Italo-Welt

uno-abarth

Punto-Fan

  • »uno-abarth« ist männlich

Beiträge: 50

Aktivitätspunkte: 315

Dabei seit: 20.07.2007

Wohnort: Baunach

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Oktober 2007, 12:27

Eva Hermann

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

hi
fliege ich jetzt aus dem forum weil ich "eva hermann" schreibe? oder wenn ich behaupte sie hat teilweise recht?
gruß uno-abarth

Mein Grande Punto: Grande Punto 1,4 16V


Stöckchen

Punto-Meister

  • »Stöckchen« ist männlich

Beiträge: 1 035

Aktivitätspunkte: 5 570

Dabei seit: 15.05.2006

Wohnort: Willingen (Upland)

K B
-
M F 2 1 0 4

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Oktober 2007, 12:32

RE: eva hermann

Seltsamer Thread :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :?: :?: :?: :?: :?:

Mein Grande Punto: getarnt als Abarth Grande Punto in rot mit 155 PS


laurent

Punto-Profi

  • »laurent« ist männlich

Beiträge: 665

Aktivitätspunkte: 3 850

Dabei seit: 20.12.2006

Wohnort: Luxemburg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Oktober 2007, 13:00

schliesse mich meinem vorredner an =D
weckt interesse, aber dann ^^

:?: :?: :?: :?: :?: :?:
wtf??

Mein Grande Punto: www.modified.lu


Racing

Mitglied

  • »Racing« ist männlich

Beiträge: 34

Aktivitätspunkte: 190

Dabei seit: 30.08.2007

Wohnort: Ravensburg (Bodensee)

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Oktober 2007, 13:06

Das ist ein Grande Punto Forum und nicht Eva Herman Diskusionsrunde

Mein Grande Punto: 1,4 16V 5türer Racing weiss


  • »GrandePuntoHilden« ist männlich

Beiträge: 69

Aktivitätspunkte: 370

Dabei seit: 02.07.2007

Wohnort: Hilden

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Oktober 2007, 14:01

Recht haben und Recht bekommen sind in Deutscheland 2 paar Schuhe.............


Das war so und wird auch immer so bleiben...............


Gruß Frank
GP: 3 Türer Linea Sportiva Sport 1.4 T-Jet 16V in weiss

ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 16. Oktober 2007, 15:16

Es geht ja gar nicht darum ob sie Recht hat oder interresante Ideen hat.

Sie ist einfach zu doof, das richtig zu artikulieren. Es gibt in Deutschland noch ein paar wenige Tabu-Grenzen, die Gott sei Dank auch noch funktionieren:

Man bildet in der Öffentlichkeit keine Sätze mit "Nicht alles war schlecht unter den Nazis etc..."

und man macht keine Vergleiche damit, ganz egal was sie nachher sagt, behauptet etc..

Anstelle dass sie sich hinstellt und sagt, "Ok, das war ein Ausrutscher blbla" is der Käse gegessen, und jegliche Diskussion erübrigt sich.

Aber so hat sie natürlich massig kostenlose Aufmerksamkeit.

Es fehlt Ihr aber an Reflexionsvermögen: Denn wenn sie plötzlich von der Rechten Szene komplett benutzt wird und die sich ihre dummen Sprüche auf die Fahnen heften, müsste jeder normale Mensch MAL nachdenken WARUM das so ist. Vielleicht hat sie doch was nicht korrekt ausgedrückt.

Also nochmals: Es geht hier nicht um manche Ihrer Ideen, an die sie sich ja selbst eh nicht hält, sondern es geht NUR um den Vergleich, und leider haben das auch viele nicht verstanden.
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Oktober 2007, 15:18

Zitat

Original von Racing
Das ist ein Grande Punto Forum und nicht Eva Herman Diskusionsrunde


Deswegen steht es ja im OFF-Topic, wenn dich nur GP-Content interessiert, zwingt dich niemand, da reinzuschauen ;-)
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


Black-Devil

Punto-Meister

  • »Black-Devil« ist männlich

Beiträge: 1 535

Aktivitätspunkte: 8 210

Dabei seit: 22.03.2006

Wohnort: Rümlan ZH (CH)

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Oktober 2007, 17:23

wer ist das?

Mein Grande Punto: Grande Punto 1.9MJ 160PS Sport / Punto 1.6l ELX Cabrio


ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. Oktober 2007, 17:45

Zitat

Original von Black-Devil
wer ist das?



www.gidf.de
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


GP2006

Punto-Legende

  • »GP2006« ist männlich

Beiträge: 3 034

Aktivitätspunkte: 15 430

Dabei seit: 16.05.2006

Wohnort: CH

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Oktober 2007, 19:32

Diese Person ist einfach nur daneben und peinlich.
ABARTH////////////////////////////////////////////

White Scorpion

Mein Grande Punto: Abarth GP 1.4 T-JET,Lederaustattung ABARTH, Interscope, Armlehne, Estetico Kit, ABARTH Bianco



Bella Macchina

Punto-Profi

  • »Bella Macchina« ist männlich

Beiträge: 436

Aktivitätspunkte: 2 440

Dabei seit: 10.06.2007

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 16. Oktober 2007, 19:41

Zitat

Original von GP2006
Diese Person ist einfach nur daneben und peinlich.

Das würde ich nicht pauschalisieren.

acseven

Punto-Professor

  • »acseven« ist männlich

Beiträge: 2 342

Aktivitätspunkte: 12 175

Dabei seit: 15.02.2006

Wohnort: Bad Oeynhausen, NRW

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Oktober 2007, 20:29

Ich gebe GP2006 recht. Was die sich in den letzten Wochen alles rausgenommen hat, reicht schon aus um sich ein Urteil über diese Frau machen zu können.

Sie hatte in der letzten Zeit wiederholt die Chance, ihre Kommentare in der Öffentlichkeit richtig zu stellen oder sich dafür zu entschuldigen, aber was macht sie stattdessen, redet sich um Kopf und Kragen...

Mein Auto: Fiat 500 1.4 16V Lounge • Pasodoble Rot und ein paar Extras. Mods: Mittelarmlehne • Eibach Pro-Kit • Dachspoiler • 16"-Speichis • Ragazzon MSD • Ragazzon 2x70mm ESD • K&N Sportluffi


OrangePunto

Punto-Profi

  • »OrangePunto« ist männlich

Beiträge: 635

Aktivitätspunkte: 3 305

Dabei seit: 14.03.2007

Wohnort: Klötze / Sachsen-Anhalt, bzw. Wolfsburg / Niedersachsen (berufsbedingt)

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 16. Oktober 2007, 21:20

Ich denke, sie hat sich einfach selbst zuweit in die falsche Ecke gedrängt. Sich da jetzt wieder rauszunehmen fordert ihr ganzes Konzentrationsvermögen, welches sie meiner Meinung nach jetzt nur sehr schwer aufbringen kann bei diesem Mediendruck. MAL schaun was passiert. Ich denke sie wird in Vergessenheit geraten (das beste was ihr dann aber auch passieren kann. ), wenn sie jetzt nicht noch weitere Patzer landet.

Gruß,
Kev
don´t worry be happy!

Fehler macht man so lange, bis man sie beherrscht!

Mein Grande Punto: bestellt:12.03.2007,eingetroffen:09.05.2007.


Punto-Phil

Punto-Schrauber

  • »Punto-Phil« ist männlich

Beiträge: 313

Aktivitätspunkte: 1 680

Dabei seit: 14.10.2006

Wohnort: Kirchardt

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 15:53

Hi,
Ich äußere mich auch MAL zu diesem Thema. Hoffe das ich ned auch meinen Job verliere und vom ganzen Land als Nazi beschimpft werde.

Ich finde es echt peinlich was hier in Deutschland abgeht. In der Realschule in Geschichte haben wir 4 Jahre uns anhören dürfen: "Das haben eure Großväter und ihre Väter verbrochen...,dass dürft ihr nie vergessen bla bla bla..." Aber wenn irgend jemand das Thema öffentlich anspricht muss er sehr viel Glück haben nicht als Nazi beschimpft zu werden. Ich finde auch, dass wir viel Gutes aus der Zeit haben. Natürlich darf man nicht den eigentlichen Hintergedanken Hitlers vergessen. Es wurden Triebwerke entwickelt, das Atom erforscht und vieles mehr, was heute alles verwendet wird. Hätte z.B. der Braun nicht an der V2 geforscht wären die Amerikaner nie zum Mond geflogen. Wenn man jemanden also als Nazi bezeichnet sollte man sehr vorsichtig sein. Ich finde es sehr schwach von allen Beteiligten so auf der Frau rumzuhacken. Ich finde es gut, dass sie nicht nachgibt. Jeder hat seine Meinung so ist es nunmal mit der Meinungsfreiheit und sie hat ja auch niemanden beleidigt, nur die die es wollen.
Es gibt viele Politiker die Sachen über das 3.Reich gesagt haben und dann sofort als Rechts angeprangert wurden. Daraufhin haben sie es zurück genommen und alle waren glücklich . Aber sie denken trotzdem so, auch wenn sie es nie wieder sagen würden.
Was ist einem jetzt lieber? Ich kann mich da an Kommentare von Öttinger.... erinnern.

@GP2006
Der Kommentar ist ja MAL voll daneben. Wenn man jemanden nicht kennt sollte man auch nicht so über ihn reden. bei euch in der Schweiz gibts ja sogar Parteien die eindeutig einen rechten drall haben und was passiert? Nichts.

http://is.blick.ch/img/gen/w/E/HBwEfjWv_Pxgen_r_180xA.jpg

Wenn ich wegen so was so angeschwärzt würde würde ich jeden verklagen der sowas über mich schreibt.

Bin MAL auf eure Meinung gespannt oder ob ihr mich auch als Nazi beschimpft.

Ps. falls ich gebannt werde war ne schöne Zeit mit euch.

Gruß,
Philipp

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Punto-Phil« (17. Oktober 2007, 16:02)

Mein Grande Punto: T-Jet in Weiß mit getönten Scheiben, weißen Sättel mit Zimmermann-Scheiben, CDA-BOX, großer LLK, G-Tech Cup-Anlage, Fk-Grill, Novitec 40/40, Xenonlook und englischer NSL.


ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 16:56

Zitat

Original von Punto-Phil
.... Ich finde auch, dass wir viel Gutes aus der Zeit haben. Natürlich darf man nicht den eigentlichen Hintergedanken Hitlers vergessen. Es wurden Triebwerke entwickelt, das Atom erforscht und vieles mehr, was heute alles verwendet wird. Hätte z.B. der Braun nicht an der V2 geforscht wären die Amerikaner nie zum Mond geflogen. Wenn man jemanden also als Nazi bezeichnet sollte man sehr vorsichtig sein.


Was ist an dem Satz: "man macht keine Vergleiche mit Errungenschaft zu dieser unsäglichen Geschichte, da man damit alle Opfer beleidigt"?
Lese dich doch nochmals etwas mehr in das Thema ein. Anerkannte Historiker wissen schon was sie sagen, du kannst denen schon vertrauen.

Zitat


Ich finde es sehr schwach von allen Beteiligten so auf der Frau rumzuhacken. Ich finde es gut, dass sie nicht nachgibt. Jeder hat seine Meinung so ist es nunmal mit der Meinungsfreiheit und sie hat ja auch niemanden beleidigt, nur die die es wollen.


Du willst es nicht verstehen oder? Es geht nicht um Meinungsfreiheit, die hat sie ja immer noch, es geht um die Vergleiche, welche ja die rechten Gruppen dankend angenommen haben. Und Evaleinchen rafft nicht warum sie von denen genutzt wird.
Außerem stellt sich die Herman ja selbst in die Öffentlichkeit an den Pranger und wundert sich wenn sie gegenwind von Leuten bekommt die etwas mehr in der Kopfmaschine haben als die Tagesschausprechpuppe.

Zitat


Es gibt viele Politiker die Sachen über das 3.Reich gesagt haben und dann sofort als Rechts angeprangert wurden. Daraufhin haben sie es zurück genommen und alle waren glücklich . Aber sie denken trotzdem so, auch wenn sie es nie wieder sagen würden.


Nein das waren die üblichen Vergleiche

Zitat


Bin MAL auf eure Meinung gespannt oder ob ihr mich auch als Nazi beschimpft.


Du hast zwar die gleiche Gülle geschrieben und das alles für gut befunden was die Herman sagte, aber du tust es nicht im TV und viele Foren im SPON sind voll von Leuten die der Herman den Rücken stärken weil sie es auch nicht verstehen wollen, oder können? Die sind auch nicht gebannt worden.

Aber was würdest du als öffentliche person machen, wenn du plötzlich auf rechten Seiten zitiert wirst? Sofort alles verklagen (Wie die EH ) oder MAL in dich selbst gehen und dich fragen: warum?

Zitat


Ps. falls ich gebannt werde war ne schöne Zeit mit euch.
Gruß,
Philipp


Fändest du dein Posting als bannenswert? Das war eher Trinkhallen/Stammtisch-Nivau ;-)
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


Punto-Phil

Punto-Schrauber

  • »Punto-Phil« ist männlich

Beiträge: 313

Aktivitätspunkte: 1 680

Dabei seit: 14.10.2006

Wohnort: Kirchardt

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 17:33

Hi,
Also die üblichen Vergleiche? Öttinger wurde trotz solcher Vergleiche auch in der Presse in frage gestellt. Es ist nunmal so das es über dieses Thema keine Meinungsfreiheit gibt. Es ist sehr gefährlich für Leute solche Themen anzusprechen. Zum Teil ist das gut zum Teil auch schlecht.

Gruß,
Phil

Mein Grande Punto: T-Jet in Weiß mit getönten Scheiben, weißen Sättel mit Zimmermann-Scheiben, CDA-BOX, großer LLK, G-Tech Cup-Anlage, Fk-Grill, Novitec 40/40, Xenonlook und englischer NSL.


GP2006

Punto-Legende

  • »GP2006« ist männlich

Beiträge: 3 034

Aktivitätspunkte: 15 430

Dabei seit: 16.05.2006

Wohnort: CH

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 18:44

Zitat

Original von Punto-Phil


@GP2006
Der Kommentar ist ja MAL voll daneben. Wenn man jemanden nicht kennt sollte man auch nicht so über ihn reden. bei euch in der Schweiz gibts ja sogar Parteien die eindeutig einen rechten drall haben und was passiert? Nichts.

http://is.blick.ch/img/gen/w/E/HBwEfjWv_Pxgen_r_180xA.jpg



Hallo Phil

Ich habe gesehen was diese Frau gesagt hat und ich finde es daneben und peinlich. Auch dieses Plakat von der SVP ist daneben und peinlich, hat aber nichts mit diesem Thema zu tun. Ist meine Meinung, auch wenn du die nicht gut findest. ;-)


gruss
ABARTH////////////////////////////////////////////

White Scorpion

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GP2006« (17. Oktober 2007, 18:54)

Mein Grande Punto: Abarth GP 1.4 T-JET,Lederaustattung ABARTH, Interscope, Armlehne, Estetico Kit, ABARTH Bianco


Carsten84

Punto-Meister

Beiträge: 1 657

Aktivitätspunkte: 8 375

Dabei seit: 03.12.2006

Wohnort: Bressanone

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 19:36

Zitat

Ich finde es echt peinlich was hier in Deutschland abgeht. In der Realschule in Geschichte haben wir 4 Jahre uns anhören dürfen: "Das haben eure Großväter und ihre Väter verbrochen...,dass dürft ihr nie vergessen bla bla bla..." Aber wenn irgend jemand das Thema öffentlich anspricht muss er sehr viel Glück haben nicht als Nazi beschimpft zu werden.

also ich finde es schon sehr wichtig, dass das thema nationalsozialismus in der schule eingehend geschildert und diskutiert wird! und es ist auch richtig, dass man sich dieser grausamen vergangenheit stets bewusst sein muss. Ohne jetzt groß ins Detail zu gehen, was bei einem solch komplexen thema von nöten wäre, finde ich es falsch zu sagen, das haben eure Großväter etc. verbrochen. die umstände die zu dieser zeit herrschten können wir uns heutzutage doch gar nicht richtig vorstellen. um nur ein paar zu nennen:
Massenarbeitslosigkeit, Armut, Wirtschaftskrisen, Inflation, Lohndeflation, instabile und handlungsunfähige Regierungen und Reparationsforderungen durch den Versailler Vertrag.
da war es für die nationalsozialisten leicht die Bevölkerung für ihre Ideologien zu emfänglich zu machen. und als erst einmal der stein am rollen war, hatten die nationalsozialisten auch schon die macht erobert und waren in der lage aufständische in die ecke zu drängen. die NS-Propaganda sorgte noch dafür, dass alle taten der nationalsozialisten verherrlicht wurden und der einsetzende wirtschaftsaufschwung suggerierte dem einfachen volk, dass dies der richtige weg sei.
nur unsere vorfahren verallgemeinert als verbrecher darzustellen ist sicherlich falsch.
hätten sie damals gewusst was die wahren ziele der nationalsozialisten waren, wäre die NSDAP niemals an eine solche Macht gekommen.
unsere aufgabe ist es heutezutage aus den fehlern unserer vorfahren zu lernen, damit solchen gedanken erst gar kein nährboden gegeben wird. falsch, ja sogar sträflich, aber finde ich es jedoch, dass diese vergangenheit eine art tabu-thema in der heutigen gesellschaft ist.
um MAL ein beispiel zu bringen: als ich mein abi auf dem gymnasium gemacht hab und wir unsere abi-party planten hatten wir uns auch ein abi-motto überlegt. da wir diese party bei uns in der stadt in der Kreis Düren Arena feiern wollten, überlegten wir uns folgendes Abi-Motto:
GlABIator - Endkampf in der Arena
das wurde dann aber schon so negativ von anderen Schulen aufgefasst, dass wir uns schnell davon verabschieden mussten.
also wandelten wir, die 88 Abiturienten das Motto in folgendes um:
GlABIator- 88 Helden verlassen die Arena
nun ja, wie könnte es anders dein, die 88, meinten einige, wär ein absolutes tabu und dürfte nicht in einem Abi-Motto stehen!
ja was können wir dafür, dass wir 88 leute sind?! sollen wir jetzt einen umbringen?!
aber MAL im ernst, dass kann es doch nicht sein! es gibt einige begriffe, die zur zeit der nationalsozialisten für deren pläne verunglimpflicht wurden, aber sich der vergangenheit zu stellen bedeutet meiner meinung nach nicht, sich vor dem gebrauch von begriffen oder ähnlichen zu fürchten

Zitat

Es wurden Triebwerke entwickelt, das Atom erforscht und vieles mehr, was heute alles verwendet wird. Hätte z.B. der Braun nicht an der V2 geforscht wären die Amerikaner nie zum Mond geflogen.

naja, raketen wurden bereits vorher erfolgreich entwickelt, unter der hitler-diktatur ging es lediglich darum, diese für die massenvernichtung tauglich zu machen, meiner meinung nach war das keine bereicherung für die welt! und was die forschung im allgemeinen angeht, ich bin sicher, dass es der welt mehr gebracht hätte, wenn man diese brillianten köpfe vernüftig in ihrer grundlagenforschung unterstützt hätte; es braucht keinen nationalsozialismus um bahnbrechende erfindungen zu machen!!!

jetzt zum eigentlichen thema, gab es gutes im nationalsozialismus?

daran gibt es grundsätzlich überhaupt nichts gutes! soviel erst einmal vorab. betrachtet man dann noch einmal, die einzelnen methoden, wie die nationalsozialisten die schwierigen bedingungen in der vom ersten weltkrieg geprägten zeit veränderten und vor allem die mehrheit der bevölkerung innerhalb kürzester zeit so euphorisch stimmten, ist das auf der einen seite beeindruckend und auf der anderen sehr erschreckend. erschreckend deswegen, weil wir im nachhinein wissen, welche tatsächlichen absichten damit verfolgt wurden und beeindruckend, weil große probleme, die wir auch aus unserer heutigen gesellschaft kennen mit einer beeindruckenden effizienz und schnelligkeit gelöst wurden.
da ist es schon verständlich, dass einige leute zurückblicken und sich fragen, wie all dies möglich war und ob man das (natürlich ohne diese schrecklichen hintergedanken) nicht auch in der heutigen zeit anwenden könnte. da ist zum beispiel das problem, dass uns der nachwuchs ausgeht, es nicht mehr genug qualifizierte arbeiter in deutschland gibt, der generationenvertrag der rentenversicherung nicht mehr funktioniert und die deutschen, wenn es so weitergeht, irgendwann ausstirbt.
So schuf man damals zahlreiche Fördermaßnahmen und Anreize zur Geburtensteigerung für deutsche Ehepaare, wie z.B. zinslose Darlehen, Kindergeld, finanzielle Beihilfen, Steuervergünstigungen und Ehrungen wie das Mutterkreuz, jenes Geschenk, dass eine Mutter mit überdurchschnittlich vielen Kindern bekam. Auch unverheiratete Frauen sollten „dem Führer ein Kind schenken“, dazu wurden bestimmte Einrichtungen wie „Lebensborn“ errichtet, in der „arischer“ Nachwuchs gezüchtet wurde. Kinderlose mussten somit mehr Steuern bezahlen.
Das Kindergeld gibt es bereits seit jahren und ist meiner meinung nach mehr als sinnvoll, gegen ein paar Steuervergünstigungen hätte ich persönlich auch nichts einzuwenden und fände es auch nicht moralisch verwerflich, über so etwas nachzudenken. Nur weil es so etwas schon zu zeiten der nationalsozialisten gabe, beziehungsweise von ihnen eingeführt wurde, muss das ja nicht gleich heißen, dass es dann in der heutigen gesellschaft tabu ist!

fazit:
es gab zu zeiten des nationalsozialismus einige kluge köpfe (nationalsozialisten eingeschlossen) die bahnbrechende erfindungen machten oder geniale ideen hatten. nur leider wurden diese ideen und erfindungen durch den vorherrschenden nationalsozialistischen geist für solch grausamen pläne missbraucht, anstatt sie für gute zwecke zu gebrauchen.
Bilder von meinem Grande gibts hier
Auto Conen GmbH - Düren

Mein Grande Punto: 1.9 M-Jet DPF 130PS, schwarz, 5-Türer, Emotion, SkyDome, Leder, Blue&Me, Interscope, Sitzheizung, Standheizung inkl. FFB, Regen- und Parksensoren, Tempomat, Sperrdifferential, 18‘‘ OZ Supertourismo, KW-Gewindefahrwerk Variante 2, 6-Kolben Bremsanlage


Babymaserati

Punto-Professor

  • »Babymaserati« ist männlich

Beiträge: 2 394

Aktivitätspunkte: 12 730

Dabei seit: 21.08.2007

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 19:49

Also ich finde das auch ziemlich überzogen, was die Medien aus ihren Aussagen machen. Das wird alles nur hochgepuscht, aber sie hat eigentlich auch recht. Es wird ja heute nicht mehr viel für Familie und Kind gemacht, früher hat sich die Politik da mehr ins Zeug gelegt, unter anderem auch zu **** Zeiten. Ich bin nicht ausländerfeindlich oder so, mich regt das aber auf, wie das mit den Ausländern gemacht wird. Das werden ja immer mehr, die holen ihre Familien nach, machen nen Haufen Kinder und unsere ''Landsmänner'' bleiben dabei auf der Strecke. Entschuldigung wenn ich das so schreiben muss, aber es ist einfach so, das sollte auch nicht auf die Allgemeinheit bezogen werden. Es wird nur zunehmenst so, wie oben von mir beschrieben.
Mir nach, ich folge!

Mein Grande Punto: 1.4 8V Dyn. Blau, 16" Brock RC12, BMC Luftfilter, 40/40 Novitec Federn, Novitec Grill Oben/Unten, Einstiegsleisten


ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 17. Oktober 2007, 22:26

Zitat

Original von Punto-Phil
Hi,
Also die üblichen Vergleiche? Öttinger wurde trotz solcher Vergleiche auch in der Presse in frage gestellt. Es ist nunmal so das es über dieses Thema keine Meinungsfreiheit gibt. Es ist sehr gefährlich für Leute solche Themen anzusprechen. Zum Teil ist das gut zum Teil auch schlecht.
Gruß,
Phil


Also mit Vergleichen gibt es schon Probleme oder? Wir reden von Deutschland. In anderen Staaten wird mit dieser Zeit bei weitem unsensibler damit umgegangen.

Auch in der Schweiz wurde die Vergangenheit dank eines mutigen Bankangestellten endlich bewiesen, daß die für die Nazis das geklaute Gold eingeschmolzen haben.

Traurig, daß viele Eidgenossen den als Nestbeschmutzer anfeindeten. Ich habe großen Respekt vor solcher Zivilcourage.

Und absolut pervers finde ich daß speziell in den Staaten, die von den Deutschen besetz waren und unter den Nazis litten, die meisten Neozanis beherbergen, kommt aber auch von der hilflosen Politik dort.
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!