Italo-Welt

nickxx

Mitglied

  • »nickxx« ist männlich

Beiträge: 18

Aktivitätspunkte: 125

Dabei seit: 24.04.2016

Wohnort: Bremervörde

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Juli 2016, 23:04

Bordcomputer im Punto Natural Power Pop drin oder nicht?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo liebe Puntogemeinde!

Ich bin ganz frisch Besitzer eines Puntos in der Natural Power Pop Version (günstig gebraucht von 2012 :) ).
Nun kann man ja die Schönsten Dinge am Knöpfchen beim Wischerhebel durchschalten und Strecken, Außentemperatur, Datum usw. ansehen.
Doch sooft ich schalte - der Durchschnittsverbrauch und die Reichweite werden hier nicht angezeigt. Gibt es hier einen Trick, das einzublenden? Oder hat der das kurioserweise nicht und kann das in der Werkstatt jemand freischalten?
Ich hab auch in Benzin und Gas Modus jeweils probiert, aber es lässt sich nichts Verbrauchsbezogenes anzeigen.

Weiß jemand Bescheid? Ich saß nämlich auch schon in einem normalen Benziner Punto in Pop Ausstattung und da gab es das - doch warum bei meinem jetzt nicht? :S
Laut Handbuch soll das dort auch gehen. Aber das Handbuch beinhaltet ja eh alle Funktionen, auch wenn er es eventuell nicht haben sollte.

Ansonsten bin ich super zufrieden! Der Punto ist auch Urlaub für die Ohren, da ich vorher einen Dreizylinder VW Polo hatte und viel Landstraße und Autobahn gefahren bin. Ich sag nur: jede Disco ist leiser und während der Fahrt quatschen war dort Anschreien :D

Hydro

Moderator

  • »Hydro« ist männlich

Beiträge: 6 605

Aktivitätspunkte: 33 615

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: Beckum

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 586

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Juli 2016, 07:00

Die Anzeige hat nichts mit dem Bordcomputer ( den jeder Punto hat ) zu tun. Das was du sehen willst wird ausschließlich vom Tacho erfasst und in der Anzeige dargestellt.
Reichweite wird beim Aufruf der Anzeige berechnet und ist ebenso wie momentan Verbrauch nur bei laufendem Motor zu sehen, ansonsten sind dort nur Striche in der Anzeige.
Sollte das bei dir überhaupt nicht zu sehen sein, vermute ich einen defekt, ich glaube nicht das das was mit dem Gas zu tun hat.
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


nickxx

Mitglied

  • »nickxx« ist männlich

Beiträge: 18

Aktivitätspunkte: 125

Dabei seit: 24.04.2016

Wohnort: Bremervörde

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Juli 2016, 21:31

Hi!
Danke für deine Antwort!
Im Fehlerspeicher steht jedenfalls kein Defekt aufgeführt.
Könnte es denn sein, dass es eine Ausstattungsvariante ohne diese beiden Sachen gab? Denn bei mir gibt es auch nicht mit Strichen diese Punkte - weder im Stand noch im Betrieb taucht eine Verbrauchs- oder Reichweitenanzeige auf.

kanister

Punto-Fahrer

Beiträge: 158

Aktivitätspunkte: 835

Dabei seit: 05.05.2013

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

4

Freitag, 29. Juli 2016, 23:37

NP hat keine Verbrauchsanzeige. Lies mal das Kleingeschriebene im Handbuch (Zusatzheft für Gasmotoren).

Ich konnte es am Anfang auch nicht glauben. Fiat halt, Bauerntechnik. Aber sieh es positiv, im erdgasfahrer-Forum fluchen die VW-Fahrer andauernd über verrostete Gasflaschen und kaputte Druckregler und ähnliches, im Fiat-Unterforum ist es dagegen seeeeehr ruhig.

Und so übel ist es auch nicht. Man lernt schnell, den Dreisatz anzuwenden. Ein Balken in der Anzeige steht für ca. 45-50 km (Sommertemps, gut beladen, Stop&Go oder Heizen auf Autobahn) bis 60-65 km (Winter, keine Zuladung, Landstrasse bzw. Mitschwimmen auf A-Bahn).

Mein Punto: Punto (2012) Natural Power


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nickxx (30.07.2016)

nickxx

Mitglied

  • »nickxx« ist männlich

Beiträge: 18

Aktivitätspunkte: 125

Dabei seit: 24.04.2016

Wohnort: Bremervörde

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

5

Freitag, 29. Juli 2016, 23:55

Ahhhhhh... dann kann dort auch nichts erscheinen! Danke für die Aufklärung.
Aber komisch ist es ja schon, dass nicht einmal der Verbrauch für den Benzinbetrieb angezeigt wird. Ich könnte mir vorstellen, dass irgendwo im Steuergerät solche Werte stehen, aber nur nicht an den BC weitergereicht werden :D

So kann ich aber beruhigt sein, dann ist es so normal :P

nickxx

Mitglied

  • »nickxx« ist männlich

Beiträge: 18

Aktivitätspunkte: 125

Dabei seit: 24.04.2016

Wohnort: Bremervörde

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Samstag, 30. Juli 2016, 01:26

Eine kleine Frage hat sich mit dem Handbuch noch aufgetan:
Blödsinnige Funktion, aber dem Interesse halber, ob es auch nur bei der NP Ausführung nicht da ist - die Schaltempfehlungsanzeige :D
Die wird in der Anleitung auch hübsch gezeigt, aber hatter nich.

konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 678

Aktivitätspunkte: 3 500

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

7

Samstag, 30. Juli 2016, 13:07

Schaltempfehlung haben meines wissens Fahrzeuge mit Start Stopp Automatik. Bin da aber nicht hundertpro sicher.

Lg.

Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


kanister

Punto-Fahrer

Beiträge: 158

Aktivitätspunkte: 835

Dabei seit: 05.05.2013

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

8

Samstag, 30. Juli 2016, 14:01

Ahhhhhh... dann kann dort auch nichts erscheinen! Danke für die Aufklärung.
Aber komisch ist es ja schon, dass nicht einmal der Verbrauch für den Benzinbetrieb angezeigt wird. Ich könnte mir vorstellen, dass irgendwo im Steuergerät solche Werte stehen, aber nur nicht an den BC weitergereicht werden :D

So kann ich aber beruhigt sein, dann ist es so normal :P

Laufenden Verbrauch kann man schon auslesen. Als mein Elm-OBDII-Dongle noch funktioniert hat habe ich mir das gelegentlich anzeigen lassen (ist nur etwas unpraktisch, weil die Klappe nicht zugeht; die OBD-Büchse hat Fiat echt "clever" untergebracht).

War aber ziemlich witzlos, weil er auch im Gasbetrieb das Equivalent in Benzin-Litern anzeigt, nicht den Gasverbrauch in Kg. Ich kann mir auch vorstellen, dass die Gasanlage schlichtweg keine feine Sensorik hat, um den genauen Durchsatz von Erdgas nach oben zu melden.

Wie gesagt, sieh es positiv. Ich habe mal die Webseite des Herstellers des Gasdruckreglers recherchiert, in der Beschreibung waren sie ganz stolz auf ihre Hardware. Es sei total unempfindlich gegenüber Ölresten, den Filter bräuchte man nur, um die Injektoren zu schützen. Und für die hab ich schon früher Reinigungsanleitungen gesichtet. Seit ich das gelesen habe, hab ich beschlossen, in Zukunft die teure "Wartung" von Gas-Komponenten sein zu lassen.

Mein Punto: Punto (2012) Natural Power


nickxx

Mitglied

  • »nickxx« ist männlich

Beiträge: 18

Aktivitätspunkte: 125

Dabei seit: 24.04.2016

Wohnort: Bremervörde

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Samstag, 30. Juli 2016, 21:02

Naja was solls - früher konnten auch alle ohne Verbrauchsanzeige auskommen und ein bisschen rechnen :)

Da triffst du gleich auf ein spannendes Thema.

Mal allenfalls vom Gasfilter abgesehen, was soll an der Gasanlage überhaupt groß gewartet werden? In der Gasanleitung stehen so viele Selbstverständlichkeiten wie Scheibenbremse prüfen oder Ventilspiel kontrollieren - und das müsste man ohne Gas ja nun auch ^^



Ohnehin ist mir aufgefallen, dass für eine Inspektion, hier um Forum und auch woanders im Netz, große Preisunterschiede publik werden. Da meiner bald eine Inspektion braucht, schau ich mich schon mal um, was es so hübsches gibt.


Wie schaut es denn bei dir aus? Machst du deine Wartungen selber oder gehts zur Werkstatt des Vertrauens? Dazu würde mich interessieren, ob wegen der Gasanlage ein Besuch bei Fiat zwingend sein muss oder ob eine handelsübliche Wartung auch in einer freien Werkstatt durchgeführt werden kann. Benötigt eine Werkstatt schon für übliche Arbeiten (Zündkerzenwechsel, Ölwechsel, Zahnriemen usw.) eine Zertifizierung für die verbaute Gasanlage? Oder ist das nur nötig, wenn die Anlage selbst bearbeitet werden soll?

kanister

Punto-Fahrer

Beiträge: 158

Aktivitätspunkte: 835

Dabei seit: 05.05.2013

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

10

Samstag, 30. Juli 2016, 22:52

Naja, also zur allererst: ich bin kein Anwalt und kein zertifizierter Experte oder KFZ-Meister. Ich kenne nur ein paar Leute in der Branche und arbeite indirekt für die Branche (anderes Ende der Nahrungskette).

Meine Wartung lasse ich in der Werkstatt des Vertrauens machen. Da kann ich mitbestimmen, was gemacht wird, und was nicht, und kriege ggf. auch ehrliche/realistische Diagnose (und nicht nur solche, wo die Werke auf Nummer Sicher geht bzw. auch muss ggü. dämlichen Kunden). Nur Gas-Komponenten dürfen die nicht anfassen, aber das ist nur eine kleine Teilmenge.

In der Garantiezeit habe ich noch mehr oder weniger nach Herstellervorgaben warten lassen (auch freie WS kann diese Vorschriften besorgen, wenn sie am richten Versorger hängen). Zusätzlich kommt noch die Gasanlage, da habe ich etwas suchen müssen. Die ganz kleinen Fiat-Werkstätten sind dafür nicht geschult, viele mittelgroßen scheinbar auch nicht obwohl sie Inspektion anbieten (keine Ahnung wie, wenn ich ihnen keinen Beschiss unterstellen will dann müssten sie das Auto wohl in die nächste Großstadt fahren). Jedenfalls hab ich ein paar mal in der nächsten Großstadt den Gas-Service machen lassen (extra beauftragt, keine volle Inspektion sondern nur was im Gas-Heft steht).

Nächste Baustelle war dann TüV bzw. Dekra. Der Vertreter bei der Lieblings-Werkstadt kann es nicht prüfen, mangels Ausrüstung. War aber kein Problem, ein Umrüster in der Gegend hatte entsprechende Zertifizierung und Schnüfler usw. und hat die Prüfung gemacht (nennt sich GAP oder GWP aka Gas-Analagenprüfung bzw. Gaswiederholungsprüfung, hat jedenfalls 35eur gekostet und gut war's). Jedenfalls war der Dekra-Prüfer mit dem Schein zufrieden.

Zurück zur Wartung... ich sehe nicht ein, warum ich über 100€ berappen soll für fast die gleiche Leistung, die der Gasprüfer für den TüV eh schon macht. Nur den Ölfilter tauschen sie zusätzlich - aber ich habe das ersetzte Teil gesehen, nur ein paar kleine Ölflecken waren drauf. Warum also tauschen? Und auch sonst, warum soll Fiat mir Komponenten gegen ihre tollen "Originalteile" tauschen? Mein Vertrauen hält sich da in Grenzen. Z.B. Scheibenwischer, die ersten (vermutlich von Valeo herstellt) haben kein Jahr durchgehalten, die von mir eingebauten Bosch sehen nach 2.5 Jahren noch fast wie neu aus. Warum wollen sie mir ihr Motoröl zum dreifachen Preis andrehen und auch noch die Menge "aufrunden", zumal sie vermutlich ihr übliches 5W-40 statt des feineren Selenia-Gas-Öls reinkippen würden? (Das Selenia 5w40 GAS kriegt man relativ günstig im Inet, und meine Werke verwendet das auf Wunsch auch; in Vgl. haben viele Fiat-Partner gleich rumgezickt, sobald sie "eigenes Öl" gehört haben). Dito bei anderen Standardteilen - warum soll ich den Pollenfilter ständig wechseln? Oder Motor-Luft-Filter? Wir sind hier doch nicht in Spanien oder Sahara. Und wenn ich die mal tausche, warum nicht gegen einen guten und günstigen aus Aftermarket (Mahle, Bosch, etc.)? Und meine Zünderkerzen aus der ersten Inspektion lasse ich bald etwas nachbiegen und wieder einbauen. Der Meister hat sich gewundert, was diese blödsinnige Vorschrift soll. Die Kerzen halten bei entsprechender Wartung auch 100tkm aus. Und falls nicht, die Diagnostik würde die Zündaussetzer schon melden, wofür haben wir sie denn sonst?! Oder auch die Batterie in der ZV-FB, nach meiner Erfahrung tauschen Autohäuser das immer bei Inspektionen... wofür? Meine erste ist noch drin und tut seit 3.5J noch absolut ausreichend. Oder auch Bremsen... meine sind jetzt gerade mal halb-verschließen. Ich kann also bis 90tkm locker weiterfahren. Die Vertragswerkstaat würde die aber vermutlich alle bei 60tkm tauschen, weil "GROSSE INSPEKTION" laut Plan und die nächste wäre erst bei 120tkm.

Aber wie gesagt, ich bin kein Anwalt sondern nur kritischer Verbraucher.

Mein Punto: Punto (2012) Natural Power


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Star Rider (31.07.2016), Hydro (31.07.2016)


nickxx

Mitglied

  • »nickxx« ist männlich

Beiträge: 18

Aktivitätspunkte: 125

Dabei seit: 24.04.2016

Wohnort: Bremervörde

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. August 2016, 21:58

Danke für deine Stellungnahme.
Ich muss aber schon sagen ... mir liegt nun ein Angebot für eine Inspektion von einer Fiat Werkstatt vor.
Im Grunde wird dort Ölwechsel, Klima-, Luft-, Gas- und Ölfilter, Tausch von Bremsflüssigkeit, Zündkerzen und Kühlflüssigkeit und Blödsinn wie "Prüfen von Leuchtmittel", "Ladestand der Batterie prüfen", "Profiltiefe Reifen prüfen" - und das (wohlgemerkt OHNE Zahnriemen oder anderer aufwendiger Arbeiten) für sage und schreibe 485 €!
Also meine Entscheidung ist gefallen, ich bleibe meiner freien Stammwerkstatt treu. Die können was und berechnen nicht solchen Wucher!
Aber immerhin haben die Selenia GAS auf dem Angebot stehen :D

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!