Italo-Welt

Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Dezember 2011, 23:52

Audiophile anwesend?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Aloha,

da ich leider zu den Bekloppten gehöre, die versuchen, Musikgenuss auf den Gipfel zu treiben, wollte ich MAL in die Runde fragen - gibt es Audiophile hier?

Mein aktuelles Equip ist leider noch ein klein wenig zusammengewürfelt aus meiner Studentenzeit. Einzig das HECO Aleva 5.1 (2 x 400, 2 x 200, einmal Center und einmal Sub) in hochglanzschwarz legen sich mit voller Stolz auf meine Brust. Was die 2 400 mit dem Sub zaubern, ist wirklich unbeschreiblich.

Meine nächsten Anschaffungen sind ein neuer CD Player (Ich bin Yamaha fixiert, daher suche ich einen der CDX 1000 oder höher Reihe, 90er Jahre) und ein neuer Receiver. Aktuell spielt ein 5.1 Yamaha RX V 450.

Dieser soll durch einen Yamaha der neueren Baureihe ersetzt werden. Da ich auch ein großer Filmfan bin, muss ich leider mit dem 5,1 Kompromiss leben. Natürlich hätte ich gern eine reine Stereoanlage - das ist aber leider nicht umsetzbar.

Verkabelt ist alles über Oehlbach 5*. Auch wenn viele Kabel als Voodoo bezeichnen - ich fühle mich einfach wohl damit. :-)

Nun seid ihr dran - was spielt bei euch?

LG, Sven

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sven1983« (27. Dezember 2011, 23:54)

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 578

Aktivitätspunkte: 7 950

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 00:02

Ganz ehrlich? Daheim nur ne kleine 5.1er Canton an nem mittleren Marantz Amp. Horchen tu ich ohnehin primär mit meinem German Maestro Monitoring Kopfhörern. Overboard kann ich ja in der Arbeit gehen (Meyer Sound is hier mein Favorit) und daheim sitz ich ohnehin fast nur am PC. Musik geniesen kann ich wenn dann nur in absoluter Ruhe mit den Headphones oder entspannt im Auto. Auch ist im Auto die Herausvorderung eine andere das macht nocht mit den Reiz aus.

Find deine Freude an der Sache echt Klasse! Bin zwar kein Kabel Voodoo Fan aber so ein gewisses Grundmass muss schon sein.

Die Komponenten zu besitzen is ja eine Sache, aber wie gehst du an die Optimierung heran? Ein- und Aufstellung bringen ja mehr als neues Equip ab nem bestimmten Level.
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AIC Mike« (28. Dezember 2011, 00:04)

Mein Grande Punto: T-Jet Sport


Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 00:13

Hoi,

das Du Dich hier zu Wort meldest, habe ich fast schon vorraus gesetzt. :-)

Der Sache mit den KFZ pflichte ich Dir absolut bei. Iwann habe ich erkannt, das ich mit für mich akzeptablen Mitteln das von mir gewünschte Niveau im Auto nicht erreichen kann. Ich habe mich also dazu entschlossen, meine Verrücktheit zu Hause auszuleben.

Ich habe lange gebraucht, um die Lautsprecher, vor allem den Sub, so zu stellen, wie ich es mir wünschte. Noch heute kann ich den Sub leider nciht an seinen optimalen Platz stellen - aber leider leben wir ja schlichtweg immer mit Kompromissen. Viel einmessen und ausprobieren gehören dazu - haben sich mittlerweile sogar zu einer kleinen Leidenschaft entwickelt.

Musik ist einfach mein Leben - und ich versuch einfach, immer weiter ans Original zu kommen. :)

LG, Sven

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


bart

Punto-Schrauber

Beiträge: 336

Aktivitätspunkte: 1 795

Dabei seit: 23.08.2008

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 01:11

Für mich ist das Audophilistentum in der Tat Voodoo. Leute, die sich nen Plattenspieler an einen Röhrenverstärker hängen und dann über irgendwelche Nussholzlautsprecher aus den 60er Jahren hören, laufen für mich mit einer Gehirnacht durch die Gegend. Der Plattenspieler hat dann natürlich ein Netzteil von Dr. Fuß (ja, gibt es wirklich). Ganz verrückte Naturen sprühen sich vielleicht noch ein bisschen Brise Raumduft in die Gegend, damit sich der Schall auch zu Hause fühlt...

Meine Meinung: Bissel Geld hinlegen und das passt schon. Gut für den Klang ist es außerdem, nicht die kleinsten Lautsprecher zu nehmen. Kommt es mir auf das letzte Quäntchen Klarheit an, höre ich über ein paar "gute" Sennheiser aus der 120€-Liga. Ansonsten hat man die Anlage ja oftmals zum Spaß haben ;)

Meine Ausstattung ist komplett Cambridge Soundworks. Eigentlich Heimkino, aber gut genug für Musik, mit einem P500 Subwoofer, Newton T500 für vorne und MC200 als Surrounds. Ich glaube, das gibt es schon alles nicht mehr zu kaufen - schnelllebige Welt!

Mein Grande Punto: 1.4 16V; 47,8 PS (Prüfstand); Dynamic - echtes Ersatzrad, Lenkradschonbezug (Tigerfellimitat), Schafswollsitzschonbezüge, umhäkelte Klorolle, diverse Stofftiere im Sichtfeld, Windabweiser, Schmutzfänger, Sicherheitsreflektoren, toter-Winkel-Spiegel


Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 01:14

Also wenn ich Deinen Beitrag so lese, bist Du aber auch ein Zugehöriger der Gehirnnächtigen. (Freundlich und kollegial gemeint)

Denn das Equip das Du besitzt gehört in meinen Augen auch schon zu was Feinem. (Sennheiser, Cambridge, Newton)

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 708

Aktivitätspunkte: 59 570

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 05:51

Persönlich haben wir eine virtuelle Dolby Digital Anlage daheim stehen, wie auf dem Bild zu sehen ist (von Spectral mit Canton Lautsprechern). Aber weil schon MAL Röhrenverstärker angesprochen wurden:


Meine Ex hatte einen Bekannten, der an einem solchen Röhrenverstärker einen CD-Player betrieb mit selbstgemachten Lautsprechern (2-Wege-System mit je nuq 160 mm Boxen und Frequenzweiche, Bassreflex). Alles war so perfekt aufeinander abgestimmt - Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, was da für ein kristallklarer und natürlicher Klang herauskam. Ich bin noch heute davon begeistert (war vor ca. 10 Jahren).
»cingsgard« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4892.jpg
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 08:10

Ich glaube, mit Hi Fi verhält es sich ähnlich, wie mit gutem Essen oder gutem Wein.

Den Unterschied zwischen einer Currywurst und einem Filetsteak schmeckt jeder.
Aber sobald es dann in die wirkliche Sterneküche geht, in der auf Nuancen und Ideen und Feinheiten geachtet wird und akribisch danach gestrebt wird, es noch ein Bisschen besser zu machen - winken 99,9% aller Verbraucher ab und sagen ... naja, brauchen tu ichs nicht.

Wie Du schon sagst, cinsgard - eine Röhre an dazu passenden Lautsprechern - da geht mir das Herz auf. Wenn auch in leisen Tönen eine solch brutale Dynamik und Farbe aufwartet und sich schnelle und langsame Töne vollkommen souverän und zerrfrei abwechseln hört man, das man nun doch nicht vor einer Baumarkt-Microanlage sitzt.

Ich beneide die Menschen, die sich ihre HiFi Träume räumlich wie preislich erfüllen können, aber ich arbeite mich immer weiter ran.

Natürlich gibt es auch bei mir Grenzen. Denke ich bspw. an "Burmester" - dann überlege ich natürlich auch, ob es gerechtfertigt ist, für eine Stereoanlage ein neues Einfamilienhaus zu verlangen. Allerdings kann ich die Frage nicht beantworten.

Das muss jeder für sich selbst tun. :-)

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


Makzy

Mitgliedschaft beendet

8

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 12:16

Zitat

Original von Sven1983
Den Unterschied zwischen einer Currywurst und einem Filetsteak schmeckt jeder.


Da gibts nen Unterschied? :O Ich lege auch Wert auf 'guten' Klang. Am PC hab ich ne Teufel 5.1 und Sennheiser Kopfhörer(ist die Firma überhaupt noch angesagt? Die Headphones sind min 10 Jahre alt, hören sich aber m.M. immer noch seeeehr gut an)

Am TV hab ne Heimkino Anlage von Nubert. Das Zeug ist bezahlbar & bisher eig super.

Für mein Handy setze ich auf ein W-Lan System von Logitech. Da ist der Sound 'ok' aber aber es geht mir eher drum, im Bett zu liegen und MAL eben nen Lied anzuschmeißen.

Ob ich jetzt Burmester brauche oder nicht, ist für mich eine Sache, die bart schon beantwortet hat. Ich kenne persönlich jemanden, der eine perfekt eingestellte und verbaute Burmester Anlage sein eigen nennen darf und dafür auch weit mehr als ein Einfamilienhaus bezahlt hat. Aber einen Preis, in dieser Höhe würde ich definitiv nicht zahlen für ein 'bisschen Sound'. Was ich mir jedoch definitiv irgendwann für mein TV gönnen werde wird eine Bowers & Wilkins Heimkino sein. Ein Verwandter(Musiker/Komponist von Beruf) hat von der Firma ein System in seinem Studio. Das Gerät ist ein Traum ;)

Klar, erreicht man mit Geld einen besseren Klang. Aber für mich reicht Nubert um Filme & TV gut genießen zu können.

Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 12:29

Hey,

als ich damals vom HiFi Virus angesteckt wurde, habe ich mit Teufel angefangen. Preis/Leistung ist Teufel zusammen mit Nubert wohl der Vorreiter in Deutschland - klar, Direktvertrieb.

Zum Thema B&W - dazu muss man eigentlich nichts mehr sagen. Dieser Hersteller hat imho in seiner Geschichte alles richtig gemacht. Kleine Serien, Gelungene Modelle ohne jährlichen Upgrade-Schnickschnack, höchste Verarbeitung, traumhafte Materialien. Für mich persönlich liegt B&M leider in einer etwas unglücklichen Nische. Zu hoch um "MAL n Lied zu spielen" und zu tief um wirklich an mein Limit zu gehen.

Sollte ich in absehbarer Zeit die räumliche Möglichkeit haben, mir zu meiner 5.1 Anlage noch eine Stereoanlage zulegen zu können, werde ich mich evtl MAL bei Dali oder Piego umsehen. Aber auch KEF, Klipsch und Monitor Audio reizen mich. :-)

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 578

Aktivitätspunkte: 7 950

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 15:13

Nun wie gesagt gibt es hier diverseste Unterarten des HiFi Voodoo die ich alle nicht wirklich verfechte. Ich für meinen Teil bin, rein vom Klanglichen Erlebniss mitmenen Kopfhöhrern ( http://www.german-maestro.de/DE/gmp835dmonitor.htm ) sehr zufrieden, für grobes heim HiFi fehlt mir der Platz und ich bin zu viel unterwegs.

Klar sind Röhrenverstàrker etwas feines (wenn man den warmen Klang mag so wieich unter anderem, ist aber von der Musikrichtung abhängig) aber wie schon gesagt muss es nicht sein. Ne gute Nubert an nem Cambridge, Herz was willst du mehr. Wichtige ist ohnehin das ich mir alles so richte das die Wiedergabe möglichst gut klappt. Ab einem gewissen Level usst du entweder total begabt sein um "Fehler" noch herauszuhören, oder du bist entsprechend geschult, was hier so nehme ich MAL, an die wenigsten sind.

Persönlich verfechte ich die Phillosophie von Meyer Sound. Bau deine Lautsprecher und Amps/Prozessoren möglichst linear und phasenmässig abgestimmt den Rest kann jeder der weiscwas er tut rauszaubern aus dem System. Mehr Bass? Kein Thema, wenn der EQ nicht reicht nimm noch einen Sub dazu. Wichtig ist das das System linear das wiedergeben kann was vorne reingespielt wird. Und da die heutigen Studioaufnahmen so derart aufgefettet und manipuliert werden sind wir alles (zumindest die ohne Studioerfahrung oder entsprechende CD`s in de Sammlung) Klanglich derart schlecht erzogen und überladen das wir gar nicht mehr wissen was wir an guten Sytemen überhaupt haben. Feinzeichnung und Detailtreue die mir sehr wichtig sind in einem System sind heutzutage in der "Kommerziellen Aufnahmetechnik" genauso wie Dynamik zu Fremdwörtern verkommen. Ich kann hier nur für jeden der sie bekommen kann einmal "Audios Audiophile" empfehlen, auf den CDs hört man noch wie Qualitativ gute Aufnahmen klingen müssen.

Abschliesend kann ich nir sagen das Anlagen im Werte eines Einfamilienhauses seine berechtigung haben, aber nur für zwei Arten von Menschen. Jene die wissen womin normaler Wiedergabe die Fehler sind und sie auch hören und dahei zu so einem System greifen und Spinner mit zu viel Geld. Gleiches gilt für übertriebene Kabelvoodoo (also alles was mehr als die Kategorie ordentliche Qualität ist).

Ich freu mich hier schon auf weitere nette Diskussionen zum Thema HiFi und wäre auch (wen es Auto MAL wieder spielt wie es soll) Treffen nicht abgeneigt und bringe sowohl Hörmaterial als auch bereits erungenes Wissen gerne mit.
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Mein Grande Punto: T-Jet Sport



Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 17:34

Zitat

Original vom Korrektur-Sven1983
Sollte ich in absehbarer Zeit die räumliche Möglichkeit haben, mir zu meiner 5.1 Anlage noch eine Stereoanlage zulegen zu können, werde ich mich evtl MAL bei Dali oder Piego umsehen. Aber auch KEF, Klipsch und Monitor Audio reizen mich. :-)


Piegaaaa, nicht Piegooo.

Ach, gäbs nur eine Edit Funktion ... :shock:

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


Nephellim

Punto-Professor

  • »Nephellim« ist männlich

Beiträge: 2 005

Aktivitätspunkte: 10 405

Dabei seit: 20.02.2010

Wohnort: Stein AG

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 22:54

ne, da hab ichs eher beim Auto etwas in die Richtung getrieben, daheim steht was feines von Teufel an nem Harman Kardon AVR355 für unterwegs muste es aber was von Dr. Dre sein, wobei meine Ohren das nicht wirklich würdigen, soooo viel besser, dass es den Preis rechtfertigen würde, find ich sie nun auch nicht.


Oh und wenn ichs endlich MAL über hab kommt der seit 2 Jahren stehende B&W Zeppelin fürs Apple Gerät her :D (Aber das auch nur weil ich ein Augenmensch bin, und meine Wohnung einfach nur aus Designobjekten bestehen darf. Aus diesem Grund hätte ich auch zugern die B&W Nautilus Lautsprecher in der Wohnung....)

Ein Freund schwört auf irgendwelche Lautsprecher deren Firma ich mir nicht merken kann, weis nur noch das die so ne lustige "Bibel" rausgebracht haben, wo z.B. drinsteht, dass in Sony Tonstudios ihre Lautsprecher hängen

Ich persönlich sage mir,auch Audiophile haben ein menschliches Gehör ;)
Das ist für mich wie Leute wo Die halbe Welt aus Wein (dazu sei gesagt, dass ich zu einem guten Wein sicher nicht nein sagen würde) rausschmecken "können". Ich würde sagen das ist 50% Gehör bzw. Geschmack und 50%" ich hab so scheisse viel dafür bezahlt, die müssen einfach besser sein"
Vergesst Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser :shock:

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Nephellim« (28. Dezember 2011, 23:08)

Mein Auto: MX-5 GT-R noch 140PS ;) Clarion NX501e, Hertz K6L


Makzy

Mitgliedschaft beendet

13

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 00:15

Zitat

Original von AIC Mike
Ne gute Nubert an nem Cambridge, Herz was willst du mehr. Wichtige ist ohnehin das ich mir alles so richte das die Wiedergabe möglichst gut klappt.


Eben, meine Meinung. Und ich bin mit meinem Setup soweit zufrieden. Ich benutze auch keine Kabel aus purem Gold mit Diamantumhüllung für'n Kleinwagenpreis pro Meter. Hab da halbwegs brauchbare von Reichelt. Wobei ich da mittlerweile am überlegen bin, ob diese nicht doch ausgetauscht werden sollten. Aber da fehlt mir einfach auch nen Name einer brauchbaren aber auch bezahlbaren Firma. Alles, was ich mittlerweile gesehen hab, sprengt echt den Rahmen.

Sagmal, deine Kopfhörer, die sehen sehr nett aus, was kostet der Spaß etwa?

@Sven: Zum zocken am PC, bissl Musik hören und MAL fix nen Film gucken reicht Teufel 100%ig. Vorallem, weil ich am PC direkt über die 5.1 Soundkarte das System befeuere. Da würde höherwertiges nicht viel bringen ;). Wie du siehst, am TV greife ich auch zu etwas ordentlicherem, da es dort auch über Verstärker läuft und ich vernünftigen Sound beim TV, Film & Xbox360/PS3 spielen bevorzuge & brauche ;)

Im Auto hab ich lediglich nen Axton Aktivsub und werd die Lautsprecher wohl im Frühling wechseln. Aber im Auto lege ich da eh nicht soviel Wert drauf. Hauptsache es hört sich nicht wie aus'm Handy an.

AIC Mike

Punto-Meister

  • »AIC Mike« ist männlich

Beiträge: 1 578

Aktivitätspunkte: 7 950

Dabei seit: 07.05.2008

Wohnort: Kematen / Kr. (A)

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 00:30

Warum möchtest du die Kabel tauschen (und vor allem Welche, die Chinch oder die von den Lautsprechern)? Chinch bin ich grad im Auto welche am Testen ich sag dann wie die sind, kostet nur 2,5 Euro der Meter, brauchst hald noch Stecker dazu. Die Frage ist hald ist das was dich stört wirklich etwas das mit Kabelwechsel weg geht?

Die Kopfhörer kosten was um die 150,- Sehr linear und klar das ganze, gute Höhen, netter Bass für Headphones.
EMMA Judge Team Austria

TJ Custom Audio

Mein Grande Punto: T-Jet Sport


Makzy

Mitgliedschaft beendet

15

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 00:54

Was mich stört ist,das ich meine ein Rauschen zu haben. Wenn,dann sollen rundrum alle Kabel getauscht werden,welche Sound übertragen. Habe schon den ortsansässigen Hifimann hier gehabt und auch er ist der Meinung das dass Rauschen durch die Kabel kommt,weil sie einfach für das System qualitativ minderwertig sind (jaja minderwertig,im gleichen Atemzug Kabel für 13,74€/lfm anbieten :D ). Habe alle Störquellen also z.b. Stromleitungen etc 'umgelegt' es ist nicht besser geworden. Ich vermute,das irgendwo im Nachhinein ein Schaden innerhalb eines Kabels entstanden ist,etwa bei saugen o.ä. Wie gesagt,sicher,ob es an den Kabeln liegt,kann ich nicht bestimmen,hatte testweise schon nen anderen Verstärker,an dem liegt es nicht. Daher wäre die nächste,halbwegs kostengünstige Alternative um Fehlerquellen auszuschließen ein kompletter Tausch der Leitungen.

Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 08:12

Aloha,

bzgl Kopfhörer, würde ich wohl immer zu "Beyerdynamic" greifen. Was die da in diese Ohrmuscheln packen, ist für mich schlichtweg unvorstellbar. Sollte es etwas günstiger sein, tendiere ich zu "Sennheiser". Auch wenn die als angebliche "eierlegende Wollmilchsau" in so einigen Tests Federn lassen mussten, bin ich von Ergonomie und Klang immernoch angetan. Allerdings sind Kopfhörer nicht so mein Ding - weshalb ich keinen habe.

Bzgl des Rauschen würde ich mich weniger an den Kabeln orientieren. Das kann zwar theoretisch schon sein, aber wenn Du wirklich ein definitives Rauschen wahrnimmst, müssten Deine jetzigen Kabel aus Apfelsinenschalen sein.

Ich habe beim Umzug zwischenzeitlich mit 10,99 € / 25m Baumarktkabel (2 x 1,5mm) gehört - und da hatte ich kein Rauschen. Ich tippe viel eher auf einen unsauberen Kontakt oder einen Hardwaredefekt. Schon mikroskopisch kleine Lötbrüche können Dir einiges an Klang vermiesen - ich spreche aus Erfahrung. :(

Solltest Du bei Deinem Klangfuzzi die Möglichkeit haben, Kabel zu leihen, würde ich die Idee des Kabeltauschs dennoch MAL antesten. Aber für 100 € Kabel zu kaufen um dann festzustellen - "Nö, doch nicht." - wäre mir etwas zu riskant.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sven1983« (29. Dezember 2011, 08:13)

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


Makzy

Mitgliedschaft beendet

17

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 11:16

Ya, auf die Idee bin ich nachm Post auch gekommen. Beim Hifimensch Kabel ausgeliehen, die er eh in der Werkstatt rumfliegen hatte, mit dem Spruch: Ja, ich schau MAL obs an den Kabeln liegt, wenn ja dann stellen wir uns MAL nen schönes Paket zusammen.

Uunnnnndddd? Rauschen is weg ;D Und ich glaube sogar, den Fehler innerhalb eines Kabels gefunden zu haben ;D Werd das nachher einfach MAL 'aufschneiden' und schauen.

Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 717

Aktivitätspunkte: 14 300

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 11:20

Jut - wenn das Kabel natürlich nen Defekt hat - dann muss es getauscht werden. 8-)

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


Makzy

Mitgliedschaft beendet

19

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 11:50

War vermutlich mechanische Belastung im Nachhinein - ich wart MAL auf Mike's Ergebnisse. Der Preis pro Meter ist verkraftbar ;)

woodman

Punto-Schrauber

Beiträge: 363

Aktivitätspunkte: 1 965

Dabei seit: 13.05.2011

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 16:57

Ich seh schon, Sven, wir haben mehr Gemeinsamkeiten.

Vor einigen Jahren, bevor ich das Haus baute, waren auch diverse Kombinationen an Hifi
bei mir im Hause. Dank eines ortsansässigen Händlers, der aber mittlerweile zu hat.

Denon Amp (PMA-1060), Dynaudio Contour LS, Thorens Laufwerk und Denon CD Player.
Klein, aber fein. Ohne Voodoo oder anderen Schnichschnack.

Mit der Zeit liess das alles MAL nach, so das man alles recht hausfrauenfreundlich gestalten musste und eigentlich viel zu wenig Zeit und Platz hatte um richtig Musik zu hören. Hab dann alles verkauft.

Jahre später hab ich mir ein Kino in den Keller gebaut, dort kann ich MAL richtig wieder hören. Oder Zocken. Oder Filmschauen. Ohne Störungen :-D :-D

Gruss
Woodman
Fiat Linea T-Jet 1.4 16V, geändertes Endrohr, K&N Filter, Sony 601 BT Doppeldin, Helix HXA 500 Q, Carpower Preset-1, Alpine Sub

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!