Italiatec

Hanni

Mitglied

  • »Hanni« ist männlich

Beiträge: 31

Aktivitätspunkte: 165

Dabei seit: 17.06.2008

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Juni 2008, 16:36

Neuwagenkauf

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo zusammen,

da ich neu bin, möchte ich mich flott vorstellen. Ich heiße Marcel, bin knackige 25 Jahre alt und auf der Suche nach einem neuen Wagen. Mein jetziger, 11 Jahre alter Renault Megane (71 PS und 105.000km runter) macht keinen Spaß mehr und, wie könnte es anders sein, etwas neues muss her.

Nun habe ich das Problem, dass mein Geldbeutel leider endlich ist, und für mich (bzw. uns, da gibt es auch noch eine Freundin) nur noch 2 Wagen in die engere Auswahl kommen.

Das wären einmal der GP Sport mit 95 PS und zum anderen ein Mitsubishi Colt in der Young Edition.

Klar werdet ihr jetzt zum Punto tendieren, nichts desto trotz möchte ich versuchen hier einige Meinungen einzuholen.

Mir gefallen beide Wagen sehr, und ich werde beide auch noch Probe fahren, aber n paar Fakten könnten nicht schaden.

Zum Einsatzzweck des potentiellen Fahrzeuges:

Autobahn und Stadt/Land im Mix. Rund 20.000km im Jahr. Das ganze sollte schon ein bisschen sportlich sein, möchte auch bei 140 nochmal Gas geben und überholen können. Kostengünstig im Verbrauch und Wartung. Und natürlich schnieke aussehen, aber das tuen beide.

Hat jmd von euch Erfahrungen mit beiden Fahrzeugen im Vergleich oder stand schonmal vor gleicher Entscheidung?

Freue mich auf nette Diskussionen.

LG
Marcel aka Hanni

Mein Grande Punto: GP Sport 1,4L 95PS, Crossover Schwarz Metallic, Blue&Me, Radio CD/MP3, MAL, Getönte Scheiben, Eibach 30mm


Bimmerkiller

Punto-Legende

  • »Bimmerkiller« ist männlich

Beiträge: 4 100

Aktivitätspunkte: 20 675

Dabei seit: 18.02.2007

Wohnort: Enger in Ostwestfalen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 17. Juni 2008, 16:51

RE: Neuwagenkauf

Hallo Marcel!

Erstmal herzlich willkommen hier im Forum!

Zitat

Original von Hanni
Das ganze sollte schon ein bisschen sportlich sein, möchte auch bei 140 nochmal Gas geben und überholen können. Kostengünstig im Verbrauch und Wartung. Und natürlich schnieke aussehen, aber das tuen beide.


Wenn dir das wichtig ist, würde ich aber gleich entweder zum T-Jet oder zum 1.3 Multijet raten. Aufgrund des sehr geringen Drehmoments des 1.4 16V wirst du ohne hohe Drehzahlen nicht zügig beschleunigen können. Wobei der Colt das selbe Problem haben wird, da er ja nochmal 100 Kubik weniger hat.

Hab mir grad MAL dieses Colt Sondermodell durchkonfiguriert. Also ehrlich gesagt ist er preislich deutlich attraktiver als der GP.
Mit metallic und dem Sicherheitspaket (ESP+ASR, Kopfairbags, hintere Scheibenbremsen) liegt der ja nur bei sensationell günstigen 14.980 EUR.

Für den GP sprechen jedoch das etwas großzügigere Platzangebot, das noch bessere Design und 5 Sterne im Euro-NCAP-Crashtest (Colt 4 Sterne). Gilt noch die 5 Jahres Garantie bei Fiat? Hatte gehört, dass die zeitlich begrenzt wäre. Dann wär das natürlich ein weiterer Pluspunkt.
Gruß, Lars

Bilder von meinem Ex-Grande gibts hier!

Mein jetziges Auto: VW Golf GTI Edition 35 (173 kW/235PS) - Carbon Steel Grey Metallic - O.Z. Ultraleggera Matt Graphit & rundum sorglos Ausstattung ;-)

Mein Auto: VW Golf GTI Edition 35, Carbon Steel grey, OZ Ultraleggera matt graphit, Navi, Bi-Xenon, DCC usw.


Lugor

Punto-Fahrer

  • »Lugor« ist männlich

Beiträge: 135

Aktivitätspunkte: 695

Dabei seit: 17.02.2008

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 17. Juni 2008, 16:51

Ein guter Hinweis wäre wieviel du in etwa augeben möchtest.

Mein Grande Punto: 1.4 TJet Linea Sportiva Racing, bolero-rot, Vialle-LPI und Timos Zauberhände


Iveco

Punto-Fahrer

  • »Iveco« ist männlich

Beiträge: 143

Aktivitätspunkte: 740

Dabei seit: 14.05.2008

Wohnort: Allmendingen, Baden Württemberg

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:05

Hallo,

dei ca. 20.000 km im Jahr würd sich ja ein Diesel lohnen. Wenn Du bei 140 km/h noch überholen willst, würd ich Dir den T-Jet eher empfehlen.

Fahr einfach MAL verschiedene GP`s probe.

Hab mit Japanern schlechte Erfahrungen gemacht (hatte selber zwar noch keinen, aber einige Bekannte für Die ich immer Reparaturen gemacht habe) und zwar, daß die Ersatzteile (Verschleißteile) teuer sind. Wenn man mehr als nur Verschleißteile braucht, dann sind die Teile richtig teuer! :-(

In punkto Qualtität ist Fiat meiner Meinung nach deutlich besser als Mitsubishi! :lol:

Mein Grande Punto: T-Jet/weiß/Sport/Komfortpaket/Ladedruck/getönte Scheiben/Park-Pilot hinten/12 Volt Steckdose (Serie 2, seit dem 02.07.08 ist er endlich da!!!)


Hanni

Mitglied

  • »Hanni« ist männlich

Beiträge: 31

Aktivitätspunkte: 165

Dabei seit: 17.06.2008

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:11

Hallo zusammen,

der Colt ist sicher preislich attraktiver, jedoch werde ich bei Fiat höchst wahrscheinlich bessere Konditionen erhalten, da ich recht guten Kontakt zu einem Fiat Händler habe.

Da ich als Barzahler auftreten werde und keine Finanzierung benötige, gibt es bei Fiat schonmal 25%.

Meinen Megane möchte ich auch noch in Zahlung geben (sofern da noch was bei rum kommt).

Meine Schmerzgrenze liegt so ca. bei 11.000 EUR "Zuzahlung" zu meinem Altfahrzeug.

Dass das knapp wird ist mir auch klar, aber ich denke dass man mit Verhandlungsgeschick in die Richtung kommen kann.

Habe mich für den Sport entschieden, da mir die Ausstattung sehr gut gefällt. Das ganze soll also optisch auch was her machen. Wie siehts da und auch preislich bei dem T-Jet aus?

Gegen Diesel spricht die hohe Steuer und die Tatsache, dass die Spritpreise nicht mehr das sind, was sie MAL waren und sich ein Diesel m.M.n. gar nicht mehr lohnt...

Für eure Meinungen Danke ich euch jetzt schon.

Mein Grande Punto: GP Sport 1,4L 95PS, Crossover Schwarz Metallic, Blue&Me, Radio CD/MP3, MAL, Getönte Scheiben, Eibach 30mm


Joerg

Punto-Meister

Beiträge: 1 877

Aktivitätspunkte: 9 525

Dabei seit: 06.08.2007

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:15

Wenn das Geld eine so große Rolle spielt, würde ich dir grundsätzlich empfehlen keinen Neuwagen, sondern vielleicht einen Jahreswagen zu kaufen.
Da bekommst du für das gleiche Geld wesentlich mehr, zumal der Wertverlust eines Neuwagens im ersten Jahr dermaßen hoch ist, dass sich das eigentlich immer rechnet.
Bezüglich der 95PS Version des GP wirst du hier viele Beiträge im Forum finden, in dem nicht gerade Positiv über die Fahreigenschaften des Motors geschrieben wird.
Aus den Beiträgen kann man ganz gut entnehmen, dass der Motor eine Entäuschung ist und man die 95PS nicht wirklich merkt.
Aber das wirst du ja bei einer Probefahrt selbst beurteilen können.
Auf jeden Fall solltest du mit deinem ausgesuchten Modellen in der entsprechenden Motorisierung die Probefahrt durchführen, denn einige hier haben das nicht gemacht und waren nachher entsprechend entäuscht über den einen oder anderen Motor.

GP2505

Punto-Fahrer

  • »GP2505« ist männlich

Beiträge: 142

Aktivitätspunkte: 725

Dabei seit: 31.08.2007

Wohnort: Heinsberg

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:15

bei den dieselpreis musst du mittlerweile aber schon mehr als 20000 km fahren.

Mein Grande Punto: 1,4 16v Sport, Crossover schwarz, getönte Scheiben


Hanni

Mitglied

  • »Hanni« ist männlich

Beiträge: 31

Aktivitätspunkte: 165

Dabei seit: 17.06.2008

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:17

Ein Jahreswagen oder eine Tageszulassung kommt natürlich auch in Frage. Er muss nicht Neu sein, aber viel sollte er nun auch nicht runter haben...

Mein Grande Punto: GP Sport 1,4L 95PS, Crossover Schwarz Metallic, Blue&Me, Radio CD/MP3, MAL, Getönte Scheiben, Eibach 30mm


GP2006

Punto-Legende

  • »GP2006« ist männlich

Beiträge: 3 034

Aktivitätspunkte: 15 430

Dabei seit: 16.05.2006

Wohnort: CH

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:17

Hi,


Der Colt ist deutlich günstiger bei guter Ausstattung, doch der GP dürfte qualitativ besser sein als der Mitsu. Denke der Colt ist bei gleicher Motorisierung sicher flotter in der Beschleunigung da er leichter ist. Vom Platzangebot ist der GP unschlagbar in seiner Klasse und vom Aussehen her ist der GP auch schöner und sportlicher. Mit beiden Autos wirst du wohl nicht falsch liegen, fahr doch beide MAL Probe dann wirst du zu einem Entscheid kommen.



gruss
ABARTH////////////////////////////////////////////

White Scorpion

Mein Grande Punto: Abarth GP 1.4 T-JET,Lederaustattung ABARTH, Interscope, Armlehne, Estetico Kit, ABARTH Bianco


Iveco

Punto-Fahrer

  • »Iveco« ist männlich

Beiträge: 143

Aktivitätspunkte: 740

Dabei seit: 14.05.2008

Wohnort: Allmendingen, Baden Württemberg

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Juni 2008, 17:22

Optisch ist die Sportlinie sicher am bessten! Mußt MAL selber den z.B. Dynamic, Emotion und Sport vergleichen, haben alle, bezüglich der Ausstattung, ihre Vor- und Nachteile.

Würde momentan nicht so sehr den Diesel aus dem Auge lassen, da ich der Meinung bin, daß die Spritpreise doch wieder auseinandergehen (Diesel und Super).
Momentan kauft fast niemand mehr einen Diesel, da überlegt sich unser Staat dann bestimmt was für den Benzinmotor. Zur Zeit sind halt die Dieselfahrer dran!

Rabatt ist immer gut, aber 25% scheint mir doch sehr viel, oder ist es ein EU-Import?

Will Dir den Colt jetzt aber nicht schlecht machen, schließlich ist es Deine Entscheidung!!

Mein Grande Punto: T-Jet/weiß/Sport/Komfortpaket/Ladedruck/getönte Scheiben/Park-Pilot hinten/12 Volt Steckdose (Serie 2, seit dem 02.07.08 ist er endlich da!!!)



Punto313

Mitglied

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 40

Dabei seit: 08.06.2008

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Juni 2008, 18:26

Ich denke auch dass man 25% für ein individuelles Modell (keine Tageszulassung) nicht bekommt, eher 15-20% als Barzahler.

Der Colt sieht nicht schlecht aus, m.M. nach aber nicht so sportlich-maskulin wie der GP. Den Diesel würde ich auch nicht nehmen.

Allerdings sehe ich die 95PS-Maschine jetzt nicht so negativ. Ich bin den Wagen MAL gefahren und muss sagen,man kann auch bei Tempo 140 noch zulegen.. immerhin hat der Wagen eine Vmax von knapp 180.
Vorteil des Motors ist m.E. dass man/frau ihn auch mit 6-6,5 l/100 km fahren kann...wie ich finde ein sehr vernünftiger Wert.

Wenn du häufig AB fährst und dort generell eher 160-180 fährst,wäre der T-Jet natürlich die bessere Alternative,aber eben auch teurer.

Bimmerkiller

Punto-Legende

  • »Bimmerkiller« ist männlich

Beiträge: 4 100

Aktivitätspunkte: 20 675

Dabei seit: 18.02.2007

Wohnort: Enger in Ostwestfalen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Juni 2008, 18:33

Naja bis endlich die CO2-basierte Steuer kommt dauert es ja leider noch anderthalb Jährchen. Erst dann wird der Diesel wieder etwas attraktiver.

An deiner Stelle würd ich halt schauen, ob es irgendwo nen T-Jet als Tageszulassung gibt.

Dirkes in Köln haben z.B. nen 5-türigen T-Jet Dynamic als TZ für 13740,-.

(Ist sogar nen Klassiker, weil es den T-Jet inzwischen nicht mehr als Dynamic gibt ;-) - allerdings ist nen Sport ausstattungstechnisch wirklich um einiges besser.)
Gruß, Lars

Bilder von meinem Ex-Grande gibts hier!

Mein jetziges Auto: VW Golf GTI Edition 35 (173 kW/235PS) - Carbon Steel Grey Metallic - O.Z. Ultraleggera Matt Graphit & rundum sorglos Ausstattung ;-)

Mein Auto: VW Golf GTI Edition 35, Carbon Steel grey, OZ Ultraleggera matt graphit, Navi, Bi-Xenon, DCC usw.


Vitamin

Punto-Fahrer

  • »Vitamin« ist männlich

Beiträge: 162

Aktivitätspunkte: 880

Dabei seit: 28.09.2007

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Juni 2008, 18:45

Ich würde dir raten auf jeden Fall den T-Jet Probe zu fahren. Ich hab einen 1.4 16V mit 95 Ps und kann sagen, dass ich anfangs auch etwas enttäuscht war.. Hatte nicht das Gefühl, dass es 95 Ps waren. Mein älterer Hyundai Accet 1.3 mit 75 Ps hat genauso gut gezogen.

Aber mittlerweile macht mir der Motor auch Spass - der zieht Besser (nach einer beistimmten Einfahrzeit) und wenn man ihn ausdrehen lässt, dann tut sich schon einiges...

Damals, wo ich den Wagen gekauft hab, war noch vom T-Jet nix zu hören. Wenn ich jetzt die Wahl hätte, würd ich mir den T-Jet holen. Der Unterschied in der Sport Ausstattung von 750 Euro zum 95 Psler ist wirklich nicht so groß..

Zum Mitsubishi - ich finde NICHT dass Fiat bessere Qualität bietet! Und Schick sieht der auch aus.. :-)
Gruß, Viktor

Mein Grande Punto: Verkauft!!!


m03pchen

Punto-Fahrer

  • »m03pchen« ist männlich

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 640

Dabei seit: 25.02.2008

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Juni 2008, 22:10

Zitat

Original von Punto313
Ich denke auch dass man 25% für ein individuelles Modell (keine Tageszulassung) nicht bekommt, eher 15-20% als Barzahler.


Also ich hab letztens nen Angebot bekommen, das war 21% + Voller Tank. Und das bei nem Händler wo ich vorher noch nie war! Denke bei nem "Bekannten" kann man vllt noch 1-2% mehr draufschlagen, vorallem bei direkter Barzahlung.

Mein Grande Punto: Alfa Romeo Mito - 1.4 TB 155PS - Sportpaket, Komfortpaket, 30/30 Tieferlegung, Blue & Me


Hanni

Mitglied

  • »Hanni« ist männlich

Beiträge: 31

Aktivitätspunkte: 165

Dabei seit: 17.06.2008

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. Juni 2008, 09:00

Bin am Samstag beim Fiat Händler und werde MAL schauen, was der mir anbieten kann.

Ab wann wird denn Serie 2 gebaut und wie kann ich sicher gehen,bei nem Jahreswagen einen aus eben dieser zu bekommen?

Und noch ne Frage, wie dunkel sind die Scheiben, wenn sie direkt von Fiat getönt werden, und hört sich der "Sport" auch sportlich an, oder klingts wie bei jedem anderen Modell auch?

Mein Grande Punto: GP Sport 1,4L 95PS, Crossover Schwarz Metallic, Blue&Me, Radio CD/MP3, MAL, Getönte Scheiben, Eibach 30mm


Viper3dc

Punto-Meister

  • »Viper3dc« ist männlich

Beiträge: 976

Aktivitätspunkte: 5 005

Dabei seit: 15.04.2008

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 18. Juni 2008, 09:12

Zitat

Original von Hanni
Bin am Samstag beim Fiat Händler und werde MAL schauen, was der mir anbieten kann.

Ab wann wird denn Serie 2 gebaut und wie kann ich sicher gehen,bei nem Jahreswagen einen aus eben dieser zu bekommen?

Und noch ne Frage, wie dunkel sind die Scheiben, wenn sie direkt von Fiat getönt werden, und hört sich der "Sport" auch sportlich an, oder klingts wie bei jedem anderen Modell auch?


Serie 2 wird seit einer Woche gebaut.

Du wirst also als Jahreswagen höchstens Serie 1 bekommen. Die sind aber auch absolut in Ordnung. (Ist ja nicht Serie 0 :D )

Die Herstellerseitige Scheibenfolie ist nicht besonders dunkel. Wenn du es richtig dunkel haben willst, dann kauf sie nicht und lass es später extra über einen anderen Scheibendoktor machen!

Sport hört sich schon ein wenig anders an. Aber "richtig" sportlich natürlich nicht - ist ja keine Prollkarre :twisted:

Mein Grande Punto: T-Jet 120PS - Carribian Orange - Skydome


Lugor

Punto-Fahrer

  • »Lugor« ist männlich

Beiträge: 135

Aktivitätspunkte: 695

Dabei seit: 17.02.2008

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. Juni 2008, 09:16

Du musst dr nicht unbedingt die Serie 2 kaufen um ein Fehlerfreies Auto zu haben. Ich möchte behaupten, dass auch meine Serie 1 fehlerfrei ist, jedenfalls ist mir noch nix aufgefallen. Die Kinderkrankheiten sollten 2 Jahre nach dem Start verschwunden sein.

Die Serie 2 wirst du nur bekommen, wenn du einen Neuwagen bestellst. Alle ab 01.04.08 bestellten Wagen sollten Serie 2 sein (korrigiert mich, wenns nicht stimmt). Beim Neuwagen kannst du die 2010 Finazierung machen. Leg die Kohle solange an und bezahl erst 2010, ist ein Super Angebot. Zusätzlich hast du noch 5 Jahre! oder unrealistische 500.000km Garantie.

Die Tönung der Scheiben vom Werk ist nicht allzu dunkel. Für mich reicht es vollkommen und schaut auch gut aus, doch blickdicht ist es auf keinen Fall. Eventuell haben sie das bei Serie 2 auch geändert, doch davon hab ich noch nix gehört.

Ich schließe mich meinen Vorrednern MAL an: Fahr auf jeden Fall MAL einen Tjet Probe. Das Drehmoment durch den Turbo lässt den Wagen aus allen Drehzahlen richtig gut ziehen und der Verbrauch ist für ein 120PS Gefährt moderat (momentan komme ich mit 6,8l/100km aus). Über "echte" 200km/h sind auch locker drin. Ein gebrauchter TJet in Serie 1 ist eine Überlegung wert, falls du sowas auftreiben kannst.

Mein Grande Punto: 1.4 TJet Linea Sportiva Racing, bolero-rot, Vialle-LPI und Timos Zauberhände


ricardo

Punto-Professor

  • »ricardo« ist männlich

Beiträge: 1 900

Aktivitätspunkte: 10 240

Dabei seit: 31.03.2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. Juni 2008, 09:30

RE: Neuwagenkauf

Hi Hanni,
Erstmal herzlich willkommen on Board im Namen des gesamten



Der GP rockt schon alleine mit dem Blue&ME, das heisst MP3 und USB und Freisprech "Out of the Box" ab werk ohne Bastelei.

und Optisch kann es der Reiskocher nicht mit dem klasssichen Look des GHP aufnehmen, zumal du nach 3-4 jahren jeden Japaner gefühlt und optisch 15 Jahre hast ;-)
Grüße, ricardo


Mein Grande Punto: 1,4 8V Dynamic Merengue Orange, seit 09.Juni 06. Skydome, Parksensoren, Blue&Me


kuame

Punto-Meister

  • »kuame« ist männlich

Beiträge: 1 407

Aktivitätspunkte: 7 230

Dabei seit: 29.01.2008

Wohnort: Ndh

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. Juni 2008, 09:42

Meine Meinung und Empfehlung:

-Jahreswagen mit Restgarantie aus der "5 Jahre Garantie Aktion"
-wenn möglich Benziner - gespartes Geld in LPG Umbau stecken
--> wenns flott sein soll bleibt nur noch der T-Jet,
Emotion oder Sport Ausstattung


Wenns ein Diesel sein soll geht alternativ glaub ich nur noch der 1.3er Motor, da
dieser bei den Steuern besser weg kommt. Sparsam ist der auch und er geht gut.
(Bei mir links auf Verbrauch klicken / 200 Nm ab ca. 2000rpm geht gut nach vorn.)

Bei 20000km Laufleistung kannst du den kleinen Diesel mit 66kW im Auge behalten.
gruss kuame

1.3 MJet, 66kW, 3T, ambient weiß, dynamic, Serie 0 - 12.05
>>> ohne DPF mit Euro 4 --> SCHWARZES ROHR ABER WEIßE WESTE <<<

Mein Grande Punto: 1.3 MJet, 66kW, 3T, ambient weiß, dynamic, Serie 0 - 12.05 >>> ohne DPF mit Euro 4 --> SCHWARZES ROHR ABER WEIßE WESTE <<<


mike95

Punto-Profi

Beiträge: 628

Aktivitätspunkte: 3 255

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. Juni 2008, 13:07

Also, daß der Colt günstiger sein soll, als der GP kann ich nicht nachvollziehen. Wenn man das "austattungsbereinigt" betrachten, tun sich beide nicht viel.

Selbst ein Vergleich der Preise für die gängigsten Ersatzteile (Bremsbeläge, Bremsscheiben, Ölfilter) ist nahezu identisch.

Auch beim CO2-Ausstoß sind die beiden nahezu identisch. Es ist also reine Geschmackssache, für welches Fahrzeug man sich entscheidet.

Vergleichen sollte man vielleicht noch die Versicherungseinstufungen.

Am besten: Ausgiebig beide Fahrzeuge Probe fahren und nicht nur MAL eben um die Ecke.

Diesel rechnet sich definitiv nicht mehr. Höhere Anschaffungskosten, höhere Wartungkosten, höhere Versicherung bei nahezu gleichem Verbrauch und man hat nicht dieses nervige Dieselgeräusch.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mike95« (18. Juni 2008, 13:10)


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen

Diese Werbung wird für grande-punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!