Italiatec

cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 07:53

Opel Adam - Neues Navigationssystem

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hab zur Zeit Urlaub und nichts anderes zu tun, als ab morgens um 6 Uhr um Internet zu surfen :) Dabei habe ich online in der ADAC-Motorwelt gelesen und das neue Navigationssystem von Opel im neuen Kleinwagen "Adam" entdeckt:


Es ist kein eigenes System, sondern spiegelt die Navigation des eigenen Smartphones. Ca. 70 Prozent der Käufer kleiner Neuwagen besitzen bereits ein Smartphone mit Navigation. Daher geht Opel den Schritt, kein eigenständiges Navigationsgerät anzubieten sondern eben das "Intellilink-System" für 300 € und der dazugehörigen Navi-App für 40 €. Bei Auswahl dieser Komponenten kann man nicht nur die Navigationssoftware des eigenen Smartphone nutzen, sondern auch alle anderen Funktionen (z.B. Fotos betrachten, Musik hören usw).


Ich finde diese Idee bemerkenswert und sehr gut.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


sh4rk1992

Mitglied

  • »sh4rk1992« ist männlich

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 150

Dabei seit: 26.11.2012

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 09:39

Die idee ansich ist wirklich gut, Bilder schauen und Musik hören vom Handy an TVs etc. gibts ja fürs Home Entertainment schon bekannt als DLNA.
Was ich mich nur frag, wenn ich wirklich viel mit Navi fahr, also rechnen wir mal mit 3tkm im Monat reine Navifahrt, ob die Karten dann offline gespeichert werden oder ob die jedes mal Online geholt wird.. für jeden ohne internet flatrate am handy wird das dann wohl ein teurer spaß, Opel spart aber bestimmt so :)
mfg
A hookah a day keeps the doc away 8)

Mein Grande Punto: 1.2L 65 PS, BJ 2009, Rot :D


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 09:53

Sicher, von den Kosten her muss jeder selbst wissen, ob er permanent mit Navigationsunterstützung fahren mag und das im Onlinemodus. Aber mal ehrlich: Die meisten haben doch eh Flatrate (ich bis max 500 MB Volumen Highspeed, danach mit gedrosselter Geschwindigkeit).


Aber:

Was kostet ein fest eingebautes Offline-Navigationsgerät? Ich denke, da können wir bestimmt mal mit 2.000 € durchschnittlich rechnen. Na da kann ich aber lange Gebühren für Daten bezahlen. Übrigens fahre ich seit ein paar Monaten mit meinem Samsung Galaxy S III Smartphone und nutze die Navigations-App. Bisher bin ich nicht an die Grenze von 500 MB monatlich gekommen.


Ein Riesen-Vorteil gibt es auch noch:

Was nicht da ist, kann auch nicht gestohlen werden! Viele Navigationsgeräte (also die fest eingebauten von z.B. VW und Audi) werden gestohlen. Hab ich letztens einen Bericht im TV gesehen. Der Autobesitzer baut jedes mal sein Doppel-DIN Navigerät aus, weil es innerhalb von 1 Jahr schon 3mal gestohlen wurde (in Berlin). Da lob ich mir doch aber die Lösung von Opel!
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


sh4rk1992

Mitglied

  • »sh4rk1992« ist männlich

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 150

Dabei seit: 26.11.2012

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 10:03

Sicher, von den Kosten her muss jeder selbst wissen, ob er permanent mit Navigationsunterstützung fahren mag und das im Onlinemodus. Aber mal ehrlich: Die meisten haben doch eh Flatrate (ich bis max 500 MB Volumen Highspeed, danach mit gedrosselter Geschwindigkeit).

Ich glaube, es gibt genug Autofahrer die einfach keinen Plan von Straßen haben und auch zum Supermarkt um die ecke mit Navi fahren :P
Und mit Flatrate hast du eh recht, bei uns in Österreich gibts glaub ich mittlerweile keinen Anbieter der noch irgendein Datenvolumen besitzt, die meisten regeln wie du sagtest nach einer gewissen Menge runter, aber ohne Mehrkosten

Fixes Navi kostet glaub ich derzeit je nach Automarke 1000-2000, also is die software sicher günstiger..
ich selber fahr auch nur mit Handy Navi von meinem Nokia Lumia 800, allerdings sind die Nokia Maps offline :)

Jedes mal nen Doppeldin ausbauen macht sicher auch richtig viel spaß :P
Mir habens in mein altes Auto eingebrochen, weil ich die Halterung von meinem damaligen TomTom auf der Scheibe hatte :thumbdown:
Insgesamter Schaden waren dann sowas um die 800€, da ich aufgrund des Alters nur ne Haftpflicht versicherung hatte, zahlte die Versicherung nichts >.< also is das relativ praktisch, wie du sagtest..

Opel wird sich schon was dabei gedacht haben :)
A hookah a day keeps the doc away 8)

Mein Grande Punto: 1.2L 65 PS, BJ 2009, Rot :D


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 10:11

Die Navigationssoftware von Nokia ist sehr gut. Hab ich auch schon genutzt mit meinem älteren Handy (Nokia C5). Hat super funktioniert. Allerdings erachte ich die Offline-Navigation nur dann für interessant, wenn es oft ins Ausland geht, wegen den dann zusätzlich anfallenden Roaming-Gebühren. Wobei ich die nur dann habe, wenn ich in Nicht-EU-Ländern unterwegs bin (ist so bei Vodafone geregelt, zumindest für ein paar Wochen im Jahr zur Urlaubszeit, was völlig ausreicht).


Aus Angst vor Fahrzeugaufbrüchen hab ich damals auch immer meine Halterung für mein Navi abgebaut. Daher habe ich es dann zum Schluß auch nur noch selten genutzt, weil ich zu faul war, es immer wieder an- und wieder abzubauen :) Meine jetzige Halterung für mein Samsung Smartphone bleibt permanent angebaut. Jeder Autoknacker weiß ja, daß man das Handy nicht im Wagen liegen lässt!
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Black T-Jet

Punto-Professor

  • »Black T-Jet« ist männlich

Beiträge: 2 828

Aktivitätspunkte: 14 430

Dabei seit: 02.02.2008

Wohnort: Heidelberg

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 18:37

Ich finde die Lösung von Opel auch nicht schlecht. Der Smartfone-Boom wird nicht abreißen, eher im Gegenteil. Die Geräte werden mit der Zeit noch schneller, und können dann auch noch mehr, wie jetzt schon. Bin mal gespannt, wie das Opel-System ankommt.

Bei Android Google Maps Mobile kann man soweit ich letzt gelesen habe, nun Kartenteile speichern, und diese später dann offline in Google Navigation nuzten. Habs' aber noch nicht ausprobiert, da ich fast nur Navigon auf meinem Galaxy S II nutze.

Wie cings lasse auch ich immer die S II Halterung immer im Auto. Auch ich hab' mir dabei damals schon gedacht, dass Autoknacker sich das denken, dass das Handy nicht im Auto gelassen wird.
Gruß Stephan -

Mein Grande Punto: T-Jet Sport | TT-Chiptuning Stufe III | Klimaautomatik | Blue&Me | Kompfortpaket | 17" Alu´s 205/45 | Eibach Federn 50/30 | Spurverbr.15mm pro Rad vorn, 20mm pro Rad hinten | Mittelarmlehne | Ragazzon Duplex 2x102mm | Car-HiFi von Audio System/Alpine


  • »Barchetta1968« ist männlich

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 180

Dabei seit: 29.03.2012

Wohnort: Hannover near by

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 20:15

Und dann gibt's ja noch die Navigon-App und die Apps von Sygic, die beide offline arbeiten. Bei beiden kann ich die Karten Laden, die ich gerade brauche. Kostet zwar was, funzt aber super und ist allemal günstiger als ein Festeinbau 8)

Mein Auto: GP 1.6 Mjet Simon's Catcar, Ducati Multistrada 1000 DS, Gilera Runner FXR, halt alles Gute aus Italien


LoSTi0z

Punto-Meister

  • »LoSTi0z« ist männlich

Beiträge: 1 038

Aktivitätspunkte: 5 240

Dabei seit: 22.07.2010

Wohnort: Zschopau/Sachsen

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 22:37

Der Smartfone-Boom wird nicht abreißen, eher im Gegenteil. Die Geräte werden mit der Zeit noch schneller, und können dann auch noch mehr, wie jetzt schon.

ja leider...

Mein Grande Punto: Grande Punto Sport 1.4 16V 95PS Caribbian Orange | Punto 176 GT3


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 23:05

Ich finde es gut, wenn die Anwendungen für Smartphones immer umfangreicher werden. Anfangs dachte ich auch, mir reicht ein Handy, mit dem man telefonieren und sms schreiben kann. Im Prinzip ist das auch richtig so, solang man nichts anderes kennt bzw. gewohnt ist. Ich besitze mein Smartphone erst einige, wenige Wochen und möchte trotzdem nicht mehr darauf verzichten. Ich vermute, das geht jedem so.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


IgorGlock

Punto-Professor

  • »IgorGlock« ist männlich

Beiträge: 2 555

Aktivitätspunkte: 12 935

Dabei seit: 21.03.2012

Wohnort: Karlsruhe

Danksagungen: 337

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Dezember 2012, 23:15

Kurz nachdem ich mein Smartphone zusammengebaut hab', spielte ich damit viel rum. Inzwischen vergess' ich den über Tage im Auto da es eh nur ein Wecker für mich ist - genauso wie die 2 anderen Nokia Handys.
Fotos kann das Ding aber gute machen (8.1 Megapixel). Licht kleines hat es auch. (um OBD Stecker im Dunklen zu finden ... habe aber auch eine T-Lampe immer hinter dem Handbremsgriff liegen)

Ich hab' mal für die Community angeboten einen günstigen Tablet in Boardcomputer umzuwandeln. Keiner hat mich deswegen angesprochen. Alle die Tablet im Auto haben, möchte den für eigene Zwecke zuhause&im Auto.
Die Idee war schon immer da... jeder konnte sich ein Ladegerät und Halterung im Auto anbringen und genauso die Daten-Synchronisation.

Mein Grande Punto: GP 1: 1.4 8V | Farbe: 599A | Uhr: 160tkm | GP 2: 1.4 8V | Farbe: 599 | Uhr: 150tkm



LoSTi0z

Punto-Meister

  • »LoSTi0z« ist männlich

Beiträge: 1 038

Aktivitätspunkte: 5 240

Dabei seit: 22.07.2010

Wohnort: Zschopau/Sachsen

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

11

Freitag, 7. Dezember 2012, 07:10

Ich finde es gut, wenn die Anwendungen für Smartphones immer umfangreicher werden

vieles soll helfen und dem menschen das leben erleichten, aber ich finde seit es die smartphones gibt, wird der kopf immer weniger angestrengt. das handy macht ja alles, oder man guckt schnell damit ins internet.
ich kenne genug leute die ständig auf dem ding rumdrücken, das drumherrum bzw. die freunde daneben werden nichtmehr beachtet.

ich fände es gut wenn die autohersteller mal wieder autos bauen die 15jahre halten. bzw man 8 jahre fahren könnte ohne das etwas kaputt geht. (ausser verschleissteile)
und nicht solchen schickimicki kram, wenn die verlinkung zum handy auch solche macken hat wie das blue&me kann man auch drauf versichten.
ich bin eigentlich nicht altmodisch, aber bei solchen dingen anscheinend schon :D

Mein Grande Punto: Grande Punto Sport 1.4 16V 95PS Caribbian Orange | Punto 176 GT3


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

12

Freitag, 7. Dezember 2012, 08:03

Es kommt natürlich auch immer drauf an, wie intensiv nutze ich die ganzen Möglichkeiten der modernen Smartphones. Und vor allem, ob es im Beisein anderer Leute ist (mich haben früher schon die penetranten sms-Schreiber genervt). Auf jeden Fall sind die Smartphones auf Dauer nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken.

Aus diesem Grund finde ich den Schritt begrüßenswert, das Smartphone nicht nur mit einer Halterung ins Auto zu integrieren, sondern als Systembaustein insgesamt. Und das löst Opel mit dem neuen Adam besser als die seitherige Lösung Blue & Me bei Fiat oder wie die Systeme bei anderen Herstellern heißen.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Atz3p3ng

Punto-Schrauber

  • »Atz3p3ng« ist männlich

Beiträge: 243

Aktivitätspunkte: 1 325

Dabei seit: 06.02.2011

Wohnort: Bergkamen

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

13

Freitag, 7. Dezember 2012, 10:54

Ich finde die Lösung von Opel auch nicht schlecht. Der Smartfone-Boom wird nicht abreißen, eher im Gegenteil. Die Geräte werden mit der Zeit noch schneller, und können dann auch noch mehr, wie jetzt schon. Bin mal gespannt, wie das Opel-System ankommt.

Bei Android Google Maps Mobile kann man soweit ich letzt gelesen habe, nun Kartenteile speichern, und diese später dann offline in Google Navigation nuzten. Habs' aber noch nicht ausprobiert, da ich fast nur Navigon auf meinem Galaxy S II nutze.

Wie cings lasse auch ich immer die S II Halterung immer im Auto. Auch ich hab' mir dabei damals schon gedacht, dass Autoknacker sich das denken, dass das Handy nicht im Auto gelassen wird.
Ich lese du hast auch das S2...welche Halterung hast du gekauft? Ich hab so eine billige von Ebay, nur durch das harte Fahrwerk fällt die doofe Halterung laufend von der Scheibe

Mein Punto Evo: 1.3 16V Multijet 95 PS


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

14

Freitag, 7. Dezember 2012, 11:08

Ich besitze zwar den Nachfolger (das Samsung Galaxy SIII) aber das macht im Prinzip ja keinen Unterschied. Aus dem Grund (mit sind schon Navigeräte von der Scheibe abgefallen) habe ich mir für mein Smartphone eine Kfz Halterung für die Lüftung gekauft. Es ist zwar etwas suboptimal, weil es nicht so schön aussieht, wenn man das Handy darin nicht benötigt, aber eine sichere Sache und das Handy ist auch immer im Blickfeld. Bestellt habe ich mir die Halterung bei Amazon:

Hier der Link dazu: Kfz-Halterung

Das gibt es natürlich auch für das Samsung Galaxy SII

Mir ist es einfach zu schade, wenn mein Handy im Auto umher scheppert, Schäden erleidet und ich auch noch die Aufmerksamkeit über den Straßenverkehr dadurch verliere. Da nehme ich die etwas sperrige, nicht sehr elegante Lösung gerne in Kauf.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Atz3p3ng

Punto-Schrauber

  • »Atz3p3ng« ist männlich

Beiträge: 243

Aktivitätspunkte: 1 325

Dabei seit: 06.02.2011

Wohnort: Bergkamen

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

15

Freitag, 7. Dezember 2012, 11:52

Genau so sehe ich das auch..keine Lust das mein Handy kaputt geht wenn es laufend aufs Armaturenbrett knallt....Danke für den Tip :)

Mein Punto Evo: 1.3 16V Multijet 95 PS


Black T-Jet

Punto-Professor

  • »Black T-Jet« ist männlich

Beiträge: 2 828

Aktivitätspunkte: 14 430

Dabei seit: 02.02.2008

Wohnort: Heidelberg

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 9. Dezember 2012, 04:51

Ich lese du hast auch das S2...welche Halterung hast du gekauft? Ich hab so eine billige von Ebay, nur durch das harte Fahrwerk fällt die doofe Halterung laufend von der Scheibe
Ich hatte auch erst so eine billige Universalhalterung aus dem Media Markt... Da viel das Smart Phone immer vorne aus der Klammerhalterung, oder die Halterung ploppte von der Scheibe. War also für'n A... Habe mir dan schweren Herzens die originale Kfz-Halterung von Samsung gekauft. Ok, kostet bisschen was, dafür sehr gute Qualität, absolut passgenau, Zusatzanschluss 3,5 mm Klinke auf der Rückseite. Finde ich ideal für den Aux-Anschluss vom Radio, dann muss man den nicht oben ins Handy stecken. Das Handy klemmt bombenfest in der Halterung. Der Saugnapf ist verblüffend gut, der hebt schon mal 2 Wochen am Stück, oder so, wenn einmal sauber angebracht. Ok, bei sehr warmem Wetter kommt der eher mal runter. Ich umgehe die Abstürze, indem ich die Halterung eben in gewissen Abständen (z.B. beim scheibenputzen) neu setze. Ich komme so gut damit klar. Festeinbau möchte ich nicht, da ich Handy und Halterung als auch in anderen Fahrzeugen benutze.
»Black T-Jet« hat folgendes Bild angehängt:
  • kfz-halterung-fur-samsung-galaxy-s2.jpeg
Gruß Stephan -

Mein Grande Punto: T-Jet Sport | TT-Chiptuning Stufe III | Klimaautomatik | Blue&Me | Kompfortpaket | 17" Alu´s 205/45 | Eibach Federn 50/30 | Spurverbr.15mm pro Rad vorn, 20mm pro Rad hinten | Mittelarmlehne | Ragazzon Duplex 2x102mm | Car-HiFi von Audio System/Alpine


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 9. Dezember 2012, 09:28

Das ist das einzige Manko am Samsung Galaxy S3: Es gibt keine spezielle Halterung original von Samsung! Selbst Samsung bietet nur eine universelle Halterung für das S3 an. Und das dann natürlich zu einem tollen Preis! X( Daher habe ich mir die Ersatzlösung von Amazon bestellt, mit der ich aber auch bestens klarkomme.
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!