Italo-Welt

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 95

Dabei seit: 01.07.2008

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Januar 2010, 07:53

Statistik Garantiefälle aller Marken

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Ich habe ja schon in einem anderen Thread geschrieben, dass ich auf Grund der Menge der bisherigen Garantiefälle und vor allem dem Umgang des Herstellers mit diesen ziemlich enttäuscht bin.

Natürlich gibt es auch bei anderen Herstellern Probleme,
aber witzigerweise haben mehrere Kollegen gleichzeitig mit mir Neuwagen gekauft, zwei Skodas, ein VW und sogar ein Dacia. (Wir alle dummerweise vor der Abwrackprämie...)
Keiner hatte auch nur einen Garantiefall, ich ca. 20!
Ich hatte immer gehofft, dass wenigstens der Dacia MAL Zicken macht, aber auch der läuft seit knapp zwei Jahren ohne eine einzige Macke.

Nun ist das natürlich überhaupt nicht repräsentativ, sondern nur meine Erfahrung.
Un natürlich kennt irgendwer auch irgendwen, der MAL mit Opel, Ford oder sonstwem Probleme hatte.
Allerdings habe ich in den Foren anderer Hersteller nicht diese Mega-Häufung von Garantiefällen und Macken gefunden wie in unserem. (Mit am absurdesten finde ich ja immer noch, das mit dem Wasser in der Heckklappe. Und vor allem, wie viele Theorien es seitens der Händler dazu gibt. Pro Händler eine Meinung. :) )
Aber auch das Durchforsten anderer Foren ist natürlich nicht objektiv.

Deshalb würde mich interessieren, ob jemand von euch eine Statistik kennt, in der die Garantiefälle aller Hersteller erfasst werden.
Ich meine nicht die üblichen Pannenstatistiken. Die greifen ja erst, wenn ein Fahrzeug liegen bleibt oder erst gar nicht starten kann.

Beim googlen habe ich nix gefunden, ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Hersteller sich da bedeckt halten.

Wisst ihr da was?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Herr Schmidt« (9. Januar 2010, 07:59)


Nischo

Punto-Schrauber

  • »Nischo« ist männlich

Beiträge: 331

Aktivitätspunkte: 1 835

Dabei seit: 14.03.2006

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Januar 2010, 09:25

Müsste ja der Hersteller zur Verfügung stellen so eine Statistik.

In der Werke wirds repariert und dann als Garantiefall gemeldet.

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass es sowas gibt. Würde ja viele Kunden verunsichern, da es unmöglich ist die Ursache des einzelnen Garantiefalls mit zu erfassen.

Mein Grande Punto: 1.9l Multijet in exotischem Rot


ael668

Punto-Professor

  • »ael668« ist männlich

Beiträge: 2 086

Aktivitätspunkte: 10 880

Dabei seit: 14.11.2007

Wohnort: Bavaria-Augsburg

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Januar 2010, 10:39

Was soll an einem Dacia auch schon kaputt gehen? Der ist so einfach aufgebaut, da kann es fast keine Macken geben.

Aber zu VW,
VW Touran, Heimat Hebebühne
VW Fox, Zieleinlauf mit Zipperlein
VW Polo, Keine große Leuchte
VW Passat, Der ewige Patient
Um MAL nur ein paar Auszüge der Vergangen Jahre zusammenzufassen.

Fiat-Beispiele:
Fiat Grande Punto, Ein zäher Italiener
Oder z.B. der Panda hat mit einer Note von 2+ abgeschnitten. (Finde nur leider gerade keinen Link)

Also ich kann behaupten, Fiat zählt zu den besseren/besten Autoherstellern, gerade deutsche Hersteller sollten sich an Fiat eine Scheibe abschneiden.
Kenne übrigens Opel-Fahrer die ihr Auto bereits 2x gewandelt hatten, einige VW-Fahrer die in einem viertel Jahr 17x und öfter in der Werkstatt waren......

Insgesamt kann man aber nie sagen wer der beste Hersteller ist, Toyota ist leider vom richtigen Weg abgekommen, deutsche Hersteller sind sowieso utopisch schlecht, Honda und Subaru gehören aber nach wie vor zu den besten Herstellern überhaupt.

Solch eine Garantiestatistik wird es niemals geben, weil sonst die Leute genau wissen, welche Autos die besten sind.
Mein weißer & oranger & roter GP :-D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ael668« (9. Januar 2010, 17:42)

Mein Grande Punto: 1,4l T-Jet Sport mit Vollausstattung, Eibach 50/30, 8x18 Borbet LS, TT-Chiptuning


Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 95

Dabei seit: 01.07.2008

  • Nachricht senden

4

Samstag, 9. Januar 2010, 11:30

Schon MAL danke für die Antworten und die Links. :)
Der mit dem Dauertest ist interessant.

Das mit Honda und Subaru kann ich bestätigen, die Honda-Fahrer zählten immer wieder zu den 'zufriedensten Autofahrern Deutschlands', wurden aber aktuell von Subaru abgelöst.
Ich habe auch schon mitbekommen, dass Honda mehr als kulant mit Problemen von Kunden umgeht, aber natürlich kostet ein Accord oder ein Civic auch mehr als ein Punto.
Dafür haben die aber auch nicht so einen schnellen Wertverlust...

Ich kann mir ja auch nicht vorstellen, dass Hersteller sich bei dem Thema in die Karten schauen lassen, so ist man wohl auf solche Dauertests und Umfragen bei Kunden angewiesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Herr Schmidt« (9. Januar 2010, 11:32)


acseven

Punto-Professor

  • »acseven« ist männlich

Beiträge: 2 342

Aktivitätspunkte: 12 175

Dabei seit: 15.02.2006

Wohnort: Bad Oeynhausen, NRW

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Januar 2010, 12:28

Kleiner Tipp: Besuche MAL ein BMW-Forum. Was man da für Probleme und Mängel findet ist teilweise unglaublich. Und das bei nagelneuen Modellen. Ich kann das selbst bestätigen aus meiner Zeit bei einem BMW-Händler. Die Fehlerquote ist da immens hoch und das sind nicht bloß grundlos aufleuchtende Fehlermeldungen. Da geht es gleich ans eingemachte wo es richtig teuer wird. Kulanz ist dort ein Fremdwort. Entweder hat man eine Anschlussgarantie (Euro+) oder Pech gehabt.

Möchte BMW nicht schlecht machen, aber die und andere Hersteller kochen auch nur mit Wasser.
Kannst du deinen Grande Punto nicht wandeln, wenn er dermaßen fehlerbehaftet ist?

Mein Auto: Fiat 500 1.4 16V Lounge • Pasodoble Rot und ein paar Extras. Mods: Mittelarmlehne • Eibach Pro-Kit • Dachspoiler • 16"-Speichis • Ragazzon MSD • Ragazzon 2x70mm ESD • K&N Sportluffi


DerTobi

Punto-Profi

  • »DerTobi« ist männlich

Beiträge: 442

Aktivitätspunkte: 2 265

Dabei seit: 19.03.2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Januar 2010, 14:06

Die heutigen Autos sind so gebaut das sie in etwa 11 Jahre halten und es soll noch weiter runter gehen .... ;-) Damit man sich wieder ein neues Auto kauft.
Mein Motorrad: Kawasaki ZX9R

Mein Grande Punto: Active 1,2L 8V, 65PS, 3Türer, rockn roll blau,


GP2006

Punto-Legende

  • »GP2006« ist männlich

Beiträge: 3 034

Aktivitätspunkte: 15 430

Dabei seit: 16.05.2006

Wohnort: CH

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Januar 2010, 14:12

Gutes Beispiel von heute morgen, mein Nachbar mit seinem neuen 5er BMW braucht das BMW Servicemobil inkl. Fehlerspeicherleser, mein 11 Jahre alter kleiner Fiat ist sofort und ohne murren angesprungen.:-) Es ist egal wie teuer ein Auto ist, Macken und Ausreisser gibt es bei jeder Marke! Bei Dacia kann z.b. auch nicht viel kaputt gehen, ist nicht so mit Elektronik vollgepackt!

gruss
ABARTH////////////////////////////////////////////

White Scorpion

Mein Grande Punto: Abarth GP 1.4 T-JET,Lederaustattung ABARTH, Interscope, Armlehne, Estetico Kit, ABARTH Bianco


giallarhorn

Punto-Schrauber

Beiträge: 385

Aktivitätspunkte: 1 995

Dabei seit: 19.12.2007

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Januar 2010, 17:40

womit wir wieder einmal beim thema qualität sind. zwei zahlen dazu: beim adac hat der panda einen wert von 1,5, der grande 1,8. das sind herrausragend gute ergebnisse.

qualität kann aber meiner meinung nach selbst von autoclubs nicht richtig bewertet werden, eine richtige bewertung würde folgende parameter voraussetzen:

1.) eine ausreichend grosse zahl von probanten
2.) gleiche einsatzbedingungen
3.) auswahl der fahrzeuge aus beginn, mitte und ende des lebenszyklusses.

punkt eins und zwei sind klar, ich möchte mich daher auf punkt zwei beschränken:

a.) es macht einen unterschied, ob das auto von einem jungen fahrer über die autobahn geprügelt wird, dass alles raucht und quietscht und sich die zehennägel schon einringeln, oder von einem fahrer, der ruhig und besonnen ans werk geht.

b.) es macht einen unterschied, ob ein auto in der grage steht, oder tagaus, tagein unter der laterne parkt. die wahrscheinlichkeit, dass ein ferrari unter einer laterne parkt, ist vernachlässigbar gering. bei einem billigprodukt, nehmen wir zum beispiel einen skoda, ist diese wahrscheinlichkeit aber viel, viel höher.

c.) es macht einen unterschied, ob das auto regelmässig gewartet wird und in optimalem zustand ist, oder ob da geschlampt wird.

d.) es macht einen unterschied, ob das auto im kurzstreckenverkehr (arztauto) oder im langstreckenbetrieb verwedet wird (vertreterauto).

e.) es macht einen unterschied, ob der fahrer/die fahrerin sich bewusst ist, welche anforderungen an das auto zulässig sind: überladen, wohnwagen, schonung im kaltstartbetrieb, etc etc. ein beispiel dazu: der onkel hat bei seinem opel meriva die kupplung mit nicht einmal 50000 zerstört. aber nicht, weil die kupplung so schlecht ist, die ist gut, sehr gut sogar, sondern weil er nicht kuppeln kann und es in diesem leben auch nicht mehr lernen wird.

du siehst, ein vernüftiger vergleich ist praktisch unmöglich. bis da ergebnisse vorliegen, da würden jahre vergehen und es würden horrende kosten anfallen.

gruss.

nachsatz: es ist wie bei der sicherheit von autos. es gibt nämlich auch bei der sicherheit von autos horrende unterschiede. nein, ich meine nicht die NCAP tests. ich meine die frage, ob es denn unterschiede gibt in der wahrscheinlichkeit, dass ein unfall überhaupt passiert. was meinst du? gibt es autos, mit denen weniger unfälle passieren und solche, die besonders gehäuft unfälle haben?

und wenn ja, was meinst du, welche autos weniger unfälle haben?

und nochmal wenn ja, warum glaubst du, dass diese ergebisse nicht veröffentlicht werden?

ael668

Punto-Professor

  • »ael668« ist männlich

Beiträge: 2 086

Aktivitätspunkte: 10 880

Dabei seit: 14.11.2007

Wohnort: Bavaria-Augsburg

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Januar 2010, 18:04

Zitat

Original von DerTobi
Die heutigen Autos sind so gebaut das sie in etwa 11 Jahre halten und es soll noch weiter runter gehen .... ;-) Damit man sich wieder ein neues Auto kauft.

So ein Schwachsinn, die meisten Hersteller verdienen mit verkauften Autos lange nicht soviel, wie mit Ersatzteilen. Bestes Beispiel ist hier z.B. Renault, die machen ca. 70% von ihrem gesamten Gewinn nur über Ersatzteile. ;-)
Die Händler sind sogar aufgefordert, lieber eine Reparatur machen zu lassen, anstatt das sich die Kunden ein neues Auto kaufen.
Mein weißer & oranger & roter GP :-D

Mein Grande Punto: 1,4l T-Jet Sport mit Vollausstattung, Eibach 50/30, 8x18 Borbet LS, TT-Chiptuning


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!