Diese Werbung wird für Grande-Punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

aprilianer

Punto-Meister

  • »aprilianer« ist männlich

Beiträge: 1 176

Aktivitätspunkte: 6 180

Dabei seit: 13.04.2008

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. August 2010, 09:48

Habt ihr eure Heizungsabrechnungen schon erhalten?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Blödes Thema für ein Autoforum...aber gestern bekamen wir unsere Nebenkostenabrechnung für Heizung und Wasser. Wasser bekamen wir 20€ zurück, Heizung muss ich 340€ nachzahlen. Letztes jahr waren es noch 80€...wir haben anfang letzten winters sogar eine neue Heizungsanlage bekommen die billiger sein soll. Da die Rechnung auf einmal 4mal so hoch ist glaub ich nicht das das stimmt.

Unsere alte Heizung böllerte schon mit 90grad, das heisst, wenn ich nachhaus KAM hab ich die heizung auf 3 gestellt und innerhalb von 30minuten war die Bude von 18 auf 21 grad. Wenn wir ins bett gegangen sind haben wir die runtergedreht und erst wieder hochgemacht wenn wir von der arbeit wieder kamen.
Nun KAM die neue heizung, is so ein energiesparding...die heizt je nach aussentemperatur. Kesseltemperatur liegt aber glaub ich bei max 40grad.
Nun wollten wir erstmal so weiter heizen, da ich es eigentlich nicht einsah zu heizen wenn den ganzen tag keiner hier ist. Nun brauchte die Heizung dank der niedrigen Temperatur aber 4 stunden um von 18 auf 21grad zu heizen. Jenachdem wann wir wieder hier waren sind wir dann ins bett. Haben dann mit unserer Vermieterin gesprochen. Diese meinte wir müssten die Heizung tag und nacht laufen lassen, das wäre nun günstiger als nur zu heizen wenn einer da ist. Gesagt, getan...und nun das...?!
Auf der abrechnung steht was mit einheiten drauf, letztes jahr waren es 1700 und dieses jahr 6000. o_O

Unsere vermieterin hat dann auch noch unten auf der Abrechnung vermerkt: Ihre Heizkosten liegen weit über dem Durchschnitt der anderen, bitte passen sie ihr Heiz und Lüftungsverhalten an.
Ich könnt die treten... ein Nachbar hier fand das ne Frechheit drunter zu schreiben. Geheizt haben wir immerhin so wie sie es gesagt hat, gelüftet haben wir 1mal am tag sofern wir überhaupt hier waren.
Und das war der dank dafür, das wir nach einbau der neuen Heizungsanlage tag und nacht in den keller gerannt sind weil die 1 woche lang kaputt war und die sicherung immer rausflog und es alle 3-4 stunden in der wohnung wieder kalt wurde und ich das dann auch noch mit den Heizungsfuzzis geklärt hab. Das nächste MAL darf die vorbeikommen und das machen.
Gruß...
...Daniel

Mein Grande Punto: T-Jet/ weiß/ Ragazzon duplexanlage/ rote Bremssättel/ Hiltrac Gewindefahrwerk/ MS design Frontansatz/ Schwarze LED rückleuchten und schwarze Scheinwerfer/ Novitec Heckansatz + Dachhutze/ offenes Bonalume Pop Off/ Barracuda Tzunamee 8x18 215/35R18/uvm


Thenin

Mitglied

Beiträge: 0

Aktivitätspunkte: 0

Dabei seit: 25.01.2024

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Januar 2024, 01:49

Blödes Thema für ein Autoforum...aber gestern bekamen wir unsere Nebenkostenabrechnung für Heizung und Wasser. Wasser bekamen wir 20€ zurück, Heizung muss ich 340€ nachzahlen. Letztes jahr waren es noch 80€...wir haben anfang letzten winters sogar eine neue Heizungsanlage bekommen die billiger sein soll. Da die Rechnung auf einmal 4mal so hoch ist glaub ich nicht das das stimmt.

Unsere alte Heizung böllerte schon mit 90grad, das heisst, wenn ich nachhaus KAM hab ich die heizung auf 3 gestellt und innerhalb von 30minuten war die Bude von 18 auf 21 grad. Wenn wir ins bett gegangen sind haben wir die runtergedreht und erst wieder hochgemacht wenn wir von der arbeit wieder kamen.
Nun KAM die neue heizung, is so ein energiesparding...die heizt je nach aussentemperatur. Kesseltemperatur liegt aber glaub ich bei max 40grad.
Nun wollten wir erstmal so weiter heizen, da ich es eigentlich nicht einsah zu heizen wenn den ganzen tag keiner hier ist. Nun brauchte die Heizung dank der niedrigen Temperatur aber 4 stunden um von 18 auf 21grad zu heizen. Jenachdem wann wir wieder hier waren sind wir dann ins bett. Haben dann mit unserer Vermieterin gesprochen. Diese meinte wir müssten die Heizung tag und nacht laufen lassen, das wäre nun günstiger als nur zu heizen wenn einer da ist. Gesagt, getan...und nun das...?!
Auf der abrechnung steht was mit einheiten drauf, letztes jahr waren es 1700 und dieses jahr 6000. o_O
Um den Wärmeverbrauch zu senken, haben die Handwerker von außerdem meine gesamte Heizungsanlage ausgetauscht.
Unsere vermieterin hat dann auch noch unten auf der Abrechnung vermerkt: Ihre Heizkosten liegen weit über dem Durchschnitt der anderen, bitte passen sie ihr Heiz und Lüftungsverhalten an.
Ich könnt die treten... ein Nachbar hier fand das ne Frechheit drunter zu schreiben. Geheizt haben wir immerhin so wie sie es gesagt hat, gelüftet haben wir 1mal am tag sofern wir überhaupt hier waren.
Und das war der dank dafür, das wir nach einbau der neuen Heizungsanlage tag und nacht in den keller gerannt sind weil die 1 woche lang kaputt war und die sicherung immer rausflog und es alle 3-4 stunden in der wohnung wieder kalt wurde und ich das dann auch noch mit den Heizungsfuzzis geklärt hab. Das nächste MAL darf die vorbeikommen und das machen.
Hallo zusammen,
ich kann deine Wut gut verstehen. Eine Heizkostenabrechnung, die viermal so hoch ist wie im Vorjahr, ist schon eine ordentliche Überraschung.
Es ist natürlich schwierig, aus der Ferne zu sagen, was der Grund für die hohen Heizkosten ist. Es gibt aber ein paar mögliche Erklärungen:
  • Die neue Heizung ist vielleicht nicht so energieeffizient, wie sie sein sollte. Das kann daran liegen, dass sie falsch eingestellt ist oder dass sie defekt ist.
  • Die Außentemperaturen waren in diesem Jahr höher als im Vorjahr. Dadurch muss die Heizung weniger heizen, um die Wohnung warm zu halten.
  • Ihr Heizverhalten hat sich geändert. Wenn ihr die Heizung jetzt länger laufen lasst, als ihr es früher getan habt, ist das natürlich auch ein Grund für höhere Heizkosten.
Ich würde euch empfehlen, mit eurer Vermieterin zu sprechen und ihr eure Bedenken zu schildern. Sie sollte sich die Heizungsanlage ansehen und prüfen, ob sie richtig eingestellt ist. Außerdem sollte sie sich die Außentemperaturen ansehen und prüfen, ob sie tatsächlich höher waren als im Vorjahr.
Wenn ihr euch einig seid, dass die Heizkosten zu hoch sind, könnt ihr versuchen, einen Vergleich anzustreben. Dazu müsst ihr die Heizkosten eurer Wohnung mit den Heizkosten anderer vergleichbarer Wohnungen in der Umgebung vergleichen. Wenn eure Heizkosten deutlich höher sind, könnt ihr von der Vermieterin verlangen, dass sie die Kosten senkt.
Ich hoffe, dass ihr das Problem lösen könnt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hydro« (2. Mai 2024, 16:35)


hearbell

Mitglied

Beiträge: 0

Aktivitätspunkte: 0

Dabei seit: 04.08.2015

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Mai 2024, 01:25

Ich hatte 1000 Euro, bis sich dann herausgestellt hat, dass ein sehr grober Fehler gemacht wurde.
Ich kann deinen Ärger aber gut verstehen.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen