Italiatec

Nate

Punto-Fan

  • »Nate« ist männlich

Beiträge: 83

Aktivitätspunkte: 495

Dabei seit: 16.09.2008

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. März 2009, 16:25

Durchmesser Boxen hinten

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hi, wollte evt. hinten die Boxen wechseln. Hiefür bräuchte ich den Durchmesser von den hinteren Boxen. Ich habe einen Grande Punto 1.4 77PS Baujahr 2006.

Danke schon MAL grüße Benjamin

AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 579

Aktivitätspunkte: 7 955

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. März 2009, 16:31

Warn 13er soweit ich mich erinner. Und lass es, bringt einfach nix. Vorne was ordentliches und hinten abklemmen. Bringt vom Sound her 3mal mehr.
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Mein Grande Punto: T-Jet Sport


Nate

Punto-Fan

  • »Nate« ist männlich

Beiträge: 83

Aktivitätspunkte: 495

Dabei seit: 16.09.2008

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

3

Montag, 9. März 2009, 19:26

jojo nix neues! Laße sie auch nur ganz leise im Hintergrund über den Radio mitlaufen. Habe vorne ein Hertz HSK 165 verbaut. Die Hochtöner in Alugehäuse auf der Amatur platziert. Türen dämmen lassen mit alubetyl. Dann hab ich ne audison srx3 und ein Hertz hx250d im geschlossenen Gehäuse laufen. Das ganze hängt an nem Alpine 9886 mit nem pxa h100. Räumlicher klang kommt viel besser rüber wenn ein klein bisschen von hinten kommt ;), und die hinteren Insassen freuen sich, dass sie mehr wie bass hören :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nate« (9. März 2009, 19:29)


Grande Pat

Punto-Fahrer

  • »Grande Pat« ist männlich

Beiträge: 111

Aktivitätspunkte: 615

Dabei seit: 23.09.2007

Wohnort: Südpfalz

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. März 2009, 20:40

2 Dinge:
1. "räumlicher Klang" ist bei Stereomusik eben nicht das Ziel, sondern man versucht vorne möglichst gut eine sogenannte "Bühne" hinzubekommen.
Hier auch hilfreich Stereodreieck siehe Wikipedia.
2. Also wenn du im Kofferraum einen hx250 hast, dann weiß ich nicht wie die Personen auf der Rücksitzbank, durch 13er die auch noch am Radio mitspielen, mehr Bass hören sollen...

Mein Grande Punto: 1.4 16v Sport mit Hifi-Ausbau


Nate

Punto-Fan

  • »Nate« ist männlich

Beiträge: 83

Aktivitätspunkte: 495

Dabei seit: 16.09.2008

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. März 2009, 22:52

Zitat

Original von Grande Pat

1. "räumlicher Klang" ist bei Stereomusik eben nicht das Ziel, sondern man versucht vorne möglichst gut eine sogenannte "Bühne" hinzubekommen.
Hier auch hilfreich Stereodreieck siehe Wikipedia.


Ich weiß jetzt nicht was du mir erklären willst. Das steht gar nicht zur Diskussion was das Ziel ist, oder dein Ziel ist. Die Boxen laufen ganz leise mit, so das man sie nur gering vorne wahrnimmt, weil es mir so besser gefällt, der Rest interessiert mich nicht. Und deine sogenannte Bühne wurde mit Imprint eingemessen und sie gefällt mir gut so.


Zitat

Original von Grande Pat

2. Also wenn du im Kofferraum einen hx250 hast, dann weiß ich nicht wie die Personen auf der Rücksitzbank, durch 13er die auch noch am Radio mitspielen, mehr Bass hören sollen...


Das hast du wohl ein bisschen missverstanden. Ich meinte die Personen auf der Rücksitzbank hören dann mehr von der Musik anstatt nur Bass von hinten, zwar nicht viel, da sehr leise, aber immerhin.

Danke noch MAL AIC Mike für die Auskunft, werde mich dann MAL nach 13er umschauen.

scub

Punto-Professor

  • »scub« ist männlich

Beiträge: 2 578

Aktivitätspunkte: 13 155

Dabei seit: 10.07.2006

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. März 2009, 00:06

Bitte in Zukunft die Suchfunktion des Boards verwenden. Die Frage der Größe bzw. des Durchmesser wurde bereits über 20x im Forum beantwortet.

Dankeschön. :-)
... Wenn wir eine eigene Kneipe hätten könnten wir für immer zusammen bleiben!!! :-)

Mein Grande Punto: Punto Grande M-Jet 90PS - Chem. grey - CD/MP3 - Interscope - Blue&Me mit iPhone Adapter - Climatronic - Sitzheizung - Mittelarmlehne - Regensensor - ESP - Lederlenkrad - Tempomat - getönte Scheiben - 17"/205 - Partikelfilter - Wlan Hotspot /3x230V Sc


AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 579

Aktivitätspunkte: 7 955

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. März 2009, 08:56

Ok, da is ja mehr Sinnvolles am werken als die Frage vermuten lies ;) Ich finde zwar auch die hinteren Lautsprecher kontraproduktiv, aber naja, jedem das seine. Ich würds nicht machen.

Was mich interesiert, wie biste mitm PXA H100 zufrieden? Rein vom lesen her fand ich den 100er zu... Unmächtig^^ Aber was damit im Endeffekt möglich ist weis ich ned, würd mich MAL interessieren.

@Grande Pat: zu 1) Jup, bin ich deiner Meinung, aber ich hab schon lange aufgehört Leuten die es offensichtlich anderes haben möchten und damit zufrieden sind drein zu reden. Kommt nix raus im Regelfall, spar dir die Nerven (ned bös gemeint Nate)

zu 2) Ich glaub das haste ein Wort überlesen ;) Auch wenn es "mehr als" heissen würde und nicht "mehr wie"^^
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Mein Grande Punto: T-Jet Sport


Nate

Punto-Fan

  • »Nate« ist männlich

Beiträge: 83

Aktivitätspunkte: 495

Dabei seit: 16.09.2008

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. März 2009, 14:20

Zitat

Original von AIC Mike
Was mich interesiert, wie biste mitm PXA H100 zufrieden? Rein vom lesen her fand ich den 100er zu... Unmächtig^^ Aber was damit im Endeffekt möglich ist weis ich ned, würd mich MAL interessieren.


Für mich persönlich ist der PXA 100 perfekt und völlig ausreichend, da er genau in mein Konzept passt. Ich steuer mein Frontsystem passiv an. Ich sehe für mich keinen Vorteil, das System aktiv anzusteuern, da die Frequenzweichen so abgeändert wurden, dass sie für meinen Geschmack genau richtig sind. Einzige Nachteil der dadurch ensteht, ist die Einstellung der Laufzeit zwischen Hochtöner und Mitteltöner. Genau hier kommt der PXA ins Spiel, da die Laufzeit bei Inprint anders eingemessen wird. Bei Imprint wird keine manuelle LZK eingestellt. Der Frequenzgang wird mittels der Impulsantwort über hunderte von stützpunkten korrigiert. Daher kommt dann die richtige Laufzeit zustande. Das Signal wird ja gesamt vom Micro aufgenommen, also das was am Mic ankommt. Daher ist das für mich die perfekte Lösung in Verbindung mit passiven Weichen.

Eine Bühne kommt auf jeden Fall zustande. Allerdings verzeifeln viele beim Einmessen und wundern sich dann über zu leise Bässe und kratzende Hochtöner usw. Aber wer sauber arbeitet bekommt auch ein sauberes Ergebnis. Und falls du Imprint nicht nutzen willst hast du immer noch eine 6Kanal Laufzeitkorrektur, einen 5band Parametrischer Equalizer und eine 3-Wege Frequenzweiche, was brauchst du noch?

Grüße Benjamin 8-)

sessantanove

Punto-Legende

  • »sessantanove« ist männlich

Beiträge: 3 372

Aktivitätspunkte: 17 380

Dabei seit: 22.05.2006

Wohnort: Luzern

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. März 2009, 14:46

kann man das PXA 100 auch MAL für den Laien erklären braucht man so was??? und wo für ist es gedacht.... :oops: :oops: sorry aber da ich einen Umbau vorhabe bei mir interessiertes mich was ich wohl noch alles sonst benötige...

Mein Grande Punto: 1.3 16V Emotion


AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 579

Aktivitätspunkte: 7 955

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. März 2009, 16:28

@sessantanove: Ich stell dir ne zusammenfassung rein die das ganze einfach umreisst sobald ich Zeit hab, grad im Stress.

@Nate: Was brauch ich noch... Hmmm... Mehr Bände am EQ, ein 4tes Kanalpaar, min. 2 davon mit Bandpässen beschaltbar, Phasenkorrektur, Kanalgetrennte Pegelanpassung,... Muss ich weiter aufzählen? *fg* Ne im Ernst, für den "Durchschnittsanwender muss das PXA H100 schon ne grob geniale Verbesserung sein. Gegen das 650er wirds allerdings im vergleich verlieren (was auch klar is^^). Für mich persönlich ist der DSP im 88er Pioneer schon fast zu klein. Wenn der 9er oder es ODR ned sooo teuer wärn :(
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Mein Grande Punto: T-Jet Sport



Nate

Punto-Fan

  • »Nate« ist männlich

Beiträge: 83

Aktivitätspunkte: 495

Dabei seit: 16.09.2008

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. März 2009, 17:28

Zitat

kann man das PXA 100 auch MAL für den Laien erklären braucht man so was??? und wo für ist es gedacht


Hier der Link zu Alpine, da kannst alles nachlesen, ist einfach erklärt http://www.alpine.de/home/technology/imprint/


Zitat

Original von AIC Mike


@Mehr Bände am EQ, ein 4tes Kanalpaar, min. 2 davon mit Bandpässen beschaltbar, Phasenkorrektur, Kanalgetrennte Pegelanpassung,... Muss ich weiter aufzählen? *fg* Ne im Ernst, für den "Durchschnittsanwender muss das PXA H100 schon ne grob geniale Verbesserung sein.


Wenn du Imprint nutzt wird der Equalizer an 500 Positionen dem Fahrzeug angepasst, für was da mehr Bänder? Ein 4tes Kanalpaar, wo gibt es so was, hast du ein 4-Wege-System vorne? Du hast eine vollwertige Phasenverschiebung beim PXA h-100. Kanalgetrennt Pegelanpassung, wofür das? Du hast doch die LFZ, oder? Wie funktioniert das?

Kann sein das ich mich ihre, aber ist der einzige Unterschied zwischen pxa h-100 und dem pxe h-650 nicht, dass du den 650er an einem Serienradio durch die integrierten "high-low" anschließen kannst, oder? Meines wissens nach, bietet er sonst die gleichen Optionen wie ein pxa h-100. Meinst du vllt. den PXA-H701? Der aber hat nichts mit Imprint am hut. Als "grobe" Verbesserung würde ich Imprint nicht bezeichnen, den durch die 500 Abmessungspunkte, wirst du den Frequenzgang mit Sicherheit, mit der Hand nicht so linear hinbekommen.

Das der Digitale Soundprozessor vom 701 größer ist, ist klar bei 32 bänder oder was? Aber zu klein würde ich den pxa allemal nicht bezeichnen :-D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Nate« (10. März 2009, 17:45)


Veyron

Punto-Profi

Beiträge: 748

Aktivitätspunkte: 3 835

Dabei seit: 25.02.2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 10. März 2009, 19:13

Gefährliches Halbwissen!

PXA H-100 sowie PXA-H650 sind akustiktechnisch das gleiche und damit etwas völlig anderes als PXA-700/1, ODR, etc.
Und vorneweg: Der DSP im Pioneers 88er hat da kein Wort mitzureden.

Imprint ist Audysee MultiEQ-Technologie. Durch das Impulsmessvefahren werden 500 Punkte im Frequenzgang hinsichtlich Lautstärke, Laufzeit und Phase korrigiert. Dadurch entsteht ein großer Vorteil: Es ist egal ob passiv oder aktiv, wobei dieser bisherige PXA eh nur für passive Anlagen gebaut ist.
Mann KANN hierbei selbst nicht drauf einwirken, was aber auch gar nicht so schlimm ist, denn dieser Prozessor, der gerade einmal KOMPLETT 180 € kostet (!) für Leute gedacht ist, die sich nur MAL ne Stunde für das Einstellen Zeit nehmen und dennoch ein sehr gutes Ergebnis liefern. Der 650er hat nur zusätzlich einen High/Lowwandler und einen Linearitätsdingsda drin, damit man diesen an das Originalradio anschließen kann und das wars.
Sicher sind ODR und PXA-701 IN DER LAGE, ein besseres Ergebnis zu liefern, aber sie kosten unheimlich mehr Geld, Zeit und Erfahrung. BIS sich diese Teile also erstmal lohnen, vergeht einiges an Investition... Nicht jeder will das.

Ich hab meinem Dad grad nen /////9886r und nen PXA-H100 fürs rainbow Germanium geholt und bin sehr gespannt. Für mich ist diese Technologie, die es für Heimreceiver schon lange gibt, DIE Innovation der ganzen letzten Jahren, etwas VÖLLIG NEUES, mit dem wir uns erstmal anfreunden müssen.

Man wird sehen, wenn gewünscht kann ich ja auch MAL berichten.

VG!

Veyron

Punto-Profi

Beiträge: 748

Aktivitätspunkte: 3 835

Dabei seit: 25.02.2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 10. März 2009, 19:17

Außerdem: 4-Wege hab ich auch im Auto, das kommt wenn man 3 Wege vorne plus Subwoofer hat.
Dank Alpine und Steg geht das aber auch so mit dem Anschluß.

Allerdings werde ich sicher später einmal auch seitengetrennte Lautstärke sowie Phasenregelung und Eq vermissen, ABER ob mir das soviel Geld wert ist oder ob ich auch nicht einfach nen PXA-H100 hole, der das ja quasi kann, wird man dann sehen.

VG

Nate

Punto-Fan

  • »Nate« ist männlich

Beiträge: 83

Aktivitätspunkte: 495

Dabei seit: 16.09.2008

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. März 2009, 20:58

Zitat

Original von Veyron
Gefährliches Halbwissen!

PXA H-100 sowie PXA-H650 sind akustiktechnisch das gleiche und damit etwas völlig anderes als PXA-700/1, ODR, etc.
Und vorneweg: Der DSP im Pioneers 88er hat da kein Wort mitzureden.

Imprint ist Audysee MultiEQ-Technologie. Durch das Impulsmessvefahren werden 500 Punkte im Frequenzgang hinsichtlich Lautstärke, Laufzeit und Phase korrigiert. Dadurch entsteht ein großer Vorteil: Es ist egal ob passiv oder aktiv, wobei dieser bisherige PXA eh nur für passive Anlagen gebaut ist.



Habe ich was anderes behauptet? 8-)

Veyron

Punto-Profi

Beiträge: 748

Aktivitätspunkte: 3 835

Dabei seit: 25.02.2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. März 2009, 00:32

Fühlst du dich angesprochen?

Aber wenn, dann höchstens wegen der Phasenverschiebung - wäre ja nicht schön sowas. Und evtl. noch seitengetrennte Lautstärke. Schon sehr nützlich.

Aber ich meinte den Fred hier generell, nicht dich. ;-)

VG

Sealt

Mitglied

  • »Sealt« ist männlich

Beiträge: 41

Aktivitätspunkte: 230

Dabei seit: 20.10.2008

Wohnort: Schweiz (Zürich)

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. März 2009, 02:43

Ich versteh da nur Bahnhof :D Wäre schon interessant wenn MAL wer das ganze Zeug erklären würde, so dass mans versteht ;D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sealt« (11. März 2009, 02:43)

Mein Grande Punto: Seat Leon 1P Radical 2.0 TFSI


AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 579

Aktivitätspunkte: 7 955

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. März 2009, 10:02

Zitat

Original von Veyron
Man wird sehen, wenn gewünscht kann ich ja auch MAL berichten.


Und wie ich das wünsche!

Also die Technologie an sich ist ja echt interessant, WENN die Messung auch entsprechend klappt. Alle "automatischen" Einmessungen die ich bis dato kenne tun das nicht. Daher bin ich da noch etwas skeptisch, aber ich lass mich da gern eines Besseren belehren. Die Frage die sich für mich stellt ist folgende:

- In wie weit kann ich die resultierende Kurve meinem Hörgeschmack anpassen? Ich persönlich hab zB gern ne Schaufel voll mehr Kickbass in der Spasseinstellung drin. Die Technologie klingt etwas "starr" in diesem Punkt.

Mach mir den DSP vom 88er hier ned schlecht :PDT_nunu: Klar er is kein ODR, aber das klang einfach als wär er fürn Eimer ;)

Klar geht ne 4 Wege Lösung auch über 3 Wege + Steg Aktivfilter du hast hald das Problem das du mindestens 2 der LS sehr dicht zusammenbauen musst wegen Laufzeit und Phase.

Was mich echt interessieren würde wär das Messverfahren und die Messschritte die der PXA H100 bzw H650 verwenden. Jeder Kanal einzeln, dann Summe, dann Korrektur? Direkte Korrektur auf das Summensignal? Und die resultierende Kurve würd ich zu gerne MAL nachmessen. Verdammt, jetzt bin ich neugierig auch noch^^
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Mein Grande Punto: T-Jet Sport


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!