Italiatec

AUTGHosT

Mitglied

  • »AUTGHosT« ist männlich

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 70

Dabei seit: 28.02.2012

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. März 2012, 11:08

Mein Ausflug zum Ziviltechniker =)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi Leute!
Heute war es endlich soweit, meine Eibach-Federn waren eingebaut, die 17" Alu´s waren montiert und die Achsen wurden letzte Woche vermessen, also stand ein Besuch beim Ziviltechniker an.

Zur vorsicht hatte ich mir sogar (sauhässliche) universal Gummileisten für die Radkästen gekauft, falls da was nicht passen sollte =)

Ich war ehrlich überrascht, wie glatt alles gelaufen ist. Eintragung ohne Auflagen. Mein Ziviltechniker war komplett lässig. Auf meine Frage hin ob die Gummileisten bräuchte meinte er nur mit einem Grinsen im gesicht "Des geht sich ums berühmte steirische Maß aus" -> sprich, es geht sich ums "arschlecken" aus =)

Er meinte wenn ich unbedingt daurauf bestünde kann ich sie gerne montieren. Auf meine Antwort "Nein, bloß nicht!" hat er gelacht. Genialer Kerl =)
Dann hat er noch ein par Punkte kontrolliert und zwei nette Fotos geschossen und fertig.

Fazit: Geile Sache, nach der Bearbeitung durch das Land Steiermark (1-2 Wochen) bekomme ich meine Typenschein und das Dokument mit den Änderungen und habe derweil eine Bestätigung vom Zivi.
Die Gummidinger hab ich zurück gebracht und mir meine €90;- wiedergeholt. =)

Kosten:
Optische Achsvermessung: €125;-
Ziviltechniker + Landesgebühren: €290;-

Geht eigentlich =)
Schöne Grüße aus Graz

Baaah*

Punto-Schrauber

  • »Baaah*« ist männlich

Beiträge: 347

Aktivitätspunkte: 1 745

Dabei seit: 05.07.2009

Wohnort: Deutschland/Neuwied

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. März 2012, 12:30

415 euro für die änderung der federn?? :PDT_ow:
und ich beschwere mich übern tüv das der 60 euro für ne eintragung haben will

Mein Grande Punto: 1.4l 16v 95 PS Sport | Bastuck Sport 2x76 S | KW Gewindefahrwerk V1 Inoxline | FK-Frontgrill | Hifi+Sub


GX3

Punto-Meister

Beiträge: 1 460

Aktivitätspunkte: 7 415

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. März 2012, 14:19

ich Fall um, 415€!!! :shock:

Damit kauf ich mir 4 schicke Felgen ... wow. Warum war das gleich nötig?

Mein Grande Punto: 1.2 8V Schwarz met.


AUTGHosT

Mitglied

  • »AUTGHosT« ist männlich

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 70

Dabei seit: 28.02.2012

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. März 2012, 15:31

Naja ganz einfach, sämtliche Änderungen am Fahrzeug (Verbau, größere Felgen, andere Federn, Gewindefahrwerk usw.) müssen eingetragen werden.

In Österreich ist das etwas komplizierter und vor allem teurer (wie so ziehmlich alles rund ums Auto. Siehe Neukauf eines Autos -> Da sind 3 verschiedene Steuern auf dem Kaufpreis drauf!)

Früher musste man mit seinem Auto bei einer Prüfstelle der Landesregierung vorfahren, das gibts nicht mehr. Jetzt muss man sein Auto zu einem staatlich zugelassenen Ziviltechniker, davon gibts ungefähr 15 in der Steiermark.

Der Ziviltechniker begutachtet jedes Auto einzeln und überprüft die Umbauten. Wenn er zufrieden ist schickt er deine Unterlagen (Typenschein, Prüfbericht der Achsvermessung und sämtliche Teilegutachten) an die Landesregierung und die tragen die Änderungen in ein Dokument ein, (mit Fotos) dass du nach ner Zeit zugeschickt bekommst und dann immer im Fahrzeug mitführen musst.

Zur Kostenaufstellung:
Die optische Achsbvermessung ist nach einer Änderung am Fahrwerk (Tieferlegungsfedern oder Gewindefahrwerk) Pflicht. -> €125

Für die eintragung der Federn und der Rad-Reifen Kombination fallen €90 Gebühren für das Land Steiermark an.

Der Ziviltechniker bekommt für seine "Arbeit" (25min. am Auto herumschaun und danach ne Liste ausfüllen) €200

Die 20% Ust. sind da aber schon dabei =)

ABER das ist noch billig!
Bei den meisten Zivis bezahlst du eine Grundgebühr von ca. €300 + nochmal €20-€50 PRO Änderung!

Das schlechteste Angebot welches ich bekommen hatte waren €380, da war die Achsvermessung aber noch nicht dabei!

Tja, seid MAL lieber froh, dass das bei euch Deutschen so billig und unkompliziert ist ;-D
Schöne Grüße aus Graz

AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 579

Aktivitätspunkte: 7 955

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. März 2012, 15:41

Seh ich genau so, des is in Deutschland so viel einfacher. Ich muss die Woche auch noch nen Termin ausmachen beim Ziviltechniker, umschreiben auf andere Achslasten und Zweisitzer... Wies kein Spaß wird...

Irgendwie hab ich das schon oft gehört das das in der Steiermark einfacher ist, is des von deinem Gefühl her echt so? Tirol scheint ah ned so streng zu sein...
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Mein Grande Punto: T-Jet Sport


LoSTi0z

Punto-Meister

  • »LoSTi0z« ist männlich

Beiträge: 1 038

Aktivitätspunkte: 5 240

Dabei seit: 22.07.2010

Wohnort: Zschopau/Sachsen

Danksagungen: 82

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. März 2012, 15:48

wen es interessiert, hier MAL ne preisliste was das in österreich kostet.
http://www.dtc-ag.ch/typo3/fileadmin/dow…u/MU_201_ex.pdf

Mein Grande Punto: Grande Punto Sport 1.4 16V 95PS Caribbian Orange | Punto 176 GT3


Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. März 2012, 15:52

2.4.05 Tieferlegung mit verstellbarem Fahrwerk je Fahrzeugtyp/-gruppe 9’250.00 CHF.

Hää?

Das sind 7500 EUR ?????

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sven1983« (27. März 2012, 15:53)

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 579

Aktivitätspunkte: 7 955

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. März 2012, 16:45

Ich bin mir ned so ganz sicher, aber wir ham hier in Österreich Euro und keine SCHWEIZER Franken... ;)

Und ganz so krass sind die Preis dann acuh wieder nicht, das teuerste ist gemeinhin der erste Basuch, erstellen aller Unterlagen etc. Dinge nachtragen lassen ist dann nimmer soooo tragisch.

Als Frechheit empfinde ich eher das "sportliche Serienfahreuge" von Haus aus Dinge haben dürfen die wir niemals nachrüsten dürfen wie die "Höhe" gewisser Porsches oder das Auspufklappensystem am Maserati Quattroporte GT welches höllisch laut ist (aber alles legal).

Naja, das führt hier zu weit und hat nix mehr mit dem Topic im eigentlichen Sinn zu tun, sorry dafür.
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Mein Grande Punto: T-Jet Sport


Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. März 2012, 17:09

Keine Ahnung - da steht : Betrag in CHF

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


Juggernaut

Punto-Profi

Beiträge: 553

Aktivitätspunkte: 2 830

Dabei seit: 23.10.2011

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. März 2012, 17:49

Die Liste kommt ja auch aus der Schweiz, daher klar: CHF.


Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. März 2012, 17:54

Und deshalb irritiert mich - das da der Kladeradatsch mit dem Gewindefahrwerk 7500 EUR kostet.

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


Juggernaut

Punto-Profi

Beiträge: 553

Aktivitätspunkte: 2 830

Dabei seit: 23.10.2011

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. März 2012, 17:56

Ist sicherlich eine Art "Einzelabnahme".

AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 579

Aktivitätspunkte: 7 955

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. März 2012, 17:58

Bei uns ist fast alles Einzelabnahme und wird von Fall zu Fall entschieden, aber die Liste ist aus der Schweiz (.ch Domain, Preise in Franken,...) Aber ja, 7.500,- is ne Ansage...
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Mein Grande Punto: T-Jet Sport


AUTGHosT

Mitglied

  • »AUTGHosT« ist männlich

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 70

Dabei seit: 28.02.2012

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. März 2012, 18:14

Abend!
Ich kann dir nur sagen das es von prüfer zu prüfer untetschiedlich ist. sie haben zwar richtlinien, aber die lassen immer n bisschen spielraum für den prüfer.
ich hatte glück, meiner war lässig, habe aber auch schon von einem sehr strengen in feldbach gehört.

und wegen den kosten. ja, das teuerste ist die 1. eintragung. nachtragen kostet je nachdem was du eintragen möchtest um die 100 euro.

man möge mir die kleinschrift verzeihen, aber ich schreive vom handy aus.
Schöne Grüße aus Graz

Baaah*

Punto-Schrauber

  • »Baaah*« ist männlich

Beiträge: 347

Aktivitätspunkte: 1 745

Dabei seit: 05.07.2009

Wohnort: Deutschland/Neuwied

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. März 2012, 18:24

Ich weiß nicht ob es einfacher ist da der TÜV doch sehr darauf achtet das alles den Vorschriften entspricht. Aber auf jedenfall günstiger was dinge wie Fahrwerk betrifft.
Die Eintragung selber von meinm Fahrwerk hat 65€ beim TÜV gekostet alles inklusive (also Arbeit des Prüfers und deine Bescheinigung)bis auf Achsvermessung die hab ich
beim Reifenhändler machen lassen die hat 60€ gekostet.
Macht insgesamt Fahrwerk eintragen 125€ soviel wie deine Achsvermessung.
schon so bisschen blöd oder besser schlecht für euch gut für mich^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Baaah*« (27. März 2012, 18:25)

Mein Grande Punto: 1.4l 16v 95 PS Sport | Bastuck Sport 2x76 S | KW Gewindefahrwerk V1 Inoxline | FK-Frontgrill | Hifi+Sub


AUTGHosT

Mitglied

  • »AUTGHosT« ist männlich

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 70

Dabei seit: 28.02.2012

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. März 2012, 10:44

Guten Morgen!

Die Richtlinien nach denen die Prüfer vorgehen sind normaler Weise in jedem EU Land die Selben. Ich glaube das ist genormt. Nur gibt es halt überall Prüfer die es genauer nehmen als die Anderen. Du kannst bei zwei Prüfern komplett unterschiedliche Ergebnisse bekommen =)

Hier nochmal zu den Kosten, habe da eine ganz gute Seite von einem grazer Ziviltechniker gefunden (mir war der zu teuer). €7500 für ein Fahrwerk sinds dann aber doch nicht =)

http://www.riediger.at/wp/dienstleistung…ungen/gebuhren/
Schöne Grüße aus Graz

GX3

Punto-Meister

Beiträge: 1 460

Aktivitätspunkte: 7 415

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. März 2012, 16:29

Wow wusste gar nicht das es noch aufwendiger und teuer geht wie hier. Danke für die super Aufklärung! Wieder etwas dazu gelernt :idea:

Mein Grande Punto: 1.2 8V Schwarz met.


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!