Italo-Welt

ChrissGrolm

Punto-Profi

  • »ChrissGrolm« ist männlich

Beiträge: 392

Aktivitätspunkte: 2 045

Dabei seit: 02.04.2007

Wohnort: Frankfurt am Main

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 30. März 2008, 00:17

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Meinen hab ich angezahlt durch den verkauf meines alten Autos und nen bissel angesparten, der Rest ist zu 0 % Finanziert auf 48 Monate...

Der GP zudem spart mir in den Betriebskostnegeld, braucht weniger Sprit, kostet weniger Versicherung und Steuern und muss nicht laufend dran Schrauben...

Mein erstes Auto war ein Audi für knappe 7000 Mark, wofür ich ewig gespart habe und mei McD gejobt habe. Nach einen Motorschaden (1 Woche) gabs da sGeld vom Händler zurück... dann KAM ein 1500 Mark Polo... Nach nen Crash gab es von der Versicherung Geld (Restwert, Schmerzensgeld, Tagesausfall usw...) + nen bissel Gespartes, da kamm dann ein 5000 Mark Polo, den hab ich verkauft, dann KAM der 1500 € Lancia von ner Oma, der wurde mir aber auch gecrasht, Rest wert netterweise laut Schwacke 3000 €, neuer Lancia für knappe 4000 € gekauft den ewig gefahren, der Wagen wurde durch Fiat vermittel an seinen neuen Besitzer, gab somit die Neuwagenprämie plus Erlöss des alten auch knape 4000 €.

Mich kostet das Auto und Motorradfahren Monatlich ca. 350 € bis 400 € (Sprit, Finanzierungsrate, Rücklagen für Versicherung, Steuern, Wartung, usw...).

Mein GP ist übrigens mein erster Neuwagen, geplannt ist ihn vorzeitig abzulösen (Ende 2009 Anfang 2010), und gegen einen Bravo Multiwagon zu tauschen, der ja bis dahin erscheinen soll...
solange nicht Bosch darauf steht, geht es auch nicht kaputt...

Mein Grande Punto: Ich habe gar kein Auto


Seekarnickel

Mitgliedschaft beendet

82

Sonntag, 30. März 2008, 10:09

Moin Moin,

Ich habe seit 8 Jahren einen Fiat Bravo GT (Typ 182), er ist Baujahr 1996.
Aber nun geht es langsam zu Ende mit ihm, Antriebswelle (beide Seiten), Stoßdämpfer und TÜV müssen gemacht werden und das ganze soll um die 2500,-€ Kosten und da lohnt es sich nicht das Geld rein zustecken.
Da ich es sowieso geplant hatte in 2 Jahren ein neues Auto zukaufen.

Da habe ich mich entschieden mir den GP zu bestellen, ich habe das Angebot angenommen 2010 erst Zahlen und dann 5 Jahre Garantie, ab 2010 werden ich dann Finanzieren, bis dahin werde ich ordentlich ansparen.

Lion7

Punto-Schrauber

  • »Lion7« ist männlich

Beiträge: 204

Aktivitätspunkte: 1 130

Dabei seit: 05.03.2008

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 30. März 2008, 12:28

bei mir ist die gleiche situation und werde es wahrscheinlich auch genauso machen!
nur meiner würde schon beim händler stehen, müsste mich bis morgen dann entschieden haben!

Mein Grande Punto: T-JET Sport


Counti

Punto-Schrauber

  • »Counti« ist männlich

Beiträge: 227

Aktivitätspunkte: 1 175

Dabei seit: 23.03.2008

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 30. März 2008, 15:20

Also ich bin Azubi als Koch und lebe noch zuhause bei meinen Eltern. Bekomm aber auch noch das Kindergeld auf mein Konto. So hab ich ne stolze Summe im Monat die ich für mich (Essen und Co sowieso Luxus (Heimkino, Auto etc.)) ausgeben kann.

Hab für mein jetziges Auto, einen Citroen C2 VTS schon 133EUR im Monat gezahlt und werde für meinen neuen GP T-Jet 202 Euro im Monat zahlen wobei mir trotzdem noch einiges an Geld übrig bleibt das ich z. B. ins Tuning stecken werde.

Hab halt Glück gehabt mit den Eltern, das ich noch zuhause wohnen darf. Der neue GP ist mein erstes wirklich eigenes Auto das ich komplett selbst finanziere :)

Mfg

Kevin
Grande Punto T-Jet, Schwarzmetallic, Leder Schwarz/Grau, getönte Scheiben, 8x18" Barracuda Tzunamee Highgloss Black @ 225/35 Hankook Ventus S1 Evo, Interscope Soundsystem, G-Tech ESD Innox

ChrissGrolm

Punto-Profi

  • »ChrissGrolm« ist männlich

Beiträge: 392

Aktivitätspunkte: 2 045

Dabei seit: 02.04.2007

Wohnort: Frankfurt am Main

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 30. März 2008, 16:12

Da hste echt Glück... Ich und auch meine Geschwister mussten unseren Eltern Wohngeld abdrücken, das Kindergeld war für Verpflegung und sonstiges, und dann noch einen Mietzuschuss... Finde das aber auch OK, da merkt man wirklich das Leben Geld kostet. Führerschein und Co musste natürlich auch aus eigener Tasche finanziert werden.
Der Riesenvorteil, man hat einfach ein bessere Gespür fürs Geld, wenn ich in meinen Freundeskreis mich umschaue, die haben sich teilweise Überschuldet bis zum Geht nicht mehr, zu dieser Zeit, kein Gespür fürs Geld...
solange nicht Bosch darauf steht, geht es auch nicht kaputt...

Mein Grande Punto: Ich habe gar kein Auto


Counti

Punto-Schrauber

  • »Counti« ist männlich

Beiträge: 227

Aktivitätspunkte: 1 175

Dabei seit: 23.03.2008

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 30. März 2008, 17:30

Zitat

Original von ChrissGrolm
Der Riesenvorteil, man hat einfach ein bessere Gespür fürs Geld, wenn ich in meinen Freundeskreis mich umschaue, die haben sich teilweise Überschuldet bis zum Geht nicht mehr, zu dieser Zeit, kein Gespür fürs Geld...


Naja ich hab den Führerschein auch von meinen Eltern bekommen. Hab aber mit meinen 21 Jahren keinerlei Schulden geschweige denn SCHUFA-Einträge. Ich mach mir mit Excel immer so einen kleinen Finanzplan mit Vorschau über die nächsten 1-2 Monate und kann so gut einplanen für was ich mein Geld ausgebe :)

Gibt aber wirklich viele Jungendliche die überschuldet sind. Liegt teils hauptsächlich am Handy + Alkohol so wie ich das mitbekomme. Aber das ist ein anderes Thema ;)
Grande Punto T-Jet, Schwarzmetallic, Leder Schwarz/Grau, getönte Scheiben, 8x18" Barracuda Tzunamee Highgloss Black @ 225/35 Hankook Ventus S1 Evo, Interscope Soundsystem, G-Tech ESD Innox

ael668

Punto-Professor

  • »ael668« ist männlich

Beiträge: 2 086

Aktivitätspunkte: 10 880

Dabei seit: 14.11.2007

Wohnort: Bavaria-Augsburg

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 2. September 2008, 14:24

Hab auch "klein" angefangen. Mein erstes Auto war ein Fiat Coupe :lol: hab ich geschenkt bekommen von nem Kumpel. Nach genau 50km hatte er einen Motorschaden. (Zahnriemen gerissen).
Mein 2. Auto war dann ein Fiat Punto hab ich geschenkt bekommen von meiner Mum. Hab ich dann doch fast 2 Jahre lang gehabt bis sich die Kupplung meldete.

Dann bin ich auf den GP gestoßen. Natürlich konnte ich mir keinen neuen Leisten. Also suchte ich nach gebrauchten. Hab dann meinen gefunden und meine Mum gefragt ob sie mir das Geld leihen kann. Für meinen Punto hätte ich vom Händler noch 125€ :shock: bekommen.
Meinen Punto hab ich dann privat verkauft für 700€. Selbst erspartes hatte ich auch noch. Also meine Mum hat mir dann insgesamt 5500€ leihen müssen. (Fahrzeugpreis 9380€)
Die ich momentan nur mit meinem Kindergeld abzahle.
Mein Azubi-Gehalt habe ich also komplett. Mit dem ich auch sehr gut auskomme und erspartes habe ich auch schon wieder.
Mein weißer & oranger & roter GP :-D

Mein Grande Punto: 1,4l T-Jet Sport mit Vollausstattung, Eibach 50/30, 8x18 Borbet LS, TT-Chiptuning


Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 2. September 2008, 14:50

Ich hatte vorher einen Audi A3 BJ97 der nur Probleme gemacht hat.

Den habe ich verkauft und die 5500€ über einen sicheren Depot bei der Bank angelegt. Somit bekommte ich ca. 6-6,5% auf das Geld.

Monatlich zahle ich dazu noch 400€ auf das Depot-Konto ein und das Geld von der Steuererklärung zahle ich ebenfalls dort ein und da ich die 2010 Aktion genommen habe, habe ich das Geld bis zum Zahltermin (Mitte 2010) ohne Probleme zusammen.

Ich arbeite bei einem IT-Servicedienstleister im Helpdesk im Schichtbetrieb. Dadurch bleibt monatlich immernoch genug übrig um gut leben zu können und im Falle des Falles (Arbeitslosigkeit) habe ich bereits genug angespart um niemals in die Schulden zu fallen falls ich das Auto wieder abgeben muss.

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


B-Flash-D

Mitglied

  • »B-Flash-D« ist männlich

Beiträge: 33

Aktivitätspunkte: 170

Dabei seit: 18.08.2008

Wohnort: nähe Mannheim

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 2. September 2008, 15:22

Ich hatte vorher einen Fiat Cinquecento Baujahr 94, den ich fast 2 Jahre lang gefahren bin, im März hätte ich übern TÜV gemusst und um da rüber zu kommen hätte ich einiges machen müssen an dem Auto, das wars mir dann doch nicht wert und habe mich so langsam nach nem neuen Auto umgesehen...
Der GP hat mir vo Anfang an schon gefallen, dann hatte ich auch noch das Glück, dass ich einen "fast" neuen für wenig Geld gefunden habe ;-)
Mein GP hatte, als ich ihn gekauft habe 6500 km und war lediglich ein 3/4 Jahr alt! Hat also noch 1 1/4 Jahre Neuwagengarantie! Bezahlen musste ich lediglich 9500€ anstatt den 14000€ die er neu gekostet hätte!
Für meinen Cinque bekam ich noch 500€ vom Händler, womit ich nie im Leben gerechnet hätte! Dann habe ich 4500€ anbezahlt und den Rest stotter ich innerhalb von einem Jahr monatlich ab!
Geht also alles, wenn man nur will ;-)

Ich hab zwar nur den "kleinen" GP, aber dafür so einiges an Ausstattung für relativ wenig Geld!

Mein Grande Punto: Ferrari-Gelb ;-)


IndianaJones

Punto-Schrauber

  • »IndianaJones« ist männlich

Beiträge: 280

Aktivitätspunkte: 1 490

Dabei seit: 12.06.2008

Wohnort: Ruhrgebiet

  • Nachricht senden

90

Dienstag, 2. September 2008, 15:39

Also nunja, ich arbeite seit gut 3 Jahren fest und da fließt halt Gehalt und so wenig ist das auch nicht, auch wenn ich für den Bund arbeite :oops:.
Ich hab für dieses Auto bedingt durch die Finanzierung Schulden gemacht, hab aber für meinen Ibiza Cupra noch ordentlich was bekommen. Ideale Anzahlung also eigentlich.

Das Problem heutzutage ist, dass die Wirtschaft einen mehr oder weniger dazu prügelt, Klamotten in Raten zu zahlen, selbst bei Real oder so kannst du für nen Ding was 200 Euro kostet schon ne Ratenzahlung vereinbaren.
Immer mehr Leute verschulden sich und merken es teilweise noch nichteinmal !!

Und gerade Jugendliche ab 18, die ohne Zustimmung der Eltern sich jeden Scheiss aneignen können.

So Frust abgelassen, danke für Ihre Aufmerksamkeit : )


Lg

Der Mann mit der Peitsche
ROCK'N ROLL AMORE !!

:5bullwhip:

Mein Grande Punto: 1.4 16V Sport, ambient weiss, K&N Sportluftfilter, Novitec X-One Frontschürze, X-One Dachhutze, Bremsaufkleber....



chinaamme

Punto-Schrauber

  • »chinaamme« ist männlich

Beiträge: 181

Aktivitätspunkte: 1 070

Dabei seit: 11.02.2008

Wohnort: Südtirol

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 2. September 2008, 16:04

Hab mit 15 angefangen auf der Baustelle zu Arbeiten....

Bei uns in Südtirol verdient man als Maurer extrem gut...

Den GP hab ich aber auch nur auf Finanzierung gekauft, sonst könnt ich mir das Tuning nicht mehr leisten... :oops:

Mein Grande Punto: 1.4 T-Jet 16V 150 PS, innenraum Blau beleuchtet, 1000Watt Ground Zero Anlage, Eibach Sportline 50/30, 2cm Spurverbreitung Hinten, 8000k Xenon HID, Ragazzon 102mm ESD+Cup Rohr,K&N Performance Kit, Angel Eyes,LED Rücklichter, POP OFF...


Iveco

Punto-Fahrer

  • »Iveco« ist männlich

Beiträge: 143

Aktivitätspunkte: 740

Dabei seit: 14.05.2008

Wohnort: Allmendingen, Baden Württemberg

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 2. September 2008, 16:05

Also, habe meine Autos immer bar bezahlt! Wenn ich ein neuse, bzw. anderes Auto wollte habe ich zuerst MAL die Finanzen geprüft. Wenns zu wenig war, dann war der "Traum" geplatzt!

1. Auto: Ford Escort 6.500 DM
2. Auto: Ford Escort Cabrio Xr3i Unfallwagen 1.500DM
3. Auto: BMW 320i touring 16.400DM
4. Auto: Mercedes C-Klasse 200i Kombi (Jahreswagen) 39.000DM
5. Auto: Fiat Ulysse 2,2 JTD Emotion Pro (Neuwagen) 35.000€
6. Auto: GP Sport T-Jet (Neuwagen) 15.400€

Mein Grande Punto: T-Jet/weiß/Sport/Komfortpaket/Ladedruck/getönte Scheiben/Park-Pilot hinten/12 Volt Steckdose (Serie 2, seit dem 02.07.08 ist er endlich da!!!)


mike95

Punto-Profi

Beiträge: 628

Aktivitätspunkte: 3 255

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 2. September 2008, 17:44

Hab meinen Sorento mit Motorschaden verschachert und mir für das Geld den GP geholt.

aprilianer

Punto-Meister

  • »aprilianer« ist männlich

Beiträge: 1 176

Aktivitätspunkte: 6 180

Dabei seit: 13.04.2008

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 2. September 2008, 18:50

Zitat

Original von ael668
Hab auch "klein" angefangen. Mein erstes Auto war ein Fiat Coupe :lol: hab ich geschenkt bekommen von nem Kumpel. Nach genau 50km hatte er einen Motorschaden. (Zahnriemen gerissen).


Was so ziemlich bei jedem Coupe der Tod ist. Geh also MAL davon aus das es ein 5zylinder war oder? Bei den 4zylindern ist der tod nämlich meisstens das sich die lagerschalen auflösen... dann is der motor meisst auch schrott wenn man gerad hochtourig fährt...

War vorher in einem Coupeforum... kenn sie meissten mukken von dem wagen noch... ;P

Ich finanziere meinen ab 2010. Bin derzeit am sparen um die finanzierung klein zu halten. Wollte die finanzierung nicht direkt starten, da zu dem zeitpunkt meine Freundin noch in der ausbildung war. Nun ist sie raus, und wir können gut was beiseite legen...
Gruß...
...Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »aprilianer« (2. September 2008, 18:52)

Mein Grande Punto: T-Jet/ weiß/ Ragazzon duplexanlage/ rote Bremssättel/ Hiltrac Gewindefahrwerk/ MS design Frontansatz/ Schwarze LED rückleuchten und schwarze Scheinwerfer/ Novitec Heckansatz + Dachhutze/ offenes Bonalume Pop Off/ Barracuda Tzunamee 8x18 215/35R18/uvm


bravomanu

Punto-Profi

  • »bravomanu« ist männlich

Beiträge: 401

Aktivitätspunkte: 2 050

Dabei seit: 05.05.2008

  • Nachricht senden

95

Dienstag, 2. September 2008, 18:51

Naja, für meinen Bravo hab ich damals 4500€ bezahlt. War ganz am Anfang meiner Lehrzeit. Seit dem Anfang meiner Lehre hab ich immer etwas zur Seite gelegt und so konnte ich mir nach einem Gesellenjahr meine Punto für 15200€ Bar auf Kralle kaufen.
Durch den Verkauf von meinem Bravo kamen auch noch 2200€ dazu.

ael668

Punto-Professor

  • »ael668« ist männlich

Beiträge: 2 086

Aktivitätspunkte: 10 880

Dabei seit: 14.11.2007

Wohnort: Bavaria-Augsburg

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

96

Dienstag, 2. September 2008, 19:09

Zitat

Original von aprilianer

Zitat

Original von ael668
Hab auch "klein" angefangen. Mein erstes Auto war ein Fiat Coupe :lol: hab ich geschenkt bekommen von nem Kumpel. Nach genau 50km hatte er einen Motorschaden. (Zahnriemen gerissen).


Was so ziemlich bei jedem Coupe der Tod ist. Geh also MAL davon aus das es ein 5zylinder war oder? Bei den 4zylindern ist der tod nämlich meisstens das sich die lagerschalen auflösen... dann is der motor meisst auch schrott wenn man gerad hochtourig fährt...



Genau war ein 2.0l 20V mit 220ps.
Mein weißer & oranger & roter GP :-D

Mein Grande Punto: 1,4l T-Jet Sport mit Vollausstattung, Eibach 50/30, 8x18 Borbet LS, TT-Chiptuning


aprilianer

Punto-Meister

  • »aprilianer« ist männlich

Beiträge: 1 176

Aktivitätspunkte: 6 180

Dabei seit: 13.04.2008

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

97

Dienstag, 2. September 2008, 19:14

wenn schon dann richtig mein freund... der normale 20V ohne turbo hatte nur 150PS.... ;P

Leider sterben da die meissten dran, da viele den nur nach Wartungsheft machen lassen... also bei 100.000km. Sollte aber doch bei spätestens 70.000km werden. Ist dann doch noch etwas billiger als ein motorschaden, wobei der zahnriemenwechsel am 5zylinder auch ma eben 1500€ bei fiat kostet, da der motor raus muss...
Gruß...
...Daniel

Mein Grande Punto: T-Jet/ weiß/ Ragazzon duplexanlage/ rote Bremssättel/ Hiltrac Gewindefahrwerk/ MS design Frontansatz/ Schwarze LED rückleuchten und schwarze Scheinwerfer/ Novitec Heckansatz + Dachhutze/ offenes Bonalume Pop Off/ Barracuda Tzunamee 8x18 215/35R18/uvm


bravomanu

Punto-Profi

  • »bravomanu« ist männlich

Beiträge: 401

Aktivitätspunkte: 2 050

Dabei seit: 05.05.2008

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 2. September 2008, 19:20

Hab MAL gehört das da der Motor nicht unbedingt raus muss. Soll auch so gehen!
Lasse mich aber gern eines besseren belehren. ;-)

aprilianer

Punto-Meister

  • »aprilianer« ist männlich

Beiträge: 1 176

Aktivitätspunkte: 6 180

Dabei seit: 13.04.2008

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

99

Dienstag, 2. September 2008, 19:23

Es gibt werkstätten die den Motor auch komplett lösen, jedenfalls von den halterungen. Die weiteren sachen aber nicht. Der Motor wird dann etwas gedreht. Kenne einige die sowas haben machen lassen... kostete dann aber auch noch gut 1000€ inkl allem drum und dran...
Ich jedoch hab da nichts von gehalten... so nen motor in so engem raum baumeln lassen um nen Zahnriemen zu wechseln kann auch ma schiefgehen... man muss ja nur ma was wichtiges abquetschen was man nicht sieht... und schon läuft die karre nachher nicht mehr...
Gruß...
...Daniel

Mein Grande Punto: T-Jet/ weiß/ Ragazzon duplexanlage/ rote Bremssättel/ Hiltrac Gewindefahrwerk/ MS design Frontansatz/ Schwarze LED rückleuchten und schwarze Scheinwerfer/ Novitec Heckansatz + Dachhutze/ offenes Bonalume Pop Off/ Barracuda Tzunamee 8x18 215/35R18/uvm


bravomanu

Punto-Profi

  • »bravomanu« ist männlich

Beiträge: 401

Aktivitätspunkte: 2 050

Dabei seit: 05.05.2008

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 2. September 2008, 19:29

Da kannst den ja dann gleich volls rausmachen! Die paar Leitungen noch und so kannst dann auch schöner arbeiten.
Danke für die Info ;-).

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!