Italo-Welt

Calimero

Punto-Schrauber

  • »Calimero« ist männlich

Beiträge: 369

Aktivitätspunkte: 1 945

Dabei seit: 18.04.2007

Wohnort: Wesel

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. Mai 2010, 09:04

Gehäuseberechnung für Reserverad Sub?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

ich habe in den letzten Tagen wahnsinnig viel hier im Forum gelesen wegen Reserverad Subwoofer.

Nun vermisse ich bei meinem Interscope auch ein bisschen den Bass, der Klang ist zwar super aber der Bass fehlt ein wenig.

Lange Rede kurzer Sinn, ein Subwoofer soll her, aber möglichst günstig das ganze, in meinem Bravo hatte ich lange Zeit eine kleine Kiste von Axton stehen, die war klanglich eingentlich genau das was ich brauchte, nicht mehr und nicht weniger. In der neuen Serie davon kostet der 25er Woofer nur 69€ neu, ich nehme natürlich auch gerne Empfehlungen entgegen, aber ich kenne den Vorgänger eben und war damit echt zufrieden.

Was ich so gelesen habe hat die Reserveradmulde ca 55cm Durchmesser und ca. 20cm höhe. In der Höhe dürfen es auch gerne ein paar cm mehr sein für das Gehäuse, da über das ganze ein Holzbrett soll und unter dem Holzbrett Platz für Verstärker und Warndreieck ect. bleiben soll!

Die Kiste soll natürlich der Einfachheit halber mehreckig werden, rund finde ich schwer zu bauen, ob jetzt 8 oder 18 oder 80 eckig ist mir eigentlich egal, was eben bei so ner Kiste richtig Sinn macht, ich hab bis jetzt immer nur normale Eckige gebaut (die waren aber immer so wie ich das wollte! ;-) )

Bassreflex ist vielleicht nicht der bringer, da ich meinen Kofferraum gerne benutze und da auch schonmal viele Einkäufe und so reinkommen, da wäre jedes Loch gefährlich. Also eigentlich lieber geschlossen, wobei ich noch nie ne geschlossene Kiste hatte.

Es wäre echt toll wenn einer von den vielen Leuten die so gut mit der Software umgehen können mir das MAL durchrechnen könnten, ich weiß ja nicht wie schwer sowas zu berechnen ist. Laut Datenblatt bräuchte der Woofer 20L geschlossen...


Vielen Lieben Dank schonmal dafür!!!
Hier MAL die Daten von dem Teil
»Calimero« hat folgendes Bild angehängt:
  • Axton AW10.jpg

Mein Grande Punto: 1.9JTD Sport


mike95

Punto-Profi

Beiträge: 628

Aktivitätspunkte: 3 255

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. Mai 2010, 12:08

RE: Gehäuseberechnung für Reserverad Sub?

Wozu ein Gehäuse bauen, wenn die Ersatzrad-Mulde schon eins ist. Mach doch eine Platte mit Ausschnitt für den Sub. Dichte diese Platte von unten zur Mulde hin luftdicht mit Dichtungsband kreisrund ab. Auf diese Platte machst Du punktuell Abstandshölzer in der Höhe der unterzubringenden Endstufe + etwas Luft. Dann eine zweite, abnehmbare Platte zur Abdeckung drüber mit größerem, kreisrunden Ausschnitt. Die zweite Platte schön mit Nadelfilz bekleben und den Ausschnitt mit einem Lautsprechergitter aus dem PA-Bereich (z.B. für einen 12" oder 15" Gitter abdecken. Dann kannste es auch als Basreflex konstruieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mike95« (1. Mai 2010, 12:08)


Calimero

Punto-Schrauber

  • »Calimero« ist männlich

Beiträge: 369

Aktivitätspunkte: 1 945

Dabei seit: 18.04.2007

Wohnort: Wesel

  • Nachricht senden

3

Samstag, 1. Mai 2010, 12:39

Aber klingt das dann nicht etwas komisch, so wegen Blech und Luftverwirbelungen, MAL abgesehen davon, dass das Volumen doch bestimmt viel zu groß dann ist, oder?

Mein Grande Punto: 1.9JTD Sport


mike95

Punto-Profi

Beiträge: 628

Aktivitätspunkte: 3 255

  • Nachricht senden

4

Samstag, 1. Mai 2010, 14:00

Nee, wieso? Die Mulde kannst Du mit passendem Material aus dem Lautsprecherbau rückwärtig bedämpfen. Die Platte für´s Chassis würde ich aus MDF oder mind. 25 mm Spanplatte machen. Das Volumen beträgt etwa 33 Liter. Passende Chassis wären:

Subwoofer Monacor CRB-30HQ als geschlossenes System
Intertechnik Nova MDS 08 Highend Tiefbasswunder Kevlar als Bassreflex
Subwoofer Monacor CRB-25HQ als Bassreflex

Passende Endstufe:

Monacor Carpower Car-HiFi Verstärker POWER-2/400 (Car&HiFi 02/2009: TESTSIEGER) und natürlich einen passenden Monacor Carpower Puffer-Kondensator Powercap CAP-10T

Schau MAL hier: ehighend

Calimero

Punto-Schrauber

  • »Calimero« ist männlich

Beiträge: 369

Aktivitätspunkte: 1 945

Dabei seit: 18.04.2007

Wohnort: Wesel

  • Nachricht senden

5

Samstag, 1. Mai 2010, 16:00

Klingt gut, der 25er Carpower Subwoofer ist ja auch Preislich voll im Limit, nur die Endstufe ist doch mit fast 200€ nicht grad das Schnäppchen, die Carpower Power-2/250 reicht wahrscheinlich für den kleinen Subwoofer nicht oder? Wenn das passen würde wär schöner, die ist mit 125€ nämlich erschwinglicher... :lol:

Wie gesagt, soll auch nicht zu viel werden, dann geht wahrscheinlich mein Interscope unter...

Ich erinnere mich an meine Worte, "Ach komm ich nehm das Interscope dann brauch ich NIX (!!!!!!) mehr an der Anlage machen, und nun bin ich schon wieder bereit viel Geld für ein bisschen Bass auszugeben...

Ich habe gehofft mit Endstufe Sub und Holz unter 250€ zu bleiben, vielleicht ne gebrauchte Endstufe um den Preis zu drücken... wenn ich natürlich weniger Holz benötigen würde kann man ja etwas mehr in die Komponenten stecken...aber viel mehr solls irgendwie nicht werden, ich bin doch geizig weil ich ja eigentlich nix machen wollte und andere Ausgaben eigentlich Priorität haben...

Wo ich grad dabei bin, ich mein so ein Gitter ist ja toll wenn man öfter was läd, aber wirklich anschaulich ist das nicht, gibts ne alternative wie man den Sub auch sehen kann und trotzdem was laden kann, mir fällt so garnichts ein, ich mein irgendwas muss drüber, sonst ist das Teil ratz fatz im Popo, das muss nicht sein. Ich wollte gerne links vom Subwoofer die Endstufe unter Plexiglas verpacken und rechts vom Subwoofer ne Klappe wo man Wanrdreieck und so verstaut, in der mitte einfach nur ein Gitter einbauen schaut schon irgendwie bescheiden aus denke ich mir...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Calimero« (1. Mai 2010, 16:18)

Mein Grande Punto: 1.9JTD Sport


Scudo

Mitglied

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 140

Dabei seit: 09.02.2010

  • Nachricht senden

6

Samstag, 1. Mai 2010, 21:05

hi,

mit deinem Budget wird es wohl etwas eng werden. Aber ich rate dir auf jeden Fall zu einer soliden Konstruktion für das Gehäuse. Eine einfache Bodenplatte, die mittels Dichtband das Volumen bildet, ist für ein bassreflex System durchaus brauchbar. Der Luftdruck im Gehäuse ist nicht sehr groß. Da du aber kein Bassreflex haben möchtest, wird es schwieriger. Im geschlossenen Gehäuse ist der Luftdruck sehr groß, das abdichten mit Dichtband reicht da nicht. Wenn dann das Gehäuse nicht dicht ist, bemerkt man einen starken Leistungseinbruch bei kleiner Lautstärke. Wenn du einen guten Sound aus einer geschlossenen Box willst, dann sollte sie stabil und dicht sein.

Es gibt in der E-Bucht einen Händler, der gute, fertige, 8 und 16-eckige Gehäuse für die Reserveradmulde anbietet. In den GP passen z.B. von den 16er alle bis zur Größe L. Das sind dann 40L. Auf Anfrage liefert der Händler die Gehäuse auch so, dass der Deckel nicht verleimt ist, und abgenommen werden kann. Wenn du eine Bodenplatte anfertigst, kannst du ein solches Gehäuse direkt von unten an die Bodenplatte anschrauben. Den Deckel des Gehäuses würde ich auf jeden Fall weglassen, das spart Gewicht und ergibt eine geringere Bauhöhe.

Bei dem letzten Kofferaumausbau im GP, den ich gemacht habe, wurde ein Gehäuse
der Größe L verwendet. Mehr passt nicht. Die Oberkante des Gehäuses ist dann ohne Deckel bodeneben mit dem Kofferraum. Die Bodenplatte muss nicht erhöht werden, nur zum Ausgleich der Struktur im Bodenblech habe ich zwei kleine Leisten mit 10 mm unterlegt.
Als Lautsprecher habe ich den JBL GT5-12 verwendet, schon ab 60EUR erhältlich. Bei einem kleineren Gehäuse hätte ich den GT5-10 genommen. Der Lautsprecher ist von unten an der Platte angeschraubt, und auf der Oberseite habe ich ein Metallgitter angebracht.

Die Wahl der Endstufe hat das Modell MA 125.2 von Eton getroffen. Diese Enstufe ist mit ihren Maßen 214x136x45mm so klein, dass ich sie auf der linken Seite unter den Steg, der die Hutablage trägt, montiert habe.
Die Endstufe benötigt kein Remotekabel, und hat einen Highpower-Eingang für das Signal. So musste nur ein Stomkabel zur Versorgung gelegt werden. Ein Massepunkt findet sich sogar direkt hinter der Verkleidung am Montageort. Das Musiksignal habe ich an den hinteren Lautsprechern abgegriffen, und bei der Gelegenheit noch einen Kondensator 330uF bipolar vorgeschaltet.

Bedingt durch das gute Gehäuse klingt der Bass sehr sauber. Auch bei leiser Musik passt er sehr gut in das Klangbild.

Bei nächste Gelegenheit reiche ich Bilder nach.

gruß
Scudo

Calimero

Punto-Schrauber

  • »Calimero« ist männlich

Beiträge: 369

Aktivitätspunkte: 1 945

Dabei seit: 18.04.2007

Wohnort: Wesel

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Mai 2010, 10:40

Also, ich denke auch ne Kiste reinzustellen ist im Endeffekt einfacher, ich hab MAL diese hier als Bassreflex rausgesucht:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…e=STRK:MEWAX:IT

Eckdaten:
Boden, Seitenwände aus 19mm MDF
Deckel aus robustem 25mm MDF
2 poliger High End Anschlussterminal
Anschlusskabel ( 2x2,5mm² )
Bassreflexrohr 100 mm
Aussendurchmesser: 500 mm
Gesamthöhe: 214 mm
Innenvolumen: ca. 35 Liter
Lochausschnitt : für 10" 25cm Subwoofer
Woofereinbautiefe: 189 mm

Natürlich müsste das Reflexrohr auf den Woofer abgestimmt werden. Könnte das irgendeiner mit den jetztigen Angaben berechnen? *liebguck :oops:

EDIT: Alternativ das hier als geschlossene Variante, allerdings hat das Teil ca. 3L zuviel Volumen, geht das denn mit dem Woofer trotzdem? Geschlossen wäre ja eigentlich besser wie gesagt hab Angst, dass mir irgendwelche Kleinteile in das BR-Rohr fallen und ich alles zerpflücken darf weil irgendwas scheppert, wenn was auf dem Woofer liegt nimmt man nur das Gitter ab und gut ist.
http://cgi.ebay.de/AT-Design-Reserveradg…=item439888e9e8 Eckdaten: Boden, Seitenwände aus 16mm MDF Deckel aus robustem 25mm MDF 2 poliger High End Anschlussterminal Anschlusskabel ( 2x2,5mm² ) Aussendurchmesser: 450 mm Gesamthöhe: 210 mm Innenvolumen: ca. 23 Liter Lochausschnitt : nach Wunsch ! Woofereinbautiefe: 190 mm


Der Carpower Woofer CRB-25HQ wie oben genannt spricht mich sehr an, auch die Lösung mit dem Doppelten Boden, links Endstufe unter Plexiglas, in der Mitte der Woofer Rechts eine Klappe für den ganzen Kleinkram. Die kleine Carpower Endstufe spricht mich auch an, die Werte müssten nach meinem Empfinden passen, der Woofer hat eine Leistung von 200W RMS und die Endstufe liefert gebrückt an 4Ohm 400W RMS, das müsste doch locker ausreichen, oder?

Dann wäre ich Preislich bei 234€ +Anschlussmaterial +HiLow Adapter +Gitter.

Das einzige was noch draufkommen würde waren die beiden MDF Platten für die Beiden Böden, aber die brauchen ja auch nicht so wahnsinnig dick sein und der Stoff.

Alles in allem Preislich in etwa so wie ich das haben wollte!

Technische Daten:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
Technische Daten CARPOWER CRB-25HQ: 
Impedanz (Z): 4O 
Resonanzfrequenz (fs): 33Hz 
Max. Frequenzbereich: f3-300Hz 
Maximale Belastbarkeit: 500WMAX 
Nennbelastbarkeit (P): 200WRMS 
Mittl. Schalldruck (1W/1m): 85dB 
Nachgiebigkeit (Cms): 0,20mm/N 
Bewegte Masse (Mms): 116g 
Mechanische Güte (Qms): 5,56 
Elektrische Güte (Qes): 0,49 
Gesamtgüte (Qts): 0,45 
Äquivalentvolumen (Vas): 27 l 
Gleichstromwiderst. (Re): 3,3O 
Kraftfaktor (BxL): 14,6Tm 
Schwingspulenind. (Le): 2,2mH 
Schwingspulendurchm.: Ø 38mm
Schwingspulenträger: Aluminium 
Lineare Auslenkung (XMAX): ± 5mm 
Eff. Membranfläche (Sd): 315cm2 
Magnetgewicht: 80oz. Gewicht: 5,6kg 


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
Technische Daten Verstärker Carpower Power-2/250 : 
Max. Leistung 700WMAX 
Sinusleistung 1O - 
Sinusleistung 2O 2x200WRMS 
Sinusleistung 4O 2x125WRMS 
Brücken-Leistung 4O 1x400WRMS 
Frequenzbereich 10-25000Hz 
Anschlussimpedanz (min) 2O (Brücke 4O) 
Eingangsempfindl. (Line) 0,2-6V 
Eingangsempfindl. (High) - 
Kanaltrennung 55dB 
Störabstand (SN) > 85dB (A) 
Klirrfaktor < 0,025% 
Tiefpass 30-250Hz, 12dB/Okt. 
Hochpass 60-1200Hz, 12dB/Okt. 
Bass-Boost 0-12dB/50Hz 
Betriebsspannung 10-16V 
Gleichstrom /60A 
Anschlüsse Schraubklemmen 
Line 1xCinch 
L/R Lautsprecher Schraubklemmen 
Line 1xCinch L/R 
Zul. Einsatztemperatur 0-40 °C 
Abmessungen 255x65x352mm 
Gewicht 4,7kg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Calimero« (2. Mai 2010, 11:23)

Mein Grande Punto: 1.9JTD Sport


mike95

Punto-Profi

Beiträge: 628

Aktivitätspunkte: 3 255

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. Mai 2010, 13:38

Die kleine Carpower Endstufe reicht im gebrückten Zustand für 25er Chassis ohne weiteres aus.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!