Italo-Welt

scuro

Mitgliedschaft beendet

1

Samstag, 6. Juni 2009, 19:01

der überwachungsstaat...

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

also ich weiss nicht wie ihr dazu steht... langsam aber sicher verstehe ich die politiker nicht mehr!

okay.. hier im forum hab ich was über internetzensur gelesen... dachte so schlimm wird es nicht kommen aber was sehen meine augen heute:

http://www.welt.de/politik/article386676…-verbieten.html

also langsam aber sicher wird deutschland zum überwachungsstaat. zwar zocke ich nicht soooo viel... aber wenn ich schon MAL ein spiel kaufe, dann möchte ICH frei entscheiden was ich zocke. mir fällt noch was ein... dann dürfte man ja NEED FOR SPEED und div. autospiele auch nicht mehr kaufen, man könnte ja zu schnell fahren! :lol:

der BKA chef möchte ja wie in china eine internetzensur... da frage ich mich... was kommt noch? darf man demnächst keine ps starken autos kaufen, weil man ja andere menschen durch schnelles fahren auf der autobahn ja verletzen könnte? darf man kein sport mehr machen, weil man sich und andere sonst verletzen könnte?

vielleicht laufen wir ja irgendwann mit namensschilder wie in der ersten klasse rum...

naja... bleibt wohl dann nur noch games aus österreich zu bestellen ;-)

ciao marco

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »scuro« (6. Juni 2009, 19:04)


supersonico

Mitgliedschaft beendet

2

Samstag, 6. Juni 2009, 19:10

Unglaublich sowas oder?
Man könnte so vieles verbieten, nicht nur Ballerspiele!
Auch Rennspiele wie Need for Speed oder so würden irgendwann sicherlich verboten werden, da die Realitätsnähe den Typen vom BKA Sorgen bereitet habe ich MAL gehört!!!

Ich finde man sollte lieber MAL darauf achten, dass Kinder und Jugendliche nicht mehr so leicht an Alkohol und Zigaretten kommen können, ich halte das für viel gefährlicher als ein Paar virtuelle Männchen unzunieten!
Videospiele sind da um Spass zu haben oder um sich die Zeit zu vertreiben.
Wer sowas verbietet, wird sehen was die Jugendlichen erst anstellen, wenn Langeweile aufkommt!

Also Ragazzi, überlegt euch gut für wen ihr morgen eure Stimme abgebt! ;-)

GP2006

Punto-Legende

  • »GP2006« ist männlich

Beiträge: 3 034

Aktivitätspunkte: 15 430

Dabei seit: 16.05.2006

Wohnort: CH

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Juni 2009, 19:18

Wenn schon müssten die Waffengesetze noch viel strenger und Konsequenter werden...nur mit einem PC Spiel wird noch keiner zum Amoktäter!
ABARTH////////////////////////////////////////////

White Scorpion

Mein Grande Punto: Abarth GP 1.4 T-JET,Lederaustattung ABARTH, Interscope, Armlehne, Estetico Kit, ABARTH Bianco


blub

Punto-Fahrer

  • »blub« ist männlich

Beiträge: 129

Aktivitätspunkte: 675

Dabei seit: 26.04.2008

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Juni 2009, 19:40

Ja das ist die Politik in unserem Lande... Anstatt wirklich MAL die Probleme an der Wurzel anzugehen (fehlende Unterstützung in Schulen etc.) werden wieder irgendwelche Schwachsinnsverbote als Masterplan aufgestellt um die unkritische und undenkende Wählerschafft schnell zu beruhigen und möglichst viele Stimmen zu fangen :roll:
Ich denke zwar nicht, dass ein Verbot der Spiele in absehbarer Zeit realisiert wird, aber trotzdem ist schon der Gedanke dieser Zensur erbärmlich...
Genauso halte ich die geplanten Sperren für Internetseiten mit Kinderpornografie für reine Grundrechtsverletzung... Wo kommen wir denn bitte hin wenn das BKA über für das Volk uneinsehbare Sperrlisten entscheidet und somit sperren lassen kann was sie wollen... Das wird der pure Machtsmisbrauch... Klar sollten solche Seiten verschwinden, aber dann bitte auch richtig über die Abschaltung der Server und nicht wie jetzt, dass einfach nur DNS-Server den Zugriff verweigern... Wenn man eine WWW Adresse eingibt kommt die zum Provider, der wiederrum sendet dann an den PC eine IP die den User an den Websiten-Server leitet... Das heißt kennen User die IP des Server der die Site beheimatet, bringt der ganze Scheiss mit dem Sperren einen feuchten... Na herzlichen Dank!

Hier noch eine lustige und zugleich traurige Seite...
http://www.dubistterrorist.de/

tommyGP

Punto-Profi

  • »tommyGP« ist männlich

Beiträge: 551

Aktivitätspunkte: 2 945

Dabei seit: 22.04.2009

Wohnort: Karlsruhe!

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. Juni 2009, 20:04

ach das ist dummes zeug

man kann nicht pauschal sagen wenn Ego-Shooter spiele verboten werden, dass die Gewalt oder Amokläufe weniger werden!

ich verstehe sowas nicht aber genau aus dem Grund zocke ich jett mit absicht ego shooter :lol: naja wird wohl kein erfolg haben

aber damit machen es sich die politiker einfach

sie machen es sich zu einfach aber da sieht man MAL was die politik hier erreicht manchmal nämlich nichts!!

alkohol verkaufen is super für den staat klaa der staat verdient sich ja reich daran aber bei marihuana lsd usw heißt es nein und warum weil sie nichts daran verdienen!!

naja ich möchte hier nicht drogen verheerlichen im gegenteil aber sowas fidne ich nicht okay

naja

Mein Grande Punto: Jungle Grey, Dynamic ausstatung 1.4 8V 89PS Blue&Me Rote Innenraumbeleuchtung+kofferraumbeleuchtung, Magnat Soundsystem, Fußmatten Tommydesign, Eibach Federn 45/30, Bosi ESD, kurze antenne, schwarze Kennzeichenträger, Alutec Cult 17" 215/40 Kumho rei


99tester

Punto-Profi

Beiträge: 395

Aktivitätspunkte: 2 015

Dabei seit: 10.02.2009

Wohnort: Mechernich

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Samstag, 6. Juni 2009, 21:18

... über 300.000 Menschen sind in der Bundeswehr und benutzen dort echte Waffen mit echter Munition. Trotzdem gibt es keinen Hinweis darauf, dass BW-Angehörige schießgeil sind und zu Amokläufen neigen.

Ich denke, man sollte erst einmal überall den verantwortungsvollen Umgang mit Waffen verbreiten - und ganz verhindern kann man solche Taten von aus meiner Sicht kranken Leuten sicher mit keiner noch so scharfen Sanktion.

Grüße

Mein Grande Punto: GP 1.4 8V 5T Dyn. LPG, jungle, chiptuned inkl. Pipercross,sonst ganz normal


Babymaserati

Punto-Professor

  • »Babymaserati« ist männlich

Beiträge: 2 394

Aktivitätspunkte: 12 730

Dabei seit: 21.08.2007

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Samstag, 6. Juni 2009, 21:20

Da sieht man MAL wieder das sich unsere "lieben" Politiker damit nie richtig beschäftigt haben. Weil ein Killerspiel macht noch lange keinen Killer bzw. Amokläufer. Vielmehr das Umfeld oder die Erziehung spielt da eine Rolle und "formt" den Charakter schon vor(meine Meinung). Das mit den Killerspielen wäre im Prinzip das selbe wie mit den Umweltzonen. Die Politiker tun so als wenn sie sich darüber Ernsthaft Gedanken gemacht haben, aber dieser Rotz macht es eigentlich noch schlimmer. Viele Autos können da nicht durch fahren und müssen zum Teil große Umwege fahren = mehr Verbrauch und Co2, Klein- und Kleinstbetriebe können sich keine sauberen/neuere Firmenfahrzeuge leisten= Insolvenz usw. Und der Adac hat auch erst gezeigt das die Zonen absolut nichts bringen. Genauso ein Rotz wäre das mit dem Verbot von Killerspielen. Das was unsere Regierung macht ist einfach nur bekloppt. Siehe Umweltzonen, Gesundheitsfond usw. :roll:
Mir nach, ich folge!

Mein Grande Punto: 1.4 8V Dyn. Blau, 16" Brock RC12, BMC Luftfilter, 40/40 Novitec Federn, Novitec Grill Oben/Unten, Einstiegsleisten


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

8

Samstag, 6. Juni 2009, 21:22

Das Beispiel mit der Bundeswehr hinkt aber ein wenig.
1. Wird dort jede einzelne Patrone und Waffen registriert und genau Buch geführt, anders als in einem Privathaushalt
2. Werden dort etwaige Amokläufer sowieso aussortiert und erst gar nicht zugelassen.

Aber ansonsten geb ich Euch recht:
Noch kein Jugendlicher hat jemand mit seinem Computer umgebracht.
Erst mit der Waffe.
Und das sag ich, der Anti-Zocker :-)
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Joerg

Punto-Meister

Beiträge: 1 877

Aktivitätspunkte: 9 525

Dabei seit: 06.08.2007

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Juni 2009, 11:57

Sorry cingsgard, aber warst du bei der Bundeswehr?
Wie es mir scheint, hast du nämlich nicht viel Ahnung davon.
zu 1.
Das stimmt nur teilweise.
Klar wird darüber Buch geführt, aber Bücher können lügen, ich spreche da aus 12 Jahren Erfahrung bei der Bundeswehr. Nichts ist einfacher als sich Munition zu besorgen, ohne das es jemand bemerken würde.
Bei Waffen ist es komplizierter, aber bei der Bw gehen leider auch sehr viele Waffen einfach so verloren. Glaubst du nicht? Dann lies MAL das hier: http://www.abendblatt.de/politik/deutsch…rschwunden.html
zu 2.
Sowas ist überhaupt nicht möglich, denn wenn man mutmaßliche Amokläufer erkennen könnte, würde es keine geben.
Weder bei der normalen Rekrutierung, noch im Auswahlverfahren für Zeitsoldaten finden so tiefgehende psychologische Tests statt, dass man das herausfiltern könnte.
Gerade bei der Bw kann man sich, wenn man es richtig anstellt, so ziemlich alles besorgen was man will und dazu zählen nicht nur Munition und Waffen, sondern auch Sprengstoffe, Handgranaten usw.

Zu dieser Diskussion gibts nur soviel zu sagen:
Spiele töten keine Menschen, Menschen mit Waffen töten Menschen.
Also gehören Waffen verboten, nicht Spiele!

Ich habe jahrelang Ego-Shooter gespielt, sogar im internationalen Ligabetrieb und einiges an (nicht materiellen) Preisen dabei gewonnen, aber ich habe niemals auch nur im Ansatz erkennen können, dass mich das gewalttätiger gemacht hätte, oder irgendwann MAL Gedanken an realer Gewalt in mir hervor gerufen hätte. Es liegt immer am Menschen was er macht, nicht an einem Spiel und wenn Kinder/Jugendliche zu Amokläufern werden, dann muss man überlegen, ob die Eltern alles richtig gemacht haben und nicht, ob es an irgendeinem Spiel gelegen hat, denn auch für das was ein Kind spielt sind die Eltern verantwortlich, nicht der Hersteller eines Spiels.
Und letztenendes braucht er dann immer noch Waffen und die bekommt er auch nicht durch das Spiel.

scuro

Mitgliedschaft beendet

10

Sonntag, 7. Juni 2009, 12:07

wer ist wirklich schuld??

also ich unterstelle folgende sachverhalte die den amokläufer zum amokläufer machen...

meist waren das nur junge leute...

junge leute die von der gesellschaft abgestossen worden sind

eltern die sich nicht um die kinder gekümmert haben

lehrer die sich nicht um ihre schüler kümmern und das ist wirklich so! meine schwester ist auf dem gym und wisst ihr wieviele leute da zweifeln?? den lehrern ist das scheiss egal geworden ob jemand was kapiert oder nicht... sie machen einfach den stoff weiter...

was wirklich schuld ist... ist das ZWISCHENMENSCHLICHE!!!!

heute wird doch nur noch über stars, sternchen, topmodels, mode geredet... keinen interessieren mehr die menschen... und das ist doch das wichtigste... das menschliche und nicht das materielle!


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!