Italo-Welt

tottinho

Punto-Fahrer

  • »tottinho« ist männlich

Beiträge: 114

Aktivitätspunkte: 630

Dabei seit: 22.03.2011

Wohnort: Greven/Lucera

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Mai 2014, 00:02

Umstieg auf evtl. Punto Evo Multiair 105PS! HILFE benötigt.

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo Community,

ich stecke momentan in einer tiefen Entscheidungskrise und benötige auf alle fälle einmal eure Hilfe.

Kurz zur Vorgeschichte:
Ich habe mir im letzten Jahr einen Grande Punto Abarth mit 155 PS zugelegt, davor bin ich den Grande Punto T-Jet mit 120 PS gefahren.
Mit beiden Autos bin bzw. war ich immer äusserst zufrieden. Allerdings bin ich zum Anfang des Jahres 2014 mit meiner Freundin zusammengezogen,
muss nun Miete zahlen und lebe nicht mehr im Hotel Mamma :) d.h. die Kohle ist ebenfalls etwas knapper geworden und der Abarth ist im Unterhalt ja nicht ganz günstig.

Des weiteren wohne ich vllt. 5 km von der Arbeit entfernt und der Abarth ist mir für diese extremen Kurzstrecken eindeutig zu Schade und dementsprechend auch im Verbrauch zu teuer. Auch am Wochenende fahre ich größtenteils im Stadtverkehr (60-70%), Überland (20-30%), Autobahn (0-10%).

Diese ganzen Faktoren haben mich nun zu der Überlegung geführt mir was sparsameres, gediegeneres anzuschaffen. Der T-jet ist mir für diese Kurzstrecken halt auch noch zu Verbrauchsanfällig und dem Turbo tut es auch nicht unbedingt gut. Andere Marken (VAG, Peugeot usw.) kommen auch nicht in Frage.
Daher habe ich den Punto Evo Multiair mit 105 PS in die sehr enge Auswahl genommen. Gleichzeitig habe ich aber Angst das ich total unglücklich mit der Leistung werde, da ich nur Turbomotoren die letzten Jahre gefahren bin. Es ist eben momentan ein Kampf - Vernunft gg. Unvernunft.

Aus all den genannten Gründen würde ich gerne Infos zum Evo Multiair 105PS haben. Gerade Infos zum Motor wären sehr hilfreich, da man im Netz je nach Test (Auto Bild, Autoplenum) soooo extrem verschiedene Einschätzungen liest, das man auch nicht weiter kommt.

Also bitte helft mir :(

Mein Grande Punto: T-Jet 1.4 16V | 120PS | Ambient Weiß |


konitime

Punto-Profi

  • »konitime« ist männlich

Beiträge: 678

Aktivitätspunkte: 3 500

Dabei seit: 31.05.2011

Wohnort: 46446 Emmerich am Rhein

Verbrauch: Spritmonitor.de

K L E
-
A W * * *

Danksagungen: 89

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Mai 2014, 06:08

Legst du Wert auf einem starken Motor oder eher geringem Verbrauch?

Viele die einen Multiair fahren sind begeistert (nicht nur Punto) der Motor soll richtig gut ziehen. Tut er das, dann nimmt er sich auch was. Man kann diesen Motor auch Eco fahren, das machen viele nicht, da er eher zur Spassbremse wird.

Daher würde ich an deiner Stelle (Fahrprofil) zu einem starken Sauger raten, wenn die Spritkosten so eine Rolle spielen.

Mach dich bei Spritmonitor und oder HonestJohn kundig.

Wilfried
-->Selbst wenn man bis zum Hals in Scheiße steckt, bloß nicht den Kopf hängen lassen :wacko: <-- 8o

Mein Auto: Fiat Punto (MyLife) 2012 1.2 69 PS Schwarz Metallic.


cingsgard

Co-Admin

  • »cingsgard« ist männlich

Beiträge: 11 709

Aktivitätspunkte: 59 575

Dabei seit: 13.03.2006

Wohnort: Winzerhausen

L B
-

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Mai 2014, 06:31

Rechne aber die finanzielle Belastung eines Autokaufs zu den Spritkosten hinzu. Sprich: Solltest Du bei der Anschaffung eines neuen Wagens z.B. 3000 € zu Deinem Gebrauchtwagen aufzahlen müssen, schaffst Du es wohl nie, diese Zusatzkosten über die Spritersparnis wieder reinzuholen.

Viele meinen, man muß einen neuen Wagen kaufen, weil dieser 1 Liter weniger verbraucht. Bei Deinen Kurzstrecken spielt der Spritverbrauch ja sowei
Gruß, cings

Mein Auto: Dacia Sandero Stepway dCi 90 Prestige - Silber Metallic - Vollausstattung - EZ 10/2014 - 42 Tkm


tottinho

Punto-Fahrer

  • »tottinho« ist männlich

Beiträge: 114

Aktivitätspunkte: 630

Dabei seit: 22.03.2011

Wohnort: Greven/Lucera

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Mai 2014, 08:57

Guten Morgen,

danke erstmal für die zwei sehr schnellen und auch frühen Antworten :)

@Konitime: Ich hätte am liebsten einen stark Motorisierten Wagen mit wenig Verbrauch :D da es diese Kombi aber nicht gibt, muss ich mich für einen Motor entscheiden. Es soll auch nicht falsch rüberkommen, das der Verbrauch bzw. die Spritkosten das Ausscheidungskriterium schlechthin sind. Es ist lediglich ein Faktor den ich zwar stark dazuzähle aber der nicht das Totschlagkriterium wäre.
Es spielen noch die Faktoren wie Versicherung, Steuer, Wartungskosten mit rein:

Versicherung:
Abarth = 130,00 EUR bei 40% Teilkasko
Evo = wären ca. 85,00 EUR bei 40% Teilkasko
Ersparnis: 45 EUR Vierteljährlich ergo 180,00 EUR Jährlich.


Sprit:
Abarth = ca. 9,5 Liter auf 100km (Super lt. eigenen Werten)
Evo = vor. 7,0-7,5 Liter auf 100km (Super lt. Spritmonitor)
Ersparnis: ca. 2,0-2,5 Liter auf 100km ergo ca. 3,00 EUR je 100km (ca. 250-300 EUR Jährlich)

Steuer:
Abarth = 98 EUR Steuern jährlich
Evo = 54 EUR Steuern jährlich
Ersparnis: 44,00 EUR an Steuern

Wartung:
Kann ich noch nicht viel dazu sagen. Der Service ist noch ca. 20k km entfernt und ausserplanmäßige Reperaturen hatte ich noch nicht.
Auch noch keinen Bremsenwechsel. Da wird der Abarth allerdings auch etwas teurer sein.

Wie sieht es dort beim Evo aus?

Ein großer Vorteil des Abarths ist, ich muss nichts dran verändern. Der gefällt mir so wie er ist. Beim Evo bräuchte ich andere Felgen, Federn, ESD.
Dann wäre die Ersparnis auch schon wieder weg. Ihr seht ein Teufelskreis :D

@ Cingsgard: Dank für den Hinweis, ich hatte allerdings geplant mit max. +/- 0 aus der Sache rauszugehen. Für den Abarth müsste ich noch irgendwas mit 7500-8000 EUR bekommen mit viel geduld. Dafür dürfte ich eine gebrauchten Evo Racing finden. So ist zumindest der Plan.

Habe ich irgendwo einen Denkfehler, ich will mir auch keines der beiden Autos jetzt super schön reden, sondern komplett nüchtern und vernünftig an die Sache rangehen.

Mein Grande Punto: T-Jet 1.4 16V | 120PS | Ambient Weiß |


MW87

Mitgliedschaft beendet

5

Dienstag, 27. Mai 2014, 09:06

Da muss ich Cings Recht geben. Ob sich das wohl auszahlt?

Ich habe mal mit einem Bekannten getratscht wegen den Unterhalt den er bei seinem GPA SS zahlt und liegt da teilweise doppelt so hoch wie ich mit meinem T-Jet zB. Autosteuer: Ich zahle 204€, er 430€!! Das hat mich echt gewundert. Er hat aber auch 60 PS mehr als ich.. Aber der Abarth-Aufschlag bei den Ersatzteilen ist auch ziemlich happig im Vergleich zum T-Jet. Also am Besten den T-Jet holen :thumbsup: . Wär doch optimal.. Liegt leistungstechnisch genau in der Mitte und ist von der Anschaffung her vielleicht noch günstiger.

Und ganz ehrlich: So viel Unterscheid im Verbrauch hast dann mit dem T-Jet bzw. Abarth auch nicht mehr wenn auf den Fahrstil achtest. Der Multiair ist auch sicher nicht kurzsteckentauglicher. Nur sehr viel langsamer. Da gibst dann wegen dem Leistungsunterschied mehr Gas und bist dann beim gleichen Verbrauch..

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MW87« (27. Mai 2014, 09:19)


Fiatracer88

Punto-Meister

Beiträge: 1 340

Aktivitätspunkte: 6 760

Dabei seit: 13.06.2012

Danksagungen: 221

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Mai 2014, 09:26

Sprit:
Abarth = ca. 9,5 Liter auf 100km (Super lt. eigenen Werten)
Evo = vor. 7,0-7,5 Liter auf 100km (Super lt. Spritmonitor)
Ersparnis: ca. 2,0-2,5 Liter auf 100km ergo ca. 3,00 EUR je 100km (ca. 250-300 EUR Jährlich)


Wartung:
Kann ich noch nicht viel dazu sagen. Der Service ist noch ca. 20k km entfernt und ausserplanmäßige Reperaturen hatte ich noch nicht.

Ein großer Vorteil des Abarths ist, ich muss nichts dran verändern. Der gefällt mir so wie er ist. Beim Evo bräuchte ich andere Felgen, Federn, ESD.
Dann wäre die Ersparnis auch schon wieder weg. Ihr seht ein Teufelskreis
Dein Spritvergleichg hinkt Gewaltig! In etwa so, also ob einer auf eine Tellermine getreten ist!

Wenn du mit dem Abarth oder T-jet einen Verbrauch hast von 9,5l ,wirst du beim 105er auch etwas höher liegen wie die angegebenen 7-7,5l!
BTW: Ich Fahre meinen 1,4 Multiair Turbo mit rund 7l! (manchmal mehr, manchmal weniger)
Wo ich heraus will: du musst dann beim Abarth und beim 105er deinen eigenen Wert einrechen! (was ja schlecht geht da du keinen 105er hast!)
Oder beide im Spritmonitor vergleichen!

Thema Wartung: Es kommt darauf an! Wenn du das "Vorgeschrieben" Werks Öl nimmst bezahlt man schnell mal 22 euro Pro Liter in der Werke! Im Vergleich mit dem "Einfachen" Selenia K was rund 15 euro kostet schon ein Mehr.

Tuning: Manches kannst du vom Abarth Übernehmen oder? ;)

tottinho

Punto-Fahrer

  • »tottinho« ist männlich

Beiträge: 114

Aktivitätspunkte: 630

Dabei seit: 22.03.2011

Wohnort: Greven/Lucera

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Mai 2014, 11:58

Weiterhin Danke für die rege Anteilnahme an dem Thread.

@FiatRacer88: Da haste recht, also lt. Spritmonitor hat der Abarth 155 PS ein durchscnittlichen Verbrauch von 8,62l, wobei der Großteil der registrierten Beutzer sich bei 9,01 eingependelt hat.

Der Abarth würde ja dann verkauft :) also müssten die Teile alle drin und dranbleiben :P

Mein Grande Punto: T-Jet 1.4 16V | 120PS | Ambient Weiß |


WhiteGP

Punto-Meister

Beiträge: 1 858

Aktivitätspunkte: 9 385

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. Mai 2014, 12:22

Meiner Einschätzung nach ist es das beste das jetzige Auto zu behalten, da spart man am meisten, da ja Neuzulassung usw. auch auf einen zukommt.
Weiterhin weisst du ja nicht ob sich in ein paar Jahren dein Arbeitgeber ändert oder du da wohnen bleibst.

Ganz wichtig ist, auch wenn du bisher Turbomotoren gefahren bist, solltest du wissen, dass gerade dort die Verbrauchsunterschiede gewaltig sein können.
Wenn du deinen Abarth verbrauchsoptimiert fährst, kannst allein durch deine Fahrweise einiges rausholen. Früh schalten, weitsichtig fahren bringt da schon einiges.

Mein Punto Evo: APE


tottinho

Punto-Fahrer

  • »tottinho« ist männlich

Beiträge: 114

Aktivitätspunkte: 630

Dabei seit: 22.03.2011

Wohnort: Greven/Lucera

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Mai 2014, 14:15

Ja gut so eine Anmeldung kostet insgesamt vllt. 100 EUR mit Wunschkennzeichen, ich bin eben noch sehr unentschlossen und es ist auch kienesfalls so das ich mit dem Abarth nur am heizen bin. Ich bin flott unterwegs und ärgere gerne mal auch einen VW Golf oder so aber in großen und ganzen ist der Sportknopf nur auf Landstrassen und mal auf Autobahnfahrten an.

Mein Grande Punto: T-Jet 1.4 16V | 120PS | Ambient Weiß |


chrissy

Mitglied

Beiträge: 25

Aktivitätspunkte: 135

Dabei seit: 25.01.2015

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 29. Januar 2015, 20:02

Hallo Tottinho

ich fahre seit kurzem einen Multiair mit 105 PS. Bin durchaus zufrieden, wobei ich ihn wie gesagt noch nicht lange hab. Was den Spritverbrauch angeht.
Muss ich noch genau checken. Der Bordcomputer zeigt momentan 7,7 ltr. an. Nicht gerade wenig aber im Winter brauchen alle Autos mehr.

Mein Punto Evo: Punto Evo Bj 2010 1.4 Multiair 105 PS Ausführung Dynamic mit Sitzheizung Klimaautomatik, Colore Brit Pop Blau 5 Türen, Multif.-Lenkrad



DerTobi

Punto-Profi

  • »DerTobi« ist männlich

Beiträge: 442

Aktivitätspunkte: 2 265

Dabei seit: 19.03.2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 31. Januar 2015, 07:07

Wenn man deine Ersparnis zusammenrechnet ,liegst du bei etwa 524€ im Jahr. Das sind auf den Monat gerechnet ~44€.
Nun kannst du ja überlegen ob sich das noch lohnt. Ich persönlich würde bei der mickrigen Ersparnis den Abarth behalten.
Mein Motorrad: Kawasaki ZX9R

Mein Grande Punto: Active 1,2L 8V, 65PS, 3Türer, rockn roll blau,


Madara

Mitglied

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 180

Dabei seit: 07.01.2015

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. April 2015, 10:48

Hallo zusammen,

ich fahr seid ca 6. Monaten nen 1.4 Multiair... und naja was soll ich sagen, schon nen Motorschaden, wobei er nur 37T KM drauf hat. Meister hat gesagt es liegt an den extremen Kurzstrecken ( sind 8 KM an Tag ). Es war die elektro hydraulische Ventilsteuerung, also quasi das MULTIAIR

^dies war vor ca 2 Wochen.

Heute die nächste Überraschung. Ich steig ins Auto, will ihn starten aber naja er startet wieder nicht..... Werkstatt angerufen, wird heute/morgen abgeschleppt. Bzw ich wechsle heute mal die Batterie, mal sehen was sich ergibt.


Was ich hierbei sagen will, für extreme Kurzstrecken ist der Multiair nicht geeignet < Aussage meines Meisters aus der Werke



Wollte ich nur mal loswerden ^^

Gruß
Madara
---
it´s me Madara

Mein EVO called ASCE
---

Fiatracer88

Punto-Meister

Beiträge: 1 340

Aktivitätspunkte: 6 760

Dabei seit: 13.06.2012

Danksagungen: 221

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. April 2015, 11:48

Vorsicht mit solchen Pauschalaussagen !

Welches Öl war immer Eingefüllt? Welchen Füllstand hatte es? Wie oft wurde Kontrolliert ?

Madara

Mitglied

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 180

Dabei seit: 07.01.2015

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. April 2015, 13:04

Er wurde komplett durchgecheckt und Ölwechsel wurde vor 5Monaten gemacht..... Leider weis ich nicht welches Öl, aber ich wüsste es wenn ich zuhause bin
---
it´s me Madara

Mein EVO called ASCE
---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cingsgard« (9. April 2015, 06:27)


Fiatracer88

Punto-Meister

Beiträge: 1 340

Aktivitätspunkte: 6 760

Dabei seit: 13.06.2012

Danksagungen: 221

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. April 2015, 18:45

Das ist relativ egal wann der letzte Wechsel war!
Es sei denn die Jährliche Fahrleistung liegt unter 10tkm
.. dann muss Jährlich getauscht werden.
Das problem ist:
1. Falsche Plörre! Das K Multiair sollte es sein! Andere Öle , selbst mit freigabe Schäumen zuviel! Das mag die Multiaireinheit gar nicht.
2. Es fehlt über lange/längere zeit Öl! Kontrolliert man nicht Regelmäßig kann was Fehlen, logisch, aber genau das mag die Multiaireinheit auch nicht. Selbst wenn es 100ml sind! Tipp: ist das Nageln lauter bzw ist der Standlauf "ruppiger" wie sonst fehlt idR Öl! (Natürlich sollte man vorher Messen) Auch schon bei 50-100ml....

Der Motor will und muss Verhätschelt werden.... deal with it ;)

Madara

Mitglied

Beiträge: 28

Aktivitätspunkte: 180

Dabei seit: 07.01.2015

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 9. April 2015, 09:57

hmm... hab jetzt am abend mal den motor nochmal gestartet und siehe da ohne probleme .... keine ahnung was da los war ^^
aber danke für die tipps Fiatracer88. Werde beim nächsten mal nachkontrollieren ob man das Öl genommen hat
---
it´s me Madara

Mein EVO called ASCE
---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cingsgard« (10. April 2015, 05:41)


Hydro

Moderator

  • »Hydro« ist männlich

Beiträge: 6 595

Aktivitätspunkte: 33 565

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: Beckum

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 585

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. April 2015, 10:24

Falls es ein nächstes mal gibt, es war jetzt doch schon was, willst du weiter fahren und den Motor riskieren? Du hast hier wertvolle Hinweise bekommen, ab zur Werke, vorgezogene Inspektionen und das richtige Öl drauf.
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


Fiatracer88

Punto-Meister

Beiträge: 1 340

Aktivitätspunkte: 6 760

Dabei seit: 13.06.2012

Danksagungen: 221

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. April 2015, 17:19

Na gut das Öl ist teuer... das ist so.
Es haben sich aber schon viele die M-Einheit platt gefahren,weil man Experimentieren wollte...

WhiteGP

Punto-Meister

Beiträge: 1 858

Aktivitätspunkte: 9 385

T U T
-
* * * *

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. April 2015, 17:41

Und auch oft wurde es nur aufs Öl geschoben, wo es keinerlei Nachweise bisher gibt.
Solange das Öl die Freigabe erfüllt passt es

Mein Punto Evo: APE


Fiatracer88

Punto-Meister

Beiträge: 1 340

Aktivitätspunkte: 6 760

Dabei seit: 13.06.2012

Danksagungen: 221

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. April 2015, 18:24

Und wie oft war es Jux und Dollerei?

Schon komisch das mehr wie die Hälfte (siehe Abarth Forum) ca ein halbes Jahr/Jahr nach den Ölexperimenten ein Multiairschaden hatte...

Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!