Italiatec

silverline

Mitgliedschaft beendet

1

Donnerstag, 16. Juni 2011, 17:46

GP verkaufen oder nicht???

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

3 Möglichkeiten hab ich derzeit:

1. GP behalten und den als Spielzeug dazu kaufen.


2. GP verkaufen und den (oder einen ähnlichen) kaufen.


3. GP noch ein bissl fahren und auf den noch 1-2 Jahre hinsparen.


was meint ihr?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »silverline« (16. Juni 2011, 20:24)


spender

Punto-Fan

  • »spender« ist männlich

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 345

Dabei seit: 11.01.2011

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 16. Juni 2011, 17:50

RE: GP verkaufen oder nicht???

Ein Freund von mir hat sich auch einen MR2 als spielzeug dazu gekauft.. hat schon tausende euro investiert =D immer irgendwas kaputt.. viel versicherung.. frisst viel sprit ;)
Mein Auto lebt! Es qualmt, es säuft und manchmal bummst es auch!

Mein Grande Punto: GP 1.2 Dynamic (EZ 28.09.2006), Bridgestone Turanza auf 15" Rial Milano Titanium Alufelgen, sonst alles standard =)


Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Juni 2011, 18:14

Alles 3 sind Autos wo der Unterhalt dir die Haare vom Kopf fressen kann.

1. MR2 - geht (wie gesagt wurde) sehr oft kaputt. Es ist fast ständig was zu reparieren. Auch wenn es nur Kleinigkeiten sind. Dazu kommen die sehr hohen Versicherungskosten

2. Alfa - Unterhalt wie z.B: Inspektionen und co. kostet eine Unmenge an Geld. Wenn MAL was kaputt ist, kosten die Ersatzteile vergleichsweise viel. Vom Verbrauch brauchen wir garnicht erst zu reden ;)

3. Du willst also 2 Jahre auf ein Auto verzichten um dir ein TT kaufen zu können? Bist du dir sicher, dass du das Geld wirklich dafür hast? Für mich kommt es eher so vor, als würdest du nur für das Auto arbeiten gehen wollen..

Insgesamt würde ich dir sagen.. behalte den GP...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Viper3dc« (16. Juni 2011, 18:18)

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


spender

Punto-Fan

  • »spender« ist männlich

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 345

Dabei seit: 11.01.2011

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Juni 2011, 18:22

würde dir auch raten den GP zu behalten! :)
Mein Auto lebt! Es qualmt, es säuft und manchmal bummst es auch!

Mein Grande Punto: GP 1.2 Dynamic (EZ 28.09.2006), Bridgestone Turanza auf 15" Rial Milano Titanium Alufelgen, sonst alles standard =)


RENATO ANTONIO

Punto-Fahrer

  • »RENATO ANTONIO« ist männlich

Beiträge: 99

Aktivitätspunkte: 565

Dabei seit: 15.05.2011

Wohnort: ITALIA

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Juni 2011, 19:02

Schwer zu sagen was richtig ist oder auch nicht..ist ja vor allem ein finanzieller Aspekt...muß jeder für sich selbst entscheiden.
Zu meiner Entscheidung kann ich nur sagen (nach über 20 Jahren alfa Romeo) dass ich zu keinem Zeitpunkt bereut habe den "kleinen" Grande zu kaufen.
Klar...es sind Welten zu einem Alfa..mein letzter war ein GT 1.9 Multi-Jet mit 185 PS und mit Vollausstattung..(ein Traum) ...aber seien wir MAL ehrlich; am Ende entscheidet nicht das Herz sondern der Verstand.
Und schön ist der GRANDE PUNTO ja sowiso.

Tue was Du für richtig hällst - wird schon passen ;o)

gruß...

Mein Grande Punto: Klein aber mein ;o)


Nordisc

Mitgliedschaft beendet

6

Donnerstag, 16. Juni 2011, 19:19

Ich stand vor einem ähnlichen Problem. Hatte auch den Grande mit 1,4 8V Motörchen. Der wurde dann bei einem Unfall geschrottet und ich brauchte schnell Ersatz. Also hab ich mir das gleiche Auto nochmal geholt, nur mit etwas mehr Ausstattung. Für mehr reichte die Kohle nicht. Irgendwann musste der dann auch weichen und ich stand vor einer ähnlichen Frage: Herz oder Verstand?

Ich habe mich für beides entschieden und mir nen TT gekauft, allerdings eins der letzten Vorgängermodelle aus dem Jahr 2005. Preislich war es locker drin, er war top gepflegt, die Kinderkrankheiten sind weg. Nichtsdestotrotz ist es ein Gebrauchtwagen und man sollte immer nen Betrag x auf der Kante haben für eventuelle Reparaturen und Services (ich sag nur Zahnriemen). Dennoch hab ich den Schritt nicht bereut. Allerdings gewöhnt man sich an die Leistung sehr schnell. Im Unterhalt ist der TT übrigens günstiger als mein Grande, dank niedrigerer Versicherung.

Überleg dir, ob dir so ein Auto alltagstauglich genug ist. Außerdem sind wir doch ein wenig Grande geschädigt im positiven Sinne. Die Form des Grandes / Evos ist so schön, dass ich ihn mir jederzeit wieder holen würde, vielleicht als Zweitwagen für die Frau. Oder als Abarth für den eigenen Spaß.

Den MR2 würde ich übrigens aus Reparaturgründen sofort ausschließen, nen GT würde ich nur bis zu nem gewissen Alter/Laufleistung oder mit Garantie nehmen. Aber das ist meine persönliche Meinung. Wenns der TT werden soll: Grande behalten, ordentlich sparen. Alternative 2: Grande dauerhaft behalten und glücklich werden.

silverline

Mitgliedschaft beendet

7

Donnerstag, 16. Juni 2011, 19:31

den MR2 hatte ich schon MAL und hab es bereut ihn weggegeben zu haben, ist aber schon fast 20 Jahre her

also der Alfa mit Diesel braucht ca 6 Liter, mit 150PS und ein paar zusätzlichen TT-PS geht der ganz gut und wär schon eine feine Sache

auf den Audi würde ich hinsparen und den GP bis dahin fahren

die Überlegungen sind deshalb weil mein GP untermotorisiert ist und der EVO optisch nicht passt

meine Lebensgefärtin hat ja auch noch nen Punto der gut in Schuss ist also darfs schon was sportliches sein

Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Juni 2011, 20:47

Also wenn du es schaffst den Alfa GT Diesel mit 150PS mit 6 Litern zu fahren, dann bist du der sparsamste Alfa GT fahrer für diese Motorisierung.

Der reale Verbrauch beim Alfa GT Diesel beträgt ca. 7 Liter...

Und wie gesagt, die Unterhaltskosten beim Alfa GT sind enorm. Das wird bei Alfa am meisten unterschätzt.

Ich hatte MAL einen Alfa 149. Da war die 60 000er Inspektion fällig. Dafür hätte ich beim Alfa-Händler knapp 600€ hinlegen müssen. 2 freie KFZ Werkstätten wollten die Arbeiten garnicht machen (weil sie das spezielle Werkzeug für Alfa nicht hatten) und eine Werkstatt hat es dann gemacht, aber es hat trotzdem noch 450€ gekostet...

Wenn du genug Geld im Monat übrig hast und dir auch MAL Reparaturen am Alfa ohne Probleme leisten kannst, dann mach es. Alfas sind ansich schöne Autos mit viel Emotion. Aber bist du finanziell nicht so flüssig, dann lass es lieber sein. Denn dann verbrennst du dir sehr wahrscheinlich nur die Finger!

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


silverline

Mitgliedschaft beendet

9

Donnerstag, 16. Juni 2011, 21:06

ich hab vor 14 Tagen einen GT probegefahren
der Bordcomputer war ca 2000km nicht resettet und der durchschn. Verbrauch lag exakt bei 6,0
keine Ahnung ob das eine relevante Aussage war, aber 2000km sollten schon als Anhaltspunkt reichen, oder?

Burner_666

Punto-Meister

  • »Burner_666« ist männlich

Beiträge: 1 156

Aktivitätspunkte: 5 915

Dabei seit: 05.03.2009

Wohnort: WN - Bei Stuggi-Town

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 16. Juni 2011, 21:07

Kurz und Knapp.....
Spar auf den TT.... ! :twisted:
Bei deiner Auswahl wärs meine 100%ige Wahl....
Dann noch zum Timo, dann hast n TT "TT" gechipt. :oops:

Mfg Mattes 8-)

Mein Grande Punto: 1,4 8V 78+PS^^ in "White", Du.SW, LED Rückl., Nebler, Schweller, Dachsp, Chromsp., Schw. Grill, Cup Kit 50/40, Carmani 7,5x17 ET 38 205/45



Gogosko

Punto-Schrauber

  • »Gogosko« ist männlich

Beiträge: 287

Aktivitätspunkte: 1 440

Dabei seit: 07.01.2011

Wohnort: Bergisches Land / NRW

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Juni 2011, 23:03

Immer diese Entscheidungen...

Esse ich heute Pizza!?

...oder doch lieber Nudeln... hm :?:

oder soll ich doch zu Mc´es.

Ist immer alles so schwierig.

Was meint ihr?

Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic mit H&R Cup Kit 50/40, RH-Tecnic 7x17 mit 215/40, SW, RL und Kühlergrill in schwarz und so... ;)


Gerde

Punto-Fahrer

  • »Gerde« ist männlich

Beiträge: 112

Aktivitätspunkte: 575

Dabei seit: 02.06.2009

Wohnort: Pforzheim

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. Juni 2011, 09:35

RE: Immer diese Entscheidungen...

Alle 3 zusammen

Steh auch gerade vor so einer Entscheidung. Bei mir in der Näha verkauft einern nen Grande Punto Abarth mit 5500 km in weiß für 15000 € VHB. Leider Privatverkauf, da ich meinen leider nicht in Zahlung geben kann.

Also was machen? Es kribbelt ja schon gewaltig. Soen Abarth wär ja schon was feines, womit ich mich die nächsten Jahre zufrieden geben würde. Und mehr mit so wenig Kilometern werdens auch nicht, Evo fällt für mich raus.

Wenn ich meinen Grande verkaufen sollte wollen, dann jetzt, weil eben erst 30tkm, Inspektion frisch gemacht. Wertverlust von neu gekauft für 10000 € zu jetzt Privat verkaufen wenns klappt für knapp unter 8 + Geld aufen Konto, dann fehlen nicht mehr als 2k zum Abarth. Hmmmm...

Aber ich hab mich dagegen entschieden. Weil

1. Mein Punto ist so gemacht wie ich es will,

2. Irgendwie häng ich Emotional schon an dem Auto, wobei ein Abarth bestimt darüber hinweghilft

3.Was ich ganz wichtig finde, das Auto macht keinerlei Zicken ( Ist ja heutzutage auch was Wert, Was ich im Geschäft von ner Kollegin mit nem Eos alles hör eiei ich kauf mir kein VW etc, Auch Kumpel mit nem Passat und Automatikgetriebe, sehr unschöne Sache, kaufd euch des ned

4. Bin mit meinem super zufrieden, bis auf das er eben zu wenig Bums hat

5. Werd ich mir wohl auf mein Fahrrad 500 Euro drauflegen, und hab dann imer noch Geld für Urlaub ect.

6. Da ich im März meinen Technsichen Fachwirt anfangen will, der auch Geld kostet, werd ich ihn noch 2-3 Jahre fahren. Und dannch eieiei wolma MAL schaun^^

Überlegt euch sowas gut, Ich persöhnlich werd auch nie zur Bank rennen und Geld ausleihen. Entweder hab ich das Geld oder ich lass es.
Es wird immer einen geben, der ein besserers, schnelleres Auto fährt.

Aber frag MAL bei denen nach wo einen neuen Audi, Mercedes, Bmw fahren. In der Regel ist das nicht ihr eigenes. Entweder Brief liegt bei der Bank, Firmenwagen, leasing oder am Wo Papas Auto. Schaut MAL was die neuen Audis BMw ect kosten. Da bist schnell MAL mind. 30k los. Wer hat heutzutage noch soviel Geld auf einmal. Die spinnen doch. Ich mit meinen 24 nicht.

Seid mit dem zufrieden was ihr habd, Spart auf euer nächstes Auto, geht lieber Fett einmal im Jahr schön in Urlaub, und wenn ihr Hunger habd, holt euch doch einfach einen Döner. Ich will nicht auf mein Geld schauen müssen. Und nur fürs Auto arbeiten ist ja auch sinnlos. Es wird auch in 3 Jahren oder so noch schöne Autos geben!!

Vorfreude ist doch die schönste Freude...
Punto 1.4 8V Racing Edition S2, H&R Cup Kit 50/40, Orginal 17 Zoll, Ate Ceramic, Lester Dachspoiler und soen Aufkleber

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gerde« (17. Juni 2011, 09:37)

Mein Grande Punto: Will den 1.6 Turbo vom Corsa OPC


silverline

Mitgliedschaft beendet

13

Montag, 18. Juli 2011, 21:05

ich war auf der Suche nach einem alfa GT und hab ein anderes Coupe gefunden:
»silverline« hat folgendes Bild angehängt:
  • 320 coupe.jpg

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!