Italo-Welt

ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 12. April 2006, 09:01

RE: PS Grenzen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Zitat

Original von hermih
...Der Unfall war am 08.04. 05:10 Uhr.
Fahrer ist 20 Jahre , war total volltrunken, hat 2 Betonmasten umgefahren und ist aus dem Auto geschleudert wurden. Wirbelbrüche, Schädelbasisbruch und einen offenen Schulterbruch ! Der Unfall zur Hauptverkehrzeit ....


05:10 Uhr ist Hauptverkehrszeit? Ist das ein Schichtbetrieb von einem Reisenwerk?
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


schroeder007

Punto-Schrauber

  • »schroeder007« ist männlich

Beiträge: 256

Aktivitätspunkte: 1 315

Dabei seit: 01.04.2006

Wohnort: Hamburg/Fabrikschleichach

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 12. April 2006, 09:11

warum werden eigentlich alle jugendliche über einen kamm geschert, ich nehme jetzt seit 3 jahren am straßen verkehr teil, bis jetzt unfall frei, klar passieren viele unfälle mit jugendlichen nur ist das meist auf unerfahrenheit zurückzuführen, wie viele unterschätzen sich bei ner normalen landstraßen fahrt???

und wie viele "erwachsene" fahren unter alkohol einfluss???

den schein mit 17, halte ich für nen ganz großen schmarn, es müssten einfach andere ausbildung in den fahrschulen stattfinden, zum beispiel MAL auf nen verkehrsübungsplatz und dann MAL mehr als 1 vollbremsung zu machen, oder MAL auf ne schleuderplatte oder ähnliches, aber dann heißt es wieder es sei zu teuer nen FS zu machen, aber ich hab vor nem jahr gute 1600 euro in Hamburg gezahlt für mein auto da wärs mir auf 200 euro mehr oder weniger auch nicht mehr angekommen.

gruß schröder
VFB Stuttgart forever!!!
(es geht aufwärts *freu*)

Mein Grande Punto: fahr nen Skoda FabiaCombi, 1,9 TDI :-)


hermih

Punto-Fan

  • »hermih« ist männlich

Beiträge: 55

Aktivitätspunkte: 305

Dabei seit: 25.02.2006

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 12. April 2006, 09:11

RE: PS Grenzen

das mit der Hauptverkehrszeit war ironie :wink: es ging um die Vorstellung was wäre wenn ...
Gute Fahrt :arrow:
wünscht hermih

Mein Grande Punto: Grande Punto Dynamic : 1.4 8V ROCK`N ROLL Blau, getönte Seitenscheiben hinten, 2 Zonenklimaautomatik, RDS Highclass CD- Radio, 175/65 R 15 auf 5 Doppelspeichen Alufelgen, NSW und geteilte Rückbank, voll. Ersatzrad, beheizbare Außenspiegel


hermih

Punto-Fan

  • »hermih« ist männlich

Beiträge: 55

Aktivitätspunkte: 305

Dabei seit: 25.02.2006

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 12. April 2006, 09:15

@schroeder007

auch wenns einige nicht hören wollen aber in der DDR war die Ausbildung auf dem Übungsplatz pflicht ! Erst wenn man da fahren konnte durfte man im Straßenverkehr mitrollen. Heute gehts gleich auf die Piste :cry:
Gute Fahrt :arrow:
wünscht hermih

Mein Grande Punto: Grande Punto Dynamic : 1.4 8V ROCK`N ROLL Blau, getönte Seitenscheiben hinten, 2 Zonenklimaautomatik, RDS Highclass CD- Radio, 175/65 R 15 auf 5 Doppelspeichen Alufelgen, NSW und geteilte Rückbank, voll. Ersatzrad, beheizbare Außenspiegel


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 12. April 2006, 20:03

Volljährigkeit mit 21

Also:
In Deutschland ist man sowieso erst mit 21 volljährig.
War schon immer und wird auch immer so bleiben.
Die ganzen Privilegien, die man ab 18 (voll geschäftsfähig) hat, resultieren nur daraus, weil die Wehrpflicht bei der Bundeswehr ab 18 Jahren eingeführt wurde.
Gedanke war dann: Wer mit 18 Jahren sein Land "theoretisch" verteidigen muss, der darf auch mit die Politik bestimmen.
Folglich denkt jeder, mit 18 ist man volljährig, was aber ein Trugschluß ist.
Also sollen die Leute doch froh sein, wenn sie mit 18 den PKW-Führerschein machen dürfen.
LKW ist z.B. erst ab 21 Jahren erlaubt, aus o.g. Gründen.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Coco24

Punto-Schrauber

  • »Coco24« ist männlich

Beiträge: 257

Aktivitätspunkte: 1 370

Dabei seit: 27.03.2006

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

26

Freitag, 14. April 2006, 18:08

Also ich muß MAL hier was loswerden was ich gestern erlebt habe. Ein Kumpel hat mich abgeholt um abends Biliard spielen zu gehen. Er ist gefahren. Auf dem rückweg war es am plästern wie sau und er war am heizen wie besenkt. KLar auf dem rücksitzt 2 Schnallen den er zeigen mußte das man mit 110 auch durch eine enge 30 Zone fahren kann. Ich hab Petrus schon vor augen gesehen. Um mich zu beruhugen meinte der Kollege zu mir : Keine angst ich hab Slicks :shock:........ sein Mondeo 170 Ps und er gerade MAL 21.... also dem würd ich echt den Lappen entziehen. Ich war heil froh als ich zuhause ankamm und mir geschworen habnie mit ihm wieder mitzufahren.....
Hab schon mitbekommen von vielen das er so nen Fahrstiel hat.....
:bs_help:

Mein Grande Punto: 1,4 16v Sport Caribbean Orange GEILE SAU !!!


Dieseljunky

Punto-Meister

  • »Dieseljunky« wurde gesperrt

Beiträge: 1 082

Aktivitätspunkte: 5 455

Dabei seit: 10.07.2006

Wohnort: Bavaristan

  • Nachricht senden

27

Montag, 10. Juli 2006, 17:11

Rasen und versagen beim Fahrzeugführen ist völlig altersunabhängig.

So mancher "Alte Sack" der auf die 80 zugeht fährt mit 400 PS rum und pflegt einen völlig gefährlichen Fahrstil weil er nicht mehr die Geschwindigkeit und die Abstände einschätzen kann bzw. kaum noch Orientierung hat. - Bei so manchen Zombies kann ich nur den Kopf schütteln.

Die Midlifecrisis lässt mit den Dienstwagen (150PS Plus) natürlich den Frust aus dem Büro auf der Autobahn raus - und ein Fahranfänger mit 30 der kann genauso überfordert sein.

Von den Leuten die Angst vor dem Fahren haben, den Lenkradbeißern und den Behinderten ganz zu schweigen.

Weniger PS würden nix bringen, denn man kann auch mit nem 45 PS käfer oder Corsa auf den landstraßen und in den Städten wie eine gesenkte Sau fahren, wenn man will vorausgesetzt. Und aucht mit wenig motorisierten Autos passieren trotzdem Unfälle.

Die Unfälle der Fahranfänger entstehen durch fehlende Fahrzeugbeherschung und Stresssituationen, Stress entsteht durch Überforderung. Aber woher soll denn die Erfahrung kommen?

Wer im Jahr nur 10 000km fährt, der ist eben auch nach 7 Jahren noch kein sicherer Fahrer. (auch wenn er sich dafür vielleicht hält - schließlich fährt man ja schon seit 7 Jahren unfallfrei) Die Praxis fehlt einfach.
Zum zur Arbeit fahren reicht es, aber sobald der erste Schnee kommt wird schon erheblich gefährlicher und die Unfallrate steigt erheblich an - die Fahrer wurden (im November) vom Wintereinbruch "überrascht" heißt es dann im Radio...

Bei Regen, Nacht und Nebel doch das gleiche.


Zitat

auch wenns einige nicht hören wollen aber in der DDR war die Ausbildung auf dem Übungsplatz pflicht


Tatsächlich? Aber erst nachdem die Leute nicht mehr die Prüfung auf dem StandbildSimulator fahren mussten, oder? :D

Aber du hast Recht die Ausbildung in den Fahrschulen taugt nicht allzuviel, es wird nicht geprüft ob man fahren kann, sondern ob man sich an die Verkehrsregeln hält.

"Gefahrenbremsung mit 40" - ist ja mittlerweile dazugekommen. Die sollten eine Gefahrenbremsung mit 120 aufnehmen. Bei 40 Bremsen kann jeder, aber ich wäre ohne meine videospieltrainierten Reflexe 2 Wochen nach meinem Führerschein fast in ein Stauende gerast. - ohne Servolenkung, ohne ABS, ohne 5 Gänge. Ohne Airbags.

Abgesehen davon ist sowas ohnehin nicht durchsetzbar, denn viele Fahranfänger benutzen eben die Fahrzeuge der Eltern, weil sie für ein eigenes Kein Geld haben.
Das sind dann eben Papis 5er BM-Wartburg oder Mamis Fiat Barcheta.

Wenn es nach mir gehe würde ich sowieso 50% die auf unseren Straßen rumfahren den Führerschein wegnehmen, ich bin die letzen Jahre durchschnittlich 100 000km im Jahr gefahren und bei dem Scheiss den ich mir tagtäglich so ansehen muss da hätten wir wenn ich es entscheiden könnte schon bald wieder die Verkehrsdichte von 1970.

Gegen "Schnell Fahren" ist nix einzuwenden, aber schnell fahren muss man eben auch können, und jeder der das Gaspedal runterdrücken kann, der meint das reicht schon. Man kann es doch täglich auf den Autobahnen sehen. Audi, BMW und Mercedes fahren mit 200 und 5 Metern Abstand im Konvoi... Die Ausfahrt wird 1000meter vorher schon angezeigt, und das die gleich zu ist, das kann man sich auch denken, nur wann wird gebremst? Wann geht man vom Pedal runter?

Was weiter als 50-100meter von einem entfernt ist, das wird scheinbar von "Schnellfahrern" ignoriert. Wenn ein Kleinwagen hinter nem LKW hinterherfährt und den Blinker setzt braucht man nicht glauben das man wenn man 400 Meter weit weg ist noch gesehen wird, und 400 Meter sind eine kurze Distanz wenn die Leute vor einem sich nur halbsoschnell oder noch langsamer bewegen.

Oder was mich aufregt, wenn sich Leute nötigen lassen die mich gerade überholen, nur weil hinter denen gerade wieder so ein Depp mit der Lichthupe ankommt ist das nun wirklich kein Grund mir wenn ich eh schon 130 fahre mit nur einem Meter Abstand davorzuziehen.
Wer Bremst macht Feinstaub und ist ne Umweltsau.

Wir fordern für die Umwelt und die Gesundheit auf jeden Bremsklotz zusätzliche 1000 Euro Feinstaubabgabe!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieseljunky« (10. Juli 2006, 17:22)

Mein Grande Punto: 75 PS, 1,3 JTD Dynamic, 5 Türen, 5 Gänge, RocknRollblau, überfüllter Kofferraum -49000+ Kilometer


Eseac

Mitglied

  • »Eseac« ist männlich

Beiträge: 21

Aktivitätspunkte: 115

Dabei seit: 25.07.2006

Wohnort: Mo-Fr: Fritzlar, WE: Bad Laasphe

  • Nachricht senden

28

Freitag, 28. Juli 2006, 14:33

RE: Volljährigkeit mit 21

Zitat

Original von cingsgard
LKW ist z.B. erst ab 21 Jahren erlaubt, aus o.g. Gründen.



Öhm, ich hab meinen LKW-Lappen (CE) mit einem Alter von 20 Jahren gemacht und bin auch schon mit 20 mim LKW auf der Piste "geheizt" (Truck of the Year 1986 ^^) :)


Mindestalter für C1/C1E/C/CE ist meines Erachtens 18 Jahre.



Und zum Thema:

Ich denke Beschränkungen für Fahranfänger sind sinnvoll aber ich würde bei dieser Personengruppe vorallem die Psychologie einschalten und dort diverse Tests zum Führerscheinerwerb vorschreiben. Den Führerschein kriegt ja fast jeder Trottel aber die Vernunft lernt man in der Fahrschule nicht. Ich denke einen Psychologen führt so schnell keiner hinters Licht und der ist denke ich durchaus in der Lage Risiko-Fahranfänger zu enttarnen und die sollten dann nur mit starken Auflagen fahren dürfen. Charakterliche Eignung heißt das Zauberwort!

Pauschale Limitierungen in der Antriebsleistung der Autos bringen meiner Meinung nach rein garnichts. Mit nem 55 PS Polo hat sich auch schon so mancher Hitzkopf an die Mauer gefahren!

Und wer sich wirklich mit seinem fahrerischen "Können" mit andern Messen will, der soll auf ne gut Kart-Bahn gehen und da MAL einen Abend die Sau rauslassen! Ist legal, ungefährlich, machts Mordsspass und baut Agressionen auf sichere Art und Weise ab!


Ende

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eseac« (28. Juli 2006, 14:48)

Mein Grande Punto: Multijet 1.3, 75 PS, 5 Türer, Dynamic, Rock'n'Roll Blau


Thomi

Punto-Schrauber

  • »Thomi« ist männlich

Beiträge: 230

Aktivitätspunkte: 1 255

Dabei seit: 20.05.2006

Wohnort: Hochschwarzwald

  • Nachricht senden

29

Freitag, 28. Juli 2006, 14:48

Den LKW-Führerschein darf man ab 21 erst gewerblich nutzen aber machen kann man ihn schon vorher :!:
War gerade 20 als ich von der Bundeswehr den CE "geschenkt" bekommen habe :!:
Zur PS-Beschränkung für Fahranfänger.... ich wäre dafür :idea: beim Motorrad gibt es auch eine Beschränkung für Fahranfänger :!:

Mein Grande Punto: 1,3 JDT 90 PS - Emotion - 5 Türen - "Rock n Roll Blau" abnehmbare Ahk, Standheizung


GPunto

Mitgliedschaft beendet

30

Freitag, 28. Juli 2006, 15:41

-

Ein heikles Thema.
Grundsätzlich wär ich dafür.
So 50 PS und Höchstgeschwindigkeit 120 km/h für 18-21 Jährige :lol:

Allerdings müsste dann aber auch spätestens mit dem
erreichen des 60. Lebensjahres ein Fahrtauglichkeitsnachweis
ähnlich wie beim LKW-Führerschein nachgewiesen werden.

:wink:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GPunto« (28. Juli 2006, 15:42)



Dieseljunky

Punto-Meister

  • »Dieseljunky« wurde gesperrt

Beiträge: 1 082

Aktivitätspunkte: 5 455

Dabei seit: 10.07.2006

Wohnort: Bavaristan

  • Nachricht senden

31

Freitag, 28. Juli 2006, 16:42

Zitat

So 50 PS und Höchstgeschwindigkeit 120 km/h für 18-21 Jährige



Super! Dann hat man endlich eine Entschuldigung wenn man den LKW der 110 draufhat nur mit 120 überholt... :lol:
Wer Bremst macht Feinstaub und ist ne Umweltsau.

Wir fordern für die Umwelt und die Gesundheit auf jeden Bremsklotz zusätzliche 1000 Euro Feinstaubabgabe!!!

Mein Grande Punto: 75 PS, 1,3 JTD Dynamic, 5 Türen, 5 Gänge, RocknRollblau, überfüllter Kofferraum -49000+ Kilometer


totte

Mitgliedschaft beendet

32

Samstag, 29. Juli 2006, 10:28

RE: Volljährigkeit mit 21

Zitat

Original von Eseac
..... Ich denke einen Psychologen führt so schnell keiner hinters Licht ...

Ende


ist zwar ein anderer bereich,
aber sag das MAL den eltern deren kindern opfer von frühzeitig und durch psychologen für harmlos und geheilt erkärten sexual- und gewaltstraftätern
wurden, weil die direkt nach entlassung rückfällig wurden !!
also so sicher sind die psychologen auch nicht !! ;-)

ich denke MAL das die erziehung der eltern wichtiger in den charakter eines jugendlichen sprich fahranfänger einspielt, als alles andere !

bk.968

Punto-Profi

  • »bk.968« ist männlich

Beiträge: 643

Aktivitätspunkte: 3 295

Dabei seit: 30.04.2006

  • Nachricht senden

33

Samstag, 29. Juli 2006, 11:11

Re: -

Zitat

Original von GPunto
Allerdings müsste dann aber auch spätestens mit dem
erreichen des 60. Lebensjahres ein Fahrtauglichkeitsnachweis
ähnlich wie beim LKW-Führerschein nachgewiesen werden.


sehr gute idee (wenn auch nicht neu).
so wird sie aber kaum durchsetzbar sein, dann steht sofort die rentner-lobby gewehr bei fuß.
warum nicht seh- und reaktionstests für jeden, alle 5 jahre? blindschleichen und lange leitungen gibts fast überall!

totte

Mitgliedschaft beendet

34

Samstag, 29. Juli 2006, 11:32

genau, egal wie alt !!! ;-)

PuntoJuergen

Punto-Schrauber

  • »PuntoJuergen« ist männlich

Beiträge: 259

Aktivitätspunkte: 1 310

Dabei seit: 30.06.2006

Wohnort: Dreieich-Sprendlingen

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 30. Juli 2006, 10:12

Mir einem Seh- und Reaktionstest kann man aber auch nicht viel erreichen.
Die permanenten Linksschleicher, Raser, Drängler u.s.w. gibt es ja nun MAL
leider in allen Altersgruppen. Hier scheinen wirklich nur verschärfte Kontrollen
sinnvoll zu sein, denn wenn's jemanden am Geldbeutel trifft....

PuntoJuergen

(Produktion in der 33. KW)

Mein Grande Punto: seit 18. SEP 2006: Sport 1.9 Multijet 8V 130PS, Exotica Rot, Stoff Grau/Schwarz, Klimaautomatik, Parksensoren, Cruise Control, Blue&Me, Russpartikelfilter


pepe21

Punto-Profi

  • »pepe21« ist männlich

Beiträge: 611

Aktivitätspunkte: 3 070

Dabei seit: 05.06.2009

Wohnort: Athen

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

36

Freitag, 12. Juni 2009, 01:15

besser waere filme wie fast & furious zu verbieten, den diesen filmen folgen die youngster...
weniger ps machen das auto nicht unbedingt sicher im gegenteil, wenn du MAL in einer notsituation schnell reagieren must geht's nicht mit 50ps...

Mein Grande Punto: GP T-JET SPORTIVA - 150 PS - SPORT LUFTFILTER - SPORTAUSPUFF - japan racing wheels 8x17 ET30...


*\\SCORPIONE//*

Punto-Fahrer

  • »*\\SCORPIONE//*« ist männlich

Beiträge: 167

Aktivitätspunkte: 900

Dabei seit: 13.02.2009

Wohnort: Fellbach

  • Nachricht senden

37

Freitag, 12. Juni 2009, 02:47

auf jeden fall wäre ich dafür,
bestes beispiel ich selbst!
ich bin am anfang gefahren wie ein verrückter,einfach weil ich mir als anfänge den gefahren nicht bewusst war und zum glück hatte ich nur 75ps weil wenn ich gleich 150ps gehabt hätte,dann hätte ich auch dann alles aus der kiste geholt und das wär nicht gut gegangen!!!!
klar gibt es auch anständige aber das sind wenn überhaupt einer von einer millionen und die versuchung gas zu geben begleitet jede kiste mit viel power,und so gut wie keiner kann da wiederstehen,bzw. keiner der sich bewusst so ne kiste zulegt!!!!

MEINE MEINUNG!!!!
Der Hubraum eines Autos sollte nie den des Gehirns des Fahrers übersteigen!

Mein Grande Punto: SUPERSPORT:-)


Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

38

Freitag, 12. Juni 2009, 06:31

Bin auch dafür. Die Werte sollten aber realistisch bleiben.

So um die 75PS für Kleinst- und Kleinwagen und 90-100PS für Limousinen und Kombis sollten schon drin sein.

Alles was drüber geht, ist für einen Fahranfänger in den ersten Jahren bzw. Probezeit wirklich zu viel.

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


mauge

Punto-Fan

Beiträge: 73

Aktivitätspunkte: 385

Dabei seit: 17.05.2009

  • Nachricht senden

39

Freitag, 12. Juni 2009, 07:38

Ich halte eine PS Begrenzung für Schwachsinn. Es gibt wie in jeder Szene irgendwelche Nerds, die sowas unbemerkt umgehen können. Auch wenn das sicher viele jüngere Leute anders sehen, halte ich es für sinnvoller, den Führerschein erst ab 21 Jahren machen zu können. Eigentlich ist selbst das noch fast zu früh, denn wenn ich so zurück denke, wird mir bewusst, dass ich in dem Alter auch noch nicht vernünftig gefahren bin.

Ich hab schon einige Unfälle hinter mir, an denen ich unschuldig war. Es ist wirklich nicht fair. So hat man irgendwelchen Vollidioten diverse Narben an den Armen zu verdanken, die man sein Leben lang mit sich rumträgt und immer wieder drauf angesprochen wird. Deshalb wäre es in meinen Augen sinnvoller, den Führerschein ab einer gewissen Vernunft auszugeben. Wie man das prüfen will, sei dahin gestellt.

Mein Grande Punto: 1.4 T-Jet Sport, 120 PS, schwarz, 17" Felgen (original)


Bytemaster

Punto-Fahrer

  • »Bytemaster« ist männlich

Beiträge: 125

Aktivitätspunkte: 630

Dabei seit: 01.02.2009

Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

40

Freitag, 12. Juni 2009, 07:59

Ich halte eine PS-Begrenzung für Fahranfänger auch nicht für sinnvoll. Man nimmt damit vielen Fahranfängern die Möglichkeit mit dem Auto der Eltern (weil sich viele mit 18 noch kein eigenes Auto leisten können) Erfahrung zu sammeln. Zumal, wie einige schon geschrieben haben, man kann mit jedem Auto, egal wieviel PS es hat, mit 120 aus der Kurve fliegen!

Ich wäre eher für 0,0 Promille in der Probezeit und bei mehr als 10km/h zu schnell den Lappen für ein halbes Jahr weg und Nachschulung machen.

Bye Peter

Mein Auto: Mercedes C 350 CDI T-Modell 265PS Avantgarde 5-türig EZ:12/2013; Comand; ILS; 18" Alus; Leder; Sitzheizung; 7G-Automatik; Distronic uvm.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!