.

Ich glaube nicht, das ein Diesel trotz geringerem Verbrauch günstiger zu fahren ist. Was bezahlt ihr so an Steuern? Auch nur 109€?

Mein Grande Punto: 1.4 TJet Linea Sportiva Racing, bolero-rot, Vialle-LPI und Timos Zauberhände


punto63

Punto-Fahrer

  • »punto63« ist männlich

Beiträge: 133

Aktivitätspunkte: 720

Dabei seit: 17.07.2009

Wohnort: 34516

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. Februar 2011, 11:41

@lugor Was hast du für eine drin, Vialle?

Mein Grande Punto: EZ 15.09.2009 1.2 8V 65 PS ACTIVE Serie 2 Rock'n'Roll-Blau KM bei Verkauf 192.000 Bereifung: Sommer Uniroyal Rain Expert 3 175/65 R15 Winter Good Year Ultra Grip 9 185/65 R15


Lugor

Punto-Fahrer

  • »Lugor« ist männlich

Beiträge: 135

Aktivitätspunkte: 695

Dabei seit: 17.02.2008

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. Februar 2011, 11:48

Ja. Bisher weder Zicken noch Murren noch sonst irgendwelche Beeinträchtigungen oder Problemchen. Die beste Entscheidung die ich treffen konnte.

Mein Grande Punto: 1.4 TJet Linea Sportiva Racing, bolero-rot, Vialle-LPI und Timos Zauberhände


marek76

Mitglied

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 185

Dabei seit: 30.07.2010

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. Februar 2011, 21:28

Ohne die vorherigen Beiträge gelesen zu haben möchte ich folgendes loswerden:

Ich hatte mit meinem 188er 1.2 16V 80PS 160 000km auf Autogas zurückgelegt. Der Umbau fand bei 80 000km statt. kosten damals etwa 1000 Euro in Polen. Ich habe nie das geringste Problem gehabt. Bei 245000km hat sich leider das Differenzial verabschiedet.. Der Motor war einwandfrei. Gut 6000 Euro in 7 Jahren an Sprit-kosten gespart!

Bin nun auf Diesel umgestiegen..leider! Bleibt noch der Zweitwagen..natürlich mit LPG;) Leute die Autogas pauschal verurteilen haben einfach keine Ahnung!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marek76« (10. Februar 2011, 21:29)

Mein Grande Punto: 1.3 Multijet


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!