Italo-Welt

Pipapo-Punto

Punto-Fahrer

Beiträge: 108

Aktivitätspunkte: 670

Dabei seit: 29.06.2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Dezember 2019, 01:38

Punto mit Anhängerkupplung sinnvoll?

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Leute,

ich frage mich gerade, ob eine AHK beim Punto Sinn macht. Ich brauche mehr Transportkapazität für einen Umzug, und später vielleicht, um Sachen vom Baumarkt oder Möbelhaus zu holen oder auch Brennholz (alles seltene Fahrten).

Mein Mechaniker (freie Werkstatt) meinte, der Punto zieht nichts. Aber er darf doch 900/1000 kg an den Haken nehmen, falls gebremst? Und bei gelegentlichem Einsatz könnte man auch einen ungebremsten 750kg-Anhänger nehmen, man darf dann eben nur bis 400 kg Gesamtgewicht beladen. Wobei das ja selten kontrolliert wird ... :whistling:


Also, ich will den Anhänger nur selten benutzen, ich fahre damit nicht regelmäßig oder gar hauptberuflich spazieren ...




Star Rider

Punto-Fahrer

Beiträge: 163

Aktivitätspunkte: 830

Dabei seit: 28.11.2015

Wohnort: Biberach

B C
-
* * * * *

Danksagungen: 35

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Dezember 2019, 06:07

Je nach Leistung ist natürlich die Anhänge-Qualität nicht so hoch.
Wenn du eine AHK willst mach sie dran. Ich empfehle eine abnehmbare von unten gesteckt, ist zwar teuerer aber wenn abmontiert auch unsichtbar.
Ich habe eine für meinen Fahrradträger montiert, und zwar so eine: Link und bin sehr zufrieden. Anhänger habe ich bis jetzt sehr selten damit gezogen aber geht gut.
Weiter empfehle ich einen fahrzeugspezifischen Elektrosatz, mußt nur aufpassen, daß du den richtigen nimmst, es wurden die Stecker am Rücklicht mehrfach über die Baujahre geändert.
Gruß Marcus

'14 Punto Twinair

Mein Punto: Punto Twinair


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pipapo-Punto (18.12.2019)

digel

Punto-Schrauber

  • »digel« ist männlich

Beiträge: 283

Aktivitätspunkte: 1 455

Dabei seit: 06.02.2015

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Dezember 2019, 11:16

Dein Mechaniker meint wohl, dass der Punto mit seinem eigenen Gewicht schon genug zu tun hat. Je nach Motorisierung muss ich ihm dann uneingeschränkt recht geben. Kann es nicht nachvollziehen, wie man in so eine Karre z.B. nur 1.2l bzw. 69 Ps verbaut.

Dann wird's bestimmt schwierig mit entsprechender Anhängelast. Beim Umzug bzw. nach einem ausgiebigen Baumarkteinkauf läppert sich das Gewicht ordentlich.

EDIT: Um auf deine Beiträge in einem anderen Thread Bezug zu nehmen: Du fährst ja tatsächlich scheinbar den Mini-Motor. Daher würde ich mir das an deiner Stelle entweder gut überlegen, eine AHK nutzen zu wollen, oder vielleicht doch auf den Turbo "umzusatteln".

Mein Grande Punto: 1.9L M-Jet Sport


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Pipapo-Punto (18.12.2019)

Hubertus

Punto-Schrauber

  • »Hubertus« ist männlich

Beiträge: 265

Aktivitätspunkte: 1 335

Dabei seit: 21.03.2011

Wohnort: Regensburg

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

4

Samstag, 14. Dezember 2019, 21:32

Aber er darf doch 900/1000 kg an den Haken nehmen, falls gebremst?
Bevor du dieses Gewicht an den Haken nehmen willst, mußt du auch die Stützlasten wissen.

Deshalb ist es laut § 44 Absatz 3 der StVO verboten, die “technisch zulässige Stützlast” zu überschreiten, welche der Hersteller vorgibt.
  • maximale Stützlast des Kraftfahrzeuges
  • maximale Stützlast der Anhängerkupplung
  • maximale Stützlast des Anhängers
  • minimale Stützlast für stabile Steuerung des Anhänger

Mein Grande Punto: Stilo, Punto 1.4 16V Sport


Pipapo-Punto

Punto-Fahrer

Beiträge: 108

Aktivitätspunkte: 670

Dabei seit: 29.06.2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 18. Dezember 2019, 22:03

Aber er darf doch 900/1000 kg an den Haken nehmen, falls gebremst?
Bevor du dieses Gewicht an den Haken nehmen willst, mußt du auch die Stützlasten wissen.

Deshalb ist es laut § 44 Absatz 3 der StVO verboten, die “technisch zulässige Stützlast” zu überschreiten, welche der Hersteller vorgibt.
  • maximale Stützlast des Kraftfahrzeuges
  • maximale Stützlast der Anhängerkupplung
  • maximale Stützlast des Anhängers
  • minimale Stützlast für stabile Steuerung des Anhänger
Naja, das sollte bei so einem kleinen Anhänger kein Thema sein. Hab eine AHK für den Punto gesehen mit 75kg Stützlast, damit sollte jeder Anhänger mit 900kg zGG zufrieden sein. Wichtiger ist eine Stützlastwaage zur Kontrolle der korrekten Beladung.

Pipapo-Punto

Punto-Fahrer

Beiträge: 108

Aktivitätspunkte: 670

Dabei seit: 29.06.2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 31. Dezember 2019, 15:45

Dein Mechaniker meint wohl, dass der Punto mit seinem eigenen Gewicht schon genug zu tun hat. Je nach Motorisierung muss ich ihm dann uneingeschränkt recht geben. Kann es nicht nachvollziehen, wie man in so eine Karre z.B. nur 1.2l bzw. 69 Ps verbaut.
Ich bin mit dem Motor eigentlich ganz zufrieden. Nur beim Überholen braucht man halt "Schwung" ... einfach rüberziehen und dann erst Gas geben ist nicht drin. Aber sonst? Sparsam, laufruhig, kein Turbo, der kaputgehen kann, und auf der Autobahn läuft er auch vollbeladen seine 160 km/h.

digel

Punto-Schrauber

  • »digel« ist männlich

Beiträge: 283

Aktivitätspunkte: 1 455

Dabei seit: 06.02.2015

Wohnort: Mönchengladbach

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Januar 2020, 14:03

Wenn dir das reicht, ist das ja auch total ok :) Ich denke halt nur, dass der Mechaniker glaubt, dass der kleine mit zusätzlicher Anhängelast einfach etwas überfordert sein könnte.

Mein Grande Punto: 1.9L M-Jet Sport


Flore

Punto-Meister

  • »Flore« ist männlich

Beiträge: 1 012

Aktivitätspunkte: 5 200

Dabei seit: 29.01.2008

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Januar 2020, 18:58

ich halte von der Kombination Punto + Anhänger ehrlich gesagt auch nicht wirklich viel...

Anhängerkupplung und Anhängerkauf und Unterhalt kostet auch alles.
Rechne dir mal durch wie oft du den Anhänger wirklich brauchst.

Wenn du nicht zu häufig den Anhänger nutzt, wirst mit Transporter mieten vermutlich billiger wegkommen
GET LOW - NO MATTER HOW!

:thumbsup:

Mein Grande Punto: Martini Racing


Pipapo-Punto

Punto-Fahrer

Beiträge: 108

Aktivitätspunkte: 670

Dabei seit: 29.06.2015

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

9

Samstag, 4. Januar 2020, 16:55

ich halte von der Kombination Punto + Anhänger ehrlich gesagt auch nicht wirklich viel...

Anhängerkupplung und Anhängerkauf und Unterhalt kostet auch alles.
Rechne dir mal durch wie oft du den Anhänger wirklich brauchst.

Wenn du nicht zu häufig den Anhänger nutzt, wirst mit Transporter mieten vermutlich billiger wegkommen
Hmmmjaaa ... Ich hab mich inzwischen für einen Dachgepäckträger entschieden, da geht auch so manches sperrige Teil rauf. Darf natürlich nicht allzu schwer sein, 75kg max.


Die Möbel lass ich von einer Spedition abholen.

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!