Diese Werbung wird für Grande-Punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

SmartTools Newsletter

Adriano89

Mitglied

  • »Adriano89« ist männlich

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 175

Dabei seit: 11.10.2013

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. September 2014, 19:26

Erfahrung mit Kulanzfällen

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Zusammen,

nun ja nun hat es mich leider auch erwischt.
Seit letztem Wochende macht mein Punto seltsame Geräusche bei halten der Drehzahl bei ca 1000 umdrehungen :cursing: .
Werkstatt Leiter hat nen Blick in Motorraum geworfen und die erste Diagnose: Zahnriemen Antrieb Einheit.
Zu meinem Leid bin ich seit Juli aus der Garantie raus, im Gespräch mit dem Servicemitarbeiter habe ich von einer Anschlussgarantie erfahren die man mir natürlich bei der ersten Inspektion im Juni schön verschwiegen hat.
Nunja der Wagen ist BJ. 2012 und hat nun 20000km runter. Die Werkstatt bot mir einen Kulanzanteil von 70% an, womit ich aber nicht einverstanden bin, bei dem Alter und der Laufleistung des Wagens.
Also habe Ich die Fiat Kundenhotline in Frankfurt angerufen am Mittwoch und Sie sagten mir es wird weitergeleitet.
Nun warte ich auf antwort.

Hat schon jemand mal Erfahrungen mit Kulanzanträgen gemacht und kann in etwa sagen wie lang ich nun auf eine Antwort warten kann?
Man sagte mir zwar ich könnte so weiterfahren aber geheuer ist mir das ganze nicht.

Mein Punto: Punto, 1.4 16V Multiair


KMAG

Mitgliedschaft beendet

2

Freitag, 19. September 2014, 21:30

Da dein Wagen aus der Garantie raus ist, bist du mit 70% Kostenübernahme noch gut bedient.
Der Hersteller garantiert steht in den ersten 2 Jahren für Fehler und Mängel ein.
Alles was über diesen Zeitraum hinaus, ist Risiko des Kunden.
Wenn der Hersteller nach dieser Zeit Kulanz anbietet, macht er dies freiwillig.

Wie lange du auf eine Antwort wartest, ist unterschiedlich und kann pauschal nicht festgelegt werden.
Die setzen sich jetzt vermutlich erst einmal mit dem Händler in Verbindung und hören was der sagt.
Das alles kann eine Weile dauern.

Die Kulanz wird für gewöhnlich vom Hersteller gewährt, und nicht vom Händler. Der Händler kümmert sich in dem Fall nur um die Reparatur und um die Abwicklung der Kosten.
Teilweise werden die Kosten auch auch Hersteller, Händler und Kunden verteilt. Wie und in welcher Höhe wird immer im Einzelfall bestimmt.

Aber wenn du die 70% nicht willst, kann es sein, das der Hersteller dann irgendwann mal sagt "Ok, wir haben es angeboten, der Kunde war damit nicht einverstanden. Wir zahlen nun nichts mehr."
Das "Angebot" ist nicht unendlich gültig.

Ich habe einen Fall erlebt, da hat der Hersteller 80% Kulanz auf Material und Arbeit angeboten und der Kunde lehnte ab. 4 Monate später wollte der Kunde das dann doch machen lassen. Aber der Hersteller wollte dann nur noch 50% der Materialkosten tragen. Der Hersteller KAM damit durch.

Wenn du "Nein" zu den 70% sagst, kann der Hersteller auch direkt sagen, "Ok, dann zahlen wir jetzt nichts." Denn du hast dann das Angebot abgelehnt. Und der Hersteller ist nicht verpflichtet, dieses weiterhin aufrecht zu erhalten.

Auch wenn man dir sagt, das du mit dem Fehler weiter fahren könntest, garantieren, das nichts weiter passiert wird dir niemand. Und auch nicht dafür gerade stehen und aufkommen, wenn etwas passiert.
Je länger du mit dem Fehler rumfährst, desot größer ist die Gefahr, das etwas passiert. Dies geht dann allerdings allein auf deine Kosten.
Wenn du zu lange mit der Reparatur wartest und es dadurch zu Folgeschäden kommt, kommt der Hersteller dafür ebenfalls nicht auf.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cingsgard« (20. September 2014, 06:47)


konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 683

Aktivitätspunkte: 3 525

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 90

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. September 2014, 00:55

Anschlussgarantie hat man Dir sicherlich nicht verschwiegen. Es ist allgemein bekannt, das nach 2 Jahren die normale Herstellergarantie abläuft und eine Verlängerung möglich ist. Diese Extension Angebote liegen oft bei Händler und freien Werkstätten als Flyer aus. Die meisten Neuwagenkäufer wissen das sie diese Garantie unter bestimmten Umständen verlängern können. Die Frage die sich immer wieder stellt, lohnt sich das auch?

Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. September 2014, 06:50

Man kann sich quer durch das Forum lesen und bemerkt, daß sich viele - wenn nicht sogar alle - darüber beschweren, daß Fiat keine Kulanz gewährt. In Deinem Fall, Adriano89, gewährt Fiat nun endlich mal Kulanz (und mit 70% nicht gerade wenig) und Du beschwerst Dich noch immer.

Mein Rat:

Nimm den Kulanzantrag noch rechtzeitig an, bevor Fiat diesen zurückzieht!
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


KMAG

Mitgliedschaft beendet

5

Samstag, 20. September 2014, 07:56

chingsgard, es ist immer das gleiche mit den Kunden.
Man reicht ihnen den kleinen Finger und die wollen die ganze Hand.
Erlebe ich so oft, das die Kunden mit dem was der Hersteller FREIWILLIG!!!!!! anbietet nicht zufrieden sind.

Die Garantie/Gewährleistung ist nunmal auf 2 Jahre begrenzt.
Und kommt jetzt nicht mit dem Spruch "Kia bietet 7 Jahre Garantie". Derjenige sollt sich dann mal die Garantiebedingunen von KIA ganz genau durchlesen und gucken unter welchen Vorraussetzungen diese Garantie greift und was damit inbegriffen ist.

Wenn ich im MM ein TV-Gerät kaufe und diese nach 2,5 Jahren den Geist aufgibt, bekomme ich auch keine kostenlose Reparatur oder eine Beteiligung des Herstellers an den Kosten.
Für sowas gibt es Garantieverlängerungen. Diese habe ich bei meinem TV damals abgeschlossen. 2 Jahre normale Garantie/ Gewährleistung vom Hersteller (Toshiba) und eine Verlängerung auf 5 Jahre vom MM für 50Euro. Ok, im Nachhinein ruasgeswchmissene 509 Euro, denn das Gerät läuft immer noch einwandfrei und ist mittlerweile 5 1/2 JAhre alt.


Und das es Garantieverlängerungen fürs Auto gibt ist allgemein bekannt.
Wer bei einem KFZ Händler - egal ob Vertragshändler oder Gebrauchtwagenhändler - ein Fahrzeug kauft, bekommt eine solche Versicherung angeboten.
Ich kann mir nicht vorstellen, das der Verkäufer beim Verkauf des Fahrtzeuges nicht versucht hat, eine dieser Versicherungen zu verkaufen. Denn daran verdient er zusätzlich.
Ich behaupte, wer keine Garantieverlängerung oder Gebrauchtwagengarantie für sein Fahrzeug hat, der hat den Wagen entweder von privat gekauft, oder er wollte keine abschließen.

Allerdings muss man dazu sagen, das es verschiedene Arten der Gebrauchtwagengarantie und der Garantieverlängerungen gibt. Nicht alle sind gleich und es sind oftmal nur bestimmte Sachen "versichert".


Mein Tipp: Nimm die 70% oder lass es sein.
Mehr wirst du sichr nicht bekommen.

Und wenn du nicht bereit bist, nach der Garantiezeit selbst Geld in die Hand zu nehmen um Reparaturen zu zahlen, dann hast du genau zwei Möglichkeiten:
1. Alle zwei Jahre einen Neuwagen mit Werksgarantie zu kaufen
2. Das Auto abgeben und mit Bus und Bahn durchs Leben kommen.

Adriano89

Mitglied

  • »Adriano89« ist männlich

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 175

Dabei seit: 11.10.2013

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. September 2014, 08:02

Klar die Garantie ist abgelaufen und einige wären mit 70% natürlich zufrieden gewesen.
Ich bin aber nun auch mal der Meinung nicht immer alles Wort und Klanglos hinzunehmen in Anbetracht des Alters und der Laufleistung.
Ich bin auch nicht auf 100% aus, 90% fände ich mehr als Gerecht da es sich ja auch nicht grade um einen kleinen Schaden handelt.
Und bezüglich der Anschlussgarantie muss man halt den Händler als Übeltäter hinzuziehen.
Ich habe das Fahrzeug als Gebrauchtwagen gekauft mit noch vorhandener Neuwagengarantie. Da wusste ich nichts von einer Anschlussgarantie.
Kundenservice kennt diese Werkstatt nicht. Man hat mich weder zur anstehenden ersten Inspektion informiert oder über die Möglichkeit die Garantie zu verlängern obwohl ich einen Monat vor Ablauf der Garantie bei dem Händler in der Inspektion war.
Ein bisschen Kundenservice darf man ja wohl erwarten.

Mein Punto: Punto, 1.4 16V Multiair


KMAG

Mitgliedschaft beendet

7

Samstag, 20. September 2014, 08:25

Als Kunde sollte man ganz klar Kundenservice erwarten können.
Allerdings verstehen Betriebe und Kunden oftmal etwas untschiedliches unter dem Gegriff "Kundenservice"
Es gibt Kunden, die verstehen darunter ganz klar gesagt, das man Ihnen den Arsch nachträgt.
Ich kenne den Betrieb nicht und kann daher nichts genaues dazu sagen.
Bei uns ist es so, das die Kunden vor Ablauf der Garantie und vor Ablauf des TÜVs von uns angeschrieben werden.
Denn diese Termine sind fix und bei uns im System auf hinterlegt.

Den Kunden an den Inspektionstermin erinnern ist heutzutage nicht immer ganz so einfach, da die Fahrzeuge zu 90% Intervall-Service haben.
D.h. die "Inspektion" ist gesplittet. Bestimmte Sachen werden je nach Laufleistung geweschelt. Z.B. Ölwechsel.
Da gibt aber das Fahrzeug selbst rechtzeitig Bescheid.

Bei meiner Frau klingelt auch bei jedem einschalten der Zündung der Warnton und im Tachdisplaqy erscheint die Meldung "Service jetzt"
Ok, das tut sie seit Anfang Juli. Wir haben aber bisher gewartet.
Im Juli wäre ein reiner Intervallservice fällig gewesen. Bei 138.000km
Jetzt ist es eine große Inspektion mit knapp 151000km. D.h. Ölwechsel, Bremsflüssigkeit, Luftfilter, Zündkerzen, Kraftstoffilter, Pollenfilter.
Da ich heute Dienst habe, nehem ich den Wagen mit zur Firma und lasse dort alles machen.
Viele Arbeiten sind Verbundarbeiten und im Paket kommt esw günstiger. Ales wenn ich dne Wagen zweimal mitgenommen hätte.


In deinem Inspektionsheft steht ja auch drin, wann die Wartung fällig ist. Entweder alle XX Monate oder alle XXXX Kilometer. Je nachdem, wa zuerst eintritt.
Ein wenig muss der Kunde auch selbst machen.

Adriano89

Mitglied

  • »Adriano89« ist männlich

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 175

Dabei seit: 11.10.2013

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. September 2014, 08:42

Da habe ich mich ja auch selber drum gekümmert und informiert. Aber so gar nichts von meinem Händler zu hören hat mich halt, in dem jetzt gegenwärtigen besonderen Fall, auch nicht gerade positiv eingestellt.
Und wie gesagt wird reden hier von einem Fahrzeug und nicht einem Fernseher, wo ich vor einem Jahr noch 12.000€ bei dem Händler habe liegen lassen. Dann ein ganzes Jahr nichts von sich hören lassen und dann mir bedauerlicherweise mitteilen das es eigentlich in dem Autohaus normal ist Kunden bei der ersten Inspektion auf die Garantieverlängerungen aufmerksam zu machen, bei mir dies aber nicht der Fall war, dass macht mich schon ein wenig wütend, ich denke auch nachvollziehbar.

Mein Punto: Punto, 1.4 16V Multiair


KMAG

Mitgliedschaft beendet

9

Samstag, 20. September 2014, 14:11

Das dich das wütend macht ist durchaus nachvollziehbar.
Vor allem, wenn es in diesem Autohaus üblich ist, bei der Inspektion sowas anzubieten.

Aber wie schon geagt, nicht alles ist bei diesen Garantieverlängerungen abgedeckt. Verschleißteile sind nahezu immer ausgeschlossen, wie auch bestimmte andere Dinge.
Diverse Sachen nur bis zu einer bestimmten Laufleistung. Andere Teile nur mit Selbstbeteiligung. Schwierges und kompliziertes Thema.

Nexxus

Punto-Profi

  • »Nexxus« ist männlich

Beiträge: 633

Aktivitätspunkte: 3 355

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Hamm (westfalen)

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. September 2014, 08:11

Also wenn ich das richtig lese im 1. Beitrag gewährt NICHT Fiat 80%, sondern dein Händler....Mal ehrlich was willst du mehr? Der Händler MUSS gar nichts auf Kulanz machen, wenn du aus der Garantie raus bist bist du raus.

Lass deinen Schaden 1000 € kosten (glaub ich nicht das das so teuer ist), dann zahlst du bei 90 % natürlich 100 € weniger als mit 80 %. Aber du bekommst immer noch 800 € geschenkt.
Ich würd mich schleunigst bei deiner Werkstatt melden und das Angebot annehmen. Fiat wird dir deutlich weniger anbieten, wenn sie überhaupt was anbieten.

Fiat ansich gewährt auch nach der Garantiezeit Kulanz, allerdings hängt
das dann von der Laufleistung, dem Schaden und den Kosten ab.
Mein Lenkstockschalter war nach 3 1/2 Jahren hinüber. Die Werkstatt in der ich dafür war (Airbaglenkrad ausbauen mach ich nicht selber) hat vorm unterschreiben des Werkstattauftrags bei Fiat direkt angefragt und innerhalb von 1 Minute hat er eine Tabelle von Fiat gehabt, auf den er meinen Fall bewerten konnte. Fiat hätte bei meiner Laufleistung (knappe 20000) ausserhalb der Garantiezeit noch 25% übernommen, wenn der Schaden 400 € überschritten hätte.
Irmscher!!!!
.....Weil TT fährt ja jeder 2.

Mein Grande Punto: Irmscher ECU, Bastuck, Novitec Body, Mattig, Dotz, Vogtland, EM Phaser, Pioneer, Orciari, InPro, Viel Lack, viel Licht


Adriano89

Mitglied

  • »Adriano89« ist männlich

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 175

Dabei seit: 11.10.2013

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 21. September 2014, 11:13

Ich habe gestern einen Ruckrüf von der Fiat Kundenhotline erhalten. Morgen setzten Sie sich mit meinem Händler in Kontakt.
Und zur korrektur es handelten sich um 70% nicht 80%.
Wenn die Aussicht auf Erfolg so gering wäre wie alle hier sagen hätte mir der Serviceberater das wohl auch sofort mitgeteilt.
Morgen wird sich raustellen was dabei rum kommt.

Mein Punto: Punto, 1.4 16V Multiair


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nexxus (21.09.2014)

Nexxus

Punto-Profi

  • »Nexxus« ist männlich

Beiträge: 633

Aktivitätspunkte: 3 355

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Hamm (westfalen)

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 21. September 2014, 15:53

Ups entschuldige. Keine Ahnung wie ich auf 80% gekommen bin.......... ?(

Ich drück dir die daumen. Wenn sich im Falle des Kulanzverhaltens von Fiat eine deutliche Änderung abzeichnet, dann wäre es schön wenn du deinen erfahrungsbericht hier weiter führst
Irmscher!!!!
.....Weil TT fährt ja jeder 2.

Mein Grande Punto: Irmscher ECU, Bastuck, Novitec Body, Mattig, Dotz, Vogtland, EM Phaser, Pioneer, Orciari, InPro, Viel Lack, viel Licht


Adriano89

Mitglied

  • »Adriano89« ist männlich

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 175

Dabei seit: 11.10.2013

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. September 2014, 20:40

Habe am Montag nochmals einen Rückruf von der Fiat Kundenhotline erhalten mit der Erklärung das eine erweiterte Kulanz nicht möglich wär.
Ich konnte das, gerade wegen der geringen Laufleistung und dem Baujahr, ( Garantie hin oder her) einfach nicht auf mich sitzen lassen und bin zu meinem Händler gefahren und habe darum gebeten den Niederlassungsleiter zu sprechen.
Habe meinen Fall geschildert und mir wurde versprochen sich darum zu kümmern.
Heute habe ich wieder einen Anruf erhalten, Fiat zahlt weiterhin die 70% doch die restlichen 30% übernimmt mein Händler.

Mein Punto: Punto, 1.4 16V Multiair


Nexxus

Punto-Profi

  • »Nexxus« ist männlich

Beiträge: 633

Aktivitätspunkte: 3 355

Dabei seit: 13.12.2009

Wohnort: Hamm (westfalen)

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. September 2014, 21:02

Ok, meinen Glückwunsch. Ist eher selten das der Händler sich da so mit für den Kunden einsetzt. Aber wie wir dir schon sagten.: Fiat übernimmt nicht wirklich was von der Reperatur (zumindest in der 1. Instanz). Freue mich wirklich für dich, das du so einen patenten Händler hast und das deine Reperatur übernommen wird
Irmscher!!!!
.....Weil TT fährt ja jeder 2.

Mein Grande Punto: Irmscher ECU, Bastuck, Novitec Body, Mattig, Dotz, Vogtland, EM Phaser, Pioneer, Orciari, InPro, Viel Lack, viel Licht


Adriano89

Mitglied

  • »Adriano89« ist männlich

Beiträge: 32

Aktivitätspunkte: 175

Dabei seit: 11.10.2013

Wohnort: Wuppertal

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 23. September 2014, 21:07

Danke, hat mich auch gefreut das sich mein "Kämpfen" gelohnt hat.

Mein Punto: Punto, 1.4 16V Multiair


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen