Diese Werbung wird für Grande-Punto.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Italo-Welt

marco82

Mitgliedschaft beendet

1

Samstag, 30. Mai 2015, 09:54

Kaufberatung zu Grande Punto

Wird nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Hallo. Mein Vater (75) und ich suchen für ihn ein Auto. Nach etwas Recherche sind wir bei einem Fiat Grande Punto hängen geblieben. (Alternativ wäre ein VW Polo interessant gewesen). Inzwischen haben wir uns kurzfristig zwei Punto angesehen:

Ein Fahrzeug stand bei einem Opel Händler. Erstzulassung 2009, ca. 36 000 km, Basisausstattung, 65 PS, WR und SR. Mit einem Jahr Garantie 4500 Euro. Sehr gepflegt, innen wie außen praktisch nichts zu beanstanden. Ein Blick in den Motorraum offenbarte jedoch angefressene Dämmung, was der Händler mit den Worten "da war mal wieder der Marder drin" abtat. Eine Probefahrt folgte und mir fiel dabei auf, dass der Motor im unteren Drehzahlbereich (um 2000) leicht ruckelig den Vortrieb brachte.

(Ich fahre selbst einen Kia Ceed mit 125 PS und kann den im Stadtverkehr unproblematisch im sechsten Gang fahren (1500 - 2000 UPM). Leichtes Gasgeben nimmt der Motor "weich" an. Der Fiat machte bei ca. 2000 bis 3000 UPM den Eindruck, als würde ich bei Leerlaufdrehzahl beschleunigen wollen. Mich hat das etwas irritiert und leider fehlt mir ein Vergleich.)

Gestern haben wir uns einen zweiten Punto angesehen. Ebenfalls von 2009, ca. 71000 km auf der Uhr, Basisausführung mit 65 PS. Mit knapp 4000 Euro von Privat im Internet angeboten. Da ich spontan zur Besichtigung fuhr: Das Auto hatte unzählige kleinere Beschädigungen am Lack, mal vorn, mal hinten, mal dort angestoßen und mal hier. Der Verkäufer ließ die meisten Reparaturen von einem Freund durchführen. Prinzipiell sah das in Ordnung aus (wir konnten das Auto von unten betrachten). Eine Probefahrt (Motor bereits warmgefahren) hinterließ einen positiven Eindruck. Im Gegensatz zum ersten Punto konnte ich kein Ruckeln feststellen. Es schien "normal". Ich bot anschließend an, maximal 3500 Euro dafür zu bezahlen. Denke aber im Nachhinein, dass tendenziell 3200 Euro angemessen gewesen wäre. Es fehlten ein Satz zweite Felgen, der Schlüssel mit FFB war repariert und die Frontscheibe hatte rechts mehrere Kratzer ...

Was denkt ihr zu den beiden Angeboten und was sollte ein gepflegter Punto mit ca. 50 000 km, Erstzulassung 2009/2010, WR+SR, Grundausstattung und 65 PS Motor kosten? Worauf hätte ich unbedingt achten müssen (typische Mängel bei diesem Fahrzeugalter)?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »marco82« (30. Mai 2015, 10:00)


T.J

Punto-Fahrer

  • »T.J« ist männlich

Beiträge: 160

Aktivitätspunkte: 860

Dabei seit: 21.01.2014

Wohnort: Kreis Stade

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Samstag, 30. Mai 2015, 11:50

Moin

Mit dieser Auswahl würde ich das Limit bei 4000€ ansetzen.
Dann muss das Fahrzeug aber auch 1a gepflegt und gewartet worden sein sonst direkt Preis drücken.

Das zweite Angebot hat ja etwas mehr gelaufen und paar Macken wie du sagst. Max. 3500 eher weniger ..

Sonst auf Domlager, kaputte Koffeeraumschlösser (Display zeigt dann ständig an er sei offen), Stoßdämpfer-Federn achten.
Mehr fällt mir gerade nicht zu den typischen Macken ein.

Wäre ein Panda nicht auch etwas für deinen Vater ?

Ich mein mit 75 bevorzugt man sicher bequemen Einstieg und gute Übersicht.

Gibt es auch mit einer ausreichenden Maschine und sind teilweise günstiger als vergleichsweise Punto.

Will euch nicht vom Punto abbringen nicht falsch verstehen, nur ein kleiner Anstoß. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »T.J« (30. Mai 2015, 12:01)

Mein Grande Punto: ´09 GP Sport in Exotica Red, 1.4 T-Jet ..


marco82

Mitgliedschaft beendet

3

Sonntag, 31. Mai 2015, 13:14

Hallo. Danke für deine Einschätzung. Einen Panda schlage ich meinem Vater mal vor, glaube allerdings das ihm der nicht gefallen wird. Polo und Fox sind inzwischen ganz raus. Ich muss sagen er hat sich inzwischen auch auf einen Fiat Punto eingeschossen. Leider sind die Angebote in näherer Umgebung sehr verstreut und ich weiß im Moment nicht, welches Fahrzeug wir als nächstes ansehen sollten.

marco82

Mitgliedschaft beendet

4

Sonntag, 31. Mai 2015, 14:36

Habe jetzt die folgenden Angebote in meine Liste aufgenommen:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=206559205

Weiß nicht ob ich den auf unter 4500 Euro gedrückt bekomme? Klingt ansonsten ziemlich ordentlich, vor allem wenn der Zahnriemen auch gewechselt wurde.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=207255292

Das klingt ebenfalls gut. Preis ist sicherlich angemessen.

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=195064743

Mit der roten Lackierung eventuell schwierig. Aber der Motorraum sieht hier sehr gepflegt aus.

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=271251500

Mit knapp 90.000 Kilometer etwas viel runter, allerdings HU/AU, Inspektion, Zahnriemen neu. Klingt gut!


Was denkt ihr? Leider ist keines der Angebote in der Nähe. Muss immer 80+ Kilometer fahren.

Fiatracer88

Punto-Meister

Beiträge: 1 348

Aktivitätspunkte: 6 800

Dabei seit: 13.06.2012

Danksagungen: 228

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Mai 2015, 17:36

Ein Fahrzeug stand bei einem Opel Händler. Erstzulassung 2009, ca. 36 000 km, Basisausstattung, 65 PS, WR und SR. Mit einem Jahr Garantie 4500 Euro. Sehr gepflegt, innen wie außen praktisch nichts zu beanstanden..... Eine Probefahrt folgte und mir fiel dabei auf, dass der Motor im unteren Drehzahlbereich (um 2000) leicht ruckelig den Vortrieb brachte.

Sorry, aber Was erwartest du? Das Auto wiegt über 1Tonne und hat 65 PS aus 1242 Kubik ! :huh:
2. war der Wagen auch Warmgefahren? wie lange stand der Wagen beim Händler schon?

(Ich fahre selbst einen Kia Ceed mit 125 PS und kann den im Stadtverkehr unproblematisch im sechsten Gang fahren (1500 - 2000 UPM).

Schön. Das geht mit meinem Punto auch.... der hat aber 126Kubik, 8 Ventile, ein Turbo und 70 PS mehr.


Resultat: Kauf das ding vom Händler und freut euch...

Hansi

Mitglied

Beiträge: 13

Aktivitätspunkte: 70

Dabei seit: 02.06.2015

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 3. Juni 2015, 13:42

Ein Fahrzeug stand bei einem Opel Händler. Erstzulassung 2009, ca. 36 000 km, Basisausstattung, 65 PS, WR und SR. Mit einem Jahr Garantie 4500 Euro. Sehr gepflegt, innen wie außen praktisch nichts zu beanstanden. Ein Blick in den Motorraum offenbarte jedoch angefressene Dämmung, was der Händler mit den Worten "da war mal wieder der Marder drin" abtat. Eine Probefahrt folgte und mir fiel dabei auf, dass der Motor im unteren Drehzahlbereich (um 2000) leicht ruckelig den Vortrieb brachte.

Du hast ja 1 jar Garantie drauf, was soll da schon schiefgehen ? Bei Opel kriegt man meist noch 10% Rabatt und dann passt das sicher. :thumbsup:

bebel78

Punto-Fan

  • »bebel78« ist männlich

Beiträge: 57

Aktivitätspunkte: 305

Dabei seit: 25.03.2014

Wohnort: Eppstein

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 3. Juni 2015, 13:56

Schon mal überlegt einen Neuwagen mit Tageszulassung zu kaufen? Ich habe vor einiger meinen Punto mit 50km für 7890 € gekauft (mit Klima&Radio) und habe es bislang nicht bereut. Bei den großen Autobörsen fangen Tageszulassungen aktuell sogar bei ca. 7500 € an...
Some people believe football is a matter of life and death, I am very disappointed with that attitude. I can assure you it is much, much more important than that. Bill Shankly 1981

Mein Grande Punto: Grande Punto 1.2 Actual in grigio Metallic, no tuning


marco82

Mitgliedschaft beendet

8

Mittwoch, 1. Juli 2015, 11:19

Danke für eure Antworten. Das Budget war maximal 5 000 €, weswegen Tageszulassungen, Jahreswagen usw. nicht in greifbarer (Kosten) Nähe waren. Inzwischen haben wir einen Grande Punto 1.4 mit 77 PS, rund 80 000 Kilometer auf dem Tacho und Baujahr 2009 gekauft.

Zu den von mir eingangs beschriebenen Problemen mit dem Durchzug: Ich bin nach dem o. g. (erster Beitrag) 65 PS starken Punto einen weiteren mit ebenfalls 65 PS gefahren. Der hatte absolut kein Problem bei untertouriger Fahrweise und ich hab es bei einer Probefahrt regelrecht übertrieben. Bei einem weiteren Punto und für diesen haben wir uns auch entschieden, war das ebenfalls unproblematisch.

Der Punto kommt zwar nur langsam vorwärts, wenn ich bspw. im fünften Gang bei 50 Stundenkilometer beschleunige, aber gleichmäßig und das ist beim von mir gefahrenen Kia genauso. Das Ruckeln hatte also einen anderen Hintergrund und ich vermute rückblickend, dass hier die Zündkerzen oder eventuell die Zündspule hätten ausgetauscht werden müssen. Hätte mir der Händler nicht versucht meinen Eindruck auszureden und wäre der Sache nachgegangen, dann wäre das anders gelaufen. Inzwischen hat sich das aber erledigt. :)

Hydro

Moderator

Beiträge: 6 690

Aktivitätspunkte: 34 040

Dabei seit: 17.04.2011

Wohnort: NRW

W A F
-
V * * *

Danksagungen: 603

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Juli 2015, 11:43

Autos kaufen ist dann wie Schuhe kaufen, ohne Ausprobieren geht der Kauf dann schief.
Hydro's Oilburner
Fiat Ecu Scan - Mes/Fes
Es tut mir leid, wenn ich eure Erwartungen nicht erfülle, aber meine sind mir wichtiger! (Unbekannt)

Mein Grande Punto: 1,3 M-Jet, 90PS, nachgerüstet-NSW, Sitze+Spiegel beheizt, Fenster+Dreiecksfenster getönt, Alu Fußstütze+Pedalen, Tomason TN1 8-17" 215/45, Pioneer Aktiv Sub, Bilstein Gewindefahrwerk B14


Legende:

Forum enthält keine neuen Beiträge
Forum enthält neue Beiträge
Forum ist geschlossen
Forum ist ein externer Link

Anzeigen