Italo-Welt

Mika

Punto-Profi

  • »Mika« ist weiblich

Beiträge: 831

Aktivitätspunkte: 4 245

Dabei seit: 14.04.2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Juli 2008, 11:41

Die machen's jetzt von hinten?! (Radarfalle)

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Sicher haben wir hier genug Themen darüber, aber ich hab die Befürchtung in nem andern Thread könnte das untergehen... :3

Also... meine Frage: Wird jetzt auch von hinten geblitzt?

Ich war gestern Nacht auf der A40 Richtung Dortmund unterwegs. KAM von der A52 und weiß genau wo die beiden Blitzen an der Buslinie stehen. War auf 80 km/h auch wegen der Baustelle.
War dann and den Blitzen vorbei, die Baustelle war zu ende und ich sah das 100 Leuchtschild, ging aufs Gas, und war ungefähr bei 95 km/h laut Tacho, als ich plötzlich nen grellen roten Blitz von hinten wahrgenommen hab.
An den Blitzen war ich ja vorbei und ich kann mir nicht vorstellen, dass wenn da jemand hinter mir geblitzt wird, das so hell ist. Von den drei Mega-Blitzen vor Gelsenkirchen war ich noch weit entfernt...

Wisst ihr da was? Habt ihr das schon erlebt? Dass die Rennleitung von hinten blitzt?
Ich war zwar nicht wirklich schnell, aber so'n Bußgeld würde mich gez doch ärgern. :-?

Mein Grande Punto: "Mika" - 1.3 MultiJet 16V, Crossover Schwarz // Medusa von c4w in mattschwarz 17", Eibach Tieferlegung, Grüne Hölle und "20832-N" am Arsch, und mattschwarze Wappentiere an den Flanken


Calimero

Punto-Schrauber

  • »Calimero« ist männlich

Beiträge: 369

Aktivitätspunkte: 1 945

Dabei seit: 18.04.2007

Wohnort: Wesel

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Juli 2008, 11:47

Das glaub ich nicht, die können doch garnicht feststellen wer da gefahren ist, vielleicht in die andere Richtung geblitzt, also einen der dir entgegen gekommen ist???

Mein Grande Punto: 1.9JTD Sport


kuame

Punto-Meister

  • »kuame« ist männlich

Beiträge: 1 407

Aktivitätspunkte: 7 230

Dabei seit: 29.01.2008

Wohnort: Ndh

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. Juli 2008, 11:47

Geht doch rein technisch gar nicht. Außer du kannst durch deinen Hinterkopf identifiziert werden. :-D Was ich MAL stark bezweifle. War wahrscheinlich nur die Reflexion des Blitzes in der Frontscheibe deines Hintermannes(frau) ö.ä.

edit: Nix gegen deinen Hinterkopf. *grins*
gruss kuame

1.3 MJet, 66kW, 3T, ambient weiß, dynamic, Serie 0 - 12.05
>>> ohne DPF mit Euro 4 --> SCHWARZES ROHR ABER WEIßE WESTE <<<

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kuame« (25. Juli 2008, 11:48)

Mein Grande Punto: 1.3 MJet, 66kW, 3T, ambient weiß, dynamic, Serie 0 - 12.05 >>> ohne DPF mit Euro 4 --> SCHWARZES ROHR ABER WEIßE WESTE <<<


Joerg

Punto-Meister

Beiträge: 1 877

Aktivitätspunkte: 9 525

Dabei seit: 06.08.2007

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Juli 2008, 11:50

Das kann aus mehreren Gründen eigentlich nicht sein:
1. Nützt eine Radarkontrolle von hinten mit Blitz überhaupt nichts, da man dann den Fahrer nicht auf dem Bild hat und um den geht es ja.
2. Müsste man beim Blitzen von hinten das Fahrzeug dann ja anhalten um den Fahrer zu identifizieren und das geht ja auf einer Autobahn schlecht.
3. Ist ein Blitz niemals so hell, denn das würde den Verkehr blenden und das wäre gefährlich.

MuGgY

Punto-Schrauber

  • »MuGgY« ist männlich

Beiträge: 230

Aktivitätspunkte: 1 285

Dabei seit: 16.08.2006

Wohnort: Oberfranken/Selb

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Juli 2008, 12:10

Also so unmöglich ist das nicht!
Hab vor kurzer zeit einen bericht gesehn wo sie solche Blitzer testen,
Hamburg zb. ,diese blitzer können von hinten und von vorne und sogar
mehrere Fahrzeuge auf verschiedenen spuren Blitzen .Sinn ist auch Mottoräder zu blitzen ;-) auch wenn ichs voll kacke find ...
Aber zu deinem Fall ,denk ich fast net das es da so war ,die sind ja noch im Test und meistens in Stätten ...
Falls ich nochmal was find im inet post ichs MAL ...
Also MAL keine angst ;-)

Mein Punto Evo: KIT ESSEESSE ABARTH KONI / 180PS / Abarth Navi / Hifi-Systemt "Interscope" / Komfort Packet / Tempomat / Klimaautomatik / getönte Scheiben / Nero Scorpione Metallic / Lederausstattung / Xenonlook Birnchen


eXee

Punto-Profi

  • »eXee« ist männlich

Beiträge: 827

Aktivitätspunkte: 4 225

Dabei seit: 07.01.2008

Wohnort: Kleve

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. Juli 2008, 12:16

Ähm in Holland ist sowas Standard. Die sitzen hinten Autobahnbrücken und blitzen dich von hinten. Genau wie bei den Ampeln. Wenn man über Rot/zu schnell düst, blitz der Kasten dich von hinten.
Nur ob das hier rein gesetzlich geht, glaub ich weniger (s.u.)

Mein Grande Punto: 1.4 16V Sport - EZ: 02/08 - <a href="http://www.grande-punto.de/thread.php?threadid=7404">eXee's schwarze Bella</a>


tomsab0

Mitgliedschaft beendet

7

Freitag, 25. Juli 2008, 12:17

Glaube auch nicht, dass du geblitzt worden bist; denn bei euch muss der Fahrer ja eindeutig erkennbar sein.
Was anderes wäre gewesen, wenn du in Österreich unterwegs gewesen wärst; denn bei uns wird in der Regel von hinten geblitzt...

sessantanove

Punto-Legende

  • »sessantanove« ist männlich

Beiträge: 3 372

Aktivitätspunkte: 17 380

Dabei seit: 22.05.2006

Wohnort: Luzern

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. Juli 2008, 12:18

Also in der Schweiz wird auch sehr oft von hinten geblitzt...

Mein Grande Punto: 1.3 16V Emotion


Joerg

Punto-Meister

Beiträge: 1 877

Aktivitätspunkte: 9 525

Dabei seit: 06.08.2007

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. Juli 2008, 12:22

MAL an die Schweizer und Österreicher:
Muss bei euch dann der Halter das Bußgeld bezahlen oder wie läuft das?

sessantanove

Punto-Legende

  • »sessantanove« ist männlich

Beiträge: 3 372

Aktivitätspunkte: 17 380

Dabei seit: 22.05.2006

Wohnort: Luzern

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. Juli 2008, 12:28

Da ich mein Auto nie jemanden geb weiss ich nicht wie das ganze rechtlich aussieht, aber die Busse wird sicher MAL an den Halter geschickt und der kann da glaub ich so ein Formular ausfühlen das er nicht gefahren ist... wie es dann weiter aussieht weiss ich aber echt nicht...

habe jetzt noch was ergooglet...

Schweiz:
Identifizierungstechnik

Bei einem Geschwindigkeitsverstoss ist ausschliesslich der Fahrzeugführer verantwortlich. Eine Verantwortung des Fahrzeughalters gibt es nur in Ausnahmefällen, daher ist bei Geschwindigkeitsverstössen nicht nur die Identifizierung des Fahrzeuges (über das Kfz-Kennzeichen), sondern auch Fahrzeugführers notwendig. Dafür werden Aufzeichnungen von Foto- oder bei bestimmten Messverfahren auch Videokameras eingesetzt, die das Fahrzeug von vorn und/oder von hinten aufnehmen. Eine Bewertung des Fahrerfotos erfolgt im Rahmen des Verfahrens durch die Bussgeldbehörden und den Richter, in strittigen Fällen ordnet das Gericht ein anthropometrisches(keine ahnung was das genau bedeutet) Gutachten an.

- Anthropometrie ist die Lehre der Ermittlung und Anwendung der Masse des menschlichen Körpers.

Anthropometrie wird vor allem in der Ergonomie zur Gestaltung von Arbeitsplätzen, Werkzeug und Möbeln gebraucht sowie im Arbeitsschutz zur Festlegung von Sicherheitsmassnahmen z.B. Bemessungen von Schutzabdeckungen oder Abständen zu gefahrenträchtigen Teilen verwendet.

Die Ergebnisse der Anthropometrie werden meist nicht direkt verwendet, sondern in Datentabellen oder Normen abgelegt, um dort z.B. der Klassifikation von Bewegungen zu dienen. Dort liegen die mit der Anthropometrie erhobenen Daten zur Umsetzung durch andere Fachbereiche bereit. In den Tabellen werden nicht nur die Durchschnittswerte, sondern auch das 5. und 95. Perzentil angegeben. Dabei bedeuten bei der Körpergrösse die Hinweise:

* 5. Perzentil: nur 5 % sind kleiner
* 50. Perzentil: 50 % sind kleiner bzw. grösser
* 95. Perzentil: nur 5 % sind grösser

Wirtschaftsgeschichtler nutzen die Körpergrössen-Angaben als Indikator für den Lebensstandard. In früherer Zeit versuchte die Anthropometrie, angeblich vorhandene Zusammenhänge zwischen Körpermerkmalen und Charaktermerkmalen zu belegen.

- Als eine Induktion (v. lat.: inductio = Einführung, Hereinführung; aus inducere = hineinführen) bezeichnet man
# in der Elektrotechnik das Erzeugen elektrischer Spannung durch ein veränderliches Magnetfeld, siehe Induktion (Elektrotechnik);
# in der Mathematik das logische Folgern durch abstrahiertes Fortschreiten von n zu n+1 auf das Ganze, siehe Induktion (Mathematik) (auch vollständige Induktion genannt);
# im schlussfolgernden Denken das Folgern von Einzelfällen auf allgemeine Regeln, siehe Induktion (Denken)
# in der Entwicklungsbiologie die von einem Keimteil ausgehende Wirkung, die einen anderen Teil des Keims zu bestimmten Entwicklungsvorgängen zwingt, siehe Induktion (Biologie) und Vernalisation;
# in der Genetik das Anschalten eines Gens (auch: Gen-Induktion, d. h. Aktivierung der Transkription);
# in der Filmsprache das, was unser Hirn folgert, wenn mehrere Bilder hintereinander geschnitten werden, die gemeinsam eine völlig andere Induktion ergeben als jedes für sich. Beispiel: ein Messer, eine Hand, ein Schrei, eine Frau ergeben montiert einen Mord (in Hitchcocks "Psycho" etwa). Der Begriff Induktion wird in der Filmsprache unter anderem von Knut Hickethier gebraucht;
# in der Hypnose eine Methode zur Einleitung einer hypnotischen Trance, siehe Tranceinduktion.
#

im Verkehr die Verhaltensweise der Verkehrsteilnehmer, mehr Verkehr zu generieren, weil eine neue Strecke vorhanden ist und somit Ziele einfacher zu erreichen sind.

Betrieb in Österreich

In Österreich durften Radargeräte vorbeifahrende Fahrzeuge bis vor kurzem nur von hinten messen, um keine Blendung durch den Blitz des Fotoapparates zu verursachen. Erst durch Verwendung von IR-Blitzgeräten ist es auch erlaubt entgegenkommende Fahrzeuge zu messen, dabei darf aber das Gesicht des Fahrers nicht sichtbar sein, da es sonst dem Prinzip der Anonymstrafverfügung widerspricht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sessantanove« (25. Juli 2008, 12:38)

Mein Grande Punto: 1.3 16V Emotion



Tiefflieger

Mitgliedschaft beendet

11

Freitag, 25. Juli 2008, 12:34

Hey Mika vielleicht hat es ein anderen auto fahrer erwischst richtung Essen ist mir schon öfters passiert das mann im rückspiegel auf einmal kurz rot sieht.

Und diese anlagen können nicht von hinten Blitzen hab da mit dem Motorrad ein paar erfahrung gemacht.

Golden Wolf

Punto-Fahrer

  • »Golden Wolf« ist männlich

Beiträge: 89

Aktivitätspunkte: 525

Dabei seit: 27.06.2008

Wohnort: Nähe Düren

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. Juli 2008, 13:02

Caro... du und zu schnell? *fg* das geht doch garnicht... und nein, wenn dan blitzen sie von vorne UND hinten, wegen den mopets. wie z.b. auf der A7.

Nur hinten geht aus rechtlicher grundlage schonmal garnicht. weil. joah.. den wagen fährt immer wer aus meiner WG.. nur wer?.. keine ahnung wer den da hatte.. zu lange her.


wird auf der gegenspur gewesen sein, A40 blitzen sie ja in beide richtungen an der stelle. nur leicht versetzt...


was viel schlimmer ist: diese neuen dinger die sie nahezu überall aufstellen können.. wurde auf der abfahrt A10 auf A115 geblitzt mit 80 in ner 60er zone....

da waren 2 graue kistchen, schuhkarton groß, zwischen den streben der leitplanke -.-

hab ich auch erst beim 2. MAL in den rückspiegel gucken gesehen.



Grüße

Stephan
Ich trauer meinen C4 VTS Turbo immer noch nach.... aber.. mein kleiner Italiener wird mich trösten!

Und ja, er ist spritzig, schnell und macht ne menge Spaß!!!

Mein Grande Punto: Fiat Grande Punto Abarth Essesse


tomsab0

Mitgliedschaft beendet

13

Freitag, 25. Juli 2008, 13:36

Zitat

Original von Joerg
MAL an die Schweizer und Österreicher:
Muss bei euch dann der Halter das Bußgeld bezahlen oder wie läuft das?


Ja, der Halter; und falls Strafen mit Führerscheinentzug drohen, ist derjenige, der gefahren ist, vom Halter bekannt zu geben.

Crank

Punto-Meister

Beiträge: 1 028

Aktivitätspunkte: 5 415

Dabei seit: 15.04.2008

  • Nachricht senden

14

Freitag, 25. Juli 2008, 16:36

also kann auch nur bestätigen...

in holland wird fast bei jeder auffahrt von hinten geblitz.... ham mich da öfter erwischt...
österreich auch....
und in deutschland is des net unmöglich....
also technisch gehts und wenn du zb bei der versicherung angiebst nur du bewegst den wagen, dann haben sie eh den "täter".... :cry:

und zu dem thema "täter" bekannt geben bei zb führerschein entzug... wies in einigen ländern is...
also ich den unter zugzwang, wird schnell der fahrer ausgesprochen... selbst wenns der beste kumpel is, aber bei entweder er oder ich.... tja, da is man sich wohl immer selbst der nächste (außer einer kann problemlos verzichten...)
könnt mir sowas auch ganz gut bei uns vorstellen#

lg & *daumendrück*, das sie dich net erwischt ham!!!
[SIZE=6]Alles orginal, dennoch anders, Tuning in Vollendung 8-)[/SIZE]

Joerg

Punto-Meister

Beiträge: 1 877

Aktivitätspunkte: 9 525

Dabei seit: 06.08.2007

  • Nachricht senden

15

Freitag, 25. Juli 2008, 18:15

Zitat

Original von Crank
also technisch gehts und wenn du zb bei der versicherung angiebst nur du bewegst den wagen, dann haben sie eh den "täter".... :cry:

Das ist falsch.
Was ich bei der Versicherung angebe hat nichts damit zu tun, dass in Deutschland immer noch das Beweisprinzip gilt.
Jeder ist solange unschuldig, bis seine Schuld bewiesen ist.
Nur wer etwas falsches gemacht hat und zwar bewiesenermaßen gemacht hat, der darf auch bestraft werden.
Auch wenn ich bei meiner Versicherung angebe, dass nur ich den Wagen fahre, zwingt mich das nicht dazu mich daran auch zu halten. Ich kann grundsätzlich jeden damit fahren lassen wenn ich das will, ich verliere dann halt nur meinen Versicherungsschutz.
Das beweist also überhaupt nichts!
In der Hinsicht ist Österreich rechtsstaatlich leider etwas "zurückgeblieben", da darf die Polizei ja auch Geschwindigkeiten schätzen durch bloßes Hinsehen und dafür Bußgelder kassieren.
Rechtsstaatlich natürlich echt ein Witz, aber dort geht es. :lol:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joerg« (25. Juli 2008, 18:15)


tomsab0

Mitgliedschaft beendet

16

Freitag, 25. Juli 2008, 19:10

Zitat

Original von Joerg

In der Hinsicht ist Österreich rechtsstaatlich leider etwas "zurückgeblieben", da darf die Polizei ja auch Geschwindigkeiten schätzen durch bloßes Hinsehen und dafür Bußgelder kassieren.
Rechtsstaatlich natürlich echt ein Witz, aber dort geht es. :lol:


Also dem muss ich jetzt MAL widersprechen.... denn Bußgelder dürfen sie dafür nicht kassieren; sie verwarnen einen nur...

Joerg

Punto-Meister

Beiträge: 1 877

Aktivitätspunkte: 9 525

Dabei seit: 06.08.2007

  • Nachricht senden

17

Freitag, 25. Juli 2008, 19:13

Hab ich im Fernsehen bei einer Reportage über Österreich aber anders gesehen, denn da haben sie einem Deutschen mit der Methode MAL eben die Kohle aus der Tasche gezogen.

tomsab0

Mitgliedschaft beendet

18

Freitag, 25. Juli 2008, 19:21

Da es bei diesen Reportagen im Deutschen Fernsehen meistens über unsere Vignette geht, kann ich mir gut vorstellen, dass der Fahrer wegen der subjektiv empfundenen zu hohen Geschwindigkeit aufgehalten worden ist und dabei festgestellt wurde, dass er ohne Vignett unterwegs ist....
oder was auch oft gezeigt wird: Pkw wird mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen und erst später von einem anderen Beamten aufgehalten... --> in diesem Fall hat aber trotzdem eine Messung stattgefunden.

Joerg

Punto-Meister

Beiträge: 1 877

Aktivitätspunkte: 9 525

Dabei seit: 06.08.2007

  • Nachricht senden

19

Freitag, 25. Juli 2008, 19:25

Nein, war definitiv nicht der Fall!
Der stand mit seinem Fahrzeug auf einem Autobahnparkplatz, sah einen deutschen Urlauber vorbeifahren, stieg in sein Auto, hat den am nächsten Parkplatz rausgewunken und verpasste ihm dann ein Bußgeld wegen zu schnellem fahren, dass hätte er so geschätzt.
Hatte mich da auch sehr drüber gewundert, weil ich das bis dahin garnicht wusste, dass sowas in Österreich erlaubt ist Geschwindigkeiten einfach zu schätzen.
Bei uns in Deutschland ist es ja nicht MAL erlaubt durch Hinterherfahren die Geschwindigkeit zu "messen" und das mit einem Bußgeld zu ahnden.

tomsab0

Mitgliedschaft beendet

20

Freitag, 25. Juli 2008, 19:28

Zitat

Original von Joerg

Bei uns in Deutschland ist es ja nicht MAL erlaubt durch Hinterherfahren die Geschwindigkeit zu "messen" und das mit einem Bußgeld zu ahnden.


Mit einem Viedeowagen aber schon, oder? hab ich gestern nämlich eine Reportage darüber gesehen :-)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!