Augustin-Group

Die beste Kfz-Versicherung für den Grande Punto

Um eine Kfz-Versicherung kommt kein Fahrzeughalter herum. Erst wenn eine entsprechende Police vorliegt, darf sich das Fahrzeug im Straßenverkehr bewegen. Die Kfz-Haftpflicht ist also gesetzlich vorgeschrieben. Auf freiwilliger Basis ist es möglich, eine Teil- oder Vollkasko abzuschließen und somit Schäden am eigenen Auto mit abzudecken. Eine solche Zusatzversicherung lohnt sich vor allem dann, wenn es sich um ein noch relativ neues oder hochwertiges Fahrzeug handelt. Die Beitragshöhe für die Kfz-Versicherung variiert. Verschiedene Faktoren spielen hierbei eine Rolle. Einer davon ist die Typklasse Ihres Fahrzeugs. Die Automarke, das Modell und das Baujahr beeinflussen letztendlich auch die Beitragshöhe. Hier fließt die statistische Unfallhäufigkeit des jeweiligen Modells in die Berechnung mit ein. Ebenfalls findet eine Abwägung hinsichtlich des Risikos von möglichen Diebstählen Beachtung.



Jetzt den Kfz-Versicherungs-Vergleich starten!

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Grande Punto vergleichsweise günstig zu versichern. Wer schlau ist, vergleicht die einzelnen Tarife jedes Jahr aufs Neue und nutzt hierfür den Rechner auf www.toptarif.de/kfz-versicherungsrechner/. Der Vergleich ist kostenlos und lässt sich schnell und einfach starten. Nach nur kurzer Zeit sehen Sie, welcher Tarif Ihnen die meisten Vorteile bietet.
Die meisten Verträge laufen zum Jahresende hin aus. Üblich ist eine Kündigungsfrist von einem Monat. In der Regel ist der alte Vertrag also bis zum 30. November zu kündigen. Ein Sonderkündigungsrecht gibt es nur bei einem Schadensfall, nach einer Ummeldung oder einer Beitragserhöhung. Wer in einen günstigeren Tarif wechseln kann, spart auf jeden Fall bares Geld. Um eine preiswertere Versicherung zu finden, ist der Vergleich sehr sinnvoll. Hierfür geben Sie Ihre Postleitzahl sowie sämtliche versicherungsrelevanten Daten in den Vergleichsrechner ein. Dazu gehören zum Beispiel der gewünschte Versicherungsbeginn und das Zulassungsdatum. Auch die Angaben zur Person wie die Berufsgruppe und das Alter sind hilfreich, denn in manchen Fällen gibt es spezielle Ab- und Zuschläge, die die Höhe des Versicherungsbeitrags maßgeblich beeinflussen. Fragen zur Art und Weise der Fahrzeugnutzung und ob ein geschützter Abstellplatz zur Verfügung steht, fließen ebenfalls in die Tarifberechnung mit ein. Um den Überblick im Tarifdschungel zu behalten, ist es zudem möglich, eigene Eingaben zu tätigen und somit ein auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot zu erhalten. Ist der passende Tarif dabei, dann steht einem Versicherungswechsel nichts mehr im Wege. Auf Wunsch schließen Sie den neuen Vertrag direkt online ab.

Bei der Kfz-Versicherung clever sparen

Der Kfz-Versicherungs-Vergleich zeigt Ihnen Einsparpotenziale beim Wechsel des Tarifs. Es gibt aber darüber hinaus weitere Faktoren, die die Höhe des Beitrags reduzieren oder erhöhen. Wer sich für eine Voll- oder Teilkasko-Versicherung entschieden hat, kann sparen, wenn er eine Selbstbeteiligung vertraglich vereinbart. Wenn Sie dazu bereit sind, im Schadensfall einen Teil der Kosten im Rahmen eines Eigenanteils selbst zu tragen, dann reduziert sich der Versicherungsbeitrag. Das ist leider nicht dann der Fall, wenn in einem Jahr mehrere Schäden entstehen, was an und für sich zum Glück relativ selten vorkommt. Ohnehin lohnt sich eine Teil- oder Vollkaskoversicherung nicht immer. Ein Auto, das bereits in die Jahre gekommen ist, benötigt keine Vollkaskoversicherung mehr. Häufig genügt hier eine Teilkasko voll und ganz. Es stellt sich hierbei letztendlich auch die Frage, ob man dazu in der Lage ist, die Werkstattkosten nach einem Unfall selbst zu tragen. Zu beachten ist außerdem, dass je nach Tarif der Beitragsunterschied weniger groß ausfällt. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie in einer Schadenfreiheitsklasse eingestuft sind. Der kostenlose Kfz-Versicherungs-Vergleich hilft auch hier, eine adäquate Lösung zu finden.
Die Beiträge reduzieren sich außerdem, wenn Sie sich für einen Tarif mit Werkstattbindung entscheiden. Allerdings müssen Sie dann nach einem Unfall eine Werkstatt aufsuchen, die Ihnen der Versicherer vorgibt. Wählen Sie eine andere Werkstatt, dann übernimmt die Versicherung die Kosten für die Schadensregulierung entweder gar nicht oder nur teilweise. 


Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!