Italo-Welt

ael668

Punto-Professor

  • »ael668« ist männlich

Beiträge: 2 086

Aktivitätspunkte: 10 880

Dabei seit: 14.11.2007

Wohnort: Bavaria-Augsburg

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 25. Juli 2012, 19:43

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Punto wird erst Anfang 2015 auf den deutschen Markt kommen. Habe ich gerade gelesen.
Sprich nach fast 10 Jahren Bauzeit :thumbdown:

Das neue Modell scheint aber bereits entwickelt und Serienreif zu sein. 8o
Marchionne betonte aber nochmals, falls sich der europäische Markt wieder erholen sollte, spricht nichts dagegen den Punto schon vorher auf den Markt zu bringen.
Mein weißer & oranger & roter GP :-D

Mein Grande Punto: 1,4l T-Jet Sport mit Vollausstattung, Eibach 50/30, 8x18 Borbet LS, TT-Chiptuning


MW87

Mitgliedschaft beendet

22

Samstag, 11. August 2012, 20:20

Er ist also schon fertig? Wie sinnlos ihn dann nicht auf dem Markt zu bringen.... oder will Fiat etwa ein Facelift eines Autos machen, dass noch nie auf dem Markt war?! 10 jahre sind schon happig ja 8o

bart

Punto-Schrauber

Beiträge: 336

Aktivitätspunkte: 1 795

Dabei seit: 23.08.2008

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 12. August 2012, 11:50

kurz OT: Rein wirtschaftlich betrachtet kann die Entscheidung sinnhaft sein. Ein fertig entwickeltes Auto allein lässt sich ja nicht verkaufen, es muss erst produziert werden. Hierfür sind mitunter hohe Investitionen in die Fertigungsanlagen und Fabriken notwendig. Beim aktuellen Punto 199 sind diese Investitionen bereits getätigt und möglicherweise sogar bereits abgeschrieben. Solange sich das Fahrzeug verkauft, sind dann damit höhere Gewinne pro Jahr einfahrbar. Das kann sogar dann noch der Fall sein, wenn sich das neue Modell doppelt so gut verkaufen würde.

Mein Grande Punto: 1.4 16V; 47,8 PS (Prüfstand); Dynamic - echtes Ersatzrad, Lenkradschonbezug (Tigerfellimitat), Schafswollsitzschonbezüge, umhäkelte Klorolle, diverse Stofftiere im Sichtfeld, Windabweiser, Schmutzfänger, Sicherheitsreflektoren, toter-Winkel-Spiegel


Sven1983

Punto-Professor

Beiträge: 2 715

Aktivitätspunkte: 14 285

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 12. August 2012, 14:30

Ach komm. :thumbsup:

Mein Grande Punto: Sportgrill, Ambiente-Beleuchtung, BMW-LED-Kennzeichenbeleuchtung, JL & Audiosystem Sound, TT-Opt. (~ 145 PS), Kurzstabantenne, Lineaccessori Alu-Pedalerie, belederte Tachoblende, isoamp2 Verstärker, 2 x 20mm H&R Spurverbreiterung HA, Öltemperatur


ael668

Punto-Professor

  • »ael668« ist männlich

Beiträge: 2 086

Aktivitätspunkte: 10 880

Dabei seit: 14.11.2007

Wohnort: Bavaria-Augsburg

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 12. August 2012, 20:21

Halte euch immer auf dem laufenden :thumbsup:

Fertig entwickelter Punto wird in den Müll geworfen.

Der Punto der 2014 auf den Markt kommen soll, wird Maßstäbe setzten laut Marchionne.
Ebenfalls bestätigen sich die Gerüchte das der zukünftige Mazda 2 wie auch der Suzuki Swift die B-Plattform vom Punto besitzen.
Mein weißer & oranger & roter GP :-D

Mein Grande Punto: 1,4l T-Jet Sport mit Vollausstattung, Eibach 50/30, 8x18 Borbet LS, TT-Chiptuning


The1993Player

Punto-Schrauber

  • »The1993Player« ist männlich

Beiträge: 349

Aktivitätspunkte: 1 765

Dabei seit: 16.06.2012

Danksagungen: 66

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 12. August 2012, 20:31

Sind Mazda2 und Suzuki Swift nicht etwas kleiner als der Grande Punto?
Oder werden die zwei dann auf die größe vom neuen Punto wachsen.
Es muss knallen aus der Abagasanlage :thumbsup:

Mein Grande Punto: Grande Punto Abarth, KW Gewindefahrwerk, EVO Rückleuchten, H&R Distanzscheiben, Nebelscheinwerfer Gelb, LED Kennzeichenbeleuchtung, Innenraumbeleuchtung LED, Ragazzon Klappenauspuffanlage


WhiteGP

Punto-Meister

Beiträge: 1 858

Aktivitätspunkte: 9 385

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 12. August 2012, 23:49

Maßstäbe setzen....dann sollten sie ihre Neuwagen nicht zu Dumpingpreisen verkaufen und somit die Gebrauchtwagenpreise und somit den Wertverlust etwas einzudämmen...

Weiterhin wird es ja für ein komplett neues Modell auch langsam mal Zeit....

Mein Punto Evo: APE


ael668

Punto-Professor

  • »ael668« ist männlich

Beiträge: 2 086

Aktivitätspunkte: 10 880

Dabei seit: 14.11.2007

Wohnort: Bavaria-Augsburg

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

28

Montag, 13. August 2012, 11:01

Das ist Schwachsinn mit dem Wertverlust. :P

Kein Mensch bezahlt bei Fiat den Preis der in der Preisliste steht.

Rein rechnerisch hat der Punto prozental nicht mehr Wertverlust als andere in seiner Klasse, wenn man im Vorfeld bereits den Rabatt abzieht.
Mein weißer & oranger & roter GP :-D

Mein Grande Punto: 1,4l T-Jet Sport mit Vollausstattung, Eibach 50/30, 8x18 Borbet LS, TT-Chiptuning


WhiteGP

Punto-Meister

Beiträge: 1 858

Aktivitätspunkte: 9 385

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

29

Montag, 13. August 2012, 17:02

Wenn du dich da mal nicht irrst, der Punto ist lang niht sowertstabil wie ein Polo beispielsweise, liegt vielleicht auch daran dass man einen neuen mit guter Serienaustattung schon für 10K€ bekommt, da blättert man doch nicht für einen Gebrauchten ähnliches hin, auch wenn er nen anderen Motor oder Austattung hat, da hat man nämlich dann nen neuen....

Und bitte als Schwachsinn würde ich es nicht bezeichnen... ;)

Mein Punto Evo: APE


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

30

Montag, 13. August 2012, 22:38

Na genau das meint doch der ael668:


Nimm nicht den Listenpreis, sondern den mittlerweile "normalen" rabattierten Preis, den Du für einen Punto bezahlst. Von diesem Preis ausgehend hat der Punto nicht mehr Wertverlust als wenn Du einen VW Polo als Beispiel hernimmst, bei dem Du keinen so großen Rabatt bekommst. Daher hat der VW Polo zwar einen höheren Wiederverkaufswert. Ausgehend aber vom Kaufpreis (nicht vom Listenpreis) sind die Wertverluste prozentual etwas gleich!
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm



scub

Punto-Professor

  • »scub« ist männlich

Beiträge: 2 578

Aktivitätspunkte: 13 155

Dabei seit: 10.07.2006

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 15. August 2012, 22:12

Ich habe beim Punto damals 12% bekommen. Beim Golf VI im letzten Jahr 23% .... Dadurch war der Golf mit ähnlicher Ausstattung nur rund 3.500 EUR teuer und spielt gleichzeitig in einem ganz anderen Qualitäts- und Klassenniveau... Mein Fiathändler meinte selbst das die Preise für den GP viel zu hoch sind.

Inzwischen hat sich das ja ein wenig relativiert über die Mylife Angebote. Aber dadurch hat mein GP einen gigantischen Wertverlust von 14.000 EUR in 6 Jahren.

Die Rabatte sind noch immer extrem hoch bei VW, Seat, Skoda sowie bei Honda, Ford, KIA... grade KIA hatte ich das Angebot für einen Sportage Liste 34.000 für 25.500 EUR... Fiat muss sich mit dem neuen Punto was einfallen lassen. Entweder Preise runter oder Qualität rauf! Aktuell passt gar nix!
... Wenn wir eine eigene Kneipe hätten könnten wir für immer zusammen bleiben!!! :-)

Mein Grande Punto: Punto Grande M-Jet 90PS - Chem. grey - CD/MP3 - Interscope - Blue&Me mit iPhone Adapter - Climatronic - Sitzheizung - Mittelarmlehne - Regensensor - ESP - Lederlenkrad - Tempomat - getönte Scheiben - 17"/205 - Partikelfilter - Wlan Hotspot /3x230V Sc


D3an

Punto-Meister

  • »D3an« ist männlich

Beiträge: 1 471

Aktivitätspunkte: 7 410

Dabei seit: 05.02.2010

Wohnort: Pfedelbach

OE H R
-
D A * *

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 15. August 2012, 22:28

Das ein VW besser verarbeitet ist keine Frage aber das mit dem Preisunterschied sei jetzt mal so dahin gestellt bei VW kostet jedes Extra ein Schweineaufpreis und die Grundausstattung ist im Vergleich zu Fiat auch Grottenschlecht. Ausserdem ist die Anmutug der Materialien im Innenraum bei den neueren Modellen für mich eine Absolute Katastrophe für den Brachenprimus. Da scheint mir einfach dein Verhandlungsgeschick beim Fiat nicht so dolle gewesen zu sein mein Fiat Händler bot mir ohne groß zu Verhandeln 20% ;)

Als Beispiel:

Punto

http://www.autohaus24.de/neuwagen-kaufen/fiat/punto

Golf:

http://www.autohaus24.de/neuwagen-kaufen/volkswagen/golf
>>>>My GPA SS<<<<

Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird

Mein Auto: Seat Leon Cupra 5F Performance


scub

Punto-Professor

  • »scub« ist männlich

Beiträge: 2 578

Aktivitätspunkte: 13 155

Dabei seit: 10.07.2006

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 16. August 2012, 16:25

Du darfst nicht vergessen ich habe im März 2006 bestellt ;-) ich sag ja das später die Rabatte deutlich besser wurden.

Jetzt nach 6 1/2 Jahren Angebote zu präsentieren macht wenig Sinn.

Die Ausstattung beim Golf bietet mehr. Ist ein Team - der parkt auch von alleine ein, FSB, OneTouch auf allen Plätzen, das bekommt Fiat nichtmal gegen Aufpreis an genauso wenig wie Durchladefunktion im Fond für Ski, Antenne in Scheibe integriert, Einschalten von NS beim öffnen, Fußraumbeleuchtung und ich nehme jetzt gerne mal den Bravo als Vergleich ich hatte vor einem Jahr nämlich diesen in der Planung. Dazu kommen beim Golf in der Grundausstattung Dinge dazu wie die deutlich höhere Anhängelast ;-) der Bravo war im Preis übrigens bei schlechterer Ausstattung immer noch teurer als der Golf wie im übrigen auch der Opel Astra welcher nach der Probefahrt aber sowieso aus dem Rennen war.

Ich habe bei allen Autohäusern verhandelt und hatte bei Fiat sogar den Vorteil das wir dort bereits 4 Autos in den letzen Jahren gekauft hatten - also gute Kunden sind / waren.

Ich würde nicht sagen das es an meinem Geschick lag. Alle Händler wussten das Auto wird sofort gekauft und wie immer Bar bezahlt.

Außerdem hab ich fairerweise dem Fiat Händler das Angebot von VW per Mail geschickt damit er sich orientieren kann. Da der Fiat Händler auch Skoda Vertragspartner ist hätte er sehr wohl noch die Option gehabt auf ein Modell aus der VAG zurückzugreifen. Hat er aber nicht getan?!? Warum auch immer... Oktavia wäre vielleicht ein guter Deal gewesen?!

Egal ich habe ja eine Grundsympathie für Fiat und bin wahrscheinlich auch nur deswegen so verärgert über den Hersteller weil ich diesen eigentlich mag und auch gerne die Autos fahren würde - dieser aber einfach gewisse Maßstäbe nicht erfüllen will oder kann und mit dem Aufarbeiten alter amerikanischer Plattformen tun sich die Herren in Europa auch keinen Gefallen. Ich mag das Fiat Design aber keine kosmetisch angepassten Amerikaner. Fiat verliert grade seine Identität und da hilft auch keine Retroknutschkugel. Der neue GP muss zeigen wohin die Reise bei Fiat geht - ich hoffe das sie es nicht verbocken werden und auch Qualitativ eine Schippe draufpacken und ich brauche einen familientauglichen Kombie im Programm mit 1500kg Anhängelast und einem 150 PS Diesel mit ordentlicher Automatik und Allrad ;-) dann kommen wir in 2-3 Jahren vielleicht wieder ins Geschäft. :-)
... Wenn wir eine eigene Kneipe hätten könnten wir für immer zusammen bleiben!!! :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »scub« (16. August 2012, 17:38)

Mein Grande Punto: Punto Grande M-Jet 90PS - Chem. grey - CD/MP3 - Interscope - Blue&Me mit iPhone Adapter - Climatronic - Sitzheizung - Mittelarmlehne - Regensensor - ESP - Lederlenkrad - Tempomat - getönte Scheiben - 17"/205 - Partikelfilter - Wlan Hotspot /3x230V Sc


D3an

Punto-Meister

  • »D3an« ist männlich

Beiträge: 1 471

Aktivitätspunkte: 7 410

Dabei seit: 05.02.2010

Wohnort: Pfedelbach

OE H R
-
D A * *

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 16. August 2012, 18:34

OK versteh dich schon so weit. Ich bin da halt einer der nicht so viel Wert auf den ganzen Firlefanz legt. Aber Fiat kann zb zumindest mit dem Mittlerweile wirklich guten Blue & Me punkten. Ich persönlich bin ja auch ein relativ großer Fan von Fiat / Alfa aber mich stört da weniger der Preis oder die ganzen Extra's sondern eher das Fiat den 1.4 Turbo als größten Benzinmotor im Grande hat. Ich glaube aber auch ehrlich gesagt nicht das sich da was in der neuen Generation ändern wird. Bin aber auf jeden Fall mal gespannt was die da schönes zaubern.

Es wäre bei mir übrigens auch durchaus möglich das der nächste ein BMW wird. Ist zwar Schweineteuer aber von Optik und Verarbeitung zur Zeit einer meiner Lieblingsmarken im bezahlbaren Bereich
>>>>My GPA SS<<<<

Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird

Mein Auto: Seat Leon Cupra 5F Performance


Blacky199

Punto-Fan

  • »Blacky199« ist männlich

Beiträge: 86

Aktivitätspunkte: 475

Dabei seit: 14.01.2012

Wohnort: Kamen

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 16. August 2012, 18:39

Bitte stattet mal den Punto mit Xenon und LED TFL aus es wäre eine echte Bereicherung und trägt auch zum besseren aussehen bei. Nehmt doch einfach das äußere des Grande Punto Serie 1 kombiniert den dann mit dem Innenraum des Evo und schaut euch ein wenig von der Elektronik ab die es bei BMW oder Mercedes gibt das man wenigstens einen bezahlbaren Grundpreis hat und einige Ausstattungsvarianten. Einen Serienmäßigen 12V Anschluss im Kofferraum wie auch mal eine LED Kennzeichenbeleuchtung und den Warnton könntet ihr auch mal in einer anderen Art verfassen. Klimaleistung könnte auch mal ein bissl besser sein. Und das größte Problem was Fiat hat ist ja der Lack. Bitte lackiert die Teile anständig und versiegelt diese auch vernünftig was in Serie 1 ja ne Krankheit ist und bleiben wird.
Die Motorenpalette an sich reicht vollkommen aus. Aber bitte packt wieder ein Sechsgang Getriebe in den kleinen Diesel. Ansonsten werde ich mich wohl vom Punto geschehen verabschieden.
MEIN GRANDE IST EIN TOLLES AUTO :D

Mein Grande Punto: Grande Punto 1,3 Multijet 90 PS Diesel :D elektr. Fensterheber, Klima und Co. ;)


Nordisc

Mitgliedschaft beendet

36

Donnerstag, 16. August 2012, 21:05

Bitte das nicht. Ich finde das Design des GP mittlerweile mehr als durch, da muss was Neues her und nicht ein vorsichtiges Facelift, was als neues Modell durchgeht. Ich kann Scub nur in allen Punkten recht geben. Das war auch der Grund, warum wir nach zwei Grandes über Seat und Audi zum Golf kamen. Es folgte ein Scirocco und als Dienstwagen wohl jetzt ein CC. Und das nicht, weil ich VW Fanboy bin. Bei Skoda und in Teilen bei VW bekomm ich persönlich im Moment das meiste für mein Geld. Vernünftige Verarbeitung inklusive.

Die Plattform beim GP ist halt veraltet. Das ist auch der Grund, warum mit den Facelifts nicht einfach mal ein Xenon dazu kam. Wenn ich mir Fiat und Alfa anschaue, müssen sie aufpassen, dass es ihnen bald nicht so wie Opel ergeht. Sie bauen qualitativ keine schlechten Autos, leiden aber unter einem schlechten Ruf und haben nicht gerade die Brecher im Portfolio. Die Giulietta ist Super schön, trotzdem verkauft sie sich schlecht. Der Mito geht besser, ist aber von innen nicht grad der Brüller. Fiat hat einen erfolgreichen 500 und nen Facelift vom Facelift vom Grande. Der Rest Amerikamist, den hierzulande keiner kauft. Schaut euch das gleiche Spiel mit Chevrolet an. Was im Amiland klappt, klappt in Europa noch lange nicht.

Wenn Fiat wieder emotionale Autos baut mit guter Verarbeitung, bin ich sofort wieder da als Kunde. So lange wildere ich n anderen Gefilden. Ziemlich viele andere scheinbar auch, denn sonst würde Herr Macchione nicht so rumheulen wegen der Europaabsätze.

scub

Punto-Professor

  • »scub« ist männlich

Beiträge: 2 578

Aktivitätspunkte: 13 155

Dabei seit: 10.07.2006

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 16. August 2012, 21:56

Die sollen sich an der neuen A-Klasse orientieren... Die hat mehr Rasse und Emotionen als sonst ein Auto... Sogar der neue Audi A3 sieht leider daneben aus wie ein biederer 3er Golf. Habe mir heute die neue Autoblöd gekauft in welcher einige Alfa Neuentwicklungen zu sehen sind!?! Irgendwie klappt das nicht so richtig zur Zeit mit mutigen Designs beim Fiat Konzern. Bei Audi übrigens auch nicht wirklich und BMW dreht sich leider auch im Kreis. Wobei die beiden letzten bei der Qualität gemeinsam mit dem Schwabenstern neue Maßstäbe setzen - wenn nicht optisch gehts hier wenigstens technisch voran.

Diego das stimmt 2005 hat Fiat mit dem GP und Technologien wie B&M gemeinsam mit Microsoft neue Maßstäbe gesetzt und ganz ehrlich das System ist heute noch Super bis auf ein paar Abstürze... Leider sind bei meinem kaputten Lederlenkrad inzwischen die Tasten kaputt das man dieses geniale System kaum noch brauchbar bedienen kann :((

Fiat muss einfach jetzt begreifen das sie wieder die Chance haben richtig einzuschlagen wie eine Bombe mit dem nächsten GP aber das funktioniert nur wenn die Entwickler und Designer freie Hand bekommen ihre Ideen umzusetzen und sich Fiat dazu hinreisen lässt eventuell mal gemeinsam mit Apple und Google zu arbeiten um auch in Zukunft das Thema Apps im Auto zu integrieren. Android wird bisher weitestgehend von der Automobilindustrie ignoriert und das trotz Marktmehrheit. So ein schicker Aufklappmonitor und eine Steuerung like idrive etc. wäre etwas fur die Aufpreisliste und bei Opel könnten die sich mal beim Thema Sitze schlau machen ;-) Fahrwerk vielleicht die Kollegen von Ford mal fragen. Man muss ja gar nicht alles bei den Luxuskutschen abkupfern. Manchmal reicht es schon bei der unmittelbaren Konkurrenz zu schauen und diese mit den eigenen Ideen zu kombinieren. Wenn das alles letztendlich dazu führt das auch die 12V Anschlüsse mal einen Stecker halten ohne diese festkleben zu müssen, Anschnallgurte in der Höhe verstellt werden können (wie beim Vorgänger) und beim tanken nicht ständig das Rückschlagventil der Zapfanlage reagiert wäre Fiat einen großen Schritt weiter. Bei Fiat zahlt man für viel sehr wenig was aber nicht funktioniert. Bei anderen kostet es mehr aber dafür hat man auch die gewünschte Funktion und muss nicht ständig nur Kompromisse eingehen. Also wenn etwas machen dann bitte richtig :-)

Ich bin gespannt...
... Wenn wir eine eigene Kneipe hätten könnten wir für immer zusammen bleiben!!! :-)

Mein Grande Punto: Punto Grande M-Jet 90PS - Chem. grey - CD/MP3 - Interscope - Blue&Me mit iPhone Adapter - Climatronic - Sitzheizung - Mittelarmlehne - Regensensor - ESP - Lederlenkrad - Tempomat - getönte Scheiben - 17"/205 - Partikelfilter - Wlan Hotspot /3x230V Sc


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

38

Freitag, 17. August 2012, 06:44

Ich habe Eure letzten Beiträge aufmerksam gelesen. Ganz ehrlich: Sie irritieren mich allerdings etwas:

Das Rückschlagventil hat bei mir beim Tanken noch nie unkontrolliert ausgelöst. Natürlich nur, wenn der Tank voll ist. Ich weiß nicht, was Du für Sorgen beim Tanken hast, scub. Als kleine Hilfe: Dreh beim Tanken einfach den Zapfhahn mal um 90°. Das hilft Wunder!

Zurück zu meinen Irritationen:

Ihr vergleicht im Ernst die Mercedes A-Klasse, den Audi A3, BMW usw. mit dem Punto. Ihr wisst schon, dass diese Fahrzeuge einer ganz anderen Klasse zugeordnet werden, oder etwa nicht? Wir müssen da schon realistisch bleiben und als Vergleiche den Opel Corsa, VW Polo und Ford Fiesta heranziehen. Und bei diesen Fahrzeugen hinkt der Punto bei weitem nicht so hinterher wie bei der Mercedes A-Klasse. Ich habe mir jetzt mal neugierigerweise die Preisliste bei Benz angesehen. Die günstigste A-Klasse beginnt bei: 24.000 €. Ich bin mir sicher, wenn Fiat für seinen Punto den gleichen Preis ansetzen würde, käme qualitativ ein ganz anderes Ergebnis heraus. Ihr aber wollt ein Design, die Qualität und die Leistung eines 24.000 € Autos für den Preis eines 10.000 € Fiats. Hey, das kann doch gar nicht gehen! Irgendwo muss man Abstriche machen!
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


MW87

Mitgliedschaft beendet

39

Freitag, 17. August 2012, 08:12

Den Punto mit Kompaktfahrzeugen zu vergleichen kann im positiven Kontext durchaus das Selbsvertrauen als Puntofahrer steigern, aber Vergleiche die ins negative gehn brauchen wir nicht- da sollten wir richtigerweise unser Auto an den anderen Mitstreitern des Segments messen. Ja, die aktuelle Plattform ist mittlerweile ausgelutscht aber sicherlich aus ausgreifter (auch wenns manchmal nicht so scheint), den Corsa der die selbe Plattform benutzt finde ich sogar noch altbackener als den Punto. Was die aktuelle Entwicklung bei Fiat anbelangt bin ich auch besorgt, diese Designkrücken machen mich auch nicht im geringsten an.. Giugiaro hat nicht nur ein Loch hinterlassen, sondern einen Krater aufgerissen fürchte ich. Mit dem aktuellen Punto wird auch bald die letzte seiner Designelemente aus dem Punto weichen. Ich erinnere mich noch zurück an den 3er Punto.. Er war auch ein Facelift und weniger schön als sein Guigiaro Vorgänger.. Bleibt im Moment nur die Hoffnung! Auch die Preisentwicklung ist nicht ganz so toll. Da sollte schon die Qualität im gleichen Maße steigen.

Was die Qualität des Puntos anbelangt- klar - wir alle wünschen uns mehr Stabilität. Der Punto ist halt eine Diva, sie zickt rum ohne Ende- nur etwas weniger wenn man ihn echt umsorgt wie ein verkühltes Baby 8| Dann gehts.. einigermaßen... Diven müssen aber auch schön sein. Sonst zahlt sich sowas ja gar nicht aus..

bart

Punto-Schrauber

Beiträge: 336

Aktivitätspunkte: 1 795

Dabei seit: 23.08.2008

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

40

Freitag, 17. August 2012, 11:57

Hallo,

ich denke, alle haben hier ein wenig Recht, wenn es um Ausstattung und Qualität geht. Einerseits ist der Punto zurzeit als günstiger Kleinwagen/Supermini positioniert. Ein direkter Vergleich mit Premiumfahrzeugen ist daher unangebracht. Das ist ein bisschen so, als würde man sagen, dass ein Goldlöffel besser als ein Silberlöffel ist. Am Ende kann man aber doch nur mit beiden Essen. Der Goldlöffel macht das Esserlebnis sicherlich stilvoller, kostet aber nun mal mehr. Andererseits: Es ist nicht unüblich, dass gewisse Ausstattungsdetails von teuren Fahrzeugen mit der Zeit auch bei günstigeren Großserienherstellern Einzug halten. Ich denke da zum Beispiel an Airbags, elektrische Fensterheber, Klimaanlage. Heute haut einen das nicht mehr vom Hocker, viele Käufer erwarten dies als Standardausstattung. Identisch ist es auch mit den hier angesprochenen Zusatzfeatures. Insbesondere Car-Entertainment ist zurzeit sehr wichtig, weshalb die Premiumhersteller sich hier mit Comand, i-Drive und Co. von den einfacheren Massenherstellern absetzen können. Hier würde ich persönlich am ehesten einen Fortschritt erwarten, ein (modulares) System auf Android-Basis wäre hier sicherlich sehr sehr interessant. Ich denke momentan aber nicht, dass es so schnell kommen wird. Fiat müsste sich dann eigentlich permanent ein eigenes Softwareentwicklungsteam leisten, das sich ausschließlich um die Pflege der Plattform kümmert. Je nach Vernetzungsgrad habe ich hier vor allem Sicherheitsbedenken. So toll eine offene und etablierte Plattform wie Android ist, im Auto kann das unkalkulierbare Folgen haben. Forschern ist es bereits gelungen, bei den aktuellen Systemen durchzubrechen und ferngesteuert Fahrzeugfunktionen zu sabotieren, siehe hier. Bei einem weitverbreiteten System wie Android gäbe es sicher noch mehr Menschen als nur ein paar Forscher, die damit herben Schaden anrichten können. Deswegen hoffe ich auf verbessertes Entertainment, aber nicht zu sehr vernetzt.

Einiges bringt mich aber auch in Erstaunen, sodass ich cinsgard ebenso Recht geben möchte. Speziell Extras wie Xenon-Scheinwerfer oder größere Motoren mit noch mehr Leistung werfen die Frage auf: Wer soll das bezahlen? Und dann noch bei einem Fiat? Es ist für Fiat technisch kein Problem, zumindest Xenon-Scheinwerfer auch im aktuellen Modell anzubieten. Die Frage ist aber, ob es sich für Fiat lohnt. Da lautet die Antwort ganz klar nein. Die Mehrheit der Punto-Käufer greift ohnehin schon zu den kleineren Motoren. Gute 70% der Forenuser fahren mit weniger als 100PS umher, hier zu sehen. In der Realität dürfte der Anteil der kleinen Motoren noch deutlich größer sein, da sich hier im Forum mutmaßlich eher nicht die Leute mit schmalem Budget und geringem Interesse für die Technik finden. Für einen Großteil ist ein Auto Mittel zum Zweck, angesichts stark gestiegener Kosten für den Unterhalt fehlt darüber hinaus auch die Bereitschaft, in einen größeren Motor zu investieren. Luxusextras wie Xenon, speziell jedoch größere Motoren müssen bei der Entwicklung aber berücksichtigt werden. Die Kosten hierfür müssen entweder auf alle Autos aufgeschlagen werden - nicht gut bei der preissensitiven Kundschaften in diesem Segment - oder aber es werden die Kosten nur auf die Extras aufgeschlagen. Dies würde zu einer überproportionalen Verteuerung von Luxusextras führen, sodass noch weniger Menschen bereit wären, dafür Geld auszugeben. Eventuell kommt ja Xenon im nächsten Punto doch, es ist aber ganz sicher nicht im Fokus. Fiat muss Geld verdienen über Stückzahlen, nicht über Extras. Die Ausrichtung ist anders als bei vielen deutschen Marken. Natürlich wäre es möglich, die Ausrichtung zu ändern, aber die Kundschaft muss dies in der Breite mit tragen. Zumindest in Deutschland sehe ich das auf absehbare Zeit nicht. Dies zeigen auch gescheiterte Experimente wie der Croma (vielleicht ein extremes Beispiel) auf der einen und erfolgreiche Kleinwagen mit den klassischen Fiat-Kompetenzen (Panda 3) auf der anderen Seite.

Unterm Strich glaube ich, dass Marchionne und Fiat es richtig machen. Die Fahrzeuge sind preiswert, sicher, zuverlässig und bieten ein klein wenig Komfort. Die Motoren sind recht modern, wenngleich Fiat Powertrain da nicht nachlassen darf (Saugrohr-Direkteinspritzung anyone?). Es ist eine schwierige Nische, irgendwo zwischen Premium und Dacia, in der grauen Masse von Opel, Ford, Toyota, ... .

Ich geh frühstücken (Den Beitrag habe ich heute früh geschrieben, dann ging die Seite nicht mehr :P)
bart

Mein Grande Punto: 1.4 16V; 47,8 PS (Prüfstand); Dynamic - echtes Ersatzrad, Lenkradschonbezug (Tigerfellimitat), Schafswollsitzschonbezüge, umhäkelte Klorolle, diverse Stofftiere im Sichtfeld, Windabweiser, Schmutzfänger, Sicherheitsreflektoren, toter-Winkel-Spiegel


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

LoSTi0z (17.08.2012), GrandePunto92 (17.08.2012)

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!