Augustin-Group

puntostyling

Punto-Gott

  • »puntostyling« ist männlich

Beiträge: 6 522

Aktivitätspunkte: 32 985

Dabei seit: 17.03.2006

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Juli 2008, 22:52

Crashtest Fiat 500 vs. Audi Q7

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

ist zwar kein Grande, aber trotzdem denke ich interessant für euch:

Der ADAC hat Groß gegen Klein krachen lassen. Ergebnis: Der Partnerschutz beim großen Audi Q7 ist nicht gut genug. Im kleinen Fiat 500 sehen die Insassen nach einem Crash gegen das SUV alt aus.

Die Insassen eines kleinen, leichten Autos haben bei einer Kollision mit einem großen SUV selbst dann kaum eine Chance, wenn ihr Fahrzeug überdurchschnittlich sicher gebaut ist. Das hat jetzt ein Crashtest des Automobilclubs ADAC gezeigt, bei dem ein Audi Q7 frontal gegen einen Fiat 500 prallte. Die Fahrgastzelle des Fiat, der beim EuroNCAP-Crashtest als eines der sichersten Autos seiner Klasse ausgezeichnet wurde, hält zwar stand, aber die gemessene Insassenbelastung ist sehr hoch, so die Erkenntnisse des ADAC. Die Rückhaltesysteme wie Kopf- und Knieairbag seien überfordert. Der Fahrerairbag im Fiat könne einen gefährlichen Kopfkontakt mit der A-Säule und einen Lenkradkontakt mit der Brust nicht verhindern. Der Lenkrad-Airbag platzt, kurz nachdem er seine Hauptarbeit geleistet hat. Die im Nacken des Fahrers gemessene Kraft lasse auf ein sehr hohes, wenn nicht sogar lebensbedrohliches Verletzungsrisiko im Fiat schließen. Die extrem hohen Belastungen im Bein- und Beckenbereich würden in der Realität zu schwersten Verletzungen führen. Das sei eine Folge des steifen Längsträgers des Audi Q7, der sich nahezu unverformt durch die Fahrgastzelle des Fiat bohrt.

Besonders tragisch sei jedoch, dass aufgrund des fehlenden Partnerschutzes des Audi keines der beiden Kinder auf dem Rücksitz des Fiat diesen Unfall unbeschadet überleben würde. Dagegen würden die Verletzungsrisiken im Audi Q7 für alle Passagiere auf einem eher geringen Niveau liegen. Der Grund für das schlechte Abschneiden des Fiat liege zum einen in der mehr als doppelt so großen Masse des Q7, zum andern daran, dass man bei Audi zu wenig für einen ausgleichenden Partnerschutz getan habe. Die Frontstrukturen stützen sich gegenseitig nicht ab, die Längsträger gleiten aneinander vorbei. Der Verzicht auf zwei einzelne Längsträger zugunsten einer breiten und hohen Frontstruktur am Audi könnte das verhindern, meint der ADAC. Ein zusätzlicher zweiter und dritter Lastpfad würde die auftretende Energie noch besser abbauen und den Q7 weniger aggressiv machen. Eine solche Verbesserung käme auch den Audi-Insassen zugute. Denn nicht immer ist der Gegner ein Kleinwagen.

Partnerschutz ist ein generelles Problem
Das Problem des mangelnden Partnerschutzes, das der ADAC jetzt am Beispiel des Q7 aufgezeigt hat, sei jedoch keinesfalls auf dieses Fahrzeug beschränkt. Der Automobilclub fordert daher, dass die Autohersteller dem Partnerschutz künftig mehr Aufmerksamkeit schenken müssen. Aber auch an den Gesetzgeber wird appelliert. Er sollte im Rahmen des Zulassungsverfahrens die Anforderungen für den Partnerschutz verschärfen und ergänzende Partnerschutz-Crashtests im Rahmen des Zulassungsverfahrens einführen.
»puntostyling« hat folgendes Bild angehängt:
  • 505F22427D313425133A750EA4D9E.jpeg
Grüße,
puntostyling

Bimmerkiller

Punto-Legende

  • »Bimmerkiller« ist männlich

Beiträge: 4 100

Aktivitätspunkte: 20 675

Dabei seit: 18.02.2007

Wohnort: Enger in Ostwestfalen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Juli 2008, 23:02

Auf diesen Testbericht bin ich heute auf der Arbeit auch gestoßen (schön wenn man nix zu tun hat ;-))

Schon erschreckend, was so ein SUV alles zermalmen kann. Hier sollte dann der Euro-NCAP auch MAL überdacht werden... Q7 4 Sterne, Fiat 500 5 Sterne. Q7 Insassen nur "Kratzer", 500-Insassen tot... Schöner Trick!

Ähnliches Problem gab es ja schon Anfang der 90er mit der S-Klasse (W140), die nicht MAL ansatzweise einen Partnerschutz hatte und im Crashfall Kleinwageninsassen keine Überlebenschancen gelassen hätte.
Gruß, Lars

Bilder von meinem Ex-Grande gibts hier!

Mein jetziges Auto: VW Golf GTI Edition 35 (173 kW/235PS) - Carbon Steel Grey Metallic - O.Z. Ultraleggera Matt Graphit & rundum sorglos Ausstattung ;-)

Mein Auto: VW Golf GTI Edition 35, Carbon Steel grey, OZ Ultraleggera matt graphit, Navi, Bi-Xenon, DCC usw.


scub

Punto-Professor

  • »scub« ist männlich

Beiträge: 2 578

Aktivitätspunkte: 13 155

Dabei seit: 10.07.2006

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Juli 2008, 23:08

unser GP hätte den Q7 zermalmt *lach* aua aua... das sieht nicht gut aus :-( audi ist also böse ;-) ... ich finde es gut das in dem bericht MAL nicht auf dem kleinen sympathischen italiener rumgehackt wurde sondern hier die großen dicken in die pflicht genommen werden. - also nicht immer auf die kleinen - ein guter ansatz :-)
... Wenn wir eine eigene Kneipe hätten könnten wir für immer zusammen bleiben!!! :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »scub« (24. Juli 2008, 23:08)

Mein Grande Punto: Punto Grande M-Jet 90PS - Chem. grey - CD/MP3 - Interscope - Blue&Me mit iPhone Adapter - Climatronic - Sitzheizung - Mittelarmlehne - Regensensor - ESP - Lederlenkrad - Tempomat - getönte Scheiben - 17"/205 - Partikelfilter - Wlan Hotspot /3x230V Sc


puntostyling

Punto-Gott

  • »puntostyling« ist männlich

Beiträge: 6 522

Aktivitätspunkte: 32 985

Dabei seit: 17.03.2006

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Juli 2008, 23:23

da habt ihr allerdings recht, wenn man bedenkt das er 5 sterne im NCAP bekommen hat....

aber was willst gegen so ein, sagen wir MAL, größeres auto, auch anstellen??? das is genauso, als würdst gegen einen lkw fahren...da helfen dir die ganzen sterne auch nix...
Grüße,
puntostyling

Beiträge: 3

Aktivitätspunkte: 15

Dabei seit: 08.03.2007

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Juli 2008, 23:31

Ich habe den Beitrag auch eben gesehen. Ich wollte da auch nicht drin sitzen.
Ich finde Geländewagen eigentlich ganz geil (besonders den HUMMER von meinem Bruder), solange die nicht mit Ihren Bullfänger an meine Karosserie kommen.

Gruß
Christian
Warum hat Fiat einen Rückspiegel ??

- Damit man auch die anderen sieht...

giallarhorn

Punto-Schrauber

Beiträge: 385

Aktivitätspunkte: 1 995

Dabei seit: 19.12.2007

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. Juli 2008, 06:54

der q7 ist ein gutes beispiel, weil es nämlich zeigt, wie notwenigs ordentliche konstruktionen auch bei geländeautos sind. beim q7 wurde gespart. eindeutig, das sieht man auch an seinen schlechten ergebnissen beim crashtest. wenn man sich die crashtestergebnisse bei geländeautos ansieht, dann wird man feststellen, dass generell bei der konstruktion gespart wird, nicht nur bei audi.

es ist meiner meinung nach eine schande, dass bei einem auto, das ohnehin ein vermögen kostest, so geschlampt wird.


gruss.

Marcel

Punto-Fan

  • »Marcel« ist männlich

Beiträge: 48

Aktivitätspunkte: 255

Dabei seit: 14.10.2007

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. Juli 2008, 07:20

Naja, guckt euch doch MAL den Q7 und den 500 an, allein dann müsste man sehen, dass der Q7 bei einem Unfall viel bessere chancen hat als der 500.
Der Q7 hat eine viel längere Front, ist höher und viel schwerer. Wenn der 500 bei diesem Crashtest "gewonnen" hätte, dann sollte man sich echt gedanken machen^^

Bin eh dafür, dass Geländewagen nur an die Leute verkauft werden, die den auch brauchen. Hummer, Q7, X5 und wie sie alle heißen. Ich vermute MAL 90% der besitzer waren damit noch nie im Gelände und werden es auch nie.

Mein Grande Punto: 1.4 16V Emotion - New Orleans Blau | Eibach Tieferlegungsfedern 50/30 | 18" OZ Anniversary - 215/35


K@ndy

Punto-Fahrer

  • »K@ndy« ist männlich

Beiträge: 173

Aktivitätspunkte: 905

Dabei seit: 09.02.2007

Wohnort: AUT

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. Juli 2008, 07:30

Zitat

Original von Marcel
Naja, guckt euch doch MAL den Q7 und den 500 an, allein dann müsste man sehen, dass der Q7 bei einem Unfall viel bessere chancen hat als der 500.

Das gilt aber nur, wenn die beiden gegeneinander fahren, weil der Q7 seine Energie in den viel kleineren 500 "verlagert".
Beim Aufprall auf ein festes Hindernis (Mauer, Baum) schneidet der fette Q7 schlechter ab als der 500.

.

Mein Grande Punto: 1,4 16V Linea Sportiva Speed


kuame

Punto-Meister

  • »kuame« ist männlich

Beiträge: 1 407

Aktivitätspunkte: 7 230

Dabei seit: 29.01.2008

Wohnort: Ndh

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. Juli 2008, 08:14

Ich empfinde diese Art von Fahrzeugklasse (SUV) in Zeiten von gesteigertem Umweltbewußtsein und im Hinblick auf die immer größere Verkehrsdichte als unzumutbar für den Straßenverkehr. In dem Fall begrüße ich die CO2 Besteuerung und würde mir noch eine Strafsteuer wünschen.

SUV = Sinnloses Urkomisches Vehikel.
gruss kuame

1.3 MJet, 66kW, 3T, ambient weiß, dynamic, Serie 0 - 12.05
>>> ohne DPF mit Euro 4 --> SCHWARZES ROHR ABER WEIßE WESTE <<<

Mein Grande Punto: 1.3 MJet, 66kW, 3T, ambient weiß, dynamic, Serie 0 - 12.05 >>> ohne DPF mit Euro 4 --> SCHWARZES ROHR ABER WEIßE WESTE <<<


Calimero

Punto-Schrauber

  • »Calimero« ist männlich

Beiträge: 369

Aktivitätspunkte: 1 945

Dabei seit: 18.04.2007

Wohnort: Wesel

  • Nachricht senden

10

Freitag, 25. Juli 2008, 12:10

Mein Grande Punto: 1.9JTD Sport



Crank

Punto-Meister

Beiträge: 1 028

Aktivitätspunkte: 5 415

Dabei seit: 15.04.2008

  • Nachricht senden

11

Freitag, 25. Juli 2008, 16:49

Zitat

Original von kuame
Ich empfinde diese Art von Fahrzeugklasse (SUV) in Zeiten von gesteigertem Umweltbewußtsein und im Hinblick auf die immer größere Verkehrsdichte als unzumutbar für den Straßenverkehr. In dem Fall begrüße ich die CO2 Besteuerung und würde mir noch eine Strafsteuer wünschen.

SUV = Sinnloses Urkomisches Vehikel.



also auch wenn mir solche autos eigentlich schon gefallen....

ABER:
mein dad hat seinen siemans firmenwagen nach 3 jahren abgegeben... mercedes c klasse
...
auf dem gelände der leasing firma war das echt das kleinste auto!!!!!!!
der ganze hof voll von m klassen, vw touareg, bmw x..., porsche chayenne...
5er touring aufwärts bis hin zu den 911ern...

was ich da dran erschreckend empfinde...
das sind alles firmenwagen, die die firma siemens und co... seinen mitarbeitern gegen ein monatliches entgeld... (ok das is net zuuuu klein, aber betrifft nur das auto) zur verfügung stellt....
bei siemens is es so, das die firma komplett die sprit kosten übernimmt, auch für private fahrten!!!!!!!!!!!! egal wie oft und viel der wagen bewegt wird!

da frah ich mich ernsthaft, is ne c klasse net gut genug!? ... also ich find den wagen "kostenlos" schon groß genug!!! da muss es net ein suv sein der 15 liter aufwärts schluckt...

einzig positives...
dieses jahr hat die firma begonnen leute die solche autos wollen bei den sprit kosten zu beteiligen...
trotzdem finde ich sollten solche autos gar nicht für firmenangehörige zur verfügung stehen!! golfklasse wär gut genug find ich!!!

lg
[SIZE=6]Alles orginal, dennoch anders, Tuning in Vollendung 8-)[/SIZE]

scub

Punto-Professor

  • »scub« ist männlich

Beiträge: 2 578

Aktivitätspunkte: 13 155

Dabei seit: 10.07.2006

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

12

Freitag, 25. Juli 2008, 16:57

bei daimler isses das gleiche system. ab einer gewissen stufe hat man ein anrecht auf einen firmenwagen. das ganze ist dann nochmal gestaffelt. ein E4-Leiter fährt z.B. ne A-Klasse oder C-Klasse ab E3 / E2 dann ne E-Klasse und E1 fährt was er will lol.. Bezahlen muss der Mitarbeiter dort nur den Steuervorteil welchen er hat. Dadurch das aber auch Daimler diese Mitarbeiter mit den tollen Shell-Tankkarten ausstattet können diese ebenfalls alle geschäftlichen und privaten Fahrten auf Firmenkosten tätigen.

Allerdings gibt es bei Firmenwagen auch immer Einschränkungen. Bei Daimler ist es z.b. so das nur der Ehepartner mit dem Wagen fahren darf... Kinder und sonstige Familiemitglieder sind ausgeschlossen. Wobei Daimler im Falle des Falles hier auch keine weiteren Untersuchungen macht.

Bei Daimler hab ich bisher noch nix mitbekommen das Leute welche sich nen dicken Spritfresser nehmen am Spritpreis beteiligt werden. Allerdings ist ein Automobilkonzern natürlich auch bestrebt möglichst viel dickes und neues von sich draußen rumfahren zu lassen ;-) der Neid treibt die Leute an so was auch haben zu wollen :-)
... Wenn wir eine eigene Kneipe hätten könnten wir für immer zusammen bleiben!!! :-)

Mein Grande Punto: Punto Grande M-Jet 90PS - Chem. grey - CD/MP3 - Interscope - Blue&Me mit iPhone Adapter - Climatronic - Sitzheizung - Mittelarmlehne - Regensensor - ESP - Lederlenkrad - Tempomat - getönte Scheiben - 17"/205 - Partikelfilter - Wlan Hotspot /3x230V Sc


sessantanove

Punto-Legende

  • »sessantanove« ist männlich

Beiträge: 3 372

Aktivitätspunkte: 17 380

Dabei seit: 22.05.2006

Wohnort: Luzern

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. Juli 2008, 17:35

heftig das Video... ich glaube das beste wäre ja MAL ein Stadtfahrverbot für SUV... :-o

Mein Grande Punto: 1.3 16V Emotion


GP2006

Punto-Legende

  • »GP2006« ist männlich

Beiträge: 3 034

Aktivitätspunkte: 15 430

Dabei seit: 16.05.2006

Wohnort: CH

  • Nachricht senden

14

Freitag, 25. Juli 2008, 17:43

Den Test finde ich ein bisschen unrealistisch, solche Unfälle auch die im NCAP-Test simulierten passieren real ganz anderst. Ich vermute ein GP hätte standgehalten gegen den Q7...

Aber wenn man SUV verbieten will, müsste man gleich auch LKW,Kleintransporter, Jeeps etc verbieten. Will gar nicht wissen wie ein Fussgänger/Fahrradunfall gegen den Q7 aussieht! :shock:
ABARTH////////////////////////////////////////////

White Scorpion

Mein Grande Punto: Abarth GP 1.4 T-JET,Lederaustattung ABARTH, Interscope, Armlehne, Estetico Kit, ABARTH Bianco


WhiteGP

Punto-Meister

Beiträge: 1 858

Aktivitätspunkte: 9 385

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

15

Freitag, 25. Juli 2008, 18:09

Ein Kleinwagen zieht gegenüber einem größeren Auto im selben Standart immer den kürzeren, das zusätzliche Blech, wo im SUV verbaut ist, absorbiert ja auch die Kraft und beim 500er weniger Blech= weniger Kraft absorbieren...

Für mich keine Überraschung also, doch am Schlusssatz des Berichtes halte ich auch fest, man kann nämlich an der Bauart der SUV's insofern was ändern, das Kleinwagen und andere Gegner mehr Chancen haben.

Mein Punto Evo: APE


GP2006

Punto-Legende

  • »GP2006« ist männlich

Beiträge: 3 034

Aktivitätspunkte: 15 430

Dabei seit: 16.05.2006

Wohnort: CH

  • Nachricht senden

16

Freitag, 25. Juli 2008, 19:29

Der Q7 ist auch sehr naiv aufgebaut. Crashtechnisch ist das Steinzeit! Soviel zum Spruch von Audi: Vorsprung durch Technik! :roll:


http://www.tcs.ch/main/de/home/auto_moto…?IMAGE_INDEX=11
ABARTH////////////////////////////////////////////

White Scorpion

Mein Grande Punto: Abarth GP 1.4 T-JET,Lederaustattung ABARTH, Interscope, Armlehne, Estetico Kit, ABARTH Bianco


GR_Punto_Active

Punto-Schrauber

  • »GR_Punto_Active« ist männlich

Beiträge: 323

Aktivitätspunkte: 1 640

Dabei seit: 07.11.2007

Wohnort: Itzehoe

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 27. Juli 2008, 01:24

Zitat

Original von Marcel
Hummer, Q7, X5 und wie sie alle heißen. Ich vermute MAL 90% der besitzer waren damit noch nie im Gelände und werden es auch nie.

Q7, X5, M-Klasse usw. sind auch gar nicht mehr fürs Gelände gedacht. Dafür gibt es immer noch Mitsubischi Pajero, Nissan Patrol, Mercedes GL etc.!
Relativitätstheorie:
Wenn ich Dir einen Finger ins Auge stecke, haben wir beide einen Finger im Auge, aber ich bin relativ besser dran!

Mein Grande Punto: Grande Punto 1,2 Active, Klima, e.FH, e.Spiegel, met., ZV mit FFB


GP2006

Punto-Legende

  • »GP2006« ist männlich

Beiträge: 3 034

Aktivitätspunkte: 15 430

Dabei seit: 16.05.2006

Wohnort: CH

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 27. Juli 2008, 10:55

Die Autos sind dafür gedacht um seine Kinder die 50m in den Kindergarten oder Schule zu fahren! :lol:
ABARTH////////////////////////////////////////////

White Scorpion

Mein Grande Punto: Abarth GP 1.4 T-JET,Lederaustattung ABARTH, Interscope, Armlehne, Estetico Kit, ABARTH Bianco


scub

Punto-Professor

  • »scub« ist männlich

Beiträge: 2 578

Aktivitätspunkte: 13 155

Dabei seit: 10.07.2006

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 27. Juli 2008, 16:23

also ich würde meinen GP sofort gegen nen Q7 tauschen lol ... ich finde der sieht richtig toll aus... der Rest wäre mit da völlig egal :-)
... Wenn wir eine eigene Kneipe hätten könnten wir für immer zusammen bleiben!!! :-)

Mein Grande Punto: Punto Grande M-Jet 90PS - Chem. grey - CD/MP3 - Interscope - Blue&Me mit iPhone Adapter - Climatronic - Sitzheizung - Mittelarmlehne - Regensensor - ESP - Lederlenkrad - Tempomat - getönte Scheiben - 17"/205 - Partikelfilter - Wlan Hotspot /3x230V Sc


Marcel

Punto-Fan

  • »Marcel« ist männlich

Beiträge: 48

Aktivitätspunkte: 255

Dabei seit: 14.10.2007

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 27. Juli 2008, 16:32

Ich würd meinen GP behalten :)

Mein Grande Punto: 1.4 16V Emotion - New Orleans Blau | Eibach Tieferlegungsfedern 50/30 | 18" OZ Anniversary - 215/35


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!